Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 20. Januar 2015, 12:56

Hi Manu,
z.B. über die Fütterung. Ungewaschenes Frostfutter insbesondere Lobstereier können dazu beitragen. Staubfutter funktioniert auch ganz gut!

Manu

User

  • »Manu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Wohnort: Schwerzenbach

Beruf: Kunststofftechnologe

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 20. Januar 2015, 12:57

Kann ich den mehr füttern als jetzt ?
Ca.50% des Futters das ich hinzugebe wird nicht von den Fischen gefressen sondern bleibt irgendwo in den Steinen hängen...

23

Dienstag, 20. Januar 2015, 12:57

Mehr füttern in Form von häufiger!

Manu

User

  • »Manu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Wohnort: Schwerzenbach

Beruf: Kunststofftechnologe

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 20. Januar 2015, 13:02

Wie kann ich das ? Wenn ich am morgen aufstehe ist es noch dunkel im Riff. Mein Autofeeder füttert am Morgen irgendwann und kurz nach dem Mittag so kleine 1-2mm Kügelchen. von Ocean Nutrition (Formula One heissen die glaube ich).
Aber die Kügelchen landen im Wasser und die Strömung zieht die gleich in den Sand runter. Etwa 10% werden von den Fischen mit der schnellsten Reaktion gegessen. Der Rest geht in die Steine oder den Sand. Und am Aben füttere ich um etwa 8 Uhr entweder Flockenfutter oder Artemia.

25

Dienstag, 20. Januar 2015, 13:18

Tausch doch die Kügelchen gegen Flockenfutter aus und den Automaten gegen einen, der mehr Dosierungen hergibt.

Manu

User

  • »Manu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Wohnort: Schwerzenbach

Beruf: Kunststofftechnologe

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 20. Januar 2015, 13:25

Also mit dem Automate kann ich 12 mal pro tag dosieren.
Aber das Flockenfutter geht nicht. Das ist ein bisschen wie ölig und verklumpt dann im Automaten...

Beiträge: 20

Wohnort: Berlin

Beruf: Mikrobiologe

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 20. Januar 2015, 17:46

Hallo bin sehr gespannt, wie es ausgeht mit der Invasion
Hoffe sehr es gelingt dir die quadratur des kreises..die exponentielle wachstumsphase der cyanos abzubrechen und die population zu minimieren und gleichzeitig konkurrentorganismen zu etablieren, eine stabile Mikrobengemeinschaft aufzubauen......
Nwv halte ich persönlich die PO4 erhöhung dazu für kontraproduktiv, wenn für andere Bakterie Pilze usw der Brennstoff fehlt...

Tigerente76

Acropora Wachstumsbeschleuniger

Beiträge: 531

Wohnort: Strausberg

Beruf: Beamter

Danksagungen: 9 / 3

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 20. Januar 2015, 19:10

Wie waren denn deine Wasserwerte, dass Du sie einstellen musst?
LG
Carsten
Signatur von »Tigerente76« Icke habe kehne

Beiträge: 16

Wohnort: Winterthur - CH

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 20. Januar 2015, 21:41

Hi Manu,

das gleiche Problem habe ich auch, schon seit ca. 2
Monaten...nach meinem Urlaub ist es sogar schlimmer geworden, vielleicht
weil mir eine LPS verstorben ist und evtl.deswegen mein Nitratwert auf
fast 30mg/L gestiegen ist. So langsam fällt der Nitratwert wieder, aber
die Cyanos bleiben...Auch habe ich Goldalgen, die sind verstärkt
aufgetreten nachdem der Nitratwert so gestiegen ist.
Ich habe mir
ein Buch über Algen (Julian Sprung, Dähne Verlag) gekauft, um mehr
darüber zu verstehen. Wenn ich das Buch durchgelesen habe kann ich dir
das Buch gerne ausleihen. Es existieren sehr viele Arten von Cyanos,
eine pauschale Lösung gibt es wohl nicht, eher so tips was man befolgen
kann und dann sehen ob sich die Situation verändert.
Falls du deine
Wasserwerte bezüglich Phosphat, Nitrat, Nitrit, Silikat in digitaler Form
wissen möchtest, dann kann ich dir anbieten mit dem Hanna Messgerät dein Wasser zu testen.

Gruss

Dennis
Signatur von »Dennis Dj« Grüsse aus Winterthur

Dennis

30

Dienstag, 20. Januar 2015, 21:45

Hi Dennis,
Cyanos sind aber keine Algen...

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 899

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 20. Januar 2015, 21:52

Es existieren sehr viele Arten von Cyanos,
eine pauschale Lösung gibt es wohl nicht

Das ist wohl wahr.

Vielleicht liest du mal hier Dennis.

Oder auch hier in meinem Lexikon.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Beiträge: 16

Wohnort: Winterthur - CH

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 20. Januar 2015, 21:53

Hi Dirk,

ja, das stimmt, ist auch im Buch erklärt. Man müsste eigentlich erst einmal feststellen ob es Cyanos sind oder doch Algen...wie dem auch sei, die Cyanos werden in dem "Algen" Buch auch beschrieben und erläutert.

Gruss

Dennis
Signatur von »Dennis Dj« Grüsse aus Winterthur

Dennis

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 899

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 20. Januar 2015, 22:01

Dann habe ich noch gerade dieses gelesen. Ob es was taugt weiß ich nicht.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

34

Dienstag, 20. Januar 2015, 22:11

Was da wohl drin sein mag...?

Manu

User

  • »Manu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Wohnort: Schwerzenbach

Beruf: Kunststofftechnologe

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 21. Januar 2015, 00:33

Die Wasserwerte die ich hatte:

Phosphat 0
Calcium 330
KH 6.2
Nitrat 2.5
Magnesium 1080
PH 8
Ammonium 0


Calcium KH und Magnesium sind jetzt auf Optimalwerten, werde die Tage mit der Triton Methode beginnen wenn ich dazu komme alles einzurichten.

Tigerente76

Acropora Wachstumsbeschleuniger

Beiträge: 531

Wohnort: Strausberg

Beruf: Beamter

Danksagungen: 9 / 3

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 21. Januar 2015, 10:34

Phosphat 0
Calcium 330
KH 6.2
Nitrat 2.5
Magnesium 1080
PH 8
Ammonium 0

Hi Manu,

bei den Werten ist das leider fast normal, dass Cyanos gekommen sind, da dein Bakterienhaushalt, welcher für den Stickstoffkreislauf zuständig ist, drunter leidet. Nicht wegen den momentanen Werten sondern von der Differenz so vorher. Bringe die Werte in Ordnung - aber langsam, sauge die cyanos ab, damit die "guten" Bakterien Siedlungsraum bekommen und die Werte müssen dann stabil gehalten werden. Auch die Dichte ist dabei nicht unerheblich und muss konstant bleiben, dann sind die Cyanos auch bald wieder weg. Ich drücke dir die Daumen. Dein Nitratwert ist absolut in Ordnung und dein PO4 Gehalt solltest mal gegenmessen lassen mit einem genauen Test. Dennis hat dir da ja ein Angebot gemacht.

LG
Carsten

LG
Carsten
Signatur von »Tigerente76« Icke habe kehne

Beiträge: 16

Wohnort: Winterthur - CH

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 25. Januar 2015, 19:53

Harald, vielen Dank für die Links. Ein sehr interessantes Bericht über die Cyanos.

Gruss

Dennsi
Signatur von »Dennis Dj« Grüsse aus Winterthur

Dennis

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 899

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 25. Januar 2015, 20:06

Harald, vielen Dank für die Links. Ein sehr interessantes Bericht über die Cyanos.

Bitte Dennis :)
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Beiträge: 23

Wohnort: Weilerswist

Beruf: Informatiker

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

39

Montag, 26. Januar 2015, 13:30

Erfahrungsberricht

Hallo zusammen,

ich hatte vor einiger Zeit auch eine schlimme Cyano-Plage aufgrund des vernachlässigten KH Wertes (war um die 6) vermute ich auch, dass die nützlichen Bekterien bei mir verhungert sind.

Eine Korrektur des Wertes und regelmäßiges Absaugen hatte bei mir nichts gebracht. Die Bakterienteppiche waren in Null-Komma nichts wieder da. Da hatten andere Stämme keine Chance sich Siedlungsfläche zu verschaffen. Bei meinen Recherchen bin ich auf folgenden Artikel gesossen: Bakterienzugabe

Dieser beschreibt eine Kur mit

Microlift special blend: Enthält Bakterien mit etwas mehr Ellenbogen Mentalität, ergänzt mit
Nite Out II: die gewünschten Nitrobacterstämme. Start mit letzmaligen Absaugen und dann die Special Blend (morgens, da foto aktiv) und einen Tag versetzt das Nite Out II über Nacht.
Dosierung gemäß Empfehlung, aber entsprechend in Wechsel.

Nach 5 Wochen waren die Cyanos in meinem Falle erledigt.
Signatur von »Bluewhale« Viele Grüße

Stefan

Nanoriff 80 Liter | Turbofloater Blue 500 | NanoProp 5000 (bei 9V > 7 Watt) | EconLux LED SunStrip je 30cm a 6 Watt (2xMarine, 1xDeepBlue)

Henning

...........

Beiträge: 16 428

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

40

Montag, 26. Januar 2015, 19:49

:hi: Stefan

Nach 5 Wochen waren die Cyanos in meinem Falle erledigt.

Freut mich, bei meinen grünen hat dir Kur leider nicht zum Erfolg geführt.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Counter:

Klicks gesamt: 11 538 371 Klicks heute: 10 572