Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Stepi

User

  • »Stepi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

1

Montag, 13. Juli 2015, 23:11

Vorstellung DIY LED und Planung neue DIY LED

Hallo Community,

aufgrund von Ronnys Empfehlung habe ich mich in diesem Forum registriert.
Derzeit plane ich ein neues Becken und möchte dort meine LED Lampe wieder selbst bauen, jedoch soll diese mehr Möglichkeiten bieten, als die bisherige über meinem 300 Liter Becken-.
Zunächst würde ich meine bisherige Lampe vorstellen, welche nun schon seit Januar 2014 über meinem 300 Liter Becken hängt.

116 Watt à 1 Watt LED von Satisled.com
38 blaue LED zu je 50:50 in 450-455nm und 455-460nm
78 weiße LED
dazu 4 Treiber - 3 x für 36 LED und 1 x für 12 LED als IP67 Variante
Das Gehäuse besteht aus 2 Stück 3mm ALU-Platten, welche mit Wärmeleitkleber verbunden sind. Dazu ALU U-Profil und eine Plexiglasscheibe.

Anbei habe ich ein paar Fotos zu der Lampe.








Ich bin mit dem Blauanteil der Lampe extrem zufrieden und die Korallen danken es mir. Meine Monti hat in 8 Monaten von 10 cm Durchmesser nun schon stellenweise 30 cm Durchmesser und daher dürfte die Lampe nicht sooo schlecht sein, da auch andere SPS und LPS sehr gut wachsen und immer geöffnet sind.

Das neue Becken wird irgendwo zwischen 180 x 80 x60 und 220 x 60 x 60 liegen. Die neue Lampe wird aus 3 Lampen bestehen, wo jedoch die genaue Anzahl der LED aufgrund der noch nicht festen Beckengröße noch nicht feststeht. Jedoch tendieren ich zu 200 x 70 x 60 und würde dort 3 Lampen mit 60 x 60 cm bauen. Jede Lampe wird dabei 111 LED à 1Watt beheimaten.

Die Lampe soll jedoch dimmbar und per App steuerbar sein und da fehlt mir einfach das Know How und somit hoffe ich dabei auf euch.
Ich möchte einen Sonnenaufgang und Untergang simulieren können und wenn gewünscht auch per APP dimmen oder etwas an der Beleuchtung ändern können.

Hoffe Ihr könnt mir helfen, wenn noch Punkt offen sind oder von mir vergessen wurden, einfach Bescheid sagen.

MfG

Frank

Aqua-Grow

Hersteller

Beiträge: 90

Danksagungen: 7 / 8

  • Nachricht senden

2

Montag, 13. Juli 2015, 23:26

Hallo Frank,
Ich kann dir zwar nicht helfen was eine Steuerung deiner DIY Lampe per App angeht, da ich keine Steuerung für DIY mit App kenne, aber wenn es statt dessen ein TFT mit Touch sein darf, dann kann Ich dir AquaGrow MiniTFT - die neue Dimension in der Aquariensteuerung empfehlen. Ich entwickel seit vielen Jahren Steuerungen und mit deiner Lampe und 14 KSQ kommst du hin bei 111 Led's. Maximal wären 192 Led's möglich ohne zusätzliche erweiterungen und gesteuert wird alles direkt am TFT wodurch du Tagesverläufe "zeichnen" kannst oder manuell anpassen.
Wenn du genau weißt wie groß die Lampe wird und wie viele Led's du verbauen willst schau ich da gerne aus Technischer sicht mal mit drauf und manche anderen können dir sicher auch gut helfen was die Auswahl an Led's angeht.

Beste Grüße

Henning

...........

Beiträge: 16 682

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 14. Juli 2015, 05:51

Hallo Frank

Als erstes mal ein herzliches :will2:

Bin leider nicht so der DIY Freak, haben aber ein paar Leute hier wo sich mit diesem Thema beschäftigen.
Zu Moritz seinem Steuerung kann ich nur sagen das er hier etwas sehr durdachte Entwickelt hat.
Habe diesen AquaGrow MiniTFT im Moment mit anderen Sachen zum Testen und bin echt überrascht was man mit diesem Touch alles machen kann. :good:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


4

Dienstag, 14. Juli 2015, 08:19

Hi Frank
Willkommen .
Braver Frank schwups ist er da ;)
Lg ronny

amcc

stv. Admin und Moderator

Beiträge: 2 009

Wohnort: Weilerswist

Beruf: Informatiker

Danksagungen: 23 / 14

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 14. Juli 2015, 08:40

Erstmal :will2: Frank.
Schöne Lampe hast du da gebaut.

Die Steuerung vom Moritz hab' ich vor drei Wochen bei Harald gesehen und fand sie auch sehr schön und intuitiv.

Mir stellt sich aber (nicht nur bei dir) immer wieder die Frage: Wozu brauche ich eine Steuerung über's Handy/Tablet, Mondphasen und Sternbild-Zyklus, Gewittermodus, Blitz, Donner und Regenbogen ?(
Toys for boys? :D
Ich habe meiner Lampe einmal eine Steuerung mit Tagesverlauf programmiert und seitdem die Steuerung eigentlich nur dann angefasst, wenn ich mal Licht brauchte und alles auf 100% an brauchte und dafür einmal den Modus wechseln musste.
Signatur von »amcc« Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)
-------------------
Salzige Grüße
Achim

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 124

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 14. Juli 2015, 16:45

Hallo Frank

Auch von mir Herzlich Willkommen. :smile:

Leider kann ich in Sachen DIY Licht nicht das meiste beisteuern. Freue mich aber einen weiteren Fachmann mit an Board zu haben. :yes:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Stepi

User

  • »Stepi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 14. Juli 2015, 22:54

Hallo Frank,
Ich kann dir zwar nicht helfen was eine Steuerung deiner DIY Lampe per App angeht, da ich keine Steuerung für DIY mit App kenne, aber wenn es statt dessen ein TFT mit Touch sein darf, dann kann Ich dir AquaGrow MiniTFT - die neue Dimension in der Aquariensteuerung empfehlen. Ich entwickel seit vielen Jahren Steuerungen und mit deiner Lampe und 14 KSQ kommst du hin bei 111 Led's. Maximal wären 192 Led's möglich ohne zusätzliche erweiterungen und gesteuert wird alles direkt am TFT wodurch du Tagesverläufe "zeichnen" kannst oder manuell anpassen.
Wenn du genau weißt wie groß die Lampe wird und wie viele Led's du verbauen willst schau ich da gerne aus Technischer sicht mal mit drauf und manche anderen können dir sicher auch gut helfen was die Auswahl an Led's angeht.

Beste Grüße

Danke für den Tipp,

ich plane eine Lampe, welche aus 3 Lampen besteht mit je ca. 111 LED, also ingesamt ca. 333 LED.
Je Lampe werden dann 4 dimmbare Treiber verwendet, was 12 Treiber ergibt.

Kann ich deine Steuerung direkt an diese Treiber klemmen, oder brauche ich noch etwas? Reicht eine Steuerung?

MfG

Frank


Und vielen Dank an alle grüßenden. Werde die Tage meinen Werdegang hier preisgeben^^

Aqua-Grow

Hersteller

Beiträge: 90

Danksagungen: 7 / 8

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 14. Juli 2015, 23:52

Hi, was du grade beschreibst hört sich nach dimmbaren KSQ an die über 1-10v Steuerspannung betrieben werden. Die kann meine Steuerung nicht dimmen weil ich lieber eine komplette dimmung habe und daher KSQ einsetze die von 0-100% dimmbar sind und nicht nur 10-100% können. Für diesen Zweck hat aber ghl z.b. eine Steuerung die das kann und auch meine ich eine App dafür. Ob das dir dann 500€ wert ist musst du entscheiden.
Wenn du aber nicht an den Netzteilen fest hälst und höheren dimmbereich willst, dann funktionieren auch 360 LEDs mit der Steuerung und meinen KSQ. In deinem Fall dann am besten die 40v mit 36v Netzteil, 12 LEDs pro Kanal und 10 Kanäle pro Lampe. Wenn du es geschickt Aufbaus musst du pro Lampe auch nur 6 kabel rein legen und kannst die so über Stecker leicht abbauen. Steuerung verschwindet dann unter das Aquarium zu TB und anderer Technik.

P.s. bei dimmbaren Netzteilen mit 10v Steuerspannung kann man kein Mondlicht realisieren. Bei KSQ mit 0,1% minimale Helligkeit schon, das ist sogar wichtiger als blitze, Gewitter und andere "Toys for Boys". :) preislich ist das dann auch noch besser, ich kann dir das morgen mal ausrechnen anhand deiner LEDs. Ist mit jetzt zu spät. :D

Stepi

User

  • »Stepi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 15. Juli 2015, 00:12

Hi, was du grade beschreibst hört sich nach dimmbaren KSQ an die über 1-10v Steuerspannung betrieben werden. Die kann meine Steuerung nicht dimmen weil ich lieber eine komplette dimmung habe und daher KSQ einsetze die von 0-100% dimmbar sind und nicht nur 10-100% können. Für diesen Zweck hat aber ghl z.b. eine Steuerung die das kann und auch meine ich eine App dafür. Ob das dir dann 500€ wert ist musst du entscheiden.
Wenn du aber nicht an den Netzteilen fest hälst und höheren dimmbereich willst, dann funktionieren auch 360 LEDs mit der Steuerung und meinen KSQ. In deinem Fall dann am besten die 40v mit 36v Netzteil, 12 LEDs pro Kanal und 10 Kanäle pro Lampe. Wenn du es geschickt Aufbaus musst du pro Lampe auch nur 6 kabel rein legen und kannst die so über Stecker leicht abbauen. Steuerung verschwindet dann unter das Aquarium zu TB und anderer Technik.

P.s. bei dimmbaren Netzteilen mit 10v Steuerspannung kann man kein Mondlicht realisieren. Bei KSQ mit 0,1% minimale Helligkeit schon, das ist sogar wichtiger als blitze, Gewitter und andere "Toys for Boys". :) preislich ist das dann auch noch besser, ich kann dir das morgen mal ausrechnen anhand deiner LEDs. Ist mit jetzt zu spät. :D
Ich würde folgende Bauteile verwenden:

http://www.satisled.com/1w-high-power-le…hoice_p118.html

http://www.satisled.com/1w-high-power-ro…460nm_p480.html

http://www.satisled.com/350ma-50120v-011…-led_p1645.html

MfG

Frank

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tropic (27.07.2015)

Aqua-Grow

Hersteller

Beiträge: 90

Danksagungen: 7 / 8

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 15. Juli 2015, 12:53

Hi Frank,
statt Alles zu Zitieren was Ich schreibe kannst auch kurz Antowrten klicken und nur das Wichtigste Zitieren. ;) Das macht es ein wenig einfacher zu lesen.

Du erlaubst mir ein Bisschen bei deiner Planung zu rechnen? (Ich runde ein wenig)
Du Planst 300 Led's zu verbauen, davon 50% Blau, 50% Weiß.
eine Weiße Led hat 80lm bei 350mA und 3,1V (gemessener Wert), also 1,085W bei 80lm
eine blaue Led hat 15lm bei 350mA und 3,2V, also 1,12W bei 15lm oder

Dies sagt nur was über die Effizienz der Beleuchtung aus. Nun aber die Gesamtleistung deiner Beleuchtung:
150*80lm (weiß)= 12000 Lumen
150*15lm (blau)= 2250 Lumen
Gesamt Verbrauch: 330,75W

WENN man diese Lampe mit guten Emittern aus dem Hause Cree nachbaut (so wie Ich sie anbiete) dann:
eine XP-G2 hat 139lm bei 2,8V und 350mA, macht 0,98W und 87 Led's die du brauchst.
Eine XP-E hat 39lm bei 3,1V und 350mA, macht 1,085W und 57 Led's die du brauchst.
Gesamtverbruch bei gleicher Beleuchtungsstärke: 147,1W

Die Ersparnis wäre also 183,65W pro Stunde!!!
Natürlich istt der EK aber VIEL höher:
300 Led's á 0,46€ = 144€ + 19%Mwst + 2% Zoll = 174,78€
144 Led's á ~ 3€ =432€

Nun, Netzteile brauchen wir auch: (Srry, auf das Chinateil gehe ich nicht ein da Ich nicht prüfen kann wer der Hersteller ist und ob eine WEEE exestiert oder der Import legal ist.)
Bei 120V Maximalleistung kann ich ca 36 Led's anschließen, also 300/36=9 Netzteile oder 144/36=4 Netzteile, macht bei Netzteilpreis 40€ 360€ zu 160€
Also stehen nun 534€ (ChinaLed) zu 592€ (Cree).
Beleuchtungszeit 12 Stunden, dauer 1 Jahr sind 1,448kKW/h ~ 347€ China zu 644kw/h ~ 154€ bei Cree.
Wenn ich mich also nicht verrechnet habe dann kosteen die China Led's dich nach einem Jahr 881€, Cree Led's aber nur 746€. Jedes weitere Jahr ist gleich zu setzen mit einer Ersparnis von zusätzlich 193€...

Nun mein erster Tip zu deiner Lampe: Vergiss die Led's und kaufe dir was vernümpftiges! Neben weniger Löten sparst du damit auch noch ne Menge Geld (gut für dich) und eine Menge Strom (gut für die Umwelt). Des weiteren haben Messungen von Led Spektren an Korallen gezeigt das sie mehr brauchen als 25%:25%:50% 450nm:470nm:weiß. Da ist also auch noch viel Optimierungspotential. Ob du diesen Weg aber gehen möchtest oder bei Blau/Weiß bleiben willst ist deine Entscheidung...
Nochmal zu den Netzteilen: Die lassen sich nur zwischen 10 und 100% dimmen. Bei der Menge an Led's und Licht ist bei Einschaltmoment plötzlich doch sehr Hell. Ich würde Sie nicht nehmen und stattdessen 100% dimmbare KSQ verwenden. Wenn du aber der Meinung bist das diese die richtigen sind da Sie günstig zu beschaffen sind und leicht zu importieren, dann funktionieren Sie nicht mit meiner Steuerung.
Die ProfiLux 3.1T kann die aber steuern, du musst nur eine Erweiterung der Kanäle einplanen auf 12. Für 505€ kann Sie dann aber auch Wolken und Gewitter wie zuerst gewünscht. Die App dafür gibt es nur für Ios, Nicht Android, aber ein neues Smartphone zu kaufen um das Aquarium zu steuern dürfte sicher das geringste Problem sein. :D (Sry, schlechter Scherz)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Stepi (15.07.2015)

Stepi

User

  • »Stepi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 15. Juli 2015, 19:48

Okay. Soweit habe ich alles verstanden. Wie sieht es jedoch mit der Ausleuchtung aus? Wenn ich davon ausgehe dass eine der drei geplanten Lampen eine Fläche von 60 x 60 cm hat und dort eigentlich 111 gleichmäßig angeordnet werden und ich dann mit den Cree nur noch ca. 55 verwende, habe ich dann effektiv die gleiche ausleuchtund trotz größerem Abstand der LED zueiander?:thinking:

Welche Wellenlänge sind deiner Meinung nach noch wichtig? Bisher war für mich aus biologischer Sicht Wellenbereich unter 420 und über 470 nicht verwendbar für Zooxanthellen? Also hätten andere Wellenbereiche nur einen optischen Nutzen?

Mfg

Frank

Aqua-Grow

Hersteller

Beiträge: 90

Danksagungen: 7 / 8

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 15. Juli 2015, 21:56

Nur nebenbei bevor ich den Rest morgen beantworten:
Kannst du mir irgendwo zeigen das es Cree xp-e in unter 450nM gibt? Bei allen Datenblättern und infos die ich kenne gibt es keine und ich Zweifel daher sehr stark dran das es sich bei den angeboten LEDs wirklich um Cree handelt. Wenn aber bei 70% der LEDs auf der Seite gelogen wird und keine Datenblätter ect zur Verfügung gestellt werden, bekommt man dann wirklich das was man kauft oder wird da irgendwas gefälschtes vertrieben?
Bevor die nicht ordercodes bereitstellen wurde ich da nix bestellen...

Stepi

User

  • »Stepi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 15. Juli 2015, 22:01

Ich habe noch gar nicht geschaut, sondern hatte diese Annahme aufgestellt, da du geschrieben hast, dass es mehr als 25% / 25% / 50% - blau / blau / weiß gibt.
Mich würde dabei eben interessieren, was du in Bezug auf diese Verteilung an Verbesserungen meinst.

Mfg

Frank

Beiträge: 1 135

Danksagungen: 18 / 10

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 15. Juli 2015, 23:33

Das sind cree kompatible :-)
Hersteller ist irgendwo in China ...
Deswegen steht da auch cree xp 3535

Das sind keine originalen ... Aber immernoch besser als Zwinger oder satisled.

Aqua-Grow

Hersteller

Beiträge: 90

Danksagungen: 7 / 8

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 16. Juli 2015, 00:13

Type : CREE XP-E
Das hört sich für mich SEHR danach an das es Cree sein sollen. Warum schreibt man den CREE XP-E 3535 LED wenn es Similar to Cree Led ist? MMn bewusster versuch der täuschung...

Zu Frank:
Mit der Ausleuchtung bei reduzierten Led's sehe ich keine Probleme. Nehmen wir mal nur Weiß:
du hast 60x60cm Grundfläche auf die du 30 Weiße Led's platzieren musst (nach meiner Rechnung 87 benötigt, Ich runde wieder). Wenn du alle 10cm eine Led hin setzt dann bekommst du 5 unter in der Länge und breite (60/10 = 6 bedeutet 5 zwischenpunkte weil bei 0/0 und 60/60 kann ja nix hin kommen). Bei 90° Optiken und 10cm Abstand von Led zu Led ist der Schnittpunkt 2er Kegel bei 5cm aufhänghöhe über Wasserspiegel. Alles drüber ergibt keine Flecken bei der Ausleuchtung. Kleinere Optiken musst du die Lampe höher hängen, Ohne Optiken niedriger. (Ich empfehle Optiken oder noch besser Reflektoren!)
Trotz der geringen Anzahl an Led's sollte es problemlos möglich sein das Becken flächig mit Starker Beleuchtung aus zu leuchten. Eigentlich noch besser: Da du mit 330W gerechnet hast, Ich aber nur bei 147W bin könntest du im Prinzip die Beleuchtung auf 700mA bauen und hättest doppelt soviel Licht zum gleichen Preis. :D Dimmen auf 50% kann man ja immer noch, du hast aber Reserven wenn du mal mehr Licht möchtest. ;)

Zu den anderen Led's:
Wenn du dir gute T5 Beleuchtung ansiehst und mal bei Ronny auf Salzwasserwelten.de ein bisschen stöberst fällt dir evt auf das die Spektral besten Lampen immer 400-700nM haben, also das gesamte Sichtbare Licht. Meist fangen sie sogar bei 390nM an. Sehr gut dazu ist der Artikel TEIL 2 SPEKTRUM. Das allererste Bild Zeigt dir schon was wichtig ist: 400nM, 450nm, 470n, außreichend 500-600nm und 650-700nM. Da Led aber nicht gleich Led ist und die Verteilung/auswahl recht schwer ist kommt man ohne nen Datenblatt mit Spektrum und Relativen werten die man in Proportion setzen kann nicht sehr weit. (Daher: Kein Datenblatt, nicht kaufen!)
Ich baue meine Led's mit einer Mischung aus allen Spektren auf und setze dabei auf weniger PAR pro Led, aber flächig hohe PAR Werte in gutem Verhältniss zu der Wattleistung. Bisschen mehr über die Module, die Henning grade noch für mich vermisst und danach weiter gehen an Ronny erfährst du unter DIY LED Messunge an diversen Matrixen .

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Stepi (16.07.2015)

Beiträge: 1 135

Danksagungen: 18 / 10

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 16. Juli 2015, 06:49

Da Led aber nicht gleich Led ist und die Verteilung/auswahl recht schwer ist kommt man ohne nen Datenblatt mit Spektrum und Relativen werten die man in Proportion setzen kann nicht sehr weit. (Daher: Kein Datenblatt, nicht kaufen!)


Das ist so völlig richtig.

Aber von den satisleds gibt's auch kein Datenblatt :-(

Bei gleichem Strom haben die ledfedy eine geringere
Durchflussspannung Und sind etwas heller.

Stepi

User

  • »Stepi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 16. Juli 2015, 13:33

Hi Moritz,

ich würde die Tage mal eine 3 Skizze anfertigen mit dem geplanten Becken und dort auch grob einzeichnen, wo welche Korallen stehen sollen.
Ich kann ja alle Teile bei dir kaufen? Würdest du mir dann alles zusammenstellen optimiert anhand meiner geplanten Anordnung oder ist dies zu speziell?

Kann ich bei deiner Steuerung mit TFT einen Heizer ohne Regler anschließen und diesen dann per Temp-Sensor über den TFT steuern?

MfG

Frank

Aqua-Grow

Hersteller

Beiträge: 90

Danksagungen: 7 / 8

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 16. Juli 2015, 14:38

Ich kann dir jederzeit gerne einen Vergleich mit meinen LEDs machen bzw LEDs die ich dir beschaffen kann. Ich lasse alles direkt und speziell für mich fertigen, wenn ich es nicht auf Lager habe.
Die Temperatur Steuerung ist aber nur zum kühlen da. Regel Heizer mit 230v lassen sich noch nicht steuern. Das kommt erst beim übernächsten Software update.
Ich arbeite grade an schaltsteckdosen Steuerung und/oder 8 weitere Dosierpumpen, wenn das funktioniert dann kann ich einzelne Kanäle auch mit 230V für Heizung und andere Verbraucher hinterlegen. 230v zuverlässig und sicher zu betreiben ist aber schwer, daher dauert es bisschen länger. Ich will kein Lagerfeuer am Aquarium erzeugen. :D

Beiträge: 120

Danksagungen: 2 / 2

  • Nachricht senden

20

Freitag, 17. Juli 2015, 14:01

Hallo :)

Finde deine Lampe echt toll.
und wenn du deine Lampe per App und Pc etc. steuern willst kann ich dir die Bluetwiled empfehlen von www.coolhardware.de

Ich verwende bei mir noch die 1.x Version ohne Handy App funktion. Beim neuen Becken kommen allerdings zwei von den neuen Platinen dazu die version 2.x die sind dann auch per Handy app steuerbar.

lg Jürgen
Signatur von »Joker83« Lg Jürgen
Misch-Riffbecken 120x60x60
Aqua Medic EVO 1000
Tunze 6020
1x ATI Jebao Rw15
1x ATI Jebao Rw8
Aqua Medic Refill System
228W DIY LED Beleuchtung mit Bluetwiled Steuerung plus 2x 39 W T5 ATI CORAL PLUS
4Fach Lüfter über BlueTwiled
-------------------------------------------
Trigon 190 Claarksanemonenfisch Becken
165 W China Led
Tunze 9004
Tunze StreamInnenfilter
2x Sicce Voyager 4 inkl.Wavecontroller
Tunze 6020
EHEIM skim 350
Grotech Tec 1 Ng

Counter:

Klicks gesamt: 11 822 846 Klicks heute: 2 883