Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tiegars

Durchgeknallter bärtiger Zwerg

  • »Tiegars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 698

Wohnort: Leuggern (CH)

Beruf: Dipl.HTL Ing.

Danksagungen: 28 / 3

  • Nachricht senden

1

Samstag, 31. Januar 2015, 09:22

Palaemon elegans Zucht bitte um Hilfe

Hallo zusammen,

habe für mein Feuerfisch gleich 50 Palaemon elegans bestellt. Wollte sie eigentlich im Technikbecken halten. Nun meine Frage. Kann ich trächtiger Weiber in ein 25l Becken setzen um die zu züchten? Wird dort ein Abschäumer gebraucht?

Hätte sonst folgendes gemacht. 25l Fluval Becken mit einem Sander Abschäumer. Keine Pumpe und nichts. Nehme an sonst würden die Larven zerstückelt. Sonst könnte ich noch ein Luftheber einsetzen um Strömung zu erzeugen. Was meint ihr dazu?
Signatur von »Tiegars« Grüsse

Javi

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 122

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

2

Samstag, 31. Januar 2015, 09:58

Palaemon elegans verfüttern? Mir blutet das Herz ;( Warum keine Palaemonetes varians?

Meinen Aufzuchtbericht findest du hier:
http://mikroriff.jimdo.com/zucht-von-mee…laemon-elegans/

Die Weibchen mußt du ratzfatz rausfangen, sobald die Larven entlassen wurden, sonst sie die Larven weg. Die Larven sind kaum zu sehen! Total durchsichtig.

Ansonsten einfach ein kleines Aquarium, mit Luftschlach (ohne Ausströmer), Heizung braucht's nicht.
Und immer frische Artemia rein und die alten vorher so gut es geht absaugen.


Warum ich die Palaemon als ungeeigneter ansehe:
Palaemonetes haben eine Larvenzeit von nur 8-10 Tagen (bei 18°), die Palaemon im Sommer (!) von ca. 1 Monat.
Die Palaemon wachsen sowas von schnarchlahm, die Palaemontes viel schneller.

Die Palaemontes kann man beruhigt als Futtergarnelen kaufen (die aus dem Beutelchen), es gibt Schwund, aber es überleben ausreichend, daß man sie als Zuchtansatz nehmen kann. Lief bei mir echt gut für meinen Fangschreckenkrebs.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Tiegars

Durchgeknallter bärtiger Zwerg

  • »Tiegars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 698

Wohnort: Leuggern (CH)

Beruf: Dipl.HTL Ing.

Danksagungen: 28 / 3

  • Nachricht senden

3

Samstag, 31. Januar 2015, 10:01

Hallo Steffi,

danke für deine Antwort. Also ich habe diese gekauft:
Klick
Signatur von »Tiegars« Grüsse

Javi

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 122

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

4

Samstag, 31. Januar 2015, 10:10

Das sind Palaemonetes. hatten wir mal bei der IFMN anhand des Rostrums "diagnostiziert".
Die Palaemon elegans sind viel bunter gezeichnet.

Palaemonetes varians:



Palaemon elegans:


Das Rostrum ist der gesägte zwischen den Augen hochkantstehende "Säbel".
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Beiträge: 616

Wohnort: Bad Liebenzell

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

Danksagungen: 29 / 1

  • Nachricht senden

5

Samstag, 31. Januar 2015, 12:12

Ich wollt mich grad ins auto setzen, zu dir fahren und dich hauen!!
Palaemon eleganz verfüttern? nanananana das geht mal garnicht :D ;)

Ich glaube auch für die Futterzucht wachsen die zu langsam. Meine haben fast 1 jahr gebraucht um eine ordentliche Größe zu bekommen.
Und ausgewachsen sind sie noch lange nicht :D
Signatur von »stefank« Liebe Grüße

Stefan

Tiegars

Durchgeknallter bärtiger Zwerg

  • »Tiegars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 698

Wohnort: Leuggern (CH)

Beruf: Dipl.HTL Ing.

Danksagungen: 28 / 3

  • Nachricht senden

6

Samstag, 31. Januar 2015, 14:19

Hallo Stefan,

kein Problem komm vorbei. Zuerst gibts haue dann essen wir ein Raclett :) Heute gibts nämlich bei uns Raclett *fg
Signatur von »Tiegars« Grüsse

Javi

SEG

Nordseespezialist

  • »SEG« wurde gesperrt

Beiträge: 542

Wohnort: Norden, Ostfriesland; etwa 3,5 Kilometer entfernt von der Nordsee.

Beruf: Schriftsteller, Autor & Journalist.

Danksagungen: 7 / 0

  • Nachricht senden

7

Samstag, 31. Januar 2015, 16:07

Hallöle,

in Anbetracht der ganzen Planktonkulturen (grünes Wasser etc.) und der ganzen anderen Sauereien würde ich lieber keine Futtertiere züchten wollen.

Im Übrigen ist Palaemonetes varians bereits Historie, siehe: http://marinespecies.org/aphia.php?p=taxdetails&id=587704

LG, Sven! ;)

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 122

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

8

Samstag, 31. Januar 2015, 16:18

Sven, für die Palaemon varians (bin lernfähig ^^) braucht man nur Artemia-Nauplien, keine anderen Futtertiere, kein Plankton.
Einfach Brackwasser für die Elterntiere (ich hatte die Larven dann in Meerwasser überführt).
ich habe die P.varians in hohen Vasen gezüchtet und nach 4 Tagen bereits auch schon etwas Cyclops eeze dazugegeben. Nach der Umwandlung nach 8-10 Tagen gab's nur noch zermösertes Granulat.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

SEG

Nordseespezialist

  • »SEG« wurde gesperrt

Beiträge: 542

Wohnort: Norden, Ostfriesland; etwa 3,5 Kilometer entfernt von der Nordsee.

Beruf: Schriftsteller, Autor & Journalist.

Danksagungen: 7 / 0

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 1. Februar 2015, 11:27

Hi Steffi,

na, da heb ich wieder was gelernt! Ich habe mal P. elegans nachgezogen, das war etwas aufwändiger!

LG, Sven!

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 122

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 1. Februar 2015, 11:53

Hi Sven,
die P. elegans habe ich auch so großgezogen ?( Nur Artemia, sonst nix. Genau wie bei den Thor amboinensis.
Oft grünt sich das Becken alleine ein :D

Bei meinen Thor konnte ich zeitweise vor grün nix mehr sehen (hatte aber kein Phyto dazu gegeben).
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

SEG

Nordseespezialist

  • »SEG« wurde gesperrt

Beiträge: 542

Wohnort: Norden, Ostfriesland; etwa 3,5 Kilometer entfernt von der Nordsee.

Beruf: Schriftsteller, Autor & Journalist.

Danksagungen: 7 / 0

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 1. Februar 2015, 17:00

Hi Steffi,

das ist ja erstaunlich! Ich hatte damals eine 80 Liter Regentonne mit grünem Wasser und all solche Sachen... Letztlich habe ich auch nur ein gutes Dutzend Jungtiere erzeugt. Ich vermute, dass Du die P. elegans mit angereicherten Artemien aufgezogen hast, oder? Das beinhaltet dann ja auch eine gewisse Algennahrung (Indirekt verabreicht, über die Artemien). Oder liege ich da falsch?

LG, Sven!

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 122

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 1. Februar 2015, 17:21

Hi Sven,
nö, einfach nur frisch geschlüpfte Artemia, sonst nix. Nicht angereichert :fie:
Mein erstes Anreicherungsmittelchen habe ich für die Kauderni gekauft. Alles andere ging ohne.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Skaarj

Moderator

Beiträge: 698

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 48 / 6

  • Nachricht senden

13

Montag, 2. Februar 2015, 09:24

Hallo Javi,

warum machst Du es Dir nicht leichter und versuchst es mit Caridina pareparensis parvidentata - Sulawesi Inlandsgarnele?
Du kannst die Tierchen in Süßwasser halten (überleben im salzigen einige Stunden) und hast viel weniger Aufwand.
Zudem stellen die Elterntiere nicht dem Nachwuchs nach, sodass mehrere Generationen parallel wachsen können.
Vor der Fütterung dann noch anreichern mit Cyclops o.ä.

Grüße
Skaarj
Signatur von »Skaarj«
Couchriff.de - mein kleines Riff im Wohnzimmer || LED-Calculator.de - Calculator für (DIY) LED Meerwasserbeleuchtung

Tiegars

Durchgeknallter bärtiger Zwerg

  • »Tiegars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 698

Wohnort: Leuggern (CH)

Beruf: Dipl.HTL Ing.

Danksagungen: 28 / 3

  • Nachricht senden

14

Montag, 2. Februar 2015, 09:30

Ciao André,

das ist eine gute Idee. Die sind sehr einfach zu halten. Die lieben Betonwasser. Ich hatte eine zeitlang Sulawesi Kardinalsgarnelen gezüchtet. Wunderschöne Garnelen. Das die einige Stunden im Meerwasser überleben wusste ich nicht. Wäre ein Versuch wert.
Signatur von »Tiegars« Grüsse

Javi

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 122

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

15

Montag, 2. Februar 2015, 09:45

Caridina parvidentata/pareparensis und Caridina sulawesi sind Inlandsgarnelen aus Sulawesi und gehören nicht zu den üblichen Sulawesi-Garnelen aus dem Matano-See.

Ich habe schon mal C. sulawesi gepflegt, sehr unkompliziert in der Haltung und C. parvidentata/pareparensis sind noch einfacher.
ich überlege auch schon, mir C. parvidentata/pareparensis zuzulegen, für die Seenadeln zum jagen :whistling:
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 152

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

16

Montag, 2. Februar 2015, 09:59

für die Seenadeln zum jagen

Hallo Steffi

Aber nur der Nachwuchs der Garnelen? Wenn auch die Sulawesi relativ klein sind, sind sie sicher zu groß für die Blaustreifen.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 122

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

17

Montag, 2. Februar 2015, 10:14

Ja, nur den Nachwuchs! Da hat man ja die gute Möglichkeit die passende Größe rauszukeschern ^^
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

SEG

Nordseespezialist

  • »SEG« wurde gesperrt

Beiträge: 542

Wohnort: Norden, Ostfriesland; etwa 3,5 Kilometer entfernt von der Nordsee.

Beruf: Schriftsteller, Autor & Journalist.

Danksagungen: 7 / 0

  • Nachricht senden

18

Montag, 2. Februar 2015, 12:03

Hi Sven,
nö, einfach nur frisch geschlüpfte Artemia, sonst nix. Nicht angereichert :fie:

Das ist sehr erstaunlich, weil ja Artemia-Nauplien bereits wenige Stunden nach dem Schlupf die wertvollen OMEGA-3 Fettsäuren etc. schon kaum noch enthalten sollen...

LG, Sven!

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 122

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

19

Montag, 2. Februar 2015, 19:30

Hi Sven,
mit den INVE AF430 oder den Sander Premium hatte ich nie Probleme...
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Beiträge: 457

Wohnort: Zwickau

Danksagungen: 4 / 2

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 16. Juli 2017, 09:38

Moin,

ich reaktiviere das Thema mal wieder, da ich seit heute Nacht auch stolzer "Papa" von hunderten kleiner P. elegans bin :D

Dank Steffi weiß ich ja schon grob, wie ich vorgehen sollte, allerdings kamen doch noch ein/zwei Fragen auf und ich kann doch nicht nur eine Person den ganzen Tag nerven ;)

Habe sie (noch) mit Mama zusammen in einer 2l Glasvase sitzen, belüftet wird nur mit Luftschlauch und wenigen Blasen, so habe ich trotz der Form auch eine schöne Kreiselströmung.

Leider kam ich gestern nicht mehr dazu, einen WW zu machen, bin also gerade gaaaaanz vorsichtig dabei, wenigstens etwas Wasser auszutauschen.

Nun zum Futter, da Steffi es ja auch nur mit Artemien als Alleinfutter geschafft hat, scheinen die Kleinen ziemlich anspruchslos in der Aufzucht zu sein. Allerdings bin ich ab Dienstag bis Freitag nicht daheim und mehrere Tage ohne Futter (Artemien neu ansetzen geht ja in der Zeit auch nicht) sind ja nicht gerade förderlich für die Kleinen..
Nun bin ich am Überlegen, als Zusatzfutter auch das JBL KoralFluid zu reichen, kann da jemand was zu sagen? Grundsätzlich sollte es doch funktionieren, da sehr fein und gut angereichert!? ?( ?( ?(
Zumal ich das auch jemanden Zumuten könnte, zu verfüttern, wenn ich nicht da bin...
Signatur von »Ausloggen89« Liebe Grüße
Andreas

120l Mini-Nordsee seit 19.04.2017
- Tunze Turbelle NanoStream 1800l/h
- AquaMedic Midiflotor
- 10W/ 6500k LED Strahler

Counter:

Klicks gesamt: 11 882 668 Klicks heute: 4 459