Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mäge

User

  • »Mäge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 234

Wohnort: Schaffhausen Schweiz

Beruf: Chemilaborant Biologieassistent

Danksagungen: 12 / 4

  • Nachricht senden

1

Montag, 11. Mai 2015, 21:50

Dennerle NanoCube 60L

Hallo Zusammen


Ich konnte es nicht lassen den Frühling mit einem Süsswasserpflanzen Becken zu starten ;)
Ich habe es vor drei Wochen eingerichtet:


Stand heute:



Noch ein Paar Daten zum Becken:

Dennerle Nanocube 60L
18W LED Beleuchtung
Eheim Ecco pro
Eheim Oberflächenabzug Skimmer
CO2 Druckflasche mit Keramik Diffusor

Boden
3-4cm aus einem Gemisch aus Lehm aus einer kleinen alten verwilderten Eisenerzgrube im Wald mit feinem Sand aus einem stillgelegten Quarzsandbruch ungewaschen. darauf noch mal 4-5cm Quarzsand gewaschen.
Im hinteren drittel zusätzlich 3-4cm grober brauner Lavabruch von JBL.

Deko
Zwei Wurzeln und Schieferbrocken

Pflanzen
Im Hintergrund Egeria Densa
Mitte ROTALA SP. 'NANJENSHAN', Ludwigia sp. 'Super Red' und Kongo Farn
Vordergrund Rotala walchii, Sagittaria subulata,
Micranthemum micranthemoides

Düngung
Co2 15-20mg/L
NPK Dünger eigener Mix
Eisenkomplex eigener Mix

Besatz
Diverse kleine Schnecken und 7 Amanogarnelen
Signatur von »Mäge« Grüsse Mäge

Caren

Anemonensüchtige

Beiträge: 2 043

Wohnort: Elsdorf/Niedersachsen

Beruf: Tontechnikerin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 12. Mai 2015, 11:44

:thumbsup:
Signatur von »Caren«

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 118

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 12. Mai 2015, 17:51

Hallo Mäge

Auch ein sehr schönes Aquascape. :good2:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Henning

...........

Beiträge: 16 677

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 12. Mai 2015, 18:15

Hoi Mäge

Sehr schön. :respekt:

Warum ist da so eine Grosse Sandschicht eingebaut worden?
Benötigen dies die Pflanzen?
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Mäge

User

  • »Mäge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 234

Wohnort: Schaffhausen Schweiz

Beruf: Chemilaborant Biologieassistent

Danksagungen: 12 / 4

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 12. Mai 2015, 20:10

Danke für die Komplimente

@ Henning

Beim Boden habe ich die Erfahrung gemacht, dass bei vielen Pflanzen die Wurzeln waagrecht durch das ganze Becken wachsen. Da kann eine tiefere Schicht nicht schaden, so meine Idee.
Eigentlich ein Deepsandbed, mit Lehm Dünger Depot. Mal schauen wie sich das entwickelt.
Signatur von »Mäge« Grüsse Mäge

Tiegars

Durchgeknallter bärtiger Zwerg

Beiträge: 698

Wohnort: Leuggern (CH)

Beruf: Dipl.HTL Ing.

Danksagungen: 28 / 3

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. Mai 2015, 09:15

Hallo Mäge,

schönes Scape. Was mir auffällt du hast ziemlich hohen Bodengrund. Pass auf das es nicht zu faulen beginnt. Besonders bei Sand. Das andere deine Wurzel gibt Gerbstoffe ab somit ist die Lichtdurchlässigkeit kleiner. Besonders die Rotala walchii benötigt mehr Licht. Aber warts mal ab. Sonst gibt es noch Purigen :P
Signatur von »Tiegars« Grüsse

Javi

Mäge

User

  • »Mäge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 234

Wohnort: Schaffhausen Schweiz

Beruf: Chemilaborant Biologieassistent

Danksagungen: 12 / 4

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. Mai 2015, 19:07

Hoi Javi
merci für die Tipps, bin gespannt wie sich der Boden entwickelt.
Zwei Tage nach dem befüllen sah das Wasser aus wie Schwarztee, ich habe MP600 benutzt, nach 8 Stunden war das Wasser kristallklar. Danach hab ich 30% Wasser gewechselt, um einen Teil des Chlorid Überschusses zu entfernen.
MP600 bindet Anionen und tausch sie gegen Chlorid Ionen und bindet Gerbstoffe, Purigen ist sicher sehr ähnlich.
Signatur von »Mäge« Grüsse Mäge

Mäge

User

  • »Mäge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 234

Wohnort: Schaffhausen Schweiz

Beruf: Chemilaborant Biologieassistent

Danksagungen: 12 / 4

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. September 2015, 21:26

Hi Zusammen
5 Monate später, nicht allen Planzen hat es gepasst... und der Boden sieht noch super aus...
habe Freude an dem kleinen Nano ;)



Signatur von »Mäge« Grüsse Mäge

Mäge

User

  • »Mäge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 234

Wohnort: Schaffhausen Schweiz

Beruf: Chemilaborant Biologieassistent

Danksagungen: 12 / 4

  • Nachricht senden

9

Samstag, 2. April 2016, 19:59

Hi Zusammen dem Süsswasser DSB geht es imm er noch Super, das Nano wird schwach Co2 gedüngt und einmal im Monat etwas Dünger Spurts und NPK, und ca 10Liter Wasser von 60L gewechselt.
Seit einem Monat sind nun nach einem Jahr nur mit Amanos, Schnecken und Zooplankton.
Wildtyp Guppies eingezogen :)
Ich war nie ein Guppyfan bis ich diese Wildform gesehen habe. ;)








»Mäge« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_2275.JPG
Signatur von »Mäge« Grüsse Mäge

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 118

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

10

Samstag, 2. April 2016, 20:52

Das nenne ich mal eine Wurzelbildung Mäge. :yes:

Ich war nie ein Guppyfan bis ich diese Wildform gesehen habe.

Die sind wirklich schön. :smile:

Und wie geht es dem Meerwasserbecken daneben? :wink:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Natatoria

Inselbademeister

Beiträge: 465

Wohnort: Dortmund

Beruf: ehem. Krankenpfleger, jetzt Dipl.-Pädagoge

Danksagungen: 0 / 40

  • Nachricht senden

11

Samstag, 2. April 2016, 21:42

Hallo Mäge,

wirklich sehr schön :good2: . Ich habe Endlers-Guppys im SW-AQ. Die Wildformen sind wirklich :love: .

Morgen muss ich an meinem SW-AQ was machen. Das Becken ist total zugewuchert und voller Jungfische (Guppys und Segelkärpflinge).

Schön, mal wieder was von Dir gelesen zu haben.
Signatur von »Natatoria« Viele Grüße und bis bald,
Marcus : tauchen :

Liste meiner gepflegten Korallen --> Profil

wasserlöwe

Riffleuchten-Begeisterter

Beiträge: 262

Wohnort: Zirndorf

Beruf: Berater

Danksagungen: 5 / 4

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 3. April 2016, 20:02

Endler-Guppys finde ich farblich zauberhaft und sie sind unkompliziert
für mich kein Vergleich zu den klassischen Guppys

schönes Becken
Signatur von »wasserlöwe« Salzige Grüße
Sven. ><((((((*>

( Eheim,270l, 65x65x65, + Technikbecken, ATI Sirius X2, Maxspect 150, Nyos Quantum 120, Red Dragon Mini Speedy 3, UV JBL 36W, Ozon, Coral Box Mini Reactor 80 Pellets, ATI Essentials, Nopox)

Counter:

Klicks gesamt: 11 808 754 Klicks heute: 219