Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

efyzz

Elektroangler

  • »efyzz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 540

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 26. Mai 2015, 13:28

Gartenteich - Sumpfzone abtrennen

Moin,

ich vermute, dass der ein oder andere von euch auch einen Gartenteich hat. Ich bin gerade dabei einen anzulegen, als Grundlage habe ich eine 4x6m große Teichfolie.

Ich habe nun einen recht großen Flachwasserbereich (etwa 15cm Wassertiefe) vorgesehen. Davon möchte ich einen Großteil als Fisch-freie Zone für Lurche+Co abtrennen. Die Frage ist, wie bekomme ich das zwar wasserdurchlässig, aber dicht für Fische, hin?

Ich dachte zunächst an Pflanzkörbe, doch die haben irgendwie immer abgeschrägte Seitenwände. Das heißt, wenn sie oben dicht aneinander stehen, ist unten immer noch eine ordentliche Lücke. Außerdem will ich eine lange (etwa 4m) aber schmale (max. 20cm) Abtrennung errichten. Da diese Pflanzkörbe immer quadratisch sind, müsste ich also z.B. welche mit 19x19cm nehmen und davon locker 20 Stück nebeneinander... Irgendwie alles doof :(

Nimmt man Natursteine als Grenze, so werden sich wieder Lücken ergeben. Und mit würfelförmigen Pflastersteinen sieht's vermutlich bescheuert aus.

Habt ihr Tipps für mich?
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Holger

nitroxatmer

Beiträge: 501

Wohnort: Gera

Beruf: Regelungstechniker

Danksagungen: 7 / 3

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 26. Mai 2015, 17:06

Hallo Robert,

welche Fische willst Du halten ?

Die Karpfenartigen sind allesamt vegetarisch veranlagt und lassen die Quappen und Co in Ruhe.
Und größere Kaliber mögen nicht durchs flache Wasser.

>größere Steine sollten reichen,denke ich :yes: .
Signatur von »Holger«
Wer ruhig leben will, der darf
nicht alles sagen, was er weiß und
nicht alles glauben, was er hört.
(aus China)

Beiträge: 548

Wohnort: Fockbek

Danksagungen: 15 / 1

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 26. Mai 2015, 20:02

was ist mit sowas http://www.boeschungsmatte.de/html/masse___lieferung.html

Kannst du dir zu ner röhre zusammenbinden und zwischenlegen.. oder steine mit einwickeln oder irgendwie so

Beiträge: 296

Wohnort: Dortmund

Beruf: Verlagskaufmann

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 26. Mai 2015, 20:21

Hi Robert !

Ich hab's bei meinem Teich anders gelöst:

Der Hauptteich und die Flachwasserzone wurden jeweils aus einer separaten Folie gebaut.
Also quasi 1 kleiner und 1 großer Teich nebeneinander, die sich mit der Sumpfzone treffen.
Der kleine Teich (die Flachwasser bzw. Sumpfzone) wurde ein paar Zentimeter höher gesetzt,
also eine ganz minimale Etagenbauweise. Die Folie dann von hier aus überlappend über die
Folie des Hauptteiches verklebt und mit einem Überlauf versehen, der dann in einer nur kleinen
Sumpfzone des Hauptteiches mündet. So kommen zumindest keine Fische in die separate leicht
höher gelegene Sumpfzone, es sei denn, Du hältst Lachse. :D
"Unten" im Hauptteich tummeln sich dann Fische, oben laichen bei mir Molche und Kröten.
Was jetzt allerdings nicht heißt, daß sich nicht auch mal ein Molch oder 'ne Kröte in den Hauptteich verirrt.
Vom Haupteich wird das Wasser über ein UVC und Filter in die separate Sumpfzone geleitet und fließt
dann über den verbundenen Überlauf zurück. Fertig, Wasserzirkulation erledigt und Wasserkreislauf
geschlossen. :D


Gruß Frank
Signatur von »Frank 147« Blau Cubic 20l, 90l, Long Reef Optiwhite 110x35x35

5

Dienstag, 26. Mai 2015, 22:08

Hi Robert,
so wie Frank, habe ich es im Grunde auch gelöst. Bei mir sind es 4 Teiche, die dann über kleine Höhenunterschiede und Pumpe quasi miteinander verbunden sind.
Du kannst aber auch die Sumpfzone durch eine nur geringe Erhöhung (Wulst mit Teichfolie) von dem tieferen Bereich trennen. Der Nachteil, wenn viel Wasser verdunstet, besteht keine Verbindung mehr untereinander.
Ebenso ginge aber auch eine Abtrennung durch Natursteine (Mauersteine), welche noch mit Natursteinschotter "abgedichtet" wird. Da kommt dann auch kein Fisch mehr durch!

efyzz

Elektroangler

  • »efyzz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 540

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 27. Mai 2015, 07:25

Moin,

vielen Dank für eure Ratschläge!

Eigentlich wollte ich (oder will vielleicht immer noch) auch mehrere Teiche bauen. Doch das mit der jetzt vorhandenen großen Flachwasserzone ist eher zufällig entstanden. Ich hatte nämlich zuerst eine gebrauchte Folie, die natürlich nicht dicht war... Dann hab ich ne neue gekauft, die jedoch 1m breiter ist als die alte. Und dieser eine Meter am Rand ist jetzt zusätzlich zur Flachwasserzone geworden. Daher ist diese sehr breit und eine Abtrennung bietet sich geradezu an.

An Besatz soll da alles rein, was mir so ins Netz geht: Stichlinge, Rotfedern, Gründlinge, vielleicht ein kleiner Barsch... Also keine Zierfische aus der Zoohandlung ;)

Aber der entscheidende Tipp fehlt immer noch.
Ich denke, dass gerade die kleinen Stichlinge durch jede Ritze passen werden und sich sicherlich an Froschlaich etc. vergreifen werden...
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Holger

nitroxatmer

Beiträge: 501

Wohnort: Gera

Beruf: Regelungstechniker

Danksagungen: 7 / 3

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 27. Mai 2015, 07:43

Oha-
alles rein, was mir so ins Netz geht: Stichlinge, Rotfedern,
Die Stichlinge aus dem Flachwasser zu verbannen würde Dir aber auch die Beobachtung deren tollen Balz verbauen.
Und ich habe auch schon in Teichen mit Stichlingen Frösche und Molche gesehen.
Womöglich machst Du Dir zu viele Gedanken :rolleyes:


Doch die Lösung von Julian mit der Böschungsmatte ist doch recht praktikabel ?!
Signatur von »Holger«
Wer ruhig leben will, der darf
nicht alles sagen, was er weiß und
nicht alles glauben, was er hört.
(aus China)

Counter:

Klicks gesamt: 11 538 392 Klicks heute: 10 593