Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Martin_MH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Beruf: Informatiker

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

1

Freitag, 1. Mai 2015, 12:32

Maxspect R420R, 120W, Blaukanal dunkel

Moin zusammen,

Heute morgen nach "Sonnenaufgang" ist der Blaukanal einer meiner Lampen (beide Pads) dunkel geblieben. Laut Display sollten die blauen LED leuchten, tun sie aber nicht. Am Netzteil liegt es nicht, habe schon getauscht. Also entweder brauche ich neue Pads oder eine neue Treiberplatine.

Hat wer eine Ahnung, wie ich testen kann, was genau defekt ist? Möchte ungern auf Verdacht Platine und Pads bestellen.

Gruss
Martin

2

Freitag, 1. Mai 2015, 14:10

Moin
Entweder musst du jede blaue mit einem Strom Messgerät oder mit nem nicht mehr benötigtem Handy Netzteil recht plus links minus . Bei ausgebauten Pads . Die Dinger sind in Reihe geschaltet . Hunder Pro nur eine led hin . Oder an der Platine ein wiederstand oder Potti. Das sind 5cent Bauteile . Sieht man wenn sie durchgebrannt sind .
Lg ronny

  • »Martin_MH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Beruf: Informatiker

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

3

Freitag, 1. Mai 2015, 14:44

Hüstel... hatte ich erwähnt, dass ich eine elektrotechnische Niete bin? Was soll ich wo messen, habs echt nicht geblickt.

Gruss
Martin

4

Freitag, 1. Mai 2015, 15:08

Achso
Dann wird's schwer.
Kennst du niemanden der sowas kann ?

  • »Martin_MH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Beruf: Informatiker

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

5

Freitag, 1. Mai 2015, 15:17

Bitte versuchs noch einmal ein bisschen klarer Ronny. Jede Blaue mit Strommessgerät bei ausgebauten Pads? Wenn das Pad aushebaut ist, ist da ja nix mehr mit Strom und Spannung. Handynetzteil ausreichend vorhanden. Wo ist dann bei dir rechts und links?

Gruss
Martin

6

Freitag, 1. Mai 2015, 16:29

Hi ein Messgerät zeigt immer etwas an ob da überhaupt etwas durchgeht :-)

Handynetzteil.

Den Stecker fürs Handy abschneiden. dan die Beiden Kabel etwas abisolieren und du hast nen plus und minuspohl. Keine Angst der Strom ist zu schwach als das du eine Gewischt bekommst.

Dan Hälst du je ein kabel an jede seite einer led bei der Lötstelle. Dreh die seiten auch mal um sicher zu gehen das du nicht verpolst.

Dan sollte die jeweige led leuchten. wen nicht ist die kaputt.

Musst bei jeder led machen und dan findest du den Übeltäter. wenn nicht , ist es die Steuerung der Maxspect.

Aber glaube ich fast nicht weil die dinger komplett ab brenne wenn sie kaputt gehen :-)

lg Ronny

  • »Martin_MH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Beruf: Informatiker

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

7

Samstag, 2. Mai 2015, 16:36

Geht doch, danke Ronny,

bei 2 LED leuchtet da so rein gar nichts mehr.

Gruss
Martin

8

Samstag, 2. Mai 2015, 17:50

Hi .
Dan die weg und neue rein dan geht dein Teil wieder ;)
Lg ronny

  • »Martin_MH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Beruf: Informatiker

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

9

Freitag, 8. Mai 2015, 20:53

Zwei neue Led-Pads sind heute aus Frankreich angekommen. Direkt eingebaut... alles wieder gut :)

Dank an Ronny für die Hilfestellung bei der Fehlereingrenzung und Dank auch an Aquarioom für die schnelle und unkomplizierte Bearbeitung.

Gruss
Martin

10

Freitag, 8. Mai 2015, 21:29

Hi
Ja der Herr Stamm ist da flott.
Lg ronny

  • »Martin_MH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Beruf: Informatiker

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

11

Samstag, 9. Mai 2015, 19:02

Jepp, Hr. Stamm (Aquarioom) hat mich da wirklich begeistert hinsichtlich der schnellen und unkomplizierten Abwicklung des Gewährleistungsfalls.

Was mir krass aufgefallen ist, ist der Unterschied zwischen der Leistung der neuen Pads in der Leuchte mittig gegenüber den knapp zwei Jahren alten Leuchten links und rechts. Bei identischer Einstellung liegen da schon optisch erkennnbar Welten zwischen.

Ich kenne die Diskussionen hinsichtlich der mit Messequipment nachbgewiesenen Alterung von Leds im Laufe der Jahre. Dass es auch ohne Messungen derart heftig zu Tage tritt, hat mich dann schon verblüfft.

Gruss
Martin

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 124

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

12

Samstag, 9. Mai 2015, 20:30

Dass es auch ohne Messungen derart heftig zu Tage tritt, hat mich dann schon verblüfft.

Das ist ja das fatale an der Geschichte Martin. Wäre dir das eine Pad nicht kaputt gegangen wäre es noch nicht mal aufgefallen.

Henning hat ja das 145 Watt Maxspect Modul vermessen und einen jährlichen Verlust von 13,5% ermittelt. :huh:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

  • »Martin_MH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Beruf: Informatiker

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

13

Samstag, 9. Mai 2015, 21:00

Harald, meine optische Wahrnehmung deckt sich einigermaßen mit dem Ergebnis von Henning... ich fahre die Leuchte momentan 20% niedriger als die anderen., damit es optisch harmoniert. Oder anders gerechnet... ich habe in Summe 20% weniger Licht als vor zwei Jahren, als die Dinger an den Start gingen.

Was mich in Summe grübeln lässt. Angenommen statt Led hätte ich mir eine T5 mit 8x45 Watt drüber genagelt. Mit jährlichem Austausch der Röhren, hochgerechnet 20 Euronen pro Röhre lande ich in zwei Jahren bei 320 Euro. Wenn ich das so betrachte, müssten da auch alle zwei Jahre die Pads getauscht werden. Mit 80 Ocken pro Pad komme ich da auf 480 Euro. Ein bisschen weniger Stromkosten bei Led, aber mehr als eine Nullnummer kann da nicht bei rumkommen. Dazu kommt noch der Nachteil des direkten Spotlichts mit Abschattungen, was bei T5 weniger ein Problem ist.

Gruss
Martin

14

Samstag, 9. Mai 2015, 21:31

Hi Martin
Jetzt denkt mal einer nach und hatt es verstanden Halleluja :hail:

Henning

...........

Beiträge: 16 682

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 10. Mai 2015, 19:40

Hallo Martin

Ja dies sind so Berechnungen wo einen dann wieder von der LED-Beleuchtung abbringen.
Kann dir aber versichern das dieses nicht ganz so schlimm ist. Liegt da nur an paar Typen die ihre Hausaufgaben gemacht haben.
Die Wärmeableitung ist leider das A und O.
Im weiteren wie du ja selber schreibst eine Flächige Ausleuchtung.
Sollte lieber ein paar kleine Module wählen und dafür mehr. Ab sicherlich solche, wo man die Platinen wechseln kann.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Ähnliche Themen

Counter:

Klicks gesamt: 11 822 702 Klicks heute: 2 739