Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Natatoria

Inselbademeister

  • »Natatoria« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Wohnort: Dortmund

Beruf: ehem. Krankenpfleger, jetzt Dipl.-Pädagoge

Danksagungen: 0 / 40

  • Nachricht senden

1

Samstag, 5. Dezember 2015, 00:25

Anemone mit langen Tentakeln

Hallo zusammen,

ich habe mir mit einer Koralle auf einem Ablegerstein eine Anemone eingeschleppt. Diese hat sich beim Durchzwängen surch das Gitter der Strömungspumpe mechanisch in 3 Teile zerteilt. Um welche Anemone es sich handelt, weiß ich nicht. Morgen werde ich mal versuchen, ein Bild zu machen. Derzeit ist das Wasser durch Zeolith zu trüb. Die Anemone sieht an der Basis rötlich-violett aus, die Polypen grünlich-gelb. Zwei der Teilstücke haben sich an einem Stück LS festgesetzt und wachsen rasch. Innerhalb von ca. 2 Wochen ist die Anemone ca. doppelt so groß geworden, aktuell etwa wie ein Nagel des Kleinfingers.

Heute abend sehe ich an einer Anemone eine blasige Auftreibung, daheraus hauchdünne, mehrere Zentimeter lange Tentakel. Soll ich die Anemonen entfernen, bevor sie sich zu sehr vermehren und Schaden anrichten?

Update:

Ich habe jetzt beim TWW den Stein mit den Anemonen entfernt, abgekocht, abgebüstet und wieder ins Becken gesetzt. Sicher ist sicher, die Tentakel haben vorbeischwimmende Garnelen ganz schön geärgert.

Die Weichkorallen von Oliver (quad) sind gestern angekommen und wurden direkt ins Becken gesetzt. Auch an dieser Stelle nochmal herzlichen Dank dafür :drinks: .
Signatur von »Natatoria« Viele Grüße und bis bald,
Marcus : tauchen :

Liste meiner gepflegten Korallen --> Profil

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Natatoria« (5. Dezember 2015, 13:28)


Speedolino

Nudelwasserpanscher

Beiträge: 43

Wohnort: Landshut

  • Nachricht senden

2

Samstag, 5. Dezember 2015, 23:38

Hallo,

die meisten freuen sich, wenn Sie eine kostenlose Anemone erhalten.

Warum Du gleich den Stein abkochst und die Anemone vernichtest ist mir gerade schleierhaft.
In der Regel sind Anemonen nicht bösartig.

Gruss Jürgen
Signatur von »Speedolino« Mich kann man nicht beschreiben, mich muss man "live" erleben
:scare2:

Natatoria

Inselbademeister

  • »Natatoria« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Wohnort: Dortmund

Beruf: ehem. Krankenpfleger, jetzt Dipl.-Pädagoge

Danksagungen: 0 / 40

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 6. Dezember 2015, 01:04

Hallo Jürgen,

ich habe mich zuerst auch über die kostenlose Beigabe gefreut. Die beiden Anemonen hatten etwa einen Durchmesser von je 0,5 cm.
Aus blasigen Auftreibungen an den Polypen kamen hauchdünne, etwa 6-7 cm. lange Nesselfäden. Immer wenn Garnelen oder die Zwergkaiser von den Fäden berührt wurden, schossen sie wie ein Pfeil durch das Becken. Ich möchte gar nicht wissen, wie das Ausmaß der Nesselfäden wäre, wenn die Anemonen mehrere Zentimeter groß sind. Dass will ich den Garnelen und Fischen nicht zumuten ;( .
Signatur von »Natatoria« Viele Grüße und bis bald,
Marcus : tauchen :

Liste meiner gepflegten Korallen --> Profil

Beiträge: 1 362

Wohnort: Monschau

Beruf: Rentner

Danksagungen: 31 / 0

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 6. Dezember 2015, 11:11

:will3: Marcus

Mach doch mal bitte ein bild von der anemone damit man mal sieht um was es geht.
Signatur von »DSB 05« Schöne Grüsse
Rolf :thumbsup: :drinks:

Natatoria

Inselbademeister

  • »Natatoria« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Wohnort: Dortmund

Beruf: ehem. Krankenpfleger, jetzt Dipl.-Pädagoge

Danksagungen: 0 / 40

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 6. Dezember 2015, 12:03

Guten Morgen Rolf,

die Anemonen existieren ja nun nicht mehr, auf einem Bild konnte man auch nichts erkennen, zum Einen waren sie zu klein (max. 0,5 cm., eher kleiner), zum Anderen hatten sie nahezu die selbe Farbe wie der Stein. Nach dem Entnehmen aus dem Aquarium war auch nur noch ein winziger gallertartiger Fleck auf dem Stein zu sehen.

Ich vermute auch nur, dass es sich um eine Anemone handelte, da das Wesen sich bewegte und den Standort wechselte.
Signatur von »Natatoria« Viele Grüße und bis bald,
Marcus : tauchen :

Liste meiner gepflegten Korallen --> Profil

Mirakelbarsch

unregistriert

6

Sonntag, 6. Dezember 2015, 20:26

Hallo Marcus,

dein Sorge, dass eine Anemone gesunden und fitten Fischen schaden könnte ist unbegründet. In der Regel werden fitte Fische bzw. Garnelen von Anemonen nicht belästigt.

Viele Grüße
Birgit :)

Ähnliche Themen

Counter:

Klicks gesamt: 11 846 350 Klicks heute: 14 726