Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

  • »Steffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 119

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 17. September 2015, 14:58

Riffkeramik und Kaltwasser - Erfahrungen?

Moin zusammen,
ich habe ein 40er Korallenwelt-Nano gewonnen :D

Nun meine Frage: Eignet sich Riffkeramik für ein Kaltwasser-Projekt? ?(

Geplanter Besatz: Algen, Purpurrosen, eventuell Crassas, meine Schmarotzerrose, Einsiedler und Felsengarnelen.

Die Keramik-Rückwand würde dabei recht nackt bleiben :S
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Guido

Moderator

Beiträge: 1 696

Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. September 2015, 16:39

:hi: Steffi,

Eignet sich Riffkeramik für ein Kaltwasser-Projekt?


ich wüßte keinen Grund der dagegen spricht.

Es geht bei diesem Thema ja immer um Stoffe die sich evtl. aus der Keramik lösen könnten und so Probleme verursachen, aber da spielen ein paar Grad weniger an Temperatur keine Rolle.

Ich hätte da keine Bedenken und würde es umsetzen.

Gruß Guido
Signatur von »Guido« Laß dir aus dem Wasser helfen, oder du wirst ertrinken, sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf den Baum.

Dietmar

FG-Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

Beiträge: 1 832

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 17. September 2015, 16:40

Hallo Steffi,
meinen Glückwunsch zum Gewinn. Diese Keramik eignet sich durchaus. Torsten macht Versuche damit in der Ostsee und ich hoffe er berichtet mal was.
Du kannst Miesmuscheln oder Austern als Besatz erwägen, die lieben feste Substrate. Miesmuscheln: ich entnehme aus dem Sandboden ein Muschelnest, da verletzt man keine Byssusfäden. Das wirkt wie ein lebender Stein.
LG Dietmar
Signatur von »Dietmar« FG Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

  • »Steffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 119

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 17. September 2015, 17:14

Hi Guido,
drüben (meerwasserforum.info) läuft gerade eine Diskussion über große nackte Oberfläche bei Keramik.
Ich hatte schon Keramikteile im tropischen Wasser, hat bei mir keine Probleme bereitet, allerdings waren da auch Korallen drauf.
Die sind fürs Kaltwasser aber eher nix :rolleyes:

Hi Dietmar,
Miesmuscheln hatte ich schon mal, ganz schnöde aus dem Supermarkt, haben aber gut 9 Monate gelebt und sich sogar fest gemacht 8|
Ich könnte auch eine Septifer aus meiner Muschelbank entnehmen, ich habe ja zig davon auf meinen 3kg Lebendgestein, die haben sich auch schon gut ans Aquarium gewöhnt.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 127

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 17. September 2015, 17:27

Torsten macht Versuche damit in der Ostsee und ich hoffe er berichtet mal was.

Hallo

Nicht nur in der Ostsee. Torsten hat auch ein großes Mittelmeerbecken, ich glaube 3 Meter lang, das komplett mit Keramik eingerichtet ist.

@Steffi
Ich sehe da auch keine Nachteile oder einen Grund der dagegen spricht.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

  • »Steffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 119

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 17. September 2015, 17:39

Gut ^^ Weil ein tropisches AQ habe ich und da möchte ich auch kein weiteres. :wink:

Dann warte ich jetzt mal ab, wann das Teil ich eintrudelt :D
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 127

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 17. September 2015, 17:56

Gerade noch ganz vergessen Steffi. Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn. :smile:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

  • »Steffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 119

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 17. September 2015, 17:57

Danke!!!
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Henning

...........

Beiträge: 16 683

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. September 2015, 20:29

ich habe ein 40er Korallenwelt-Nano gewonnen

Herzlichen Glückwunsch Steffi :good:
Nehme an das dies in einem Fotowettberwerb gewesen ist :wink:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Caren

Anemonensüchtige

Beiträge: 2 043

Wohnort: Elsdorf/Niedersachsen

Beruf: Tontechnikerin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

10

Freitag, 18. September 2015, 10:38

Herzlichen Glückwunsch und willkommen in der Kaltwasserfraktion.

LG
Caren
Signatur von »Caren«

SEG

Nordseespezialist

  • »SEG« wurde gesperrt

Beiträge: 542

Wohnort: Norden, Ostfriesland; etwa 3,5 Kilometer entfernt von der Nordsee.

Beruf: Schriftsteller, Autor & Journalist.

Danksagungen: 7 / 0

  • Nachricht senden

11

Samstag, 26. September 2015, 18:30

Hallöle,

alles Gute zum Hauptgewinn! :) Ich denke, dass Riffkeramik als Material verwendbar ist. Allerdings wird sie in kaltem Wasser wahrscheinlich eher von Braun- als Rotalgen überzogen werden; evtl. wird sie etwas grünlich. Irgendwann wird sie dann auch einen relativ natürlichen Eindruck vermitteln. Warum also nicht ausprobieren? Vielleicht kannst Du ja auch Sporen von Kalkrotalgen aus dem Mittelmeer einbringen, wenn Du an Lebendgestein aus dem Mittelmeer gelangen kannst. Kalkrotalgen wachsen auch im Kaltwasser.
Ich könnte Dir auf Wunsch auch Algen schicken, ich habe z.B. sehr schöne dauerhaft haltbare Rotalgen der Gattung Rhodophyllis, die ich auf dem Balkon in meinem Folienbecken züchte. ;)

LG, Sven.

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

  • »Steffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 119

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

12

Samstag, 26. September 2015, 18:47

Hi Sven,
das Becken wird ungeheizt in meinem Nähzimmer stehen, da sind im Winter ca. 17-18°. Weiter runterkühlen werde ich das AQ nicht.
Die Farbe der Keramik ist mir ziemlich wurscht, es müssen keine Kalkrotalgen sein, nur sollte das Pöttchen zum laufen kommen.

Als Erstbesatz an Algen dachte ich an C. taxifolia, dieses Unkraut gibt auch nicht so schnell auf :whistling: Auch die Codium hält sich ungeheizt sehr gut.
Gegen schöne Rotalgen hätte ich als Algenfan überhaupt nichts einzuwenden :love:

jetzt muß das Pöttchen erst mal ankommen :D Torsten ist aber aus dem Urlaub zurück :wink:
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

  • »Steffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 119

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

13

Samstag, 26. September 2015, 22:23

Boah, ich bin echt platt! Torsten macht mir ein Nano in Felsoptik :thumbsup:
Was würdet ihr nehmen, die Keramik klassisch hell oder dunkel?
Ich tendiere im Moment eher zu dunkel :scratch_one-s_head:
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

SEG

Nordseespezialist

  • »SEG« wurde gesperrt

Beiträge: 542

Wohnort: Norden, Ostfriesland; etwa 3,5 Kilometer entfernt von der Nordsee.

Beruf: Schriftsteller, Autor & Journalist.

Danksagungen: 7 / 0

  • Nachricht senden

14

Samstag, 26. September 2015, 23:09

Hai!

Ich würde auch dunkle Keramik bevorzugen. Die Rotalgen kontrastieren damit sehr gut. Caulerpa wächst allerdings sehr schnell. Verschiedene Algenarten konkurrieren miteinander um Nährstoffe und Licht. Meist wird sich die eine Art gegen die andere durchsetzen. :sniper: :rocket:
Einen Versuch ist es trotzdem wert! ^^
Kannst mir gerne eine PM schicken, falls ich Dir Algen schicken soll. Da ich direkt an der Küste wohne, kann ich Dir auch Meersalat und Drahtalgen besorgen. Tange halten sich leider meist nicht dauerhaft, was an ihren Lichtansprüchen liegt!

LG, Sven! ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Steffi (26.09.2015)

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

  • »Steffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 119

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 27. September 2015, 07:54

Hi Sven,
die Taxifolia eh nur für den Anfang. Danach auf jeden Fall C. prolifera, aber die wächst bei mir sehr langsam.
Ich habe mit dem Organ Planner See von Preis ganz gute Erfahrungen gemacht, das ist eine Versorgung speziell für höhere Algen.

Braunalgen nehme ich keine mehr, ich hatte mich schon 3mal mit Sargassum herumgeplagt, mehr als das Verschwinden zu verlangsamen war nicht ;(

In meinem tropischen Algenbecken hatte ich eigentlich immer sehr viele unterschiedliche Algenarten. Ich mußte nur sehr viel gärtnern :dead:
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

efyzz

Elektroangler

Beiträge: 1 547

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 27. September 2015, 09:40

Hallo Steffi,

Glückwunsch zum Gewinn!

Ich hatte lange Zeit einfach nur Lochgestein im Becken. Auch im Kaltwasser siedelt sich da genug an ;)

Allerdings kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass Caulerpa bei 17-18°C kaputt geht.
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

  • »Steffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 119

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 27. September 2015, 18:27

Es wird ein Keramikbecken in schwarzer Felsoptik ♡
Nächste Woche gibt's Fotos :D
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

SEG

Nordseespezialist

  • »SEG« wurde gesperrt

Beiträge: 542

Wohnort: Norden, Ostfriesland; etwa 3,5 Kilometer entfernt von der Nordsee.

Beruf: Schriftsteller, Autor & Journalist.

Danksagungen: 7 / 0

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 27. September 2015, 23:03

Hai!

Na dann kreierst Du wohl ein Lanzarote-Spezial Biotop! Am besten mit schwarzem Untergrund(Basaltsplit).

LG, Sven!

Beiträge: 130

Wohnort: Langenfeld

Beruf: arbeitet bei Atoll Riff Deko

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 27. September 2015, 23:06

Hi Sven,

das mit den Kalkrotalgen funktioniert glaub ich nicht so toll. :(
Da gibt es ja eine große Disskursion im Meerwasserforum. Aber das möchte ich hier nicht feiter ausführen.


@Steffi: Ich würde an deiner Stelle auch etwas auf den Ca-Wert achten. Ich weiß zwar nicht genau, ob der im Kaltwasser eine so wichtige Rolle einnimmt, wie im tropischen Korallenriff, aber ich würde ihn auf jeden Fall im Auge behalten. Ich sag das nur, weil es wohl schon einige Probleme mit der Keramik im Bezug auf den Ca-Wert gegeben hat. Also am besten nochmal etwas nachlesen und evtl. wässern.

Wünsche dir natürlich trotzdem viel Spaß mit dem Becken und bin genauso gespannt auf die dunkle Optik! ^^
Signatur von »Severin« Liebe Grüße

Severin :beer:
www.atollriffdeko.de
www.atoll-korallenshop.de

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

  • »Steffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 119

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

20

Montag, 28. September 2015, 06:41

Dunklen Bodengrund habe ich auch noch.
Aber ich werde den nur sparsam verwenden, der Boden ist auch aus Keramik.
Es gibt auch noch die Möglichkeit das Nano im lebende-Steine-Becken komplett versenken zu lassen und dann belebt zu bekommen. Da habe ich aber noch paar Fragen dazu...

Die Diskussion drüben verfolge ich schon die ganze Zeit, finde ich sehr interessant.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)