Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

@win

User

  • »@win« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 061

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

1

Montag, 21. September 2015, 21:37

DATZ Kühlung eines Mittelmeer-Aquariums

Hallo Leutz,

hat vielleicht jemand Zugriff auf die neue DATZ 10/2015 ??
Der Artikel über die Kühlung eines Mittelmeerbeckens würde mich nur zu gerne interessieren... :search:
DATZ

Liebe Grüße :)
Edwin

Beiträge: 21

Wohnort: Hannover

Beruf: Selbstständig

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

2

Samstag, 10. Oktober 2015, 23:04

Hallo Edwin,

habe heute endlich ein Exemplar der Datz Oktober 2015 ergattert. Mein Interesse an dieser Ausgabe galt, wie bei Dir, dem Beitrag zur Kühlung eines Mittelmeeraquariums. Bin aber etwas enttäuscht, da die Art der beschriebenen Kühlung nur im Winter funktioniert. Das reicht für mich als Nordseeaquarianer aber bei weitem nicht aus.

Falls Du bisher keine weiteren Informationen zu dem Artikel bekommen hast, kann ich Dir gerne weiter helfen.
Signatur von »Gerald« Gruß, Gerald

So viel Natur wie möglich - so viel Technik wie nötig.

@win

User

  • »@win« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 061

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 11. Oktober 2015, 18:14

Hallo Gerald,

danke für deine Nachricht! Nein, bis jetzt konnte ich das Heft noch nicht lesen.
Könntest du vielleicht in ein paar Sätzen diese Kühlmethode hier beschreiben ?
Bin jetzt doch neugierig... :)


Lieben Gruß
Edwin

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 126

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 11. Oktober 2015, 18:38

Interessiert mich auch...
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

5

Montag, 12. Oktober 2015, 15:39

Interessiert mich auch...

Das gibt es hier http://www.datz.de/das-aktuelle-heft/inhaltsverzeichnis zu bestellen. :good:

€ 8,10 (inkl. Lieferung)
Signatur von »Herbert_Wien«
Liebe Grüße aus Wien, :hut:

Herbert
--------------------------------------------------------
Zucht von H. reidi, H. barbouri, H. erectus & H. zosterae

Korallenwelt

Hersteller

Beiträge: 1

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. Oktober 2015, 16:05

Da ich nichts von stromfressenden Kühlaggregaten halte, haben wir schon früher einfache, ausrangierte Tiefkühlwürfel benutzt.

Ein ähnliches System habe ich Achim vorgeschlagen und die Technik geschickt.

Man benötigt einen langen Schlauch, vorzugsweise solchen "China - Silikon" Schlauch

http://www.ebay.de/itm/Silikon-Luftschla…=item19dc1ba551

allerdings in 9mm und pumpt dort Wasser aus dem Aquarium hindurch. Diesen Schlauch formt man zu einem Knäul und deponiert dieses irgendwo draußen im Schatten.

Etwa ab September bis in den April oder Mai läßt sich die Temperatur damit merklich drücken.

Geregelt wird über die Durchflußgeschwindigkeit.

Wir hatten in der Adria über ein Jahr einen Datenlogger versenkt und Achim konnte mit dieser Methode nahezu identische Werte wie im Mittelmeer in 1m Tiefe erzielen.
Achim zeigt das sehr anschaulich in seinem Artikel, der wirklich sehr lesenswert ist.

Für eine sommerliche Kühlung eines Nordseebeckens taugt das freilich nichts, dann muß man schon den Gefrierwürfel aus dem Keller holen!

ACHTUNG: Keinen 4/6er Luftschlauch benutzen, die frieren zu!!!!

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 126

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 13. Oktober 2015, 16:33

Moin...
Dumm nur, wenn man ein effizient gedämmtes Haus hat, mit nur 3-fachverglasten Fenstern, wo nix nach draußen paßt :dead:
Schattiges Nordplätzchen wäre sogar direkt über dem AQ vorhanden, wäre da nichts das neue kackteure Fenster dazwischen.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Beiträge: 21

Wohnort: Hannover

Beruf: Selbstständig

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 13. Oktober 2015, 21:17

Hallo,

da ist mir die "Korallenwelt" schon zuvor gekommen.

Natürlich hat nicht jeder die Möglichkeit Löcher durch die Aussenwand oder durch die Fensterrahmen seiner Behausung zu bohren. Wer aber diese Option hat, der kann auch bei einem Nord- oder Ostseebecken seinen Energieverbrauch im Winter senken. Zusätzlich wird er aber auch noch eine weitere Kühlung, z.B. mit einem Kompressorkühler, vorsehen müssen, um auch im Sommer und an warmen Tagen in Frühjahr und Herbst die in der Nord- und Ostsee üblichen Temperaturen nicht zu überschreiten. Ich glaube aber, dass sich zwei Kühlsysteme an einem Becken nur bei sehr großen Becken und damit auch großem Energiebedarf rechnen.
Signatur von »Gerald« Gruß, Gerald

So viel Natur wie möglich - so viel Technik wie nötig.

efyzz

Elektroangler

Beiträge: 1 553

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 13. Oktober 2015, 21:40

Oder man versenkt den Kühlschrank im Aquarium ;)
Meine 200 Liter Kaltwasser

Ich spiele allerdings mit dem Gedanken, so einen Schlauch im Boden einzugraben. Hab mal gehört, dass das auch ganz gut gehen soll. Hat da jemand Erfahrungen?

Wir hatten in der Adria über ein Jahr einen Datenlogger versenkt und Achim konnte mit dieser Methode nahezu identische Werte wie im Mittelmeer in 1m Tiefe erzielen.

Diese Daten würden mich allerdings mal brennend interessieren!
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Ähnliche Themen

Counter:

Klicks gesamt: 11 931 268 Klicks heute: 16 338