Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Kiru(Torsten)« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Wohnort: Essen

Beruf: Gesundheits und Krankenpfleger

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 1. November 2015, 14:58

AquaMedic Evo1000 HangOn Abschäumer

Hier möchte ich Euch kurz den AquaMedic Evo1000 vorstellen.

Der Evo1000 ist eine geringfügig überarbeitet Version des bekannten AquaMedic Blue1000, dies bezieht sich auf die ganze aktuelle Evo Series.
Der Evo1000 ist bis auf den Antrieb, baugleich mit der Vorgänger-Version.
Verwendung als HangOn Abschaümer am Beckenrand, oder im Filtersumpf der Unterschrankfilteranlage.
Optisch wurde das blau durch schwarz ersetzt, technisch gibt es sinnvolle Verbesserungen.

Der Zusammenbau erfolgt nach Anleitung in wenigen Schritten, das meiste ist selbstklärend.
Besitzer des Blue erledigen das wahrscheinlich blind.
Der Abschäumer macht einen wertigen Eindruck, alles passt gut zusammen.
Die Druckwinkel am Einlauf werden zusammen gesteckt, und halten via Silikondichtung ineinander, das wirkt schon etwas wackelig.
Hier wäre ein Fortschritt Richtung fester Verbindung ein Zusatz Boni gewesen.
Ebenfalls hätte man jetzt auch die Möglichkeit nutzen können den Korpus, Druckwinkel und Ablaufbögen Lichtdicht zu entwickeln.
Um ein Veralgen der Licht-zugewandten Teile zu verzögern.



Der Trend dem viele Hersteller folgen, elektronisch regelbare Pumpen zu verwenden kommt auch hier zum Zuge.
Verwendung findet eine AquaMedic DC Runner 1.2 mit max 12W Verbrauch und 1200l/h Leistung bei 24V Spannung, und Trockenlaufschutz.
Bekannt war mir diese Pumpe schon von Jebao.
Hier hatte sie in der Coralbox D300 gewerkelt und das leise und wartungsarm, nach dem Dispergator Prinzip.

Die Pumpe ist ist für ihre Verhältnisse klein und kompakt, und fällt im HangOn Betrieb nicht störend ins Auge.
Die Pumpe lässt sich komplett zum warten und reinigen zerlegen, hier auch ein Blick auf das Nadelrad.
Das unterscheidet sich etwas zu der Jebao Version, die Nadeln sind etwas länger und spitz zulaufend.
Bei der Jebao waren die Nadeln kurz und abgeflacht, dies sorgt aus meiner Perspektive für noch feinere Blasen bei AquaMedic.


Die Pumpe wird über einen externen Kontroller gesteuert, dieser kann dank insgesamt langer Zuleitungen am gewünschten Platz angebracht werden.
Über den Kontroller lässt sich der Durchfluss in 8 Stufen regeln, zudem gibt es eine Pausetaste zur Fütterung oder mal schnell den Schaumtopf zu reinigen.
Über die Leistungsstufen lässt sich bedingt auch etwas der Wasserstand regulieren, also feuchter oder trockener abschäumen.
Am Abschäumer selbst gibt es hierzu noch den Schieber am Auslauf, um den Wasserstand in der Reaktionskammer zu regeln.
In meinem Fall steht der Schieber schon ganz auf und der Kontroller auf Stufe 6 plus Schaumhalsverlängerung, da es sonst einfach zu feucht wird.
Hier kann dann bis zu einem gewissen Punkt am Kontroller geregelt werden, unter Verschlechterung der Luftleistung.
Also nur bedingt zum Wasserstandregulieren geeignet, das bewirbt der Hersteller ja auch nicht und ist auf meinen Erfahrung gewachsen.
Der Kontroller wird mittels 3 Poligen Steckverbinder und Überwurfmutter inkl. Dichtung an der Pumpe angeschlossen, das ist eine bewährte und Haltbare Lösung.


Der Evo1000 benötigt nicht lange um den ersten Schaum in den Topf zu beförden, dieser fällt Anfang noch recht feucht aus.
Innerhalb 24/h legt sich das wieder und es wird entsprechend der Gewählten Einstellung abgeschäumt.
Dreck schadet nicht, Feststoffpartikel die sich am Konus des Schaumtopfes bilden sorgen nach der Leerung des gleichen für ein stabiles Schaumbild.
Blitzblank geschrubbt der Optik wegen benötigt das Einlaufen wieder eine gewisse Zeit.

Der Schaumtopf fasst gute 600ml Flotat das ist ordentlich, die Reinigung ist simpel.
Das lässt sich vom Korpus nicht sagen, hier werden Schlauchbürsten und kleine Hände benötigt.
Die Auslaufkammer zu reinigen ist so gut wie unmöglich, hier bilden sich dem entsprechen Algen und Belege die kaum mechanisch zu entfernen sind.
Wirklich nötig ist die Reinigung im ganzen des Korpus aber nicht, falls man den Abschäumer einlagern oder verkaufe möchte kann man immer noch ein Essig oder Chlor Bad anwenden.


Insgesamt ein wirklich guter und leistungsstarker HangOn Abschäumer, der im Vergleich zum Vorgänger laut Hersteller nochmal 20% mehr Leistung bei geringerem Verbrauch draufpackt.
Je nach Besatz für Aquarien bis 500 Liter geeignet.
Die Bedienung und Einstellung über den Kontroller ist ein sinnvolles und praktisches Feature.
Abzüge in der B-Note in Bezug auf Reinigung des klaren Acryls.
Ohne Wertung für Optik und Größe, dies liegt im Auge des Betrachters.
Ich kann einen HangOn Abschäumer halt nicht unsichtbar am Beckenrand unterbringen.
Immerhin bleibt die Möglichkeit bei Anschaffung eines Technikbeckens, diesen dort unterzubringen und ist nicht gezwungen sich nach einem neuen Gerät um zu sehen.
Der Hersteller gibt eine Garantie über 12 Monate.
Signatur von »Kiru(Torsten)« Gruß
Torsten

Form follows function

amcc

stv. Admin und Moderator

Beiträge: 1 978

Wohnort: Weilerswist

Beruf: Informatiker

Danksagungen: 23 / 14

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 1. November 2015, 17:49

Danke für deinen Bericht.
Ich bin mit meinem Blue 1000 sehr zufrieden.
So langsam kommt er aber in die Jahre; und dein Bericht motiviert mich geradezu, hier mal eine Ersatz Beschaffung zu tätigen.
Praktischerweise kann man den alten ja dann als "spare part" nutzen; du sagst ja, dass der Korpus weitestgehend baugleich ist.
Signatur von »amcc« Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)
-------------------
Salzige Grüße
Achim

  • »Kiru(Torsten)« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Wohnort: Essen

Beruf: Gesundheits und Krankenpfleger

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 1. November 2015, 19:41

Hallo Achim,

Ja den Blue kannst du als Spender hernehmen.
Absolut Identisch, eine Garnitur extra Druckwinkel z.B hab ich schon hier.
Bestellt hab ich die vom Blue.
Im schwarzen steht sogar der alte Name
Preis/Leistung ist Top aktuell um die 175€
Signatur von »Kiru(Torsten)« Gruß
Torsten

Form follows function

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 886

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 1. November 2015, 20:08

Hallo Torsten

Vielen Dank für diesen sehr ausführlichen Bericht, und für rund 175 € kann man wirklich nicht meckern.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Henning

...........

Beiträge: 16 413

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 1. November 2015, 21:04

Hallo Torsten

Danke für deinen sehr ausführlichen Produkte Test.
Muss mich da langsam auch mal um so einen AS umschauen. :yes:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Counter:

Klicks gesamt: 11 512 933 Klicks heute: 12 470