Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »dickhund« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 034

Wohnort: FFM

Danksagungen: 1 / 27

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 16:21

160 Liter Pöttchen wird

hier jetzt mal so Vorgestellt :yes:


Einige haben ja schon den Vorbereitungsthread im Blick und um dort nicht weiter über dieses Becken und
dessen momentane Problematik zu berichten, stelle ich es jetzt einfach mal vor.

So um den 22.08.2015 zog ein standard 160 L Becken ein 100x40x40 cm und musste, zwecks Platzmangel und
Dichtigkeitstest, erst mal auf dem Balkon wohnen.
Test bestanden, Wasser wieder raus übern Balkon um dann dort wo mal das Lebendgestein eingebracht werden soll, Plexiglasplatten mit Aquasilikon aufzukleben.
Das durfte dann auch erst mal gute zwei-drei Tage trocknen und vorallem ausdünsten.




Dann ging es wie bei jedem denke ich, an die Frage der Lampe......... mhhhhh, da ich ja nu schon im Besitz von einer ATI Sirius X1 und der komplette Inhalt des Beckens wo selbige drüber hing, umziehen sollte war schnell klar, ne neue gibbet nich dann eher noch ne zweite :biggrin:


Nächste Frage war dann allerdings WIE selbige befestigen. Gut, für die eine hatte ich die Aufsetzhalter.
Wollte allerdings dann doch nicht die beiden Lampen so auf das Becken setzen das ich immer vorn auf die Halter
geschaut hätte. Es gibt da von einem Lampenhersteller so eine Art "Aufsetzgalgen" den hab ich natürlich nicht bekommen.
Egal, hier gefragt, mehrere Antworten bekommen und mich dann dazu entschlossen, selber einen Alugalgen aus Aluvierkantprofilen zu bastel. hahahahahaha Lustig wars so mit ohne passigem Werkzeug. Dutzend mal gesägt um dann festzustellen das immer noch zu kurz. Egal. Baumarkt hat ja genug davon :wink:
Dann stellte sich natürlich die Frage WIE befestigen. mhhhhh, da ich ja den "alten" Unterschrank vom Süßwasserpanoramabecken
behalten habe, musste Frau sich etwas einfallen lassen.
Seitlich hätte mir nicht gefallen da dann die Profile senkrecht über die Seitenscheiben gegangen wären.
Stört den Blick und macht das reinigen der Scheiben nicht einfacher, da wäre also immer ein Stück stehen geblieben.
Nun hatte ich allerdings das Problem, dass das neue Becken hinten NICHT mit dem Schrank abschließt, sondern es
übersteht. Naja, selbst is die Frau, paar Latten hatte ich noch im Keller stehen, selbige kurzerhand in handliche Stücke
gesägt und hinten an den Schrank geschraubt.
In die Aluprofile Löcher gebohrt, entgratet, Schrauben durch, Wasserwaage dranne, festtackern :good: passt.


Bei den Lampen sind ja die Seilaufhängevorrichtungen praktischerweise schon dabei,
aber wie am Aluprofil befestigen? Habe mir im www dann Drahtseilklemmen, Schrumpfschlauch in transparent und Endhülsen
gekauft. Frau gönnt sich ja sonst nix hahahaha
Zuerst mal die Seile von den Lampen kürzen, passiges Stück Schrumpfschlauch drüberziehen bis zum Stoppknuppel des Seils,
erwärmen und schon hat man den schönsten rubbelschutz falls man beim entgraten des Aluprofils nen Zippel vergessen hat.
Da mir das allerding noch nicht ganz sicher schien, was die Haltbarkeit der Stoppknubbel angeht und es optischer auch
besser ausschaut, hab ich noch die Drahtseilklemmen oben dran geschraubt.

Signatur von »dickhund« Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

LG Anja

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dickhund« (15. Oktober 2015, 16:55)


Henning

...........

Beiträge: 15 405

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 19:18

Hallo Anja

Du bist da ja sehr kreativ was die Halterung deiner Lampen anbelangt. Bin schon gespannt wie sich dies dann in der Gesamtansicht ansehen lässt.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Nuby

User

Beiträge: 496

Wohnort: Bellenberg

Danksagungen: 49 / 61

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 20:00

Anja, du hist ja fast ein mac gyver ;-) respekt!
Du musst unbedingt fotos machen, wenn die lampen hängen.
Signatur von »Nuby« Liebe Grüsse
Bettina
:bye:

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 15 817

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 7

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 20:04

Hi Anja

Schön das du eine neue Doku startest. Freue mich schon auf die Fortsetzung. : pc:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

  • »dickhund« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 034

Wohnort: FFM

Danksagungen: 1 / 27

  • Nachricht senden

5

Freitag, 16. Oktober 2015, 14:01

Moinsen
Du bist da ja sehr kreativ was die Halterung deiner Lampen anbelangt.
Anja, du hist ja fast ein mac gyver ;-) respekt!
Du musst unbedingt fotos machen, wenn die lampen hängen.
:biggrin: danke, Frau tut was sie kann :wink:
Bettina, die hängen ja schon, allerdings hab ich ja jetzt erst mit der Doku hier begonnen,
will das Pferd nicht von hinten aufzäumen und schon Komplettbilder zeigen.


Schön das du eine neue Doku startest. Freue mich schon auf die Fortsetzung.
Danke Harald, sicherlich hätte ich auch den "Vorbereitungsthread" sprengen können :wink:
aber das ist ja nicht Sinn und Zweck der Vorbereitung da es ja jetzt "halbwegs" fertig ist.


Interessant ist es zu sehen, also vom Beginn mit 50L, wie die Tiere doch wachsen
Gibt zwar auch Tiere die sich bei mir überhaupt nicht etablieren lassen obwohl diese
doch angeblich "so einfach" in der Haltung sein sollen.
Die Rede ist von Ricordea's da kann ich echt machen was ich will, die wollen meine
Becken einfach nicht. Keine Ahnung, egal, zurück zum Thema sonst wird alles auseinandergerupft und ich find den Dreh nicht mehr bzw den Anschluß an vorangeschriebenes.
Signatur von »dickhund« Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

LG Anja

  • »dickhund« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 034

Wohnort: FFM

Danksagungen: 1 / 27

  • Nachricht senden

6

Freitag, 16. Oktober 2015, 14:37

Das mit den Drahtseilklemmen schaut einfach besser aus, außerdem macht es ein "sichereres Gefühl" in Kopf und Bauch hahahahaha schließlich weiß man ja nie wann in Frankfurt mal nen Erdbeben kommt.
Außderdem haben die bei ATI wohl innerhalb 6 Monaten oder so, die Seile und auch die Enden geändert,
das fällt natürlich erst auf wenn man sich die Seile genauer anschaut.
Bei dem Seil der ersten Lampe sind die Stoppknubbel kugelig und bei dem anderen Seil zylindrisch :scratch_one-s_head:
Wahrscheinlich produktionsbedingt, keine Ahnung

Um es nochmal ins Gedächtnis zu rufen, hier noch mal eine Explosionszeichnung was den Galgen angeht.
Denke dort sieht bzw. ahnt man auch die evtl Problematik wenn die Aluprofile seitlich angebracht werden würden. Habe mich dann für die rechte Variante, hinten am Schrank entschieden.



und hier nochmal eines worauf ersichtlich ist, wie das Becken auf dem vorhandenen Unterschrank steht, deshalb auch die Dachlattenkonstruktion hinten am Schrank :wink: Soviele Winkel, um drum rum zu basteln, will ja keiner haben :mocking:


Um nicht ganz den Faden zu verlieren gehts jetzt mit dem aufhängen der Lampen weiter.
Schön sind die Aufhängungen der ATI Lampen ja, und soooo praktisch. Kann man schön die Höhe variieren
Hier allerdings auch wieder eine Veränderung.
Bei erster Halterung kann man das kleine Gewindestück komplett aus der Halterung rausdrehen, bei der zweiten Lampenhalterung geht das nicht mehr. Mir persönlich gefällt die zweite Variante besser


Da ich ja erst nur eine Lampe hatte, musste erst eine 4x36 Watt T5 Lampe über das Becken
Da mag ich allerdings gar nicht weiter drauf eingehen, ne Lampe halt.

Halterung in die X1 geschraubt, vorsichtig losgelassen und tadaaaa sie baumelt

Auch gut die T5 Lampe zu sehen im unteren Teil des Bildes


Dann kam das Einstellen der Lampe dran, bzw. der klägliche Versuch :mad:
Wär ja auch zu einfach gewesen wenn es denn dann mit dieser X1 gleich auf Anhieb geklappt hätte
Nein, hat nicht sollen sein. 8 Kanäle bei einer X1, merkwürdig :sorry:
Erst mal gar keinen Kopp gemacht, versucht über den Laptop die Lampe einzustellen mmmmmhhhhh Fehlanzeige
und dann war auf einmal dunkel :shout: Keine Ahnung ob und auf welches Knübsche ich jedrückt hatte
aber die Lampe war aus, also die LEDs waren es. Die Uhr ging noch :acute: aaaaaaaaaaaaaber eine Temperatur
in einem Kanal der einem eine Kernschmelze hätte vorgaukeln können, aber seht selbst.



Naja wat solls, mit ATI telefoniert, versucht das Problem telefonisch zu lösen, NIX
Also, Lampe wieder eingepackt und an ATI geschickt. Eines muss man den Leutchen lassen, fix sind se :good:
Zwei Tage später hatte ich die Lampe, an der ich auf irgendeine Art und Weise eine andere Firmware aufgespielt haben soll, wieder
Da konnte die Einstellerei dann wieder von vorn losgehen. Dieses mal klappte es auch.............. fast hahahahaha
Ältere Lampe, vorgänger Version der Firmware
Neue Lampe, neue Firmware
Kam die ältere nu mit der neuen nich klar und ich hatte überhaupt keinen Zugriff auf selbige :negative:
habe dann mal die Kabel und den Dongel getauscht, nix.
Da hatte ich dann erst mal wieder die Faxen dicke, Schnauze voll auf deutsch gesagt :mad:
Kann doch irgendwie nich sein das, nur weil die Lampe paar Monate älter ist, selbige mit dem Update
der Software nicht klarkommt. Alles inne Ecke gepfeffert und erst mal nen Kännchen Kaffee getilgt.
Morgen is auch noch nen Tag hatte ich mir gedacht, wurden zwei draus.
Dann, zwei oder so Tage später, nochmals den Versuch gestartet die ältere Lampe anzusteuern.
:yahoo: ging auf einmal. Woran es gelegen hat weiß ich nicht auf einmal hat es funktioniert.

2 X1, 2 Dongel, 2 Kabel.
Ende vom Lied, jede Lampe für sich muss mit dem dazugehörigen Kabel angesteuert werden um die Einstellungen der Lampe zu verändern.
Is bisi Kabelgewurschtel aber ich denke damit kann ich leben, mag den Leutchen von ATI wegen
dieser "Kleinigkeit" nicht auf die Nerven gehen :wink:



So schauts aus wenn 2 X1 überm Becken baumeln

Signatur von »dickhund« Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

LG Anja

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »dickhund« (16. Oktober 2015, 15:18)


Henning

...........

Beiträge: 15 405

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

7

Freitag, 16. Oktober 2015, 19:54

Hallo Anja

Da hast du dir eine sehr schöne Lampenhalterung gebaut :good:
Schön dass es dann auch noch irgendwann mit der Programmierung geklappt hat.

Wie sieht es den darunter aus?
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 15 817

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 7

  • Nachricht senden

8

Freitag, 16. Oktober 2015, 20:22

Hi Anja

Du schreibst so herzerfrischend, einfach Klasse :good:

Ich glaube wenn du fertig bist mit aufschreiben, das könnte auch in Buchform ein Bestseller werden.

Vielen Dank, ich freue mich schon auf die Fortsetzung.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Guido

Moderator

Beiträge: 1 586

Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

9

Samstag, 17. Oktober 2015, 12:27

:hallo: Anja,

schön das es mit dem Becken nun weiter geht, ich hatte schon über ein weiterers Ablegerbecken nachgedacht um von deinen Ablegern neue Ableger zu machen. :whistling:

Sollte ich mal Bedarf für einen Galgen haben, erteile ich dir einen Auftrag, gut gemacht.

Gruß Guido
Signatur von »Guido« Laß dir aus dem Wasser helfen, oder du wirst ertrinken, sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf den Baum.

  • »dickhund« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 034

Wohnort: FFM

Danksagungen: 1 / 27

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 18. Oktober 2015, 12:02

Moinsen
Wie sieht es den darunter aus?
Henning, alte Frau is kein D-Zug :wink: immer schööööööön der Reihe nach, auch wenn ich den Teil mit
den Steinen fast vergessen hätte. Schieb ich einfach demnächst dazwischen hahahaha

Du schreibst so herzerfrischend, einfach Klasse

Ich glaube wenn du fertig bist mit aufschreiben, das könnte auch in Buchform ein Bestseller werden.
Danke Harald, bei dem Buch allerdings habe ich so meine Zweifel :mocking:


schön das es mit dem Becken nun weiter geht, ich hatte schon über ein weiterers Ablegerbecken nachgedacht um von deinen Ablegern neue Ableger zu machen.
Guido, du bist ja lustig............. (psssst, Becken läuft doch schon längst)
Ich warte doch schon sehnsüchtig auf Ende Oktober damit die befransten Schleimis endlich "ausziehen" dürfen,
da du irgendwo auf der Autobahn an Frankfurt vorbeirauschen wolltest, oder hat sich da etwas dran geändert?
Dann bekommen deine Korallen aber "gute Drogen" wenn die soooo schnell wachsen :wink:

Sollte ich mal Bedarf für einen Galgen haben, erteile ich dir einen Auftrag, gut gemacht.
Danke, da werd ich ja glatt :blush:
Signatur von »dickhund« Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

LG Anja

Guido

Moderator

Beiträge: 1 586

Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 18. Oktober 2015, 18:37

Hi Anja,
da du irgendwo auf der Autobahn an Frankfurt vorbeirauschen wolltest, oder hat sich da etwas dran geändert?

nur insofern dass Frankfurt das Reiseziel wird und nicht nur ein Zwischenstop, aber dazu schicke ich dir nächste Woche mal eine PN.

Gruß Guido
Signatur von »Guido« Laß dir aus dem Wasser helfen, oder du wirst ertrinken, sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf den Baum.

  • »dickhund« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 034

Wohnort: FFM

Danksagungen: 1 / 27

  • Nachricht senden

12

Freitag, 6. November 2015, 16:32

Moinsen
Wenn ich nicht in "freudiger Erwartung" schöner Korallen wär, wär heute der Tag wo ich am liebsten alles ins Klo schütten würde.

Ich bekomme diese scheiß Algen nicht in den Griff.
Nein, es sind andere als in dem kleinen Becken, denke Fadenalgen
Jetzt hab ich abgebürstet, Wasserwechsel gemacht und jetzt läuft ein Außenfilter mit Kohle weil manche Korallen nu echt stinkig sind gaaaaaanz besonders meine Euphyllias :(

Hab hier mal meine aktuellen Wasserwerte für Euch.

KH 7
Mg 1335
Ca 410
PO4 0,1-0,25 (lässt sich nicht gut ablesen)
NO3 0
Dichte 34

Jemand paar aufmunternde Worte für mich........
Signatur von »dickhund« Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

LG Anja

Nuby

User

Beiträge: 496

Wohnort: Bellenberg

Danksagungen: 49 / 61

  • Nachricht senden

13

Freitag, 6. November 2015, 16:36

Anja, das wird schon. Hab mich auch schon monatelang mit fadenalgen rum geschlagen. Wochenlang den ph wert hoch geschraubt und plötzlich waren sie wieder weg. Versuch sie so gut wie möglich einzudämmen und schau nicht so genau hin. Kommt zeit kommt rat :praising:
Signatur von »Nuby« Liebe Grüsse
Bettina
:bye:

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 4 831

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

14

Freitag, 6. November 2015, 16:40

Och mönsch.. Sag doch sowas nicht.
Fadenalgen sind manchmal echt doof. Haste mal ein Foto, wie sie aussehen?
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Uferkrabben (Nordsee)

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 15 817

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 7

  • Nachricht senden

15

Freitag, 6. November 2015, 16:44

Hallo Anja

Nein nicht ins Klo schütten. :scare2:

Schraube mai an der KH. Versuche sie auf 10 oder sogar 12 zu bringen und ein paar Tage zu halten.

Wenn es denn Fadenalgen sind, so meine Erfahrung, eine hohe KH können sie nicht ab. Wenn du die KH langsam erhöhst, schadet es den Korallen auch nicht.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

  • »dickhund« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 034

Wohnort: FFM

Danksagungen: 1 / 27

  • Nachricht senden

16

Freitag, 6. November 2015, 16:52

Dank Euch
An der KH arbeite ich schon
Sind auch fleißige kleine Helfer in Form von kleinen Seeigeln drin, die futtern auch aber irgendwie kommen die nicht dagegen an.
Positiv ist aber das jetzt nichts mehr auf den Fraßspuren nachzuwachsen scheint oder die lutschen immer die Selben Wege sauber ;)

Bild vom Grauen......... dann mach ich mir diesen Vorstellungsthread kaputt aber dann seht ihr was ich meine
Ist aber ein Handybild, hoffe das reicht


Alles hängt voll mit Algen
Signatur von »dickhund« Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

LG Anja

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 4 831

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

17

Freitag, 6. November 2015, 16:56

Das scheinen aber wirklich schnöde Fadenalgen zu sein, so fisselig wie die sind.
KH erhöhen und abwarten, zur Not das AQ zuhängen, dann siehst du es nicht :whistling:
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Uferkrabben (Nordsee)

Guido

Moderator

Beiträge: 1 586

Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

18

Freitag, 6. November 2015, 17:04

Tja Anja,

jede Einfahrphase ist halt anders, da mußt du jetzt durch, aber das weißt du ja.

Selbst mein Ablegerbecken sah mitunter echt übel aus, obwohl es mit dem 1000er Pott einen Kreislauf bildet.

Die, von Harald ja schon erwähnte erhöhung des KH ist, wenn sie langsam erfolgt unbedenklich, ich hatte die schon auf 15.

Also Geduld, es wird schon...

Gruß Guido
Signatur von »Guido« Laß dir aus dem Wasser helfen, oder du wirst ertrinken, sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf den Baum.

Beiträge: 254

Wohnort: Knüllwald

Beruf: Büroangestellte

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

19

Freitag, 6. November 2015, 17:08

Ja Anja, wie war das mit der Geduld die Du mir immer gepredigt hast? :Blum:
Meine blöden Cyanos, wo ich auch dachte die werde ich nie los sind auch weggegangen. Auf einmal waren sie weg, warum keine Ahnung.
Und Deine Algen wirst Du bestimmt auch los.
Was sagen denn die Anderen zu einem Seehase? Den hatte ich ihr schonmal vorgeschlagen.

Mirakelbarsch

unregistriert

20

Freitag, 6. November 2015, 18:32

Hallo Anja,

die Fadenalgen wirst du in den Griff bekommen, auch wenn du es jetzt nicht glaubst. Ich weiss ja nicht wieviele Aufwuchsfresser du im Becken hast. In meinem Becken leben schillernde Seeohren. Diese Schnecke ist daemmerungs- und nachtaktiv und ein genialer Aufwuchsfresser. Ausserdem ist es auch interessant sie zu beobachten. Vielleicht waer das was fuer dich.

Viele Gruesse
Birgit^^

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Klicks gesamt: 9 886 468