Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Harald

Technischer Ansprechpartner

  • »Harald« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 825

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

1

Montag, 30. März 2015, 21:33

Sind Rippenquallen die Urväter aller Tiere?

Bislang glaubten Biologen, dass dieses überaus einfach gebaute Lebewesen so ausgesehen haben muss wie heutige Schwämme: Diese haben nur drei verschiedene Zellarten, Muskel-, Nerven- und Sinneszellen fehlen ihnen völlig. Sie sind offensichtlich sehr basale Organismen. Die Vorfahren heutiger Schwämme als Urtiere passen gut in das Bild von der Evolution des Lebens. Aus einfachen Strukturen sind komplexe Zellsysteme hervorgegangen.

Hier geht zum vollständigen Artikel.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Henning

...........

Beiträge: 16 337

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 31. März 2015, 18:40

Zitat

Der Urvater aller Tiere war somit wahrscheinlich ein überaus zartes Wesen.

Apropos zartes Wesen
Können ganz schön Nesseln. :whistling:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


quad

User

Beiträge: 590

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 31. März 2015, 21:10

Hallo Henning,

das sind aber nicht die Rippenquallen die stark nesseln, Du meinst bestimmt die Würfelquallen. Die Rippenquallen haben - soweit ich weiss - keine Nesselzellen. Einige verschlingen ihre Beute indem sich sich halb aufklappen (quasi ein Maul) oder klebrige Fangfäden verwenden. Die Rippenquallen zeigen aber ein schönes "Discolicht", wenn sie durch Licht angestrahlt werden.

@Harald: Danke für den Link, ist ja mal wieder interessant, was Du mal wieder ausgegraben hast.

Gruß Oliver

Beiträge: 608

Wohnort: Bad Liebenzell

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

Danksagungen: 29 / 1

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 31. März 2015, 21:13

Gehöhren die nicht garnicht zu den Nesseltieren sondern zu den hohltieren? (wenn ichs noch richtig im kopf hab)
Signatur von »stefank« Liebe Grüße

Stefan

Henning

...........

Beiträge: 16 337

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 31. März 2015, 22:09

:hi: Oliver
Du meinst bestimmt die Würfelquallen

Ja
Diese Brandzeichen schleppt meine Tochter nach zwei Jahren noch mit sich rum.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


SEG

Nordseespezialist

  • »SEG« wurde gesperrt

Beiträge: 542

Wohnort: Norden, Ostfriesland; etwa 3,5 Kilometer entfernt von der Nordsee.

Beruf: Schriftsteller, Autor & Journalist.

Danksagungen: 7 / 0

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 31. März 2015, 22:25

Rippenquallen = Ctenophora. Diese bilden einen eigenen Tierstamm.
Andere Quallen = Scyphozoa. Diese bilden eine Klasse innerhalb des Stammes der Cnidaria(Nesseltiere).

Rippenquallen haben keine Nesselkapseln, sondern Klebezellen.

Nun zur Abstammung: Von zarten Wesen? Also meine Ex hat mich leider sehr unzart betrogen... :love:

Manche stammen natürlich auch von affenähnlichen Vorfahren ab... :ill:

LG, Sven!

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Rippenquallen

Counter:

Klicks gesamt: 11 449 376 Klicks heute: 8 038