Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

efyzz

Elektroangler

  • »efyzz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 540

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

81

Dienstag, 22. März 2016, 16:41

Hallo Harald,

die Temperatur habe ich bisher erst um 1° also auf 9°C erhöht. Aber die Beleuchtungsdauer ist in den letzten Wochen natürlich stark gestiegen. Der Tiefpunkt war bei 6h im Dezember, inzwischen bin ich bei 11,5h.

Außerdem dosiere ich jetzt täglich Lugolsche Lösung und wöchentlich Eisendünger.

Hoffentlich treibt das Seegras auch noch aus. Es besteht jedenfalls wieder Hoffnung :)

Bisher ist bei mir im Kaltwasser noch nie etwas außer Rotalgen gewachsen. Von daher freue ich mich über den Meersalat schon wahnsinnig!
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 886

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

82

Dienstag, 22. März 2016, 19:16

Hallo Robert

Danke für die Info, und auf dass das Seegras auch neu treibt.

Viel Erfolg. :)
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

@win

User

Beiträge: 1 053

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

83

Dienstag, 22. März 2016, 20:27

Hi Robert,

danke für das Video, ein toller Fisch! Hoffentlich läßt er sich Zeit mit dem groß werden. Der würde mir echt ans Herz wachsen... :love:


bye :)
Edwin

efyzz

Elektroangler

  • »efyzz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 540

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

84

Samstag, 2. April 2016, 23:00

Hi Edwin,

jetzt darfst Du neidisch werden :stick:
Mir ist gerade aufgefallen, dass auf einem Stein ganz viele neue Fucus-Triebe wachsen. Die alten sehen zwar ziemlich tot aus, dafür gibt's jede Menge neue :)

Es dürfte F. vesiculosus sein. Hier sieht man ein großes Exemplar.

Endlich wird's grün im Becken! :yahoo:
»efyzz« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0161.JPG
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Dietmar

FG-Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

Beiträge: 1 832

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

85

Sonntag, 3. April 2016, 08:23

Hallo Robert,
ich drücke Dir die Daumen, dass es sich weiter gut entwickelt. Bei mir war immer nach kurzer Zeit Schluss, nachdem sich neue Triebe bildeten. Hast Du etwas CO2 vorgesehen?
LG Dietmar
Signatur von »Dietmar« FG Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

efyzz

Elektroangler

  • »efyzz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 540

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

86

Sonntag, 3. April 2016, 10:20

Moin Dietmar,
nein, kein CO2. Kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie ich mich zu Süßwasser-Zeiten mit Druckminderer + Co rumgeärgert habe... Deswegen fiel die Entscheidung auch seinerzeit klar zu Balling, statt Kalkreaktor ;)

Ich hoffe, dass es auch ohne geht. Mal gucken!
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Dietmar

FG-Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

Beiträge: 1 832

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

87

Sonntag, 3. April 2016, 11:30

Hallo Robert,
na klar geht Ballingmethode. Je nachdem wie oft oder wie schnell korrigiert wird. Bei einer dynamischen Entwicklung im Kaltwasser wird das möglicherweise zum Handicap, weil Kohlenstoff sehr schnell limitiert werden kann. Das hat den Nachteil der Instabilität der kH zur Folge bis hin zu unerwünschten pH Verschiebungen. Die stabilen Verhältnisse eines tropischen Seewasseraquariums gelten nicht ohne weiteres im Kaltwasseraquarium, wenn Du Wert auf Algen legst.
Es gibt übrigens einfachere Methoden der CO2 Zufuhr mit weniger technischer Anfälligkeit als Druckminderer. Edwin wendet das an und auch ich gedenke das im Kaltwasser einzusetzen. Wobei man über die Diffusionsmethoden durchaus noch diskutieren kann. Freilich, eine Gasflasche würde bei mir nicht zum Einsatz kommen.
LG Dietmar
PS. Edwin gab mir den Tip es mit einer Pfaffrath Schale zu versuchen.
Signatur von »Dietmar« FG Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

@win

User

Beiträge: 1 053

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

88

Sonntag, 3. April 2016, 20:41

Hallo Robert,

das ist echt ein ordentlicher Schub! Einen Fucus-Spross von letztes Jahr habe ich auch, aber der verharrt immer noch.
Bald bekomme ich meine neue Eheim Led. Ich hoffe, dann wacht er endlich auch mal auf...
Endlich Frühjahr in unseren Becken :)

Bye
Edwin

efyzz

Elektroangler

  • »efyzz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 540

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

89

Sonntag, 3. April 2016, 21:32

Hallo Dietmar,

Balling wende ich natürlich nur im Riffbecken kann. Sorry, falls Du das jetzt falsch verstanden hast.
Im Kaltwasser mache ich in der Richtung gar nichts. Wie die letzte Messung gezeigt hat, ist dies scheinbar auch nicht nötig. Ich fand die KH, Ca und Mg Werte jedenfalls in Ordnung für ein nicht-Steinkorallen-Becken.

Gebe jetzt übrigens täglich das NP-Bacto-Balance ins Becken (stark unterdosiert). Der Nitratwert ist schon auf 35 gefallen. Aber noch ist der Zusammenhang nicht eindeutig.

Hallo Edwin,

gibst Du wirklich CO2 ins Becken?

Endlich Frühjahr in unseren Becken

Jo, nachdem ich zum ersten Mal auch wirklich Winter hatte ;)
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Dietmar

FG-Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

Beiträge: 1 832

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

90

Montag, 4. April 2016, 19:06

Hallo Robert,
den Beginn des Algenwuchses hatte ich oft schon als zu optimistisch betrachtet. Auch unter den Bedingungen des Brackwassers sind die chemischen Voraussetzungen alles andere als günstig und eine höhere Dichte wirkt sich immer positiv aus. Bei mir war nach einer kurzen Phase der Regeneration lange Stagnation die Regel. Am besten hat das Wachstum funktioniert, wenn die Organismen im Frühjahr aus der See entnommen wurden. Und was mir rückblickend einfällt, grundsätzlich war die Entwicklung im Freiland immer besser als im Aquariumzimmer. Ich hatte zwar 160 Watt Licht auf 120 Liter Volumen; allein das hatte nicht gereicht. Da Nährstoffe wie P und N vorhanden waren, gehe ich davon aus, dass C Mangel vorlag.
LG Dietmar
Signatur von »Dietmar« FG Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

@win

User

Beiträge: 1 053

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

91

Montag, 4. April 2016, 22:10

gibst Du wirklich CO2 ins Becken?


Hi Robert,

aktuell in meinem Weichkorallen-Algen-Becken, ja.
Ich halte den pH so bei 8,1. Ohne CO2 wäre er abends bei den üblichen 8,5-8,7

In Nordseebecken wird es im Sommer nötig, wenn mehr Algen-Masse vorhanden ist.
Habe also noch ein wenig Zeit.

Zur Zeit habe ich die Tetra Einwegflasche im Gebrauch. Praktisch, aber auf Dauer nicht wirklich
wirtschaftlich. Es wird wohl auf Bio-CO2 hinauslaufen.

Ich mache aber nicht diese Bläschenzählgeschichte. Wie Dietmar oben schon geschrieben hat, fülle
ich einmal am Tag ein Diffusionsrohr mit CO2. Oder man nimmt eben eine Paffrathschale.
Hier sind meine 54l Beckengröße natürlich ein Vorteil. Da ist der pH schnell korrigiert... :this:


bye :)
Edwin

efyzz

Elektroangler

  • »efyzz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 540

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

92

Samstag, 9. April 2016, 11:57

Seestichling-Nest

Moin,

zunächst mal die schlechten Nachrichten: von einst 8 Seestichlingen sind nur noch 2 Stück übrig. Einige fielen der Krankheit zum Opfer, andere sind durch Revierkämpfe eingegangen und letztlich hatte ich nur noch 4 Stichlinge, von denen sich 2 meiner Meinung nach einfach tot gefressen haben. Auch wenn sie den gleichen Lebensraum besiedeln, kann man Seestichlinge offensichtlich nicht mit Röhrenmäulern zusammen halten. Da für die Röhrenmäuler ständig Futter verfügbar sein muss, führt das zu kugelrunden Stichlingen ... Ich hätte nicht gedacht, dass das so aggressive Räuber sind!

Daher habe ich die letzten 2 ins Anemonenbecken verfrachtet. Dort gehören sie natürlich eigentlich nicht hin, aber da sie sonst vermutlich geplatzt wären, war es die letzte Möglichkeit. Tja, aber da sie sich inzwischen an das Aquariumleben gewöhnt haben, haben sie scheinbar auch kein Problem mehr mit Anemonen :P

Vor einer Woche habe ich entdeckt, dass ein Stichling ein Nest in den Algenbüscheln an der Rückwand gebaut hat und heute sehe ich, dass darin sogar Eier sind :D
Offensichtlich sind die letzten 2 also ein Pärchen.

Die Jahreszeiten-Simulation funktioniert scheinbar, auch wenn noch nicht perfekt, denn Seestichlinge laichen eigentlich erst im Mai. Naja, damit kann ich leben 8)

Einen Aufzucht-Versuch werde ich wohl nicht starten, da ich den Stichlingen ja offensichtlich sowieso nicht den richtigen Lebensraum bieten kann.
»efyzz« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0170.JPG
  • IMG_0172.JPG
  • IMG_0165.JPG
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Dietmar

FG-Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

Beiträge: 1 832

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

93

Samstag, 9. April 2016, 13:08

Hallo Robert,
wirklich prima was Du da zeigst. Seestichlinge in Aquakultur zu vermehren ist durchaus nicht so trivial oder verbreitet wie es Dir erscheinen mag. Du kannst das Gelege in ein separates Becken umsetzen, der Laich verträgt kurzzeitiges trocken fallen.
Für mich wäre das ein Kandidat für Foto des Monats.
LG Dietmar
Signatur von »Dietmar« FG Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

efyzz

Elektroangler

  • »efyzz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 540

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

94

Samstag, 9. April 2016, 15:14

Für mich wäre das ein Kandidat für Foto des Monats

Den Gedanken hatte ich allerdings auch schon 8)
Ist es erlaubt, dafür ein Foto zu verwenden, das zuvor schon woanders gezeigt wurde?

Nein Dietmar, ich stelle mir das nicht einfach vor. Ich könnte die Eier jetzt einfach in eines meiner Plankton-Zuchtbecken geben und abwarten, was passiert. Aber selbst wenn ich dann kleine Stichlinge hätte, wüsste ich nicht wohin damit.

Daher spare ich lieber die Ressourcen und hoffe auf Nachwuchs bei den Seenadeln oder -Pferdchen ;)
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

@win

User

Beiträge: 1 053

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

95

Samstag, 9. April 2016, 22:24

Hi Robert,

tolle Sache mit dem Nestbau! Erinnert mich an meine Süßwasser-Stichlinge aus den Anfangszeiten (jaja, damals...)

ie Jahreszeiten-Simulation funktioniert scheinbar, auch wenn noch nicht perfekt, denn Seestichlinge laichen eigentlich erst im Mai

...sind wahrscheinlich mit der Uhrumstellung durcheinandergeraten. ;)


bye
Edwin

Henning

...........

Beiträge: 16 413

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

96

Sonntag, 10. April 2016, 04:32

Hallo Robert

Für mich ist dies kein Grund ein Foto wo schon erschienen ist für so etwas auszuschliessen.

Tolle Sache mit deinen Stichlingen.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 886

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

97

Sonntag, 10. April 2016, 11:26

Für mich ist dies kein Grund ein Foto wo schon erschienen ist für so etwas auszuschliessen.

Für mich auch nicht. :yes:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

SEG

Nordseespezialist

  • »SEG« wurde gesperrt

Beiträge: 542

Wohnort: Norden, Ostfriesland; etwa 3,5 Kilometer entfernt von der Nordsee.

Beruf: Schriftsteller, Autor & Journalist.

Danksagungen: 7 / 0

  • Nachricht senden

98

Sonntag, 10. April 2016, 15:37

Hai,

tja Seestichlinge sind eben tolle Hechte! :D

LG, Sven!

PS.: Anbei ein paar Bilder vom Borkumer Aquarium!
»SEG« hat folgende Bilder angehängt:
  • Seestichlinge 55.jpg
  • Seestichlinge.jpg
  • Sonnenstern und Seestichlinge.jpg

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 886

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

99

Sonntag, 10. April 2016, 19:06

Och nee Sven, musstest du jetzt Borkum erwähnen. :rolleyes:

Könnte glatt aufbrechen. :yes:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

SEG

Nordseespezialist

  • »SEG« wurde gesperrt

Beiträge: 542

Wohnort: Norden, Ostfriesland; etwa 3,5 Kilometer entfernt von der Nordsee.

Beruf: Schriftsteller, Autor & Journalist.

Danksagungen: 7 / 0

  • Nachricht senden

100

Sonntag, 10. April 2016, 19:21

: Drama : : Drama : :vain: :vain: Immer diese Aquarienfuzzys! Binnenratten! Landbewohner! Meeresabstinenzler! Süßwassermatrosen! Guppypfleger! Neonverschleißer! Meeresmeider! Schissvormblankenhanshabler! Aufreg!!!! :D :D :D : Drama : : Drama :

Ähnliche Themen

Counter:

Klicks gesamt: 11 513 120 Klicks heute: 12 657