Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »stefank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 605

Wohnort: Bad Liebenzell

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

Danksagungen: 29 / 1

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 12. April 2015, 21:06

Futterverweigerung

Hallo :)
Ich hab nen Problem mit meinem Hippocampus reidi weibchen.
Es hat immer schön gierig seine Frofu mysis gefressen.
Dann war das Futter leer und die neue Ladung kam. Natürlich gleiches Produkt der gleichen Firma.
Seit dem Tag verweigert es das fressen.... es schwimmt die Mysis an, beobachtet sie und dreht um.
Es sind rein optisch Mysis von sehr guter Qualität. Alle ganz, ohne macken, kaum Auftauwasser......

Ich füttere gelegendlich ein par Artemia, damit es nicht verhungert. Langsam gehen die aber aus und die nächste Portion braucht noch etwas um größer zu werden.
Langsam mach ich mir echt sorgen. Jemand nen tipp?
Früher hat es immer aus der Pipette gefressen. Bei den neuen Mysis will es das aber auch nicht.
Signatur von »stefank« Liebe Grüße

Stefan

Karin

widerwärtiger Blennietreiber

Beiträge: 955

Wohnort: Dreieich

Danksagungen: 46 / 0

  • Nachricht senden

2

Montag, 13. April 2015, 11:32

Hallo Stefan,

sind die vielleicht größer?

Hast du es mal mit "Lockstoffen" versucht wie Knoblauch oder Krillspray?
Signatur von »Karin« Schöne Grüße
Karin

  • »stefank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 605

Wohnort: Bad Liebenzell

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

Danksagungen: 29 / 1

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. April 2015, 18:13

Von der Größe her seh ich keine änderung.
Die sollte das Pferdchen noch problemlos schlucken können.

Knoblauch kann ich mal probiern.
Ich hab noch son anreicherungszeug (Tropic marin Lipovit) könnte das auch gehn?
Wenn ja ... ich komm mit der an anwendung nicht zurecht. Dann bröuchte ich dazu ein par tipps :D
Signatur von »stefank« Liebe Grüße

Stefan

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 395

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 7

  • Nachricht senden

4

Montag, 13. April 2015, 20:37

Ich hab noch son anreicherungszeug (Tropic marin Lipovit) könnte das auch gehn?

Ja das ist gut Stefan, ein Versuch ist es wert.

Komme gerade nicht auf den Namen da gibt es noch etwas von Microbe Lift. Henning z.B. schwört darauf.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Henning

...........

Beiträge: 15 900

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. April 2015, 21:04

Komme gerade nicht auf den Namen da gibt es noch etwas von Microbe Lift. Henning z.B. schwört darauf.

Aber nur wen keiner im Haus ist ausser mir. :wink:

Garlic Enhance
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

6

Montag, 13. April 2015, 21:10

Wie ist denn das sonstige Verhalten des H. reidi Weibchens, frisst es die lebenden Artemia?
Signatur von »Herbert_Wien«
Liebe Grüße aus Wien, :hut:

Herbert
--------------------------------------------------------
Zucht von H. reidi, H. barbouri, H. erectus & H. zosterae

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 395

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 7

  • Nachricht senden

7

Montag, 13. April 2015, 21:13

Aber nur wen keiner im Haus ist ausser mir.

Stimmt riecht zum :puke: Aber wenn es hilft, da muss die Familie durch. :thumbup:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

  • »stefank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 605

Wohnort: Bad Liebenzell

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

Danksagungen: 29 / 1

  • Nachricht senden

8

Montag, 13. April 2015, 21:28

Das Tropic marin zeug is auch wiederlich :D

Artemias sieht es durchs gesamte Becken. Es streckt sich lang und rast sofort mit maximalgeschwindigkeit los.
Dann schnappt es schnell und gierig los. Und weck is der artemia...
Signatur von »stefank« Liebe Grüße

Stefan

Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

9

Montag, 13. April 2015, 21:36

Artemias sieht es durchs gesamte Becken. Es streckt sich lang und rast sofort mit maximalgeschwindigkeit los.
Dann schnappt es schnell und gierig los. Und weck is der artemia...

Dann ist es zum Glück nicht krank, ... ich denke auch, dass Lockstoffe wie "Garlic" helfen werden. :good:

Ich dir jedenfalls beide Daumen!
Signatur von »Herbert_Wien«
Liebe Grüße aus Wien, :hut:

Herbert
--------------------------------------------------------
Zucht von H. reidi, H. barbouri, H. erectus & H. zosterae

Henning

...........

Beiträge: 15 900

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

10

Montag, 13. April 2015, 21:42

Dann schnappt es schnell und gierig los. Und weck is der artemia...

Immerhin Stefan.

Probiere es doch nochmals mit anderen Mysis. Evtl. sind die dann besser :rolleyes:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Ähnliche Themen

Counter:

Klicks gesamt: 10 797 097 Klicks heute: 2 316