Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Aqua-Grow

Hersteller

  • »Aqua-Grow« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Danksagungen: 7 / 8

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 18. Oktober 2015, 19:31

Umfangreiches Update der DIY Led Matrixen

Es ist in den meisten Fällen nicht unbedingt das beste Licht für unsere Korallen, was wir aus unserer menschlichen Wahrnehmung für optimal halten. Die optimale Lichtzusammenstellung für eine naturidentische Photosynthese bei den Zooxanthellen im Aquarium kann ebenfalls von uns Menschen nicht im vollem Umfang gesehen werden. Nur eine Kurvendarstellung einer Spektralanalyse kann alle Lichtfarben sichtbar machen. Auch eine besonders helle Beleuchtung wird dem leider nicht gerecht.

Für die speziellen Anforderungen der endosymbiontischen Algen (Zooxanthellen) im Gewebe insbesondere der SPS Koralle ist die LED Matrix Coral und insbesondere die CoralSun eine der
ersten LED Emitter, die der notwendig photosynthetisch aktiven Strahlung (PAR) für eine optimale Photosynthese gerecht wird.

Dies umfasst Teile des UV-A Lichtes bis zum Infrarot-Bereich und dazwischen auch das sichtbare Licht. In diesem Teil ist der bläuliche und so wichtige Anteil für die Photosynthese enthalten. Die Farbtemperatur (Kelvin) und Spektrum der LED Matrix CoralSun imitiert mit seiner enormen Lichtausbeute die Intensität der tropischen Sonne in einem flachen Korallenriff. Aufgrund des speziellen Vollspektrums kann die Zooxanthelle innerhalb Ihrer Symbiose mit dem Korallenpolyp optimale und natürliche Verhältnisse vorfinden und bestens gedeihen.

Die meisten Korallen, die wir in unserem Meerwasseraquarium pflegen, kommen aus den flacheren Korallenriffen. Bei Meerestiefen bis zu 10m ist fast das gesamte „sichtbare“ Farbspektrum des Lichtes gleichmäßig verteilt. Schon nach knapp 1m Meerestiefe wird Infrarotes Licht (700nm) absorbiert, nach rund 3m Rotes Licht, nach rund 10m oranges Licht, nach rund 20m Gelbes Licht und nach rund 30m Grünes Licht.

Zum einen nehmen Korallen durch das Fangen mit Ihren Tentakeln kleinste Partikel Nahrung auf - aber zum anderen der hauptsächliche Weg für die meisten Korallen, Anemonen und Tridacnas ist die Nahrungsaufnahme von lebensnotwendigen Stoffen (z.B. Kohlehydrate u.a.) und Sauerstoff, die durch Photosynthese in den einzelligen Algen (Zooxanthellen) produziert werden.

Hierbei absorbieren die Zooxanthellen vorzugsweise blaue und zum kleinen Teil auch rote Lichtspektren aus dem Licht. Durch diese Umwandlung werden die lebensnotwendigen Stoffe und
Sauerstoff produziert und an die Korallenpolypen abgegeben. Innerhalb dieser Symbiose versorgt im Gegenzug der Korallenpolyp seine Zooxanthellen mit Mineralien und Spurenelemente wie z.B. Stickstoff, Phosphor sowie Kohlendioxid. Ein enorm wichtiger Kreislauf im Lebenszyklus einer Koralle.

Darüber hinaus werden Farb-Pigmente im Gewebe der Koralle eingelagert, die bei den SPS-Korallen teilweise zum Schutz vor der enormen Strahlung in geringen Meerestiefen eingesetzt
werden.

Bei den Korallen, die in tieferen Regionen im Riff vorkommen (LPS, Weichkorallen etc.), dienen wiederum die Farb-Pigmente für eine bessere Absorption der vorhandenen Lichtspektren –
hier deutlich mehr im vorhandenen Bereich 380-500nm.

In beiden Fällen führt z.B. eine „falsche“ Beleuchtung u.a. zu Farbverlusten. Bekommt die SPS Koralle eine zu blaulastige und somit zu schwache Beleuchtung, kann sie Ihre Schutzpigmente nicht aufbauen. Darüber hinaus kann das energiereiche blaue Licht bei zu starker Leistung teilweise die Koralle „verbrennen“. Bekommt die Weichkoralle / LPS zu „starkes“ Licht, wird sie ebenfalls ihre Farb-Pigmente nicht ausbilden können bzw. verlieren.

Die LED Matrix Coral und insbesondere die CoralSun für die lichthungrigsten SPS Korallen erfüllt genau diese Anforderungen und schafft eine natürliche Lichtquelle. Während traditionelle Beleuchtungssysteme oft mehrere Spitzen über das gesamte Spektrum aufweisen, erzeugt die LED Matrix Coral und insbesondere die CoralSun exakt das gewünschte und letztendlich benötigte Vollspektrum.

Durch die Vermessung der Led Beleuchtung von Henning Wiese konnten wir schon zeigen wie gut die Led-Matrix Coral ist die wir nun in Versionen von 10-50 Led's anbieten. Doch um das Beste Licht für Korallen, insbesondere SPS zu schaffen haben wir uns mit Ronny Schöpke zusammen gesetzt und die neue CoralSun entwickelt. Dieses Spektrum wurde zuerst nur bei den AquaGrow LightBar's eingesetzt und nun auch endlich bei den neuen CoralSun Matrixen.

Selbstverständlich werden nur Top Led’s der Qualitätshersteller Cree und Epileds verwendet, auf Platinen mit 1-5 Kanälen, die wir auch schon bei unseren „Coral“ Vollspektrum Led’s verwendet haben. Somit können auch hier Blaulichtphasen, blaulastige oder weißlastige Beleuchtung realisiert werden oder einfaches Anschließen mit nur einem Kabel an das Netzteil. Natürlich funktionieren diese Platinen ausgezeichnet mit unseren 30V/40V KSQ und können über unsere Controller gedimmt werden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tropic (18.10.2015)

Henning

...........

Beiträge: 16 706

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 18. Oktober 2015, 20:42

Hai Moritz

Bin schon gespannt auf die neuen CoralSun.
Hoffe ich werde dieses in Bad Griesbach anschauen dürfen. :D
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Tropic

Hersteller

Beiträge: 34

Wohnort: Moers

Danksagungen: 4 / 9

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 18. Oktober 2015, 20:59

Um es dann allen noch einfacher zu machen, welche Matrix bzw. welche Koralle wo im Aquarium stehen sollte (Empfehlung), haben wir noch eine übersichtliche PAR-Tabelle angefertigt:


Sie schauen in der Tabelle nach Ihren Korallen
  • Sie sehen in welcher Tiefe diese im natürlichen Riff vorkommen
  • Sie sehen deren Lichtbedarf
  • Sie sehen die benötigte PAR-Stärke
  • Sie sehen den richtigen Ort für die Platzierung in Ihrem Becken
  • Sie sehen die LED-Matrix-Empfehlung
  • Sie sehen praktische Beispiele




Signatur von »Tropic« Lieben Gruss
Martin


Zu unserem Online Shop

Henning

...........

Beiträge: 16 706

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 18. Oktober 2015, 21:29

Hallo Martin

Habe mir noch kurz erlaubt diese in eine Form zu bringen wo man auch lesen kann :wink:

PAR-Tabelle Korallen.pdf
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Aqua-Grow

Hersteller

  • »Aqua-Grow« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Danksagungen: 7 / 8

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 18. Oktober 2015, 22:23

Hai Moritz

Bin schon gespannt auf die neuen CoralSun.
Hoffe ich werde dieses in Bad Griesbach anschauen dürfen. :D
Hi Henning, leider nicht. ;) Dort darfst du zwar das Spektrum der CoralSun und die LightBar's bewundern, aber nicht die einzelnen CoralSun. Wir werden dir aber auch mal dazu ne Lampe schicken bzw die mit drauf packen zum vermessen.

Henning

...........

Beiträge: 16 706

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 15. November 2015, 15:07

Hallo

Wir werden dir aber auch mal dazu ne Lampe schicken bzw die mit drauf packen zum vermessen.

Habe von Moritz ein schönes neues Testmodul erhalten.
Habe mal die ersten Messungen vorgenommen und auch das eine oder andere Bild gemacht.
Nehme an das Moritz hier noch etwas zu den Einzelnen Matrix Typen sagen kann.
Dieses Modul von 150 W wurde mit Linsen 60/90° bestückt. Im Moment läuft noch ein Test mit den Linsen von 90°, wo ich denke, dass die PAR-Werte etwas reduziert werden und eine bessere Verteilung stattfinden wird.





Messdaten findet ihr hier
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Aqua-Grow

Hersteller

  • »Aqua-Grow« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Danksagungen: 7 / 8

  • Nachricht senden

7

Montag, 16. November 2015, 12:02

Schön sieht es aus und noch schöner die Ergebnisse deiner Messung!

Also, die verbauten LightBar's auf der Lampe sind 3x alle 4 die wir mit Ronny zusammen im Spektrum entwickelt haben. Wenn man sich die Linken 4 ansieht ist die Oberste die Coral, die mit den 2 roten Led's für das Licht der oberen Riffregionen sorgt wo Bereiche von 600-700nM noch ins Wasser eindringen können. Die 2te ist die CoralPlus mit Ihrem wichtigen 400/450nM Spektrum, sorgt aber auch mit 2x 475nM und 2x 10.000K für ein Hellesa, leicht blaues Licht. Als drittes im Bunde erkennt man recht gut die Warmweißen und Kaltweisen Led's (Cree XP-G2 3000K und 6500K) sowie die beiden Cyan Led's umd die 480-500nM Lücke zu umgehen die bei fast allen Led's dafür sorgt das Chlorophyll B und Carotinoid nicht perfekt abgedeckt werden. Zusätzlich ist aber auch mit 430nM und 475nM wieder ein bisschen Blau-Violette verbaut. Als letztes sieht man dann die Actinic die mit 400,420,2x450 Sehr viel Energie bereit stellt und mit den 2x10000K für Helligkeit sorgt.

Da bei der Lampe 3x4 LightBars verbaut wurden sind diese versetzt angeordnet wurden, aber von den Kanälen so angeschlossen das alle einzeln dimmbar bleiben (Weiß zusammen, Blau zusammen ect).

Inzwischen wurden allerdings die beiden Roten und Cyan Led's gemischt, heißt auf der Coral und Sun ist je eine Cyan und eine Rote zusammen. Somit kann man grade dieses noch ein bisschen mehr verteilen.

Ähnliche Themen

Counter:

Klicks gesamt: 11 846 132 Klicks heute: 14 508