Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Heinz51« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Rentner

Danksagungen: 0 / 8

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 19. April 2015, 15:34

Neueinrichtung Fragen 160 L Becken

Hallo Ihr Salzigen
Hab doch gesagt das ich noch Eure Hilfe brauche und schon bin ich da mit meinen Fragen.
Ich bin zur Zeit ( 1 Woche ) ein neues Becken am einfahren ,160 L 80x40x50 cm .
Es läuft seit einer Woche mi 10 Kg. Stein Aquamedic EVO 500 Abschäumer und 2 x Hydor Koralia 1600 L .
Was meint Ihr reichen die Strömungspumpen und wie und wo soll ich sie einrichten ? Soll ich es so belassen oder ändern ?? Links ist ein Technickbecken 15x13 cm ca.

LG Heinz :P :beer:
»Heinz51« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20150417_124758.jpg

Henning

...........

Beiträge: 16 677

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 19. April 2015, 17:12

Hallo Heinz

Sieht super aus. :yes:
Was hast du für eine Beleuchtung?

Zitat

Was meint Ihr reichen die Strömungspumpen und wie und wo soll ich sie einrichten ? Soll ich es so belassen oder ändern ??

Ich Setzte die Pumpen lieber im unteren Drittel ein und richte sie dann gegen die Wasseroberfläche. So wird in der Regel weniger Sand aufgewirbelt.
Ob sie Reichen, kann ich dir nicht sagen. Kommt auf deine Besatzplanung an und dessen Wachstum :wink:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »Heinz51« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Rentner

Danksagungen: 0 / 8

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 19. April 2015, 18:01

Hallo Henning
Ich habe zur Zeit noch 2x die 36 W original Dennerle Lampen drauf.
Hab neben dem neuen Becken noch das alte 60 L Dennerle stehen darin sind noch 8 Kg. Steine --Leder -Weich u. SPS sowie Fische Einsiedler un d Schnecken,die nach der gewissen Zeit umziehen sollen daher weiß ich noch nicht ob die Steine so bleiben .Darüber hab ich eine LED 35 W sitzen die auch noch über das neue soll.
Schaun wir mal.
LG Heinz

Henning

...........

Beiträge: 16 677

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 19. April 2015, 18:03

Schaun wir mal.


Ja Heinz

Glaube dass du die genügende Geduld aufbringen wirst und dann kommt es gut. :good:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »Heinz51« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Rentner

Danksagungen: 0 / 8

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 19. April 2015, 18:06

Danke Dir Henning LG Heinz und verlass Dich drauf !

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 115

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 19. April 2015, 18:16

Hallo Heinz,
die Dennerle-Leuchten werden lichttechnisch aber sehr knapp. Was wirst du als endgültige Beleuchtung nehmen?

Und mal eine neugierige Frage... Aus was hast du denn das Technikeck gebaut, sieht bißchen aus wie Vinyl-Tapete :mocking:
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Beiträge: 583

Wohnort: Göttingen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 19. April 2015, 18:48

Hey,
das Technikbecken sieht echt sehr interessant aus :) Bin mal gespannt, ob man das Muster noch unter Kalkrotalgen etc erkennen kann :)

Ich würde die Strömungspumpen evtl von links nach rechts und andersrum anordnen, sodass eine kleine Kreisbewegung entsteht...

Als ich sie mal Richtung Frontscheibe gerichtet hatte, entstanden da wesentlich mehr Algen (Ka obs tatsächlich an der Strömung lag ) :D
Signatur von »Enra89« Liebe Grüße,
Arne

  • »Heinz51« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Rentner

Danksagungen: 0 / 8

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 19. April 2015, 20:21

Hallo Arne
Ich las mich auch überraschen aber unter uns ich habs eigendlich so geplant das alles zuwächst und nur die unebenheiten noch zu ahnen sind.!Die Pumpen hab ich so stehen die linke ist etwas nach rechts und leicht nach unten und die rechte umgekehrt.
Auch ich lasse mich überraschen wenn die ersten Teile drinn sind wie die Bewegung ist.Ändern kann ich ja immer noch.! Oder ?
LG Heinz

  • »Heinz51« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Rentner

Danksagungen: 0 / 8

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 19. April 2015, 20:29

technikeck

Hallo Heinz,
die Dennerle-Leuchten werden lichttechnisch aber sehr knapp. Was wirst du als endgültige Beleuchtung nehmen?

Und mal eine neugierige Frage... Aus was hast du denn das Technikeck gebaut, sieht bißchen aus wie Vinyl-Tapete :mocking:

Hallo Heinz,
die Dennerle-Leuchten werden lichttechnisch aber sehr knapp. Was wirst du als endgültige Beleuchtung nehmen?

Und mal eine neugierige Frage... Aus was hast du denn das Technikeck gebaut, sieht bißchen aus wie Vinyl-Tapete :mocking:

Hallo Steffi
Das Eck ist aus Glas geklebt und jetzt lach nicht die Verkleidung ist Styropor die Beleuchtung :es sind 2x 36 W Dennerle und wenn alles vom kleinen Becken umgezogen ist kommt die AMA eco-Lamps KR90 40 W mittig dazu.
Da ich keine überwiegenden Steinkorallen pflegen will,sollte es eigendlich reichen.
LG Heinz :rolleyes:

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 115

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 19. April 2015, 20:38

Hallo Heinz,
wenn die 3. Leuchte noch dazu kommt, reicht es doch! Ich bin auch kein Fan von zu üppigem Licht.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 118

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 19. April 2015, 20:40

und jetzt lach nicht die Verkleidung ist Styropor

Hallo Heinz

An sich kein Problem, hatte ich auch schon im Aquarium, aber du wirst dann nie z.B. Seeigel halten können. Die zerlegen dir das Styro ratz fatz.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Skaarj

Moderator

Beiträge: 698

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 48 / 6

  • Nachricht senden

12

Montag, 20. April 2015, 08:13

Hallo Heinz,

ich nehme dann einfach mal wieder die Rolle des kritischen Betrachters in der Runde. ;)

Also wegen den Pumpen würde ich schauen, dass Du auf jeden Fall mehr Bewegung der Oberfläche bekommst.
So wie es auf den Bild ausschaut, bewegt sich da nicht viel. Und neben dem Abschäumer ist die Wasserfläche
als zweites für einen guten Gasaustausch wichtig, natürlich nur bei guter Bewegung.

Den Aufbau finde ich noch nicht so gut. Es wirkt ein wenig wie ein Haufen Steine, weniger wie ein Aufbau.
Versuche doch mal ein wenig Höhe hinein zu bekommen und die Sache einfach luftiger zu gestalten.

Die Steine liegen zum einen wohl auf dem Sand (nicht gut wegen Faulstellen) und zum anderen auch
an der Scheibe (links). Falls mal der Sand verrutscht fällt Dir der Stein an der Scheibe entlang runter .....
Und zum sauber machen der Scheibe ist dies auch nicht optimal.

Wegen dem Styropor habe ich schon anderes gelesen (hat man wohl früher öfter mal verwendet) ....
Ich persönlich würde definitiv kein Styropor im Becken verwenden.

Und zu guter letzt wegen der Algen. Es schaut mir nach Kriechsprossalgen aus. Ich habe da im
Riffaufbau eher schlechte Erfahrungen, da man diese später fast nicht mehr raus bekommt.
Setze diese zum Beckenstart doch lieber separat, dann kannst Du später entscheiden, ob die
Alge drin bleiben kann und Du hast keinen Stress jedes Finzelchen später aus dem Riff zu entfernen.

Viele Grüße
Skaarj
Signatur von »Skaarj«
Couchriff.de - mein kleines Riff im Wohnzimmer || LED-Calculator.de - Calculator für (DIY) LED Meerwasserbeleuchtung

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Heinz51 (20.04.2015)

  • »Heinz51« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Rentner

Danksagungen: 0 / 8

  • Nachricht senden

13

Montag, 20. April 2015, 08:54

Hallo Heinz,

ich nehme dann einfach mal wieder die Rolle des kritischen Betrachters in der Runde. ;)

Also wegen den Pumpen würde ich schauen, dass Du auf jeden Fall mehr Bewegung der Oberfläche bekommst.
So wie es auf den Bild ausschaut, bewegt sich da nicht viel. Und neben dem Abschäumer ist die Wasserfläche
als zweites für einen guten Gasaustausch wichtig, natürlich nur bei guter Bewegung.

Den Aufbau finde ich noch nicht so gut. Es wirkt ein wenig wie ein Haufen Steine, weniger wie ein Aufbau.
Versuche doch mal ein wenig Höhe hinein zu bekommen und die Sache einfach luftiger zu gestalten.

Die Steine liegen zum einen wohl auf dem Sand (nicht gut wegen Faulstellen) und zum anderen auch
an der Scheibe (links). Falls mal der Sand verrutscht fällt Dir der Stein an der Scheibe entlang runter .....
Und zum sauber machen der Scheibe ist dies auch nicht optimal.

Wegen dem Styropor habe ich schon anderes gelesen (hat man wohl früher öfter mal verwendet) ....
Ich persönlich würde definitiv kein Styropor im Becken verwenden.

Und zu guter letzt wegen der Algen. Es schaut mir nach Kriechsprossalgen aus. Ich habe da im
Riffaufbau eher schlechte Erfahrungen, da man diese später fast nicht mehr raus bekommt.
Setze diese zum Beckenstart doch lieber separat, dann kannst Du später entscheiden, ob die
Alge drin bleiben kann und Du hast keinen Stress jedes Finzelchen später aus dem Riff zu entfernen.

Viele Grüße
Skaarj

Hallo Skaarj
Ich danke Dir für Deine Kritik
Die Oberflächenbewegung ist nicht stark das ist richtig ich habe aber ein Technikabteil mit Kamm und den EVO 500 Abschäume der seht viel Sauerstoff einbringt und auch einen guten Gasaustausch bringt.
Mit dem Steinaufbau habe ich glaube ich geschrieben das ich diese 10 Kg zum einfahren eingesetzt habe ,im kleinen Becken noch 8 kg habe die auch noch zu gegebener Zeit eingesetzt werden daher kann ich den entgültigen Aufbau jetzt noch nicht machen,denn die Steine im kl.Becken sind alle bewachsen entsprechend muß ich auch aufbauen.
Die Steine liegen nicht auf dem Sand sonder n direckt auf eine untergelegte Plexiglasscheibe erstdanach habe ich den Sand eingebracht.
Mit dem Styropor gebe ich Die teilweise Recht hab aber hauch gelesen das alte Platten keine schadstoffe abgeben daher wurde ich mutig.denn meine geklebten Scheiben waren nicht schön anzusehen hab richtig mit dem Silikon rumgesaut.Sorry !
Die Algen Ok hast ja recht ich glaube die werd ich ev.drinn lassen ?????
LG Heinz :ok: :good:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Heinz51« (21. April 2015, 08:53)


  • »Heinz51« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Rentner

Danksagungen: 0 / 8

  • Nachricht senden

14

Montag, 20. April 2015, 09:00

Seeigel

und jetzt lach nicht die Verkleidung ist Styropor

Hallo Heinz

An sich kein Problem, hatte ich auch schon im Aquarium, aber du wirst dann nie z.B. Seeigel halten können. Die zerlegen dir das Styro ratz fatz.



Hallo Harald
Schönen Dank für Deine Nachricht.!
Ist richtig ,ich muß auch sagen an Seeigel hab ich eigendlich noch gar nicht gedacht, find sie ( Sorry ) eh nicht so prickelnd !ich denke für 160 L wäre das auch nicht das ideale und ich wollte die auch nicht pflegen .
Schöne Grüße aus Oberausen Heinz :praising:

  • »Heinz51« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Rentner

Danksagungen: 0 / 8

  • Nachricht senden

15

Montag, 20. April 2015, 09:14

Licht

Hallo Heinz,
wenn die 3. Leuchte noch dazu kommt, reicht es doch! Ich bin auch kein Fan von zu üppigem Licht.



Hallo Steffi
Du das ist richtig hell mit den beiden Dennerle muß ich sagen ,die dritte kommt alleine schon später dazu ( Sie ist noch auf dem kleinen Becken ) weil dadurch schön Sonnenauf und untergang ,Wolkenflug und Gewitter dargestellt werden können .!
Bin nur noch am überlegen wegen dem Abschäumer ,hab ja den Aquamedic EVO 500 drinn ,ansich sehr gut auch leise aber wenn alles ruhig ist ist doch das leichte Brummen zu hören.Ich mußte auch die Auslaufnase abschleifen Teilweise da das Gerät etwas grösser ist wie angegeben und ich das Technikabteil nach angaben der Beschreibung geklebt habe .Sonst hätte es nicht gepast um ca.4 mm.Ich dachte da ev.auch wegen der Größe an den Miniflotor,sollte doch eigentlich ausreichen.!!Für den Midiflotor habe ich nicht die richtige Pumpe (hab die Eheim 400 ) der Midiflotor braucht glaube ich min.300 L durchsatz.?um richtig zu arbeiten ?
:bye:

Schöne Grüße
Heinz

amcc

stv. Admin und Moderator

Beiträge: 2 009

Wohnort: Weilerswist

Beruf: Informatiker

Danksagungen: 23 / 14

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 21. April 2015, 10:21

Hallo Heinz,
ich hatte den Midiflotor längere Zeit im Einsatz. Schon richtig, der braucht eine Pumpe mit ein bisschen Luftdurchsatz (habe den mit einer größeren Mistral betrieben).
Allerdings: bei deiner Beckengröße sollte der Miniflotor meiner Meinung nach völlig ausreichen, wenn du nicht gerade 20 Fische in dein Becken pferchen willst ;)
Signatur von »amcc« Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)
-------------------
Salzige Grüße
Achim

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Heinz51 (21.04.2015)

  • »Heinz51« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Rentner

Danksagungen: 0 / 8

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 21. April 2015, 18:11

Abschäumer

Hallo Heinz,
ich hatte den Midiflotor längere Zeit im Einsatz. Schon richtig, der braucht eine Pumpe mit ein bisschen Luftdurchsatz (habe den mit einer größeren Mistral betrieben).
Allerdings: bei deiner Beckengröße sollte der Miniflotor meiner Meinung nach völlig ausreichen, wenn du nicht gerade 20 Fische in dein Becken pferchen willst ;)

Hallo Achim
Herzlichen Dank für Deine Antwort ,der Meinung bin ich auch.
LG Heinz :wink: