Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Martin Hi.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 125

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

1

Freitag, 6. November 2015, 10:28

Zooplankton wo erwerben?

Hallo Leute,
nachdem mir mal wieder fast die gesamt Brut meiner
Canthigaster valentini eingegangen ist, trotz gut angereicherter
kleinster Brachionus und kleinen Tisben sowie recht hygienischen
Zuständen, würde ich gerne mal anderes Futter ausprobieren. Immer wieder
lese ich von Algagen, Muschellarven und anderem mehr aber nirgendwo
kriegt man etwas, oder? Gibt es hier jemanden, der einen guten Link hat
oder der vielleicht selbst wenn auch nur kleinste Mengen sehr kleines
Zooplankton gegen Bezahlung abgeben kann?
Meine Kugelfische laichen immer wieder ab und ich würde es so gerne mal mit anderem Futter probieren...
Martin

Karin

widerwärtiger Blennietreiber

Beiträge: 955

Wohnort: Dreieich

Danksagungen: 46 / 0

  • Nachricht senden

2

Freitag, 6. November 2015, 11:27

Hallo Martin,

also Algagen muß nicht sein. Da wird es richtig teuer und zumindest den 0815 Krempel wie Brachis und diverse Cops kriegst du hier in Deutschland auch so.
Ich nehme auch mal an, dass du damit weiterzüchten möchtest, also fällt so ein exotischer Spaß wie Muschellarven weg.

Qualitativ sehr überzeugend ist:
http://www.plankton-zoo.de/
oder
https://www.meerwassershop.de/

Außerdem kannst auch mal im KölleZoo schauen, die bieten Lebendfutterbeutel mit diversen Cops an. Allerdings ist Calanus nicht ganz so einfach und ergiebig.
Und "hygienisch" würde ich das nicht nennen, die Beutel liegen ja meist schon eine Zeit rum und riechen auch entsprechend.
Signatur von »Karin« Schöne Grüße
Karin

Beiträge: 27

Danksagungen: 0 / 5

  • Nachricht senden

3

Freitag, 6. November 2015, 12:53

kann ich von den angebotenen Zooplankton mehrere kulturen in mein algenrefugium geben, so dass die popuplation dort am leben gehalten werden kann? also so, dass sie sich in einem maße vermehren können, dass es nicht überhand nimmt und trotzdem für das hauptbecken als zusätzliche futterversorgung dienen kann? und das ohne riesen viel phytoplankton für dessen ernährung... können die sich dann durch die vorhandenen algen am leben halten?
und wird eigentlich, wenn ich die scheiben putze, die umher fliegenden algen als phytoplankton genutzt?

  • »Martin Hi.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 125

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

4

Freitag, 6. November 2015, 17:04

moin,
also ich habe hier ja sowohl zwei versschiedene brachionus, tisben und tigriopus, die sind aber alle zu groß bzw. haben das falsche verhalten, werden jedenfalls nicht gefresse. was anderes gibt es auf den beiden webseiten ja auch nicht. von calanus als kultur habe ich bisher noch nichts gesehen oder gehört, da die ja aber noch größer werden und die kultur sicherlich sehr schwierig ist, wär das wohl nichts für mich. kölle zoo gibts in hamburg nicht, kann mir aber nicht vorstellen, dass der ein besseres angebot an copepoden hat als die spezialisierten meerwassershops, oder?
es gibt ja aber noch soooo viele andere copepode. hält denn niemand von euch eztwas anderes als die oben genannten?
martin

Karin

widerwärtiger Blennietreiber

Beiträge: 955

Wohnort: Dreieich

Danksagungen: 46 / 0

  • Nachricht senden

5

Freitag, 6. November 2015, 17:12

Hallo Martin,

was ist denn kleiner als Brachionus? Wenn du kleinere Futtertiere brauchst, kommst du ums Filtern nicht rum. Dann verfütterst du nur die Nauplien der Copepoden.
Selbst bei Algagen gibt's da nix kleineres.
Signatur von »Karin« Schöne Grüße
Karin

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 119

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

6

Freitag, 6. November 2015, 17:29

Moin Martin,
die C5-Brachis sind winzig, wenn du die noch aussiebst, siehst du sie kaum noch:
https://www.meerwassershop.de/plankton/1…-mit-tisbe?c=11

Gibt's mit oder ohne Tisbe...
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

efyzz

Elektroangler

Beiträge: 1 547

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

7

Freitag, 6. November 2015, 17:32

Mahlzeit,

sorry Martin, ich schließe mich hier einfach mal an 8)

Ich arbeite ja noch immer am Einstieg in die Plankton-Zucht. Copepoden wären schon mal toll :)
Aber um diese Jahreszeit verdammt schwer zu kriegen.

Wenn jemand etwas abzugeben hat, würde ich mich sehr freuen!
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

  • »Martin Hi.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 125

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

8

Freitag, 6. November 2015, 17:36

moin,
c5 brachionus habe ich auch, ich siebe auch aus, aber der kram wird nicht gefresssen, das ist das problem. bestimmte copepoden sind schon kleiner als tisben und erst recht als tigriopus, selbst wenn ausgesiebt. die brachionus werden vermutlich nicht aufgrund ihrer größe sonder aufrgund ihres ruhigen verhaltens nicht gefressen. wissen tu ich das natürlich nicht. ich sehe meine larven aber nie fressen und sie sterben nach wenigen tagen, ganz im gegensatz zu meinen anemonenfisch- oder leierfischlarven. daher gehe ich davon aus, dass sie etwas anderes brauchen. freischwimmende cops wären z.b.interessant...
martin

Karin

widerwärtiger Blennietreiber

Beiträge: 955

Wohnort: Dreieich

Danksagungen: 46 / 0

  • Nachricht senden

9

Freitag, 6. November 2015, 17:38

Du verstehst schon, was ich mit aussieben meine?
Die adulten Tiere werden hier nicht verfüttert, sondern die deutlich kleineren Nauplien (Tisbe z.B. ab 55 micro).
Die schwimmen auch frei im Wasser.
Signatur von »Karin« Schöne Grüße
Karin

Karin

widerwärtiger Blennietreiber

Beiträge: 955

Wohnort: Dreieich

Danksagungen: 46 / 0

  • Nachricht senden

10

Freitag, 6. November 2015, 17:41

Kleinere als Tisbe sind Nitokra
http://www.plankton-zoo.de/shop/zooplank…uct-12991693030

aber auch da kleben die adulten Tiere auf dem Boden.
Signatur von »Karin« Schöne Grüße
Karin

  • »Martin Hi.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 125

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

11

Freitag, 6. November 2015, 17:55

moin karin,
ja, ich habe dich verstanden.so mache ich es auch. aber auch ausgefilterte tisben wurden nicht gefresssen. notocra habe ich noch nicht verssucht, sind in dem shop in dem link aber auch ausverkauft. sobald ich welche kriege, werde ich die auch mal ausprobieren, mache mir aber wenig hoffnungen. bräuchte mal was ganz anderes...
martin

Henning

...........

Beiträge: 16 682

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

12

Samstag, 7. November 2015, 08:40

Wenn jemand etwas abzugeben hat, würde ich mich sehr freuen!

Plankton oder Copepoden ?
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »Martin Hi.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 125

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

13

Samstag, 7. November 2015, 09:11

moin henning,
copepoden gehören ja auch zum plankton und brachionus habe ich ja. was für zooplankton, das weder copepode noch brachionus ist, hast du denn? an muschel- und seeigellarven wäre ich ganz besonders interessiert, da mit ihnen schon besondere nachzuchterfplge gelungen sind, aber die hat man auch nicht mal eben so, oder?
martin

Henning

...........

Beiträge: 16 682

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

14

Samstag, 7. November 2015, 09:18

Hallo Martin

Entschuldige, wen ich Plankton lese ist dies für mich Phytoplankton und den Rest teile ich dann eben auch dem Zooplankton zu.
Beim Phyton ist es Isochrysis und Nannochloropsis
Beim Zoo diverse Copsarten
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »Martin Hi.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 125

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

15

Samstag, 7. November 2015, 14:50

moin,
und was für verschiedene cops hast du so? vielleicht ist ja etwas bei, was ich mal ausprobieren könnte?
martin

Henning

...........

Beiträge: 16 682

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

16

Samstag, 7. November 2015, 18:11

Hallo Martin

Meine Produkte habe ich vor Jahren hier erworben, respektive wen mir hier wieder mal eine Eingeht, Bestelle ich mir wieder neu.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning