Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Caren

Anemonensüchtige

  • »Caren« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 043

Wohnort: Elsdorf/Niedersachsen

Beruf: Tontechnikerin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. Juni 2015, 09:46

Vergesellschaftung verschiedener Anemonen

Moin,

da in einem anderen Forum die Frage aufkam ob sich verschiedene Anemonen miteinander vertragen, und ich drei verschiedene Anemonen aber nur 2 große Anemonenbecken habe/plane, hier die Frage: Geht das???

Ich habe eine Macrodactyla doreensis bei meinem Scheibenanemonen. Aber sie wird langsam gößer und braucht mehr Platz.

Meine Heteractis magnifica ist in einem 200L Würfel. Da sitzt sie ganz oben in der "Sonne" und bei guter Strömung.
Unten im DSB währe noch Platz für die M. doreensis.

Geplant ist ein ca 200L Rechteckbecken für meine Entacmaea quadricolor, noch ist sie in einem kleineren Becken ganz alleine.
Das Becken könnte ich so gestalten, das die E. quadricolor ihr Riff hat und eine Sandfläche für die M. doreensis da ist.

Gibt es da Erfahrungen?

Würde mich freuen, wenn Ihr mir helfen könntet. Noch ist Zeit, aber da ich möchte, das die Scheibenanemonen sich vermehren, ist es ungünstig wenn sie von der M. doreensis abgeschattet werden.

LG
Caren
Signatur von »Caren«

Caren

Anemonensüchtige

  • »Caren« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 043

Wohnort: Elsdorf/Niedersachsen

Beruf: Tontechnikerin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. Juni 2015, 15:34

Inzwischen haben die A. ocellaris die Magnifica gefunden

Signatur von »Caren«

amcc

stv. Admin und Moderator

Beiträge: 2 009

Wohnort: Weilerswist

Beruf: Informatiker

Danksagungen: 23 / 14

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. Juni 2015, 18:04

Hi Caren,
zu doreensis kann ich wenig sagen.
Meine Entacmeas allerdings sind in all den Jahren noch nie, wirklich nie über den Sand gewandert (mägen sie wohl nicht so).
Insofern denke ich schon, dass du diese Kombination wagen kannst.
Signatur von »amcc« Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)
-------------------
Salzige Grüße
Achim

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 124

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 17. Juni 2015, 20:25

Hallo Caren

Schau doch mal in unser Anemonen 1x1. :wink:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Caren

Anemonensüchtige

  • »Caren« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 043

Wohnort: Elsdorf/Niedersachsen

Beruf: Tontechnikerin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 17. Juni 2015, 21:28

Moin,

@Achim
Das ist ja schon mal was. Die Doreensis wird eher im Sand bleiben.

@Harald
Hab ich gelesen, hilft aber nicht bei der Frage, ob sich die Anemonen untereinander vertagen.

LG
Caren
Signatur von »Caren«

Sven

Anemonenbändiger

Beiträge: 70

Wohnort: Essen

Beruf: ZTM

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

6

Samstag, 20. Juni 2015, 20:41

Hallo Caren

Da wird es wohl kaum Probleme geben die entacmaea's mit der doreensis zu vergesellschaften.
Nesseltechnisch sind beide nicht sehr stark, die kupfernen werden wohl auch weichen.

Ich würde selbst alle drei in einem großen Becken setzen, der magnifica würde ich eine schöne Sonnensäule umrandet von Sand spendieren, denn da würde sie sehr gut verweilen ( wandert nicht über Sand)

Viel Spaß beim neuen Becken

Sven

Caren

Anemonensüchtige

  • »Caren« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 043

Wohnort: Elsdorf/Niedersachsen

Beruf: Tontechnikerin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

7

Samstag, 20. Juni 2015, 22:00

Moin Sven,

danke.

Die Doreensis ist nun bei der Magnifica eingezogen.
Anscheinend gefällt ihr der Platz, an den ich sie gesezt habe.

LG
Caren
Signatur von »Caren«

Ähnliche Themen

Counter:

Klicks gesamt: 11 822 905 Klicks heute: 2 942