Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 362

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 25. Januar 2015, 14:53

Larvenfalle

Hallo

Habe mir Heute eine Larvenfalle gebastelt.
Die ersten Eindrücke.

Mache dann noch einen Ausführlichen Bericht.





@Steffi
Muss irgendwie noch eine Diode, LED haben, leider gibt es dies bei uns im Baumarkt nicht.
Hättest du mir mal einen Link, wo ich es in Deutschland kaufen könnte.

Ja und was ich noch nicht gelöst habe ist der Auslauf ins Becken.
Hat da einer noch eine gute Idee?
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 084

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 25. Januar 2015, 14:57

Ich kapier grad überhaupt nicht, wie die funktionieren soll :crazy: :fie:
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 084

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 25. Januar 2015, 15:04

Im Baumarkt haben sie die bei uns zur Zeit nicht (ist kein Sommer :D ).
Solche habe ich:
http://www.ebay.de/itm/10-x-Edelstahl-So…=item4d23773881

Man braucht nur das obere Teil, den Rest leider nicht :fie:
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 362

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 25. Januar 2015, 17:06

Ich kapier grad überhaupt nicht, wie die funktionieren soll

:hi: Steffi
Also das Licht gelangt durch das 20mm PVC Rohr ins AQ.
Im Unteren Teil gibt es einen Trichter wo in dieses Rohr führt. Im Rohr habe ich einen Luftschlauch. Hier denke ich das diese über das T-Stück ins Larvenbecken das Wasser abgeben wird.
Dunkel hat es immer geheissen, daher habe ich schwarze Platte genommen.
Trichter sieht man auf dem zweiten Bild ohne Rohr. ;)
Hier noch mit Rohr. wo noch nicht eingeklebt ist.




Nun weis ich nicht wie ich den Auslass für das Wasser gestalten soll.


Man braucht nur das obere Teil, den Rest leider nicht

Wird mir in dem Fall gleich ergehen. :)
Danke für den Link.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 362

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. Januar 2015, 20:40

Einen schönen Guten Abend

Ich habe das Gefühl das ich hier etwas Produziert habe wo keiner kapiert.

Probiere es mal etwas anders.
Bitte teilt mir aber mit ob es so besser ist.

Die Bauanleitung ist dann nochmal etwas anderes.


Also dies ist der Einlauftrichter für die Larvenfalle


Hier das noch nicht verbaute Rohr.
Unten sollten die Larven durch einen Luftheber via dem T-Stück ins Larvenbecken geführt werden.


Einlauftrichter mit Einlaufrohr, unverklebt.


Hier mit Blick in die Larvenkammer


Auf das T-Stück wurde nochmals ein kurzes Rohrstück aufgesetz. Hier die Bohrung für die Einführung des Luftschlauches wo im Rohr an den Einlauf geführt wird.



Hier die Idee für die Einführung einer Lichtquelle wo am Ende des Rohres im Einlauftrichter ein Licht erzeugen soll.
Sieht man auf dem nächsten Bild.



So sieht es im AQ aus mit dem Magneten


Ja leider kann ich keine Langzeitbelichtung machen, wo man das Austretende Licht im Dunkeln sieht, aber hier nochmals ein Blick von unten in den Einlauftrichter für die Larven.


So nun kommt ja Wasser ins Larvenbecken wo ich noch wieder raus bringen muss.
Hier habe ich mich Entschlossen ein Sieb von JBL zu nehmen, dies ist konisch so kann ich ein Loch ausschneiden dieses einfügen und es auch jeder Zeit wieder reinigen.

Ich hoffe, das es so etwas verständlicher ist.

Larven werden vom Licht in den Trichter gelockt, hier hilft der Luftheber im Rohr die Tiere ins Becken zu befördern. In der Hoffnung das sie bei T-Stück auch auslaufen werden. :S
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 084

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. Januar 2015, 20:54

Hallo Henning,
ich hatte bei meiner anderen Larvenfalle ein Stück Netzgewebe aufgeklebt.



Das ist ein Nachbau einer üblichen Falle. ich würde das aber nicht mehr durchsichtig bauen, sondern teilweise schwarz.

Das Ding funktioniert so, daß der Luftstrom die Larven ins innere transportiert. Die Funktionsweise ähnelt einem Kreisel, mal könnte hier sogar in der Falle schon füttern.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 362

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 28. Januar 2015, 21:15

Hi Steffi
Danke deine Falle kenne ich und hat mich motiviert etwas selber zu Bauen.
In Kombi von Torsten bin ich da auf so eine Idee gekommen
Habe aus dem Grund auch direkt Schwarzes Material gewählt.
Habe noch eine getönte Plexiplatte besorgt, wo als Fenster dienen könnte. Aber zuerst muss sie mal so funktionieren wie ich mir dies Vorstelle.

Das Prinzip ist ja das gleiche, nur ist es bei mir eine Kiste und kein Kreisel.
Hoffe aber das man diese Larvenfalle im Prinzip folgen könnte. ;(
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 851

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 28. Januar 2015, 21:22

Hoffe aber das man diese Larvenfalle im Prinzip folgen könnte.

Hallo Henning

Im Prinzip schon, aber mir erschließt sich immer noch nicht die Sache mit der Luft, und wie die Larven durch die Luft in das Behältnis gespült werden. ?(

Vielleicht habe ich da auch einen Denkfehler.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 362

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 28. Januar 2015, 21:49

Ok
Also die Idee ist, das sie durch das Licht den Trichter erreichen.
Hier besteht dann eine Strömung durch das Rohr wo durch die Luftblasen erfolgen soll.
Diese Heben das Wasser an und sollten es beim T-Stück auslaufen lassen und dort ist der Eintritt in die Falle.

Ja es ist leider alles hinter Schwarzen Platten wo man nichts sehen kann, muss da mal eine Skizze machen fürs Verständnis.

Prinzip ist aber wie bei Steffis Falle, nur dass es bei mir ein Rohr ist.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 362

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 28. Januar 2015, 21:56

Bitte nicht Aufhängen
Ist nur so mal schnell gemalt.

Schnitt durch das Becken mit dem Rohr.


Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 851

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 28. Januar 2015, 22:06

Ja so ist es verständlich. :thumbup:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 084

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 29. Januar 2015, 06:54

Jaaaaa!! Das müßte gut funktionieren. Die Luft muß möglichst weit unten blubbern, direkt am Eingang, dann ist es am effektivsten.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 362

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 29. Januar 2015, 10:55

Hi
Bin ich froh das es nun verstanden wird.
Werde da nochmals eine schönere Zeichnung machen wo auch etwas darstellt.

Bin sogar am Überlegen ob ich den Luftschlauch ausserhalb vom Rohr bis in Trichter Führe.
Dadurch hätten die Larven mehr Platz im Steigrohr.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 084

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 29. Januar 2015, 11:28

Moin Henning,
Mach's doch wie ich bei der Larvenfalle, du müßtest nur kurz über dem Boden in das Rohr ein ellipsenförmiges Loch in das graue Rohr bohren (dafür liebe ich meinen Dremel!), den Silikonschlauch kann man dort durchquetschen, eventuell noch abdichten, daß das wasserdicht wird (dann sitzen die larven nicht auf dem Trockenen, wenn du die Falle raushebst.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 362

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

15

Montag, 2. Februar 2015, 20:59

:hi:
Auch hier wurde gestern noch etwas weiter gebastelt.

Habe euch mal ein paar Bilder. Für den ersten Test bin ich gespannt wie es gehen wird.
Ich weiss Rund wäre besser, dies wird das nächste sein, den habe da schon wieder eine neue Idee ^^




Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 851

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 3. Februar 2015, 17:57

den habe da schon wieder eine neue Idee ^^

Hi Henning

Bin gespannt was dir jetzt eingefallen ist. Setze doch die Skizze bei, dann kann man sich noch ein besseres Bild von der Funktionsweise machen. :wink:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 362

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 3. Februar 2015, 18:40

Setze doch die Skizze bei, dann kann man sich noch ein besseres Bild von der Funktionsweise machen.

Hi Harald
Die Skizze ist im Kopf, lege ihn nachher mal auf den Kopierer :phat:
Nein Spass bei Seite.
Neue Version soll Rund werden ist aber in meinen Gedanken noch nicht ganz abgeschlossen.
Lehnt sich an Steffis Falle an, aber eben wen möglich nur aus Rohrstücken. ;)

Aber zuerst möchte ich die andere mal Testen. :yes:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Ähnliche Themen

Counter:

Klicks gesamt: 11 478 980 Klicks heute: 2 129