Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nuby

User

  • »Nuby« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 496

Wohnort: Bellenberg

Danksagungen: 49 / 61

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 27. Oktober 2015, 08:14

Sirius X1 Programme

Seit dem WE beschäftige ich mich mit den Lampen.

Nach Einstellung der Uhrzeit läuft nun ein automatisches Programm.
Kann ich das laufen lassen? Kennt das jemand?
Oder sollte ich die Einstellungen zum Einfahren verändern?
Habe von Licht mal so was von keine Ahnung......
Es gibt ja auch ein SPS/LPS Programm. Taugt das was?
Oder hat jemand eine gute Einstellung für LPS/SPS-Becken und kann das empfehlen? :bye: :bye:

Danke Euch :bye:
Signatur von »Nuby« Liebe Grüsse
Bettina
:bye:

Beiträge: 1 129

Wohnort: FFM

Danksagungen: 1 / 27

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 27. Oktober 2015, 12:20

Moooooooinsen Bettina,
is ja wie mit allem nech :wink: gibt unterschiedliche Meinungen.
Über die "vorgefertigten Programme" kann ich dir leider nichts sagen, nutze die auch nicht
denke allerdings das sich ATI etwas dabei gedacht haben wird.


Manche sagen Rot komplett raus (Algenproblem), andere sagen rot rein :unknown: ich hab kein rot an
(trotzdem Algen, bin aber ja auch noch in der Einlaufphase oder so)
Bin allerdings auch noch nicht mit den Einstellungen meiner beiden Lampen durch,
laufen auf 74% zur Mittagszeit, is mir aber noch zu blaulastig.
Will aber nicht zuviel auf einmal verstellen, kennste ja, dann findet man evtl
hinterher nicht mehr durch, falls ein neues Algenproblem auftritt.

Bin gespannt auf weitere, hilfreiche Tipps die evtl auch für mich was wären
Signatur von »dickhund« Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

LG Anja

Henning

...........

Beiträge: 16 714

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 27. Oktober 2015, 19:00

Hallo Bettina

Auf der Betriebsanleitung findet man nur diese Aussage.

Zitat

Nach der Auswahl öffnet sich die werksseitige eingestellte Vorprogrammierung. Die maximale Intensitiät ist bei diesem auf 60% eingestellt um den Tieren eine sanfte Anpassung zu ermöglichen.


Wie welcher Kanal aber in der Leistung eingestellt ist habe ich nicht gefunden.
Nun zum Einfahren der Lampe, Respektive das umgewöhnen unseren Pfleglingen sollten wir wen Möglich am Anfang in etwa die gleich Energie an Licht ins Becken bringen. Dies kann man auch an Hand meiner PAR-Messungen in etwa abschätzen.
Sprich wen ich davor die Tiere unter T5/HQI gepflegt habe ist das Vorgegeben Programm von ATI eine gute Sache. Sind die Pfleglinge davor schon unter LED Licht gepflegt worden, könnte man hier sicherlich etwas höher Starten und wie du es sagst auch das SPS/LPS Programm wählen. Hier mache ich leider nochmals einen kleinen Vorbehalt.
Wenn davor eine LED ohne Lichtlenkung, sprich Linsen, Optiken oder Reflektoren verwendet wurde, sollte man auch mit dem Startprogramm beginnen, den die PAR Werte liegen da mit dem SPS/LPS Programm wieder zu Hoch.
Ich hoffe dir hier ein bisschen geholfen zu haben.
Eine Eigene Einstellung wie sie Anja beschreibt kann man natürlich auch Vornehmen.
Gibt da ein paar Farben wo das eine oder andere im Wachstum beschleunigt oder auch Stresst.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Beiträge: 1 129

Wohnort: FFM

Danksagungen: 1 / 27

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 27. Oktober 2015, 19:25

Ohhhhhh, Licht kann auch stressen?
Dann bitte mal über meine Einstellung gucken bitte
0%; 08.00 Uhr; Rot 0; Royalblau 255; Blau 0; Weiss 0
64%; 09.30 Uhr; R 0; Ry 255; B 000; W 000
70%; 12.00 Uhr; R 1; Ry 255; B 255; W 175
74%; 16.00 Uhr; R 1; Ry 255; B 255; W 175
70%; 20.00 Uhr; R 1; Ry 255; B 255; W 175
64%; 21.45 Uhr; R 0; Ry 255; B 000; W 000
0%; 23.00 Uhr; R 0; Ry 255; B 000; W 000


Vielen lieben dank fürs drüber linsen :yes:
Signatur von »dickhund« Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

LG Anja

Henning

...........

Beiträge: 16 714

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 27. Oktober 2015, 19:43

Ohhhhhh, Licht kann auch stressen?

Ja kann es Anja ^^

Bei deiner Einstellung würde ich das Royal Blau reduzieren und das Rot etwas steigern. :wink:
Hast du schon an ein Mondlicht gedacht oder wird dies von einer anderen Lichtquelle übernommen?
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Beiträge: 1 129

Wohnort: FFM

Danksagungen: 1 / 27

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 27. Oktober 2015, 19:50

Vielen dank Henning
Mondlicht habe ich überhaupt nicht, ab 23 Uhr is : licht aus :
Was wäre für Royalblau und Rot so gut?
Signatur von »dickhund« Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

LG Anja

Henning

...........

Beiträge: 16 714

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 27. Oktober 2015, 19:59

Was wäre für Royalblau und Rot so gut?

Rot 10-20
Royal 170-200
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Nuby

User

  • »Nuby« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 496

Wohnort: Bellenberg

Danksagungen: 49 / 61

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 27. Oktober 2015, 20:05

Danke Henning, das hilft mir wirklich ch schon mal.
Ich habe das hier gefunden, kann es aber leider mit dem ipad nicht öffnen.
Das sollen die einstellungen sein, die jörg kokott empfiehlt..

http://nanoriffe.de/index.php?page=Attac…30caeeef67eede&
Signatur von »Nuby« Liebe Grüsse
Bettina
:bye:

Henning

...........

Beiträge: 16 714

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 27. Oktober 2015, 20:09

Das sollen die einstellungen sein, die jörg kokott empfiehlt..

So sieht die aus

Link geht nach dem Öfen leider auch nicht mehr.
Harald hat die Angaben aber glaube ich irgendwo. :wink:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Nuby

User

  • »Nuby« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 496

Wohnort: Bellenberg

Danksagungen: 49 / 61

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 27. Oktober 2015, 20:29

Ich muss ja zugeben, dass ich zu den blau-fans gehöre, aber mir kommt das programm doch etwas seeeeeehr blaulastig vor.
Morgen machen wir die verrohrung und dann wasser marsch. Dann kann ich auch das licht besser beurteilen.
Signatur von »Nuby« Liebe Grüsse
Bettina
:bye:

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 157

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 27. Oktober 2015, 20:36

Das sollen die einstellungen sein, die jörg kokott empfiehlt..

Hallo Bettina

Das wir immer wieder heiß diskutiert, ob das alles so richtig ist. Oliver Pritzel von ATI empfiehlt da etwas ganz anderes, bzw. geht nicht konform mit Jörg Kokott.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Nuby

User

  • »Nuby« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 496

Wohnort: Bellenberg

Danksagungen: 49 / 61

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 27. Oktober 2015, 20:48

Was ich so gelesen habe, ist bei jörg wenig blauanteil dabei.
Ich werde jetzt erstmal die ati voreinstellung lassen, später dann, wenn die tiere drin sind auf lps/sps umstellen und gut beobachten. Und dann vielleicht mit eurer hilfe eine eigene einstellung finden.
Signatur von »Nuby« Liebe Grüsse
Bettina
:bye:

Beiträge: 1 129

Wohnort: FFM

Danksagungen: 1 / 27

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 27. Oktober 2015, 21:19

Rot 10-20
Royal 170-200
Dank Dir Henning

Da weder der Link noch das Dokument für mich lesbar ist hab ich mal bisi
in meinen postit's gekramt :wink:

Hatte mir die Werte von Jörg Kokott auch mal von irgendwo abgeschrieben
Rot 5
Royal 180 - 200
Blau 255
Weiss 255
Signatur von »dickhund« Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

LG Anja

Beiträge: 8

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 00:15

Hallo zusammen,

vielleicht kann ich euch als Entwickler der Sirius hier ein wenig weiterhelfen:

Vorab: Im Prinzip gibt es nicht die eine optimale Farbeinstellung. Die kann es schon nicht geben da auch Korallen (genau wie Pflanzen) unterschiedliche Ansprüche an der Lichtintensität und teilweise auch Farbzusammensetzung haben können. Je nachdem aus welchen Tiefen gewisse Korallen ursprünglich stammen, haben sie sich auch an Schwachlicht- oder Starklichbedingungen (z.B. Rifffdach) angepasst. Der Kunde sieht dann aber oft nur bunte Bilder von LPS und SPS in den Web-Shops ohne überhaupt zu wissen aus welchen Tiefen die Korallen ursprünglich kommen. Gerade die immer beliebteren bunten australischen LPS (wie z.B Chalicen, Echinopora etc.) sollten anfänglich eher nur sehr dezent beleuchtet werden. Aus unserer Erfahrung sind diese Korallen auch wesentlich empfindlicher auf rote Strahlung und auch weißes Licht. Blaues Licht scheint hier weniger kritisch zu sein. Dies ist auch nicht verwunderlich, da auch in größeren Tiefen noch Blaulicht vorkommt und somit den Korallen nicht fremd ist.

Aber natürlich gibt es auf der anderen Seite auch genauso viele Korallen, die ursprünglich von einem Riffdach kommen und höhere Intensitäten gewohnt sind.

Da wir als Hersteller aber nicht wissen können, welche Korallen der Kunde wirklich gerade pflegt, ist unser werkseitiges Programm LPS/SPS ein sorgfältig gewählter Kompromiss. Hierbei haben wir darauf geachtet das genügend Strahlungsenergie für lichtbedürftige Korallen zur Verfügung gestellt wird aber nicht zuviel Licht um empfindlichere Korallen nicht mit zuviel rotem oder weißen Licht zu stressen. Würden wir z.B. Weiss auf 255 ab Werk stellen, wie es Jörg Kokott es für gut befindet, kann es sein das dies einfach für manche Korallenarten einfach zu viel ist und diese ausbleichen könnten. Dies würde ganz sicher passieren wenn man z.B. obig erwähnte Korallen, die häufig aus größeren Tiefen stammen, direkt unter dieses helle Licht stellt. Daher haben wir für den Anfang ein dezenteres Licht mit einem höheren Blauanteil gewählt. Hierduch haben Korallen die Möglichkeit sich ggf. an die neue Lichtsituation anzupassen ohne von einem Extrem ins nächste zu kommen. Im laufe der Zeit kann man natürlich das Licht nach und nach unter Beobachtung der Korallen in der Intensität und Farbzusammensetzung nach seinen Geschmack ändern. Gerade am Anfang sollte man aber vielleicht unsere Erfahrung durch die vorprogrammierte Werkseinstellung nutzen.

viele Grüße
Oliver

Henning

...........

Beiträge: 16 714

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 04:08

Guten Morgen Oliver

Als erstes ein herzliches :will2:

Danke für deinen kleinen Exkurs.
Es ist wirklich sehr schwierig mit LED ein Becken optimal zu Beleuchten.
Hatten / haben dafür ja auch die diversen T5 Typen, wo hier für das ähnliche Problem der Tiere angedacht sind.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 157

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 07:41

:will3: Hallo Oliver

Herzlich Willkommen in der IG, und vielen Dank für deinen ersten Post. :)
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Nuby

User

  • »Nuby« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 496

Wohnort: Bellenberg

Danksagungen: 49 / 61

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 08:16

:will3: Oliver,

:will2:

und vielen Dank für Deine Erläuterungen.
Das bestätigt mich in meinen Gedanken wie ich weiter vor gehe.
Zuerst lass ich mal die Werkseinstellung. Später versuche ich dann mal das LPS/SPS Programm und
dann werde ich sehen was passiert.
Signatur von »Nuby« Liebe Grüsse
Bettina
:bye:

Beiträge: 1 129

Wohnort: FFM

Danksagungen: 1 / 27

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 10:46

Moinsen Oliver


:will2:
danke für den Post.

Muss Henning Recht geben, es ist wirklich schwierig die passende Lichteinstellung zu finden,
(Abschattung hat man eh, spätestens dann wenn einem die Korallen um die Ohren wachsen)
da ja jedes Becken anders und individuell eingerichtet ist.
Mir persönlich war z.B. nicht bewusst das die Farbe Rot gebraucht wird da mir am Anfang
gesagt wurde, Rot könnte Probleme geben mit Algen.
Aus dem Grunde ist es bei mir aus geblieben.

Letztlich habe ich gerade erst Lampen mit zusätzlichen grünen LEDs gesehen, mich allerdings
nicht weiter darum bemüht da ich mit den Einstellungen für mein Becken noch am wurschteln bin.
Alles braucht halt seine Zeit und schließlich soll man ja auch nicht zuviel auf einmal ändern.
Signatur von »dickhund« Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

LG Anja

Beiträge: 106

Wohnort: Biberist

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 18:00

Hallo Zusammen

Muss mich auch mal melden zu diesem Thema.
Hatte anscheinend auch die Falsche Lampe und auch falsche Farbeinstellung und bekam dadurch Dinos.
Ich bekomm diese erst weg als ich auf ATI gewechselt habe und mir Jörg dir richtige Farbeinstellung gegeben hat. vorher brachte ich diese auch nich weg.
Ob es nun an der Lampe ist oder an der richtigen Farbeinstellung weis ich nicht.
ich weis nur das zu viel Royal blau stress ist für manche Korallen und dadurch Dinos entstehen können.
ich fahre schon seit mehr als einem halben Jahr mit der Einstellung von Jörg und kann nur gutes darüber berichten.
Wachstum der Korallen ist sehr gut da ich mit der gesamt Leistung der Lampe nur auf 70% fahre.
Und wenn ich das licht so anschaue habe ich das Gefühl es sieht so aus als hätte ich die alten HQI Brenner drin und dort was das Licht auch nicht so Bald lästig wie heute mit den LED Lampen.

Grus Heinz

Beiträge: 8

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 23:40

Besten Dank für den freundlichen Empfang in eurer Runde. Gerade das Thema Licht ist ja recht komplex und auch die Vorlieben sind nicht immer gleich. Der eine mag es etwas blauer der andere lieber eher weiß und natürlicher. Und so kann auch die Empfehlung von Jörg Kokott genauso gut funktionieren wie unsere Empfehlung. Es gibt eben nicht nur eine einzige optimale Einstellung.

Ein höherer Blauanteil kann aber durchaus Sinn machen, wenn man vermehrt Korallen mit fluoreszierenden Pigmenten hat. Besonders LPS sehen dann oft noch eine Idee besser aus. Ein eher neutrales weißes Licht lässt dann wieder Korallen mit plakativen (nicht fluireszierenden) Pigmenten etwas besser aussehen. solche Korallen wären bei den SPS z. Poccis, Hysterix, Valida aber auch viele Weichkorallen und Gorgonien sehen so sehr schön aus.

Daher kommt es bei dem Thema "Farbzusammensetzung" auch immer auf den Besatz an Korallen an, die man im Aquarium hat. Je mehr Korallen man mit fluorezierenden Pigmenten man pflegt (alles was bei reinem Blaulicht leuchtet), desto sinnvoller ist es auch den Blauanteil zu erhöhen um die fluoreszierenden Pigmente optisch zu unterstützen. Je weniger fluorezierende Korallen man im Aquarium pflegt, desto eher kann man auch ein weniger blaulastiges und neutraleres Licht fahren. Trotzdem sollte aber immer ein ordentlicher Anteil an Blaustrahlung (min. 50-60%) vorhanden sein. Denn blaue Strahlung stellt im wesentlichen die photosynthetisch nutzbare Strahlung (PUR) dar und ist somit im wesentlichen für die Energieversorgung der Korallen verantwortlich.

viele Grüße
Oliver

Counter:

Klicks gesamt: 11 890 842 Klicks heute: 12 633