Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »stefank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 605

Wohnort: Bad Liebenzell

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

Danksagungen: 29 / 1

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. März 2015, 18:04

Ideale Lichtfarbe?

Hallo
Ich möchte mir ja eine größere Planktonzucht mit verschiedenen Arten aufbauen.
Das ganze soll so Stromsparend wie möglich verwirklicht werden und immernoch Produktiv sein.
Daher komme ich unweigerlich zur Frage der Richtigen Lichtart.
Welches Licht ist am besten?
Warm weiß, Kalt weiß, Pflanzen LED´s mit viel Rot oder eher mehr Blauanteil?

Dann kommt noch die Frage... Brauchen alle das gleiche? oder wäre bei Isochrysis und Rhodomonas doch etwas anderes besser als bei der Nannochloropsis?

Villeicht kennt sich da ja jemand mit aus :)
Signatur von »stefank« Liebe Grüße

Stefan

Henning

...........

Beiträge: 16 128

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 29. März 2015, 19:23

Hallo Stefan

Haben im VMN auch schon den einen oder anderen Versuch gemacht und kommen immer wieder auf bewährte T5.
Was es unbedingt sein muss bei einer LED. Ein Spektrum ins Tageslicht. ca. 5'500 Kelvin.
Grosse Unterschiede bei den einzelne Phyto oder Zooplankton haben wir nicht festgestellt.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »stefank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 605

Wohnort: Bad Liebenzell

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

Danksagungen: 29 / 1

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 29. März 2015, 22:57

Also lieber richtung Kaltweiß dann?!
Bei meiner anlage soll es eher richtung LED gehn. Bei einer Röhre hinter den Lampen geht mir zu viel Licht daneben.
Bei einer Röhre in den Planktonröhren...... da muss ich bei 10 Planktonröhren nen Kredit für die Stromrechnung aufnehmen :D
Signatur von »stefank« Liebe Grüße

Stefan

Beiträge: 108

Wohnort: Herne

Beruf: Rentner

Danksagungen: 0 / 23

  • Nachricht senden

4

Montag, 30. März 2015, 18:05

Hallo Stefan!

Bei meiner Rotalgenzucht nehme ich nur 6.500K.

Aber wie Henning auch schrieb können es auch 5.500K sein.

Ich hatte vor Jahren mal Experimente gemacht mit Kaltweiss. Über ein 40 Liter Becken 2 Stück 6.500K und 2 Stück Royal Blau. Die Algen wuchsen dabei sehr schlecht.

Gruß Josef.

Beiträge: 6

Wohnort: Hagen

Beruf: Dipl. Ing. Maschinenbau

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 8. April 2015, 17:40

Hallo Stefan

Wenn es energiesparend sein soll, geht wohl kein Weg an LED vorbei, mittlerweile gibt es ja auch gut Pflanzenlampen. Vom Spektrum her reicht es erst mal die Photosynthesepeaks um 430 und 669 nm abzudecken. Wenn man gezielt bei bestimmten Algenarten mehr Beta-Carotin produzieren will, wären LED mit einem Peak bei 490 nm noch intessant. Das ganze ist unabhängig von der Lichttemperatur.

Viele Grüße

Bernhard
Signatur von »Bernhard Quirbach« Viele Grüße
Bernhard :thumbsup:

Counter:

Klicks gesamt: 11 079 268 Klicks heute: 22 536