Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »sven.fischer.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

1

Freitag, 6. März 2015, 16:48

Zucht von Nitokra lacustris / Ruderfußkrebs (Copepoda)

Hallo,

wer im Krankenhaus liegt hat viel Zeit und so habe ich einen neuen Artikel über diese eher unbekannte Art geschrieben. Wer sich bisher schon mit Brachionus versucht hat und Zooplankton mit mehr HUFA (Nährwert) haben möchte, der ist herzlich eingeladen das doch mal mit dieser Art alternativ zu versuchen. Über regen Erfahrungsaustausch bitte ich, auch um den Artikel schrittweise zu vervollständigen.

Nitokra lacustris


Auch ja, meine Liste soll endlich mal eine bessere Orientierung ermöglichen: Zooplankton


Viel Spaß beim Lesen - ich hoffe Euch neugierig auf Experimente damit zu machen..

Gruss

Sven

P.S. Haut in die Tasten, es lohnt sich! Bilder fehlen noch - wer kann welche spenden?

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 124

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

2

Freitag, 6. März 2015, 17:36

Viel Spaß beim Lesen - ich hoffe Euch neugierig auf Experimente damit zu machen..

Hallo Sven

Werde ich am Montag lesen, bin das WE beim Henning in der Schweiz.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 119

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

3

Freitag, 6. März 2015, 18:23

Liest sich interessant!
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Mäge

User

Beiträge: 234

Wohnort: Schaffhausen Schweiz

Beruf: Chemilaborant Biologieassistent

Danksagungen: 12 / 4

  • Nachricht senden

4

Freitag, 6. März 2015, 20:01

Hi Sven
tolle Anleitung, und endlich mal ein Copepda der sich richtig schnell vermehrt, Danke
Signatur von »Mäge« Grüsse Mäge

Beiträge: 163

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Elektriker

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

5

Samstag, 7. März 2015, 07:29

Jetzt bräuchte man nur noch die Kultur zum testen :D

Bin gespannt auf eure ergebnisse.

Lg Marcel

Anke

FG Meeresbiologie Berlin

Beiträge: 241

Wohnort: Zeuthen

Beruf: Öffentl. Dienst

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. März 2015, 21:23

Hallo Sven,

ich hoffe ja Dein Krankenhausaufenthalt ist schon wieder beendet aber trotzdem danke nochmal für den Beitrag und die Links.
Gerade die Übersicht über die Zooplankter hat mir noch gefehlt, ich bin immer am Zweifeln ob ich die richtigen Siebe habe die ich auch tatsächlich brauche... :scratch_one-s_head: Das hilft mir sehr.
Besonders interessant finde ich die Idee mit den Steinen! Total simpel eigentlich. :good2: Bei uns hat das Leitungswasser so viel Silikat, dass man das Verdunstungswasser einfach mit Leitungswasser auffüllen könnte.
Außerdem ist bei mir eine Ladung Nitokra im Anmarsch. Mal sehen ob die auch Dein "Testfutter" mögen... :mocking:
Signatur von »Anke« Märkische Grüße

Anke :bye:

FG Meeresbiologie Berlin

  • »sven.fischer.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 11. März 2015, 22:50

Hallo,

da wir 10 km auseinander wohnen und ich an Nitokra interessiert bin, sollten wir mal ein Treffen arrangieren...

Nein, leider hänge ich noch im Krankenhaus fest, vielleicht am Freitag...

Schön, das Dir meine Artikel gefallen.

Am erfolgreichsten ist die Meerwasser Wassertest Liste - ist so sicher einmalig auf der Welt und auch die Amis nutzen das häufig (sehe ich in den Zugriffstatistiken).

Also, bis bals (live)?

Sven

Anke

FG Meeresbiologie Berlin

Beiträge: 241

Wohnort: Zeuthen

Beruf: Öffentl. Dienst

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 12. März 2015, 08:31

Hi, ja können wir gern. Mal schauen wie die sich anlassen und was mir da ins Haus kommt. Habe da auch schon einiges erlebt. Auf jeden Fall soll es ein reiner Zuchtansatz Nitokra sein.
Ich werde mal Dietmar bitten, sich das mal unter dem Mikroskop anzuschauen und sein waches Auge drüber zu halten. :yes: .

Koole Sache Dein Wiki! :good:
Signatur von »Anke« Märkische Grüße

Anke :bye:

FG Meeresbiologie Berlin

natz

User

Beiträge: 5

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

9

Montag, 7. März 2016, 13:48

Hallo zusammen, ich bin Michael 39 Jahre und komme aus Castrop-Rauxel (bei Dortmund) Steige nach 10Jähriger abwesenheit wieder in die Meerwasseraquaristik ein.
Allerdings nicht mehr in SPS Haltung sondern Pferdchen (reidi). Bin schon fleißig an Tisbe und Tigerpods dran und suche noch ein Ansatz von Nitokra lacustris.
Da ich natürlich fleißig Infos zusammen trage bin ich über den Beitrag hier gestolpert und wollte mal Fragen (auch wenn der Beitrag 1Jahr alt ist) ob jemand eine Bezugsquelle dieser Cops kennt?

LG Michael
Signatur von »natz« schöne Grüße

Michael :bye2:

Dietmar

FG-Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

Beiträge: 1 832

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

10

Montag, 7. März 2016, 14:30

Hallo Michael,
für eine Starterkultur könntest Du mal hier anfragen: http://www.plankton-zoo.de//#
Die haben sogar Americamysis. Interessant ist, dass sie auch Silikatlösungen anbieten. Das ist gar nicht so leicht zu bekommen und das wirst Du brauchen.
LG Dietmar
PS. Herzlich willkommen im Forum
Signatur von »Dietmar« FG Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

Dietmar

FG-Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

Beiträge: 1 832

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

11

Montag, 7. März 2016, 14:34

Hallo Sven,
auf dem Verfahren zur Vermehrung von diesem Copepoden ist ein Patent seit 2013 angemeldet. Hier wird u.a. auf die Verabreichung von Leinöl und Lachsöl eingegangen. Das Problem ist, diese Öle richtig zu emulgieren, welches Verfahren wendest Du dazu an?
Für Mikroskopbilder stelle ich mich gern zur Verfügung.
LG Dietmar
Signatur von »Dietmar« FG Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

Karin

widerwärtiger Blennietreiber

Beiträge: 955

Wohnort: Dreieich

Danksagungen: 46 / 0

  • Nachricht senden

12

Montag, 7. März 2016, 15:22

Hallo zusammen,

ich züchte diese Art schon seit vielen Jahren.
Kieselalgen sind nicht wirklich erforderlich, hatte ich in den ersten Jahren gar nicht.

Nur eine ausgewogene Mischung an Algen sollte es schon sein, nur Salina zB ist nicht so dolle.
Signatur von »Karin« Schöne Grüße
Karin

Henning

...........

Beiträge: 16 682

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

13

Montag, 7. März 2016, 18:55

Hallo Michael

Als erste ein herzliches :will2:

Wie weit bist du den mit deinem Projekt schon?
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 124

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

14

Montag, 7. März 2016, 20:33

ich bin Michael 39 Jahre und komme aus Castrop-Rauxel

So so, aus dem Vorort von Waltrop also. :thumbup:

Herzlich Willkommen Michael in unserer Runde. :yes:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

natz

User

Beiträge: 5

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 8. März 2016, 10:07

Danke Euch fürs Herzliche Wilkommen hier,

@ Ditmar Ja die Seite kenne ich schon gut. Leider führen sie keine Nitokra lacustris. Habe schon das ganze Netz abgesucht.
@ Karin Klingt ja Interessant das hier jemand eine Aktive Zucht betreibt. Habe auch schon viel über Fütterung mit Gemüsesaft gelesen. Zurzeit Kultiviere ich schon Synechococcus für die Cops. und Nannochloropsis S. soll dann noch dazu kommen wenn es richtig ernst wird.
@ Henning Stecke gerade voll in der Planung. Da ich aber eine Süßwasser Copepodenzucht betreibe weiß ich wie lange es dauert bis diese Laufen. Habe bei den Tisben und Tigerpods mit Ein Weibchen Kulturen angefangen und bin momentan bei 2L Gläsern angekommen. Was das Pferdchen Becken angeht, so möchte ich mir die Option offen halten, später eventuell mal wieder ein Riffbecken draus zu machen. Pferdekoppel wird 120x60x60 und 90x40x40 Technikbecken (Habe ich noch rum stehen) mit Refugium im Keller. Technik habe ich auch schon fertig geplant bin mir aber bei der Abschäumer Dimensionierung recht unsicher. Habe den Bubble Magus Curve 5 im Auge. Habe wirklich nur seeehr Positive Erfahrungen gelesen. Er ist bis max. 500l was ich Brutto genau habe. Soll eigentlich auch nicht sehr stark besetzt werden. Hatte an 4 H.reidi ein Pärchen Mandarinen und ein paar Seenadeln gedacht. Aber meistens kommt ja immer noch irgendetwas dazu ;)
@Harald Hey da sind wir ja fast Nachbarn  Komme sogar aus Ickern ;)

schöne Grüße
Michael
Signatur von »natz« schöne Grüße

Michael :bye2:

Karin

widerwärtiger Blennietreiber

Beiträge: 955

Wohnort: Dreieich

Danksagungen: 46 / 0

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 8. März 2016, 14:34

Zurzeit Kultiviere ich schon Synechococcus für die Cops. und Nannochloropsis S


Hallo Michael,

das mag funktionieren, ich würde aber eher zu einer Mischung von Syn. und Isochrysis Galbana greifen.
Signatur von »Karin« Schöne Grüße
Karin

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 124

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 8. März 2016, 19:18

Habe auch schon viel über Fütterung mit Gemüsesaft gelesen.

Hallo Michael

Kultiviere ja die Tigriopus californicus oder auch Tiggerpods, seit dem ich auch reinen Möhrensaft füttere, geht das ab wie Schmitz Katze. Mit Gemüsesaft hatte ich diesen Erfolg nicht.

@Harald Hey da sind wir ja fast Nachbarn  Komme sogar aus Ickern ;)

Super werden ja immer mehr aus unserer Umgebung. Von unserem Meerwassertreffen im Juni hast du schon gelesen?
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

natz

User

Beiträge: 5

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 10. März 2016, 08:51

Von unserem Meerwassertreffen im Juni hast du schon gelesen?
Ja habe ich schon gelesen. Kann aber noch nicht zusagen. Bin
aber Interessiert.
:good2:
Signatur von »natz« schöne Grüße

Michael :bye2:

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Copepoden, Zucht

Counter:

Klicks gesamt: 11 822 877 Klicks heute: 2 914