Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 118

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 1. Dezember 2013, 12:24

Hallo Dirk

Schöne Sch.... auf gut deutsch. Hoffe das es keine weiteren folgen hat.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Beiträge: 683

Danksagungen: 9 / 0

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 1. Dezember 2013, 12:43

Hi Dirk,

ja, das ist schon ein starkes Stück und kostet im Zweifelsfall mal ein Becken!

Zum Calcium/Magnesium-Test von TM: Habe da schon unterschiedliches gehört - auch was die Ablesbarkeit angeht. Wichtig ist mir erst einmal, dass es halbwegs genau ist. Sonst bekommt mein Becken bald eine Überdosis Calcium und Magnesium ab, wobei das dann im Zweifelsfall eben ausgefällt wird. Ich hatte bei meinem ersten Becken mal die Balling-Lösungen verwechselt und gewundert, warum die KH sich nicht erhöht. Irgendwann habe ich gemerkt, dass ich permanent Magnesium dosiert hatte. Irgendwann war das Wasser schön milchig :D.

P.S.: Eigentlich müsste ich mir im Fall von Ca und Mg einfach eine eigene Referenzlösung machen können, oder? Eine genaue Waage natürlich vorausgesetzt oder in entsprechender Verdünnung.
Signatur von »Wombat« Liebe Grüße,
Florian

23

Sonntag, 1. Dezember 2013, 19:29

Hi Florian!
In der Tat, ist der Farbumschlag beim TM-Test etwas schwierig zu erkennen und ist auch nur bei Tageslicht zu empfehlen, da er ja von blau nach farblos geht. Wenn man dann in Aquariumnähe herumexperimentiert, kann das schon in die Hose gehen...
Theorethisch müsste das mit der Referenz wohl funktionieren. Aber das praktisch zu realisieren? Das könnte dir bestimmt der Herr Glaser sagen! ;)

Dietmar

FG-Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

Beiträge: 1 832

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

24

Montag, 2. Dezember 2013, 08:13

Hallo Leute,
so wie ich das hier rauslese, gibt es bei Anwendung Sangokai "nur" ein Problem mit starken Kh Absenkung. Was macht den das Sangokai nun bei den Tieren?
LG Dietmar
Signatur von »Dietmar« FG Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

Karin

widerwärtiger Blennietreiber

Beiträge: 955

Wohnort: Dreieich

Danksagungen: 46 / 0

  • Nachricht senden

25

Montag, 2. Dezember 2013, 13:37

Also machte ich mich auf, und lies das Wasser von einem "Fachhändler" testen. Nach dessen Untersuchung lag NO3 bei 1...
Beunruhigt besorgte ich mir dann heute den gleichen Test, den auch der "Fachhändler" benutzt hat, mit erschreckendem Ergebnis!
NO3 liegt, mit Referenz gegengemessen, bei 30-50!!!


Hallo Dirk,
so ganz blicke ich das jetzt nicht.... der Test beim Händler ergibt 1 und daheim bringt derselbe Test 30-50?
Also auch so ein Käse, wie ihn der TM test vorher gemacht hat? Da gaben ja auch 2 Flaschen 2 verschiedene Ergebnisse.
Signatur von »Karin« Schöne Grüße
Karin

Exsenior

unregistriert

26

Montag, 2. Dezember 2013, 15:40

Hi Florian!
In der Tat, ist der Farbumschlag beim TM-Test etwas schwierig zu erkennen und ist auch nur bei Tageslicht zu empfehlen, da er ja von blau nach farblos geht. Wenn man dann in Aquariumnähe herumexperimentiert, kann das schon in die Hose gehen...
Theorethisch müsste das mit der Referenz wohl funktionieren. Aber das praktisch zu realisieren? Das könnte dir bestimmt der Herr Glaser sagen! ;)
Hallo Dirk,der von Blau nach Farblos geht.
Der N0 3 Test ist eigentlich der einfachste von allen.Ins Testgefäss 1ml Aqua Wasser ,Zugabe von 4 Tropfen,dann einen gestrichenen Löffel des Pulvers zugeben,30 Sekunden mischen.Nach drei Minuten einen Farbausgleich machen.

Die Farbe geht aber von Farblos aus zu rötlich.
So ist es jedenfalls bei Salifert.Meiner Meinung nach stimmt etwas in deiner Anwendung nicht.


Gruß Gerd




Exsenior

unregistriert

27

Montag, 2. Dezember 2013, 15:54

Das sind die dazugehörigen Dinge,OH Spritze fehlt.

Gruß Gerd
»Exsenior« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20131202_154910.jpg

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 118

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

28

Montag, 2. Dezember 2013, 17:39

Hallo Gerd

Nutzt du nur Salfert und hast du ihn schon mal gegen gemessen? Ich frage deshalb, weil ich finde den recht zuverlässig.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

29

Montag, 2. Dezember 2013, 17:45

Hallo!
@Dietmar:

Zitat

die meisten Korallen stehen eigentlich recht gut. Nur einige LPS sind
nicht so stark expandiert wie zuvor. Eine Euphyllia wurde innerhalb
eines Tages von Brown Jelly hingerafft, d.h. von 4 Köpfen gibt es jetzt
noch einen, der heute relativ gut aussieht. Toi, toi...
Ob das nun auf Sangokai oder den erhöhten Nitrat schließen lässt, kann ich nicht beurteilen.

@Karin:

Zitat

der Test beim Händler ergibt 1 und daheim bringt derselbe Test 30-50?
Jo. Allerdings passen die Werte der neueren Test mal zusammen. Und was den Händler betrifft....Naja... 8o

@Gerd: Hier ist wohl etwas durcheinander gekommen.
Mit Florian besprach ich den Mg/Ca-Test von TM. Da ist der Farbumschlag von blau ins Farblose.
Bei NO3-Test von TM, da hast du natürlich recht, wird eine rosa bis rote Farbskala abgelesen.

Karin

widerwärtiger Blennietreiber

Beiträge: 955

Wohnort: Dreieich

Danksagungen: 46 / 0

  • Nachricht senden

30

Montag, 2. Dezember 2013, 18:19

Welchen Test hast du denn nun in Verwendung?
Signatur von »Karin« Schöne Grüße
Karin

31

Montag, 2. Dezember 2013, 18:23

Derzeit nutze ich JBL. Lt. Referenz soll der okay sein...

Exsenior

unregistriert

32

Montag, 2. Dezember 2013, 18:28

Hallo Harald,


nutze schon Jahrelang den von Salifert,Ca,NO3 und Kh ,Mg habe ich in den 6 Jahren nur 3x gemessen.Für PO4 habe ich ein Hannameter HI 93713.

Kann nichts Negatives erzählen.Meßende ist bei mir immer wenn der letzte Tropfen keinen Farbumschlag mehr bringt.Und immer über ein Blatt weißes Papier.


Gruß Gerd

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 118

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

33

Montag, 2. Dezember 2013, 18:39

Deswegen habe ich ja gefragt Gerd, Salifert ist ganz zuverlässig.

Aber wie Dirk schreibt kann man auch durchaus JBL nutzen. Mache ich auch. Selbst die meisten Händler, zumindestens die ich kenne, nutzen JBL. Ich find sogar JBL hat in den letzten Jahren deutlich aufgeholt. Sicher wer es auf den Gramm genau wissen möchte, dann ist der Test nicht geeignet.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

34

Montag, 2. Dezember 2013, 18:55

Hier in der Gegend ist JBL nun mal eben sofort zu bekommen. Alles andere muss bestellt werden. Aber Salifert werde ich auch mal testen wollen...

Dietmar

FG-Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

Beiträge: 1 832

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 3. Dezember 2013, 06:30

Hallo Ratze,
das Zitat stammt doch nicht von mir?
Aber nun mal zur Sache, was macht das Sangokai im Aquarium konkret und was wird mit dessen Anwendung besonders gefördert?
Ich frage aus dem Grund, weil ich einige Zeit Tonmineralerde und Zeolithpulver anwende und außer pH Verschiebung keine sichtbaren Veränderugen erkenne- auch bei den Tieren nicht. Bis jetzt scheint mir das alles ein wenig fragwürdig.
LG Dietmar
Signatur von »Dietmar« FG Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

Karin

widerwärtiger Blennietreiber

Beiträge: 955

Wohnort: Dreieich

Danksagungen: 46 / 0

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 3. Dezember 2013, 10:44

Als du das mit dem Händler geschrieben hast, hab ich mir das schon fast gedenkt :D
Ich nutze für Nitrat auch noch JBL und war damit immer zufrieden.


TM zeigt mir imho jetzt bissl zuviel Nitrat an, bei dem Test habe ich aber auch schom immense Probleme den Farbton zu erraten. JBL hab ich 5 und TM 10 oder eher 15!?
Muß mir mal eine neue Referenzlösung holen, meine zeigt bei beiden Test zuwenig an, obwohl ich überzeugt bin, dass ich nach Kauf den JBL getestet habe. Nehme mal stark an sowas kann ablaufen, bei Fauna Marin steht leider kein Verfallsdatum!? Laut Merck Teststäbchen müsste aber der JBL stimmen, denn bei 10-15 mg Nitrat sollte der schon sichtbar anschlagen.
Signatur von »Karin« Schöne Grüße
Karin

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 115

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 3. Dezember 2013, 11:30

An Nitrattest verwende ich auch den JBL. Der stimmt mit der Gilbers-Referenz auch gut überein.
Allerdings teste ich auch nur noch alle Schaltjahre. Ich gucke lieber, wie es den Tieren geht. Da ich in allen Becken Algen habe, sind die Nährstoffe eh immer sehr niedrig.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Karin

widerwärtiger Blennietreiber

Beiträge: 955

Wohnort: Dreieich

Danksagungen: 46 / 0

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 3. Dezember 2013, 12:06

Bei mir sind die Sps teilweise nackelig an den schattigen Teilen. Die LPS und Azoos stehen super.
Die Montipora sieht dadurch echt unschön aus. Laut Sangokai soll das eventuell an einem Stickstoffmangel liegen, darum habe ich Nitrit getestet und der Nitrattest ist bei TM dabei.

Hatte auch schon ganz kurzzeitig den Gedankengang, die paar SPS einfach durch LPS auszutauschen und Problem gelöst :vain:
Signatur von »Karin« Schöne Grüße
Karin

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 115

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 3. Dezember 2013, 12:12

ich habe alle SPS augemustert, haben mir einfach nicht gefallen... Und wurden zudem von den Thor zerlegt.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Karin

widerwärtiger Blennietreiber

Beiträge: 955

Wohnort: Dreieich

Danksagungen: 46 / 0

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 3. Dezember 2013, 12:18

ich habe alle SPS augemustert, haben mir einfach nicht gefallen... Und wurden zudem von den Thor zerlegt.
Ja, die geben den Stellen auch den Rest und zuzeln dran rum. Allerdings halte ich sie nicht für ursächlich, sonst wären nicht nur, teilweise so akurat wie mit dem Lineal gezogen, die schattigen Stellen betroffen. Leider verursacht LED ja auch stärkeren Schattenwurf, als zB T5.
Signatur von »Karin« Schöne Grüße
Karin

Verwendete Tags

sangokai

Counter:

Klicks gesamt: 11 808 739 Klicks heute: 204