Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mirakelbarsch

unregistriert

1

Freitag, 28. August 2015, 16:44

Wie löse ich am besten eine C. crassa vom Gestein?

Hallo Zusammen,

meine C. crassa hat sich geteilt. Eine davon ist an einen anderen Ort gewandert, so dass sie direkt an einem Lederröhrenwurm sitzt. Dieser hat die Krone abgeworfen da er sich durch die crassa belästigt fühlt. Nun würde ich die crassa gerne dazu zwingen sich zu lösen, damit ich sie an einem anderen Ort hinsetzen kann. Von sich aus zeigt die Anemone keine Ambitionen zu wandern. Ich möchte sie nicht beschädigen, sie soll weiter in dem Becken leben dürfen. Über Tipps von euch wäre ich sehr dankbar!

Viele Grüße
Birgit^^

Beiträge: 1 129

Wohnort: FFM

Danksagungen: 1 / 27

  • Nachricht senden

2

Freitag, 28. August 2015, 17:21

Moinsen
Du könntest es mit einem kleinen Tonblumentopf probieren, da ja auch die Crassas ans Licht wollen
versuchen die dann ans "Abflussloch" zu kommen und wenn se dann im Topf sitzt kannst du sie umbetten.
Sonst würde mir nur noch das kitzeln mit einer Zahnbürste am Fuß einfallen
Signatur von »dickhund« Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.

LG Anja

Skaarj

Moderator

Beiträge: 698

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 48 / 6

  • Nachricht senden

3

Freitag, 28. August 2015, 20:30

Hallo Birgit,

nimm einfach ein Stück PVC Rohr und stülbe das über die Crassa. Morgen sitzt das Tier im Rohr (wie beim Blumentopf).

Grüße
Skaarj
Signatur von »Skaarj«
Couchriff.de - mein kleines Riff im Wohnzimmer || LED-Calculator.de - Calculator für (DIY) LED Meerwasserbeleuchtung

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nuby (28.08.2015)

Mirakelbarsch

unregistriert

4

Samstag, 29. August 2015, 19:42

Die C. crassas haben sich auf die "Socken" gemacht

Hallo Zusammen,

vielen Dank für eure Tipps. Den Trick mit dem Blumentopf bzw. PVC-Rohr konnte ich leider nicht anwenden, da die crassas sich an der Stelle niedergelassen hatten, an der der Blumentopf bzw. ein PVC-Rohr leider nicht hält. Eine der crassas habe ich mit der Methode "Zahnbürste" zum Standortwechsel zwingen können. Die andere von den Beiden konnte ich mit der Methode "Essig" zum Standortwechsel bewegen. Das funktioniert wie folgt, einfach mit einer Spritze 1-2 ml Essig aufziehen und der Anemone "verabreichen". Dieses habe ich von jemandem gehört, der seine crassa-Plage auf die gleiche Weise in den Griff bekommen hat. Durch diese Methode wird die crassa weder verletzt noch geschädigt. Beide Anemonen haben sich nun einen für sie geeigneten Platz ausgesucht und können dort wachsen und gedeihen ohne ein anderes Tier zu belästigen. Ich denke der Röhrenwurm wird wieder eine neue Krone bauen. Vor einiger Zeit musste der "leidgeprüfte" Röhrenwurm schon mal eine neue Krone bauen. Mein Borstenzahndoc meinte die Röhre müsse aufwuchsfrei sein und trommelte ernergisch auf dieselbe ein. Das störte den armen Wurm so, dass er damals auch die Krone abwarf. Inzwischen hat sich der Röhrenwurm aber daran gewöhnt. Das "Getrommel" des Borstenzahndoc stört ihn nicht mehr.

Viele Grüße
Birgit^^

Ähnliche Themen

Counter:

Klicks gesamt: 11 890 813 Klicks heute: 12 604