Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Harald

Technischer Ansprechpartner

  • »Harald« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 148

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 28. April 2015, 20:27

Kampf gegen exotische Eindringlinge

Der weltweite Schiffsverkehr trägt dazu bei, dass exotische Tiere (z. B. Wollhandkrabbe) heimische Ökosysteme gefährden. Daran Schuld ist das Ballastwasser der Schiffe. Dringend möchte man Vorschriften zum Filtern durchsetzen, doch einige einflussreiche Länder wehren sich sehr stark dagegen. Schiffsbesitzer wollen die teuren Filteranlagen nicht einbauen, weil sie wirtschaftlich betrachtet nichts davon haben. Im Artikel wird erklärt, welche Arten bereits in Deutschland eingewandert sind.

Quelle: Lisa Mertens - Meeresbiologie studieren

Hier geht es zum vollständigen Bericht
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Sylvio

Fachbereich Marine Nachzuchten

Beiträge: 522

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 28. April 2015, 21:15

Hi Harald

wie immer ein interessantes Thema ,wo man als kleiner kaum was machen kann.

Wir sollten dabei aber nicht nur auf unser Hobby Aqua schauen sondern auch andere Umweltbedrohungen nicht aus dem Auge verlieren

http://www.waldwissen.net/waldwirtschaft…sl_clb/index_DE

Das sind nur zwei Bedrohungen unseres Ökosystems ,es gibt aber sehr viel mehr.

MfG Sylvio
Signatur von »Sylvio« Dem Tatendrang immer eine Spur voraus

amcc

stv. Admin und Moderator

Beiträge: 2 009

Wohnort: Weilerswist

Beruf: Informatiker

Danksagungen: 23 / 14

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 29. April 2015, 07:44

Angefangen hat das Ganze eigentlich doch schon viel früher; Stichwort "Lessepssche Migration" nach dem Bau des Suezkanals.
Im Zuge der Klimaerwärmung wird das sicherlich noch sehr viel intensiver werden, da die ursprünglich aus dem Atlantik stammende Mittelmeer-Fauna nahezu machtlos der Invasion aus dem wärmeren Indopazifik ausgeliefert ist.
Signatur von »amcc« Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)
-------------------
Salzige Grüße
Achim

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 121

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 29. April 2015, 08:54

Es gibt mittlerweile unendlich viele Neophyten und Neozoen ;(
Ich sehe das auch bei der Makrofotografie.

Was echt ganz übel ist, ist das Indische Springkraut.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Counter:

Klicks gesamt: 11 846 396 Klicks heute: 14 772