Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Stefan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Neuental

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

1

Montag, 16. Februar 2015, 20:27

Neuigkeiten zu unserem Mangrovenprojekt in Indien

Hallo,

unser langjähriges Engagement in Südindien in Kooperation mit der OMCAR Foundation und Dr. Balaji konnte auch in 2014 erfolgreich weiter geführt werden.
Inzwischen wird diese Symbiose aus angewandter Naturschutzarbeit und der aktiven Einbeziehung der lokalen Bevölkerungsgruppen auch von vielen Organisationen und staatlichen Institutionen offiziell gewürdigt. Kein Wunder, dass Dr. Balaji bereits mehrfach zu Preisverleihungen im In- und Ausland reisen musste und dort dann auch die erfolgreichen Projekte der OMCAR-Foundation vorstellen konnte. Die Mangrovenaufzucht, verbunden mit gezielten Pflanzaktionen, sind der Schlüssel zu erfolgreichen Renaturierungsmassnahmen und zum Küstenschutz. Diese Maßnahmen haben inzwischen wertvollen Lebensraum für unzählige Tierarten geschaffen und konnten nur mit Hilfe von aktiven Umweltbildungsmaßnahmen bei der lokalen Bevölkerung gelingen. Aus dem ehemals kleinen Stengelwald sind
inzwischen mächtige Mangrovenwälder entstanden, die in ihrem unterspülten Wurzelgeflecht Kinderstube und Lebensraum für Fische und Krustentiere darstellen. Vögel und Insekten nutzen den über der Wasserlinie liegenden Bewuchs. Und nicht zuletzt stellen die neu
entstandenen Mangrovenwälder ein sehr flexibles Bollwerk gegen Sturmfluten und Erosion an diesem gefährdeten Küstenabschnitt der Palk Bucht in Südindien dar. MARUBIS e.V. unterstützt seit vielen Jahren diese nachhaltige Naturschutzarbeit und fördert die laufende
Mangrovenaufzucht in Baumschulen und die nachfolgenden Renaturierungsmassnahmen im Palk Bay Umwelt-Zentrum der OMCAR-Foundation mit 5000€ pro Jahr.

Weitere Infos hier
Signatur von »Stefan« Viele Grüße

Stefan

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jagdschlumpf (22.10.2015)

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 136

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. Februar 2015, 21:55

Hi Stefan

Vielen Dank für die Informationen. :good2:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Counter:

Klicks gesamt: 11 831 812 Klicks heute: 188