Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »dr@gon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 205

Danksagungen: 20 / 0

  • Nachricht senden

1

Montag, 2. November 2015, 22:07

Nachfüllautomatik Frischwasser

Hallo Leute...

ich bin gerade dabei mein neues Becken 160x70x60 cm neu einzurichten. Mein Filterbecken sind 160 Liter.
Nun suche ich eine gute bewerte Nachfüllautomatik um mein Verdunstungswasser nachzufüllen. Vor allem wenn mal wieder ein Urlaub ansteht. Welche Erfahrungen habt ihr bisher gemacht?
Signatur von »dr@gon« Gruss Michael

Der Neid und Frust der Anderen, macht jede vernünftige Kommunikation kaputt !!!

Beiträge: 437

Wohnort: Dortmund

Beruf: Produktspezialist ZV / Vertrieb

Danksagungen: 7 / 0

  • Nachricht senden

2

Montag, 2. November 2015, 22:32

Hai,

ich nutze schon seit Jahren den Tunze Osmolator. Bin absolut zufrieden und hatte noch keine Probleme.
Signatur von »chrille« Viele Grüße

Christian

Chrilles Raumteiler(chen) - Standzeit 09/12-01/15

3

Montag, 2. November 2015, 22:43

Hi
Hab momentan das von Pacific Sun im Einsatz . Kostet 99 Euro und ist einstellbar in verschiedenen Intervallen und mit optischem Sensor.
Find ich klasse .
http://www.salzwasserwelten.de/allgemein…chfuell-system/
LG ronny

  • »dr@gon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 205

Danksagungen: 20 / 0

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 3. November 2015, 15:56

Hallo

danke für die Antworten. Da habe ich doch wenigstens einen Anhaltspunkt was ich suchen muss.
Signatur von »dr@gon« Gruss Michael

Der Neid und Frust der Anderen, macht jede vernünftige Kommunikation kaputt !!!

Guido

Moderator

Beiträge: 1 697

Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 3. November 2015, 18:39

Hallo Michael,

bei mir ist auch ein Tunze Osmolator im Einsatz, dieser steuert über den Anschluss wo eigentlich die Pumpe dran kommt, ein Relais an, welches ein Magnetventil schaltet welches zwischen Wasserhahn und Osmoseanlage ist.

Das Relais habe ich weil der Ausgang des Osmolators 12V (?) hat und das Magnetventil 240V, dieses ist spannunglos geschlossen, macht also nur auf wenn ein Signal vom Osmolator kommt.

Gruß Guido
Signatur von »Guido« Laß dir aus dem Wasser helfen, oder du wirst ertrinken, sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf den Baum.

wasserlöwe

Riffleuchten-Begeisterter

Beiträge: 262

Wohnort: Zirndorf

Beruf: Berater

Danksagungen: 5 / 4

  • Nachricht senden

6

Montag, 9. November 2015, 23:52

Hallo,
habe in 7 Aquarien im Süß- und Meerwasserbereich im Laufe der Zeit diverse Nachfüllautomatiken im Einsatz gehabt, mit und ohne optische Soensoren. Hatte immer kleine Becken bis max 300 Liter
Mein Fazit:
Vieles brauchbar, bei den Nachfüllautomatiken, die auf den gleichen Basis aufbauen - findet man im Markt unterschiedlich gelabelt (3 Sensoren, ein Infrarot, ein Schwimmer, ein gegossener) gab es ab und an Probleme mit dem Technikmodul - defekt, und manchmal war die Unterbringung im Technikbecken schwierig - der Infrarotsender spinnt gern mal in der Nähe des Eiweißabschäumers (10-15cm Entfernung) - füllt ohne zu stoppen oder füllt gar nicht.
Heute fahre ich im Süßwasser - gemessen im Hauptbecken - mit Infrarot - geht gut, und im Meerwasser Osmolator nano. Ist zwar einfach, funktioniert aber tadellos, wenn man einen Punkt beachtet: die Magneten sind so stark, dass man bei dünneren Glasstärken (Technikbecken) noch etwas zwichen die Magneten setzen muss, da sonst der Schwimmer in sehr selteten Fällen hängen bleiben kann. Ich nutze hier ein kleines Stück Pappe. Läuft seit einem Jahr völlig störungsfrei.
Signatur von »wasserlöwe« Salzige Grüße
Sven. ><((((((*>

( Eheim,270l, 65x65x65, + Technikbecken, ATI Sirius X2, Maxspect 150, Nyos Quantum 120, Red Dragon Mini Speedy 3, UV JBL 36W, Ozon, Coral Box Mini Reactor 80 Pellets, ATI Essentials, Nopox)

  • »dr@gon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 205

Danksagungen: 20 / 0

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 10. November 2015, 09:11

Hallo Sven...

danke für deine Infos. Im Moment kann ich mich noch für kein konkretes Modell entscheiden. Aber eure Ratschläge werde ich mit einbeziehen!!! :D
Signatur von »dr@gon« Gruss Michael

Der Neid und Frust der Anderen, macht jede vernünftige Kommunikation kaputt !!!

Beiträge: 20

Wohnort: Berlin

Beruf: macht warm

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 10. November 2015, 10:18

Hallo Michael,

ich habe das Reefill System von Aqua Media im Einsatz.
Funktioniert sehr genau und sicher, Montage war einfach und als Rundumsorglospaket kann ich es nur empfehlen.

http://www.aqua-medic.de/index.php?r=cat…t&id=328&cid=53

Gruß aus Berlin

Peter
Signatur von »Peter2.0« Gruß aus Berlin

Peter

Ähnliche Themen

Counter:

Klicks gesamt: 11 846 059 Klicks heute: 14 435