Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Poffy

User

  • »Poffy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

  • Nachricht senden

21

Montag, 26. Januar 2015, 18:54

Guten Abend Zusammen,
so, ich habe das Pferdchen zum zweiten mal mit Salbei (Beckenwasser und Teebeutel) im AQ durchgespült (zuerst den Beutel massiert, war aber nicht mehr verdickt, heißt es kam keine Luft raus).
Nach der Prozedur schwimmt es aufgehregt hin und her und schaut sich im Spiegelbild an.
Ans Frofu geht es sichtbar noch nicht.
Parallel habe ich ein Becken mit 10l vorbereitet (6l frisch, 4l aus dem bestehenden Becken) und heize es jetzt auf Temperatur. Das Glaupax bekomme ich morgen (30 Tabletten à 250mg); eine halbe Tablette kommt dann morgen ins 10l Beecken; ansonsten koche ich noch ca. 1l Salzwasser ab und spüle das Pferdchen 2x täglich durch.
Kann ich das Pferd auch im 10l Becken mit dem Glaupax "behandeln"....Dann muss ich es nicht jedes mal umsetzen....
Ich werde auch versuchen, an Lebendfutter ran zu kommen.

Mal sehen, ob ich das Pferdchen durch bringe....Soweit danke für Eure Hilfen.

Henning

...........

Beiträge: 16 353

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

22

Montag, 26. Januar 2015, 19:45

ansonsten koche ich noch ca. 1l Salzwasser ab

Kein Salzwasser, Osmosewasser und dann auf salzen ;)
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Poffy

User

  • »Poffy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

  • Nachricht senden

23

Montag, 26. Januar 2015, 19:49

Mach ich, aber wo ist der Unterschied?

Henning

...........

Beiträge: 16 353

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

24

Montag, 26. Januar 2015, 19:58

Beim Kochen verdunstet Wasser und somit hast du am Schluss eine andere Dichte.
So musst du nochmals Osmosewasser abkochen um hier wieder die richtige Dichte zu erreichen.
Also kann man sich dies von Anfang an sparen. :wink:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Poffy

User

  • »Poffy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

  • Nachricht senden

25

Montag, 26. Januar 2015, 20:02

Verstehe ☺ Kann ich das Pferdchen denn auch im 10l Becken durch spülen? Dann brauche ich es nicht immer umzusetzen.

Henning

...........

Beiträge: 16 353

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

26

Montag, 26. Januar 2015, 20:14

Verstehe ☺ Kann ich das Pferdchen denn auch im 10l Becken durch spülen? Dann brauche ich es nicht immer umzusetzen.

Können ja.
Würde aber die Verursacher nicht im Becken wo es sich aufhalten muss verstreuen.
Daher würde ich die Behandlung optimieren und eine weitere Infektion soweit minimieren wie es nur möglich ist und die Behandlung ausserhalb machen.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Poffy

User

  • »Poffy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 27. Januar 2015, 18:27

Hallo Zusammen, hier mal einen Zwischenstand. Mein krankes Reidi sitzt jetzt in seinem 10l Isolierbekcen (mit Glaupax) und wird morgens und abends massiert und "durchgespült".
Ob es was hilft, kann ich nicht sagen: Es hat immer noch seine ursprüngliche Farbe, keine Blasen am Körper und auch die Beuteltasche füllt sich nicht mehr so, dass das Pferdchen nicht mehr schwimmen könnte.
Wenn ich es "behandelt" habe, schwimmt es die nächsten 10 Minuten recht hektisch durchs Becken; das Schwimmen sieht eigentlich recht elegant aus.
Das Pferdchen hängt den Rest der Zeit an einer Alge und bewegt sich nicht groß, sieht ein wenig apathisch aus. Angebotene gefrorene Myysis werden nicht angenommen. Ich habe es heute mal mit Frischfutter versucht, aber leider ohne Erfolg.
Ich hoffe, dass der Hunger bald mal wieder kommt. Dünn sieht das Pferdchen nicht aus......Naja, mal sehen wie es weiter geht.
Gruß
Christoph

Henning

...........

Beiträge: 16 353

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 27. Januar 2015, 19:47

Hi Christoph

Dünn sieht das Pferdchen nicht aus......

Das ist schon mal ein Vorteil.

Leider wird mit diesem Medikament der Hunger genommen, oder die Lust. Aus diesem Grund auch wen Möglich Lebendfutter.

Ist das Glaupax ein Generika von Diamox oder wurde dir dieses in der Apotheke als Alternative angegeben.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 27. Januar 2015, 19:53

Es hat immer noch seine ursprüngliche Farbe, keine Blasen am Körper und auch die Beuteltasche füllt sich nicht mehr so, dass das Pferdchen nicht mehr schwimmen könnte.

Das ist ja ein gutes Zeichen, und der Appetit kommt sicherlich auch wieder! :smile:
Signatur von »Herbert_Wien«
Liebe Grüße aus Wien, :hut:

Herbert
--------------------------------------------------------
Zucht von H. reidi, H. barbouri, H. erectus & H. zosterae

Henning

...........

Beiträge: 16 353

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 27. Januar 2015, 20:01

:hi: Herbert
Ist das Glaupax ein Generika von Diamox

Weisst du hier etwas?
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 27. Januar 2015, 21:10

Glaupax ist wie Diamox ein Medikament mit dem Wirkstoff Acetazolamid.

Glaupax und Acemit sind Generika von Diamox! :cool:
Signatur von »Herbert_Wien«
Liebe Grüße aus Wien, :hut:

Herbert
--------------------------------------------------------
Zucht von H. reidi, H. barbouri, H. erectus & H. zosterae

Poffy

User

  • »Poffy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 28. Januar 2015, 08:53

Das wollte ich auch gerade schreiben; die Apo erklärte mir, dass in beiden die gleiche Menge Wirkstoff (Acetazolamid) drin ist und beide somit in der Wirkung gleich sind.
Das Glaupax bekommt in Tablettenform nur leichter und schneller.

Henning

...........

Beiträge: 16 353

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 28. Januar 2015, 18:33

Glaupax und Acemit sind Generika von Diamox!

:hi: Herbert
Herzlichen Dank.
Hatte ja leider nur bei meinem Händler Diamox erhalten, in der Apotheke leider nicht erhältlich. Nun kann ich mal nach den anderen Produkt fragen. :good2:

@ Christoph
Wie geht es deinem Gaul. ?(
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Poffy

User

  • »Poffy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

  • Nachricht senden

34

Freitag, 30. Januar 2015, 16:53

Hallo zusammen, dass Pferdchen ist gestern leider gestorben. Am Abend davor ist es noch einmal durchs Becken geschwommen, saß dann aber wieder apathisch in der Ecke. Schade und traurig, wenn das passiert.

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 842

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

35

Freitag, 30. Januar 2015, 16:56

Hallo Christoph

Das tut mir jetzt echt Leid. ;(
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

36

Freitag, 30. Januar 2015, 18:59

Hallo zusammen, dass Pferdchen ist gestern leider gestorben.

Hallo Christoph,

das tut mir echt leid, ... schade, dass die Behandlung nicht mehr geholfen hat! :sorry:
Signatur von »Herbert_Wien«
Liebe Grüße aus Wien, :hut:

Herbert
--------------------------------------------------------
Zucht von H. reidi, H. barbouri, H. erectus & H. zosterae

Henning

...........

Beiträge: 16 353

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

37

Samstag, 31. Januar 2015, 07:29

Hallo Christoph

Zitat

Schade und traurig, wenn das passiert.


Ja dies sind die Traurigen Momente.
Schade, hoffe du findest wieder einen schönen Bock.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Poffy

User

  • »Poffy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 5. Februar 2015, 16:02

Hallo Zusammen, leider ist ein Tag nach dem ersten Reidi sich ein zweites unerwartet gestorben. Das war mal eine Scheiß letzte Woche. Jetzt schwimmt der letzte der drei alleine im Becken rum. Ich habe mal vorsorglich Easy life ins Becken geschüttet und filtere über Kohle. Ich werde jetzt erst mal abwarten, wie sich das Ganze jetzt so entwickelt bevor ich zwei neue Reidis kaufe. Kennt jemand ggfs private Züchter, von denen ich ein neues Paar kaufen könnte? Ich habe keine Ahnung, was da so plötzlich passiert ist.

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 842

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 5. Februar 2015, 18:58

Man ich fasse es nicht, das dritte Pferdchen innerhalb einer Woche hier im Forum. :dash:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Henning

...........

Beiträge: 16 353

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 5. Februar 2015, 19:03

:hi: Christoph

Mein Beileid.
Leider habe ich keine Ahnung wo in Deutschland die Züchter von Reidis sind.

Hast du in deinem Becken mal den Nitrat und Ammoniak Wert gemessen?
Söll hat da einen guten Dauertest für Ammoniak.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Ähnliche Themen

Counter:

Klicks gesamt: 11 464 774 Klicks heute: 785