Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »dickhund« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 130

Wohnort: FFM

Danksagungen: 1 / 27

  • Nachricht senden

621

Freitag, 22. September 2017, 13:05

Moinsen
Natürlich kann man es auch übertreiben mit Technik aber warum sollte ich mit

2 Strömungspumpen
Abschäumer und
Kohlefilter, der jetzt läuft um das DinoX wieder rauszubekommen,
(Heizung und Lampen versteht sich von selber)
Osmoseanlage/Harzfilter habe ich wegen Flüssigbeton und Kupferleitungen und weil ich das auch fürs Kochen, Kaffee, backen etc verwende
(außerdem hab ich dutzende von Orchideen denen das Wasser besser gefällt als Flüssigbeton)

übertreiben was Technik angeht?

Die dritte Pumpe die eingebracht wurde, dient ja dazu das Wasser aus dem Filterabteil
wieder ins Becken zu befördern.

Das mit dem "intensivst" kümmern war darauf gemünzt, das mein Mann schon fast damit überfordert ist
täglich Wasser nachzufüllen und die Fische zu füttern.
Da will ich ihm nicht auch noch zusätzlich die tägliche Gabe von Plankton oder Leerung des Abschäumerbehälters
mit aufs Auge drücken geschweige denn die tägliche Zugabe von KH, MG und Ca

Nein, ich fühle mich nicht persönlich angegriffen im Gegenteil, ich finde es ja gut wenn jemand seinen "Senf" dazu gibt.
So intensiv kümmer ich mich ja nicht, vlt hört sich das nur so an keine Ahnung.

Wenn ich ein Präparat benutze dann brauch selbiges auch seine Zeit um Wirkung zu zeigen, das ist mir bewusst und
diese Zeit warte ich ja auch geduldig ab und wenn es zwei Monate dauert, egal.
Aber wenn eine Klamotte nach der anneren kommt, da kann es einem schon den "mal gehabten Spaß" echt verderben.
Vielleicht habe ich auch meine Wünsche, was Korallen halten angeht, zu hoch geschraubt.
Cyanos hab ich keine mehr, vlt geht es ja jetzt mal wieder nach oben......... wer weiß das schon
So Belag auf Steinen und Korallen hat ja auch was, alles schön einheitlich in kacke braun

Werd jetzt mal nach Bakterien schauen, da gibbet ja auch unzählige um nach paar Minuten auch nich mehr zu wissen
was nu was is

ein Wasseraufbereitungsmittel
Was für ein Aufbereitungsmittel?

Schlimmer kann es ja dann auch nicht werden.
Das stimmt wohl
außer das es dann evtl zum Himmel stinken könnt weil gekippt..... Im Moment sehe ich eher schwarz als weiß mit diesem Becken
Signatur von »dickhund« Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

LG Anja

Beiträge: 650

Wohnort: Schkopau

Beruf: Diplom Ing.Ökonom

Danksagungen: 45 / 2

  • Nachricht senden

622

Freitag, 22. September 2017, 17:28

Hi Anja,
das Problem mit eurer Wasserleitung hatte ich bei deine langen Thread nicht mitbekommen.

Wasseraufbereitungsmittel gibt es verschiedene. Diese setze ich dem Wechselwasser zu, da ich Leitungswasser verwende.

Zur Unterstützung der Beckenbiologie verwende ich Nitrobiotic von Tropic Marin. Sieht aus wie Schlamm in einem Fläschchen und wird mit einer Pipette zugegeben. Bin damit in beiden Becken sehr zufrieden. Ob es wirklich immer und überall hilft, kann man nie sicher sagen.

Lg von Siglinde
Signatur von »Muelly«

Zitat

Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)


Eve84

User

Beiträge: 108

Wohnort: Zuhause

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

623

Freitag, 22. September 2017, 21:13

Hallo,
Also für mich hört es sich an zu wenig Strömung im Becken an. Was hast du für strömungspumpen?
Lg eve

Henning

...........

Beiträge: 16 756

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

624

Samstag, 23. September 2017, 20:30

Guten Abend

Zur Unterstützung der Beckenbiologie verwende ich Nitrobiotic von Tropic Marin. Sieht aus wie Schlamm in einem Fläschchen und wird mit einer Pipette zugegeben. Bin damit in beiden Becken sehr zufrieden. Ob es wirklich immer und überall hilft, kann man nie sicher sagen.

Riecht die ein bisschen?
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Beiträge: 650

Wohnort: Schkopau

Beruf: Diplom Ing.Ökonom

Danksagungen: 45 / 2

  • Nachricht senden

625

Samstag, 23. September 2017, 21:56

Hallo Henning,
Riecht die ein bisschen?


Auch wenn ich gesagt habe es sieht wie Schlamm aus, stinkt es nicht, richt nicht muffig oder unangenehm. Es hat einen dezenten Eigengeruch,der aber unverändert bleibt. Die Flasche steht bei mir im Kühlschrank. Schlamm trifft es auch nicht ganz, weiß aber nicht, wie ich die Konsistenz sonst noch beschreibe kann. Trifft es schon ganz gut :)
Warum fragst Du ?

lg von Siglinde
Signatur von »Muelly«

Zitat

Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)


  • »dickhund« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 130

Wohnort: FFM

Danksagungen: 1 / 27

  • Nachricht senden

626

Montag, 25. September 2017, 18:14

Hallo,
Also für mich hört es sich an zu wenig Strömung im Becken an. Was hast du für strömungspumpen?
Lg eve
Hallo Eve, bevor deine Frage nach den Pumpen wieder untergeht.......http://www.shop-meeresaquaristik.de/Pump…000::14983.html und http://www.shop-meeresaquaristik.de/Aqua…604::15028.html
Da hab ich schon den "Sturm im Wasserglas"

Heute ist der 2te Tag wo abends nicht mehr alles voller Belag ist. Ich habe keine Ahnung woran es liegt aber es kommt mir so vor
als läge es an dem Einsatz von Kohle oder alleinig an dem Synechococcus

Zur Unterstützung der Beckenbiologie verwende ich Nitrobiotic von Tropic Marin
Geordert :smile:
Signatur von »dickhund« Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

LG Anja

Henning

...........

Beiträge: 16 756

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

627

Montag, 25. September 2017, 19:20

Hallo Anja

alleinig an dem Synechococcus

Da würde ich auf die Synechococcus sp. Tippen :wink:

Wen man zu viel auf einmal macht, weiss man am Schluss nie was den zum Ziel geführt hat.
Aus diesem Grund mache ich immer schön eines nach dem Anderem. :wink:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »dickhund« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 130

Wohnort: FFM

Danksagungen: 1 / 27

  • Nachricht senden

628

Dienstag, 26. September 2017, 12:18

Wen man zu viel auf einmal macht, weiss man am Schluss nie was den zum Ziel geführt hat.
Aus diesem Grund mache ich immer schön eines nach dem Anderem
Ich auch, Kohle läuft wegen rausfiltern von DinoX
Signatur von »dickhund« Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

LG Anja

  • »dickhund« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 130

Wohnort: FFM

Danksagungen: 1 / 27

  • Nachricht senden

629

Dienstag, 26. September 2017, 17:12

Ich schon wieder
Jemand eine Idee wie ich Krebse/Krabben aus dem Becken bekomme?
Die Viecher räumen mir alles um und außerdem hab ich das Gefühl die fressen meine Schnecken
Die Tiere sind mit dem Lebendgestein ins Becken gekommen, 5 Stück dürften es sein
Signatur von »dickhund« Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

LG Anja

Henning

...........

Beiträge: 16 756

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

630

Dienstag, 26. September 2017, 19:47

Hallo Anja

Ich habe mir da ein Marmeladenglas in eine Fall umgebaut.
Hier einen Strumpf meine Liebsten endfremdet, diesen am Ende aufgeschnitten und mit einem Gummiband am Glas befestigt.
Als Lockfutter etwas Muschelfleisch, oder anders aufgetautes FroFu Futter ins Glas geben.

Da Glas so aufstellen, dass es eine Neigung hat und von einem Aufbau her bestiegen werden kann.



Bei mir hat es geklappt. :wink:

Evtl. ist ja bei einem oder dem anderen Bedarf auf deine netten kleinen Tiere ^^
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »dickhund« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 130

Wohnort: FFM

Danksagungen: 1 / 27

  • Nachricht senden

631

Mittwoch, 27. September 2017, 16:44

Danke Henning, prima Idee
Signatur von »dickhund« Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

LG Anja

Henning

...........

Beiträge: 16 756

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

632

Mittwoch, 27. September 2017, 20:08

Anja

Bitte Berichten wen es geklappt hat. ;)
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »dickhund« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 130

Wohnort: FFM

Danksagungen: 1 / 27

  • Nachricht senden

633

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 15:29

Moinsen
Zu dem Scheiß brauch ich nix sagen........
Signatur von »dickhund« Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

LG Anja

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 185

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

634

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 16:39

Zu dem Scheiß brauch ich nix sagen........

;( Wahre Worte.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Guido

Moderator

Beiträge: 1 698

Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

635

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 17:40

OMG, da kann ich verstehen das einem die Lust vergeht.

Wenn man bei Start nicht das Glück hat sofort ein gut funktionierendes System hinzukommen, auch gerade auf biologischer Ebene, greift man nach jedem Strohhalm.

Man dreht an jedem Rädchen, verändert Parameter für Parameter und schüttet ein Mittelchen nach dem anderen ins Becken, manchmal funktioniert es, oft jedoch nicht.

Schaltet man das Licht aus sieht man sofort es ist dunkel, dreht man an anderen Parametern stellt sich die Reaktion darauf erst nach Tagen, Wochen oder gar Monaten ein, in der zwischenzeit hat man dann aus Ungeduld und\oder Unwissenheit schon an weiteren Knöpfen gedreht und kann irgendwann nicht mehr nachvollziehen welche Maßnahme nun was bewirkt hat.

Bei einem System das schon beim Start nicht gerade optimale Bedingungen hatte kann dieser Schuss dann schnell nach hinten losgehen.

Das ist natürlich veralgemeinert und nicht etwa auf dich, Anja, oder dein System bezogen.

Auch ich habe in meinem Becken die eine oder andere Ansammlung von unerwünschten Belägen, aber zum Glück kommt mein System offensichtlich damit klar und hält es in Grenzen.
Außer dem massiven Eingriff gegen die Bryopsis hat es alles selbst geregelt, aber wer weiss ob ich dieses Glück auch mit einer kleinen Pfütze haben würde.

Halt die Ohren steif, Gruß Guido
Signatur von »Guido« Laß dir aus dem Wasser helfen, oder du wirst ertrinken, sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf den Baum.

  • »dickhund« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 130

Wohnort: FFM

Danksagungen: 1 / 27

  • Nachricht senden

636

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 15:04

Moinsen
Mittelchen habe ich nur eines reingekippt DinoX. (Wo die Reste jetzt durch Kohle rausgefiltert werden)
Ich habe abgesaugt, Wasserwechsel gemacht, die Beläge anderweitig belästigt (soll heißen mit dem Wasserstrahl abgewedelt)
Plankton gegen Cyanos eingebracht............ pffffff
Jetzt habe ich zum ersten mal das Nitribiotic von Tropic Marin, was Muelly geschrieben hatte, benutzt.
LICHT hatte ich bis heuer noch GAR NICHT verstellt............ Was war es doch einfach mit HQI und bisi blauen Röhren

Ich habe durch die Umstruckturierung von der Firma meines Mannes im Moment einiges um die Ohren
das sogar die Küchensanierung zur Seite geschoben wurde :sad: Wohnen auf ner halben Baustelle also.
Leider bin ich nicht mit einem Kraken verwandt das ich mehrarmig bin, geschweige denn eine gespaltene Persönlichkeit besitze.
Beides vereint wäre echt praktisch, dann könnte die eine die ganzen Ämtergänge machen und die andere hier rumwurschteln.

Das soll einfach nur heißen das ich mich im Moment nicht ausschließlich um dieses Aqua kümmern kann (was bestimmt nicht verkehrt ist)
auch wenn andere der Meinung sind "och, das bisi Licht einstellen geht doch schnell von der Hand"
Nö, tut es nich.
Mein Läppi, mit dem ich die Lampen einstelle, ist nicht mehr der jüngste und dementsprechend länger
brauch er um überhaupt hoch zu fahren. Dann hat jede Lampe für sich ein Kabel welches nicht zu der anderen passt
(was ich ziemlich unlogisch finde aber nicht ändern kann) Speicherungsfehlschläge von Einstellungen, habe ich leider öfters
Keine Ahnung warum, das Programm will einfach die Änderung dann nicht in die Lampe übertragen oder aber nimmt
die erst gar nicht an den einzelnen Schaltzeiten an. Das würde auch wieder Zeit in Anspruch nehmen die ich im Moment
leider nirgends finde. Manchmal müsste ein Tag echt mehr wie nur 24 Std haben weil bisi schlafen mag ich auch noch zwischendurch

Sooooooooo mal wieder ausgeheult hahahahaha dieses Becken raubt mir den letzten Nerv ehrlich
Ich bin am überlegen auf eine in den Lampen vorprogrammierte Einstellung zurück zu greifen gibt doch eine für LPS/SPS
auch wenn ich gar nicht mehr viele Korallen drin habe
Obs hilft, keine Ahnung aber mittlerweile habe ich den schweren Verdacht das es tatsächlich nur am Licht liegen kann.

Was bin ich froh wenn endlich Dezember is : sommer4 : Jaaaaanz weit wech von allem, auch wenn dann kein Sommer is aber Urlaub
Signatur von »dickhund« Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

LG Anja

Henning

...........

Beiträge: 16 756

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

637

Freitag, 6. Oktober 2017, 20:10

:hi: Anja

............ Was war es doch einfach mit HQI und bisi blauen Röhren

:good2:

Ich bin am überlegen auf eine in den Lampen vorprogrammierte Einstellung zurück zu greifen gibt doch eine für LPS/SPS
auch wenn ich gar nicht mehr viele Korallen drin habe

Mach es. :yes:
Bei dem letzten Bild hatte ich generelle den Eindruck, dass du da zu viel Power in dein Becken ein bringst.
Dies kann aber bei LED eben sehr schnell täuschen. :whistling:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »dickhund« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 130

Wohnort: FFM

Danksagungen: 1 / 27

  • Nachricht senden

638

Sonntag, 8. Oktober 2017, 13:46

Zu hülf büdde Henning und natürlich auch annere Lichteinstellungsgeplagten
Ich schreibe Euch hier jetzt mal die Einstellungen der vorprogrammierten Programme von der Sirius X1
Ich weiß nämlich nicht welches Programm ich davon nehmen soll.
Zu Blau gefällt mir überhaupt nicht wenn es sich allerdings vorerst nicht vermeiden ließe
wäre ich auch bereit dieses bläuliche Licht einzustellen.

1) Blue Plus
Rot 0
Royalblau 255
Blau 132
Weiß 90

2) Aquablue Sp.
Rot 4
Royalblau 160
Blau 45
Weiß 255

3) Blue + Aquab D
Rot 20
Royalblau 255
Blau 155
Weiß 255

4) Coral Plus D
Rot 130
Royalblau 255
Blau 172
Weiß 255

5) LPS/SPS
Rot 50
Royalblau 255
Blau 255
Weiß 125

Ein Wert MUSS auf 255 stehen bei diesen Lampen. Separate Einstellung der % möglich

Meine jetzige Einstellung die ja verändert werden sollte/müsste
Rot 5
Royalblau 180
Blau 255
Weiß 255

oder nur Blau reduzieren?
Signatur von »dickhund« Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

LG Anja

Henning

...........

Beiträge: 16 756

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

639

Sonntag, 8. Oktober 2017, 15:35

Hallo Anja

Also für mich kämme da nur die Variante
2) Aquablue Sp.
Rot 4
Royalblau 160
Blau 45
Weiß 255
in Frage. Aber hier würde ich dann alles nochmals auf ca. 50-60% reduzieren für dein Becken. :yes:


Meine jetzige Einstellung die ja verändert werden sollte/müsste
Rot 5
Royalblau 180
Blau 255
Weiß 255


Diese Einstellung passt noch immer. Aber auch hier im Betreib dann max. auf 50-60% ansonsten hast du zu viel des guten in deinem Becken.
Eine Reduktion der Belichtungszeit geht auch. Dann dürfte diese aber max. ca. 5 Stunden auf dieser höhe sein.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »dickhund« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 130

Wohnort: FFM

Danksagungen: 1 / 27

  • Nachricht senden

640

Montag, 16. Oktober 2017, 11:21

Moinsen
Lampen sind umgestellt, so viel verändern brauchte ich ja nicht.

Rot 5
RY 160
Blau 150
weiß 255

Auf 60% liefen sie eh schon die ganze Zeit, da hab ich jetzt nix weiter dran verstellt

Der Scheiß Belag ist zwar auch schon weniger geworden, denke wg den Bakterien, dennoch hat er mir Gorgonien nieder gemacht :cray:
Signatur von »dickhund« Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

LG Anja

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Klicks gesamt: 11 914 484 Klicks heute: 14 295