Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Boxerkrabbe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 14. Dezember 2014, 19:58

Assel ?

Es ist Winter, man hat wieder mehr Zeit ins Becken zu gucken und entdeckt natürlich wieder das ein oder andere :rolleyes:
In meinem Nanocube habe ich diesen Kanidaten und seine Freunde an einigen Krustensteinen entdeckt. An diesen Steinen die Krusten kümmern zur Zeit.
Kann es sein das es sich um einen Parasiten handelt? Vor ein paar Jahren hatte ich diese Viecher schon einmal an einem Krustenstein entdeckt, wo die Krusten immer weniger wurden.




vergrössert:


Oberseite :


Unterseite :


Damals hat meinen Krusten ein Süßwasserbad geholfen, das werde ich jetzt auch wieder machen um sicher zu gehen.
Vielleicht hat ja schon mal jemand Erfahrung mit diesen Viechern gemacht.

Gruß Mali

Beiträge: 647

Wohnort: Schkopau

Beruf: Diplom Ing.Ökonom

Danksagungen: 45 / 2

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 14. Dezember 2014, 20:37

Hi Mali,
im Link wird aufgezeigt, dass es prinzipiell 3 mögliche Gründe gibt, die Deine Krusten negativ beeinflussen.Die erste Gruppe sind Tiere, die sich von Krusten ernähren (Predators), die zweite Kategorie sind Tiere die die Krusten stören (Irritators) , die 3.Gruppe sind Krustenanemonen-Krankheiten(Diseases).

Ich würde die Tierchen in die Kategorie Störenfriede stellen,denn als direkte Schädlinge sind sie mir aktuell nicht bekannt.

http://www.zoaid.com/gallery2/main.php?g2_itemId=384

Ein Süßwasserbad ist immer sinnvoll, wenn Krusten nicht mehr aufgehen. Darin scheinst Du bereits Erfahrung zu haben.Vielleicht purzeln dann ganz andere Schädlinge heraus, als die kleinen Asseln.Bin gespannt was Du findest.
lg von Muelly
Signatur von »Muelly«

Zitat

Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)


  • »Boxerkrabbe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 14. Dezember 2014, 23:03

Bis auf diese Viecher ist nix von den Steinen gekommen.
Bis auf die Gammarus und die Spagettiwürmer sind aber auch keine anderen Störer im Becken.
Ich werde ja sehen ob sich die Krusten jetzt wieder erholen.

Aber darüber hinaus, eine sehr interessante Seite :thumbup: da wird einem ja ganz anders, wenn man da mal ein bisschen stöbert und die ganzen tollen Sammler Zoas sieht.

Sowas darf man mir doch nicht zeigen :acute: da bekomme ich doch wieder sabber Fäden in den Mundwinkeln. Gut das ich wenigstens ein paar Sammler Zoas mein eigen nennen darf, das mildert den schmerz :yahoo:

Danke für den Tollen link , den habe ich direkt gespeichert :D

Lieben Gruß Mali

Beiträge: 647

Wohnort: Schkopau

Beruf: Diplom Ing.Ökonom

Danksagungen: 45 / 2

  • Nachricht senden

4

Montag, 15. Dezember 2014, 14:36

Hi Mali,
laß aber bitte noch ein paar Asseln und Würmer u.s.w. in Deinem Becken leben, die haben nämlich auch ihren Sinn bzw.ihre Aufgabe und gehören zur Artenvielfalt einfach dazu.Außerdem
wirst Du diese nie völlig aus dem Becken bekommen. Wozu auch. Be cool.
lg von Muelly
Signatur von »Muelly«

Zitat

Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)


  • »Boxerkrabbe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

5

Montag, 15. Dezember 2014, 18:01

Natürlich keine Sorge, ich habe ja nur 2 Würmer von ethlichen weg getan und es sind ja noch normale Borstenwürmer, Spagettiwürmer, verschiedene Gammarus Arten und tropische Mysis im Becken.
Und irgendwelche Krebschen die im Sand leben und diesen immer schön umgraben,wo ich aber auch nicht weiß was das für welche sind




Würde mich nicht wundern wenn du die auch kennst, Gammarus sind es jedenfalls nicht. Die sind seit meinem ersten Becken immer dabei und gehören neben den Schnecken im Boden zu meiner Müllabfuhr.


Ich habe nur die Steine in ein Süsswasserbad getan, die kränkeln.

Soll ja nicht der Eindruck entstehen, ich würde allem Kleingetier direkt den gar aus machen. Wer sich benimmt, darf gerne im Becken bleiben ^^

Beiträge: 647

Wohnort: Schkopau

Beruf: Diplom Ing.Ökonom

Danksagungen: 45 / 2

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 16. Dezember 2014, 09:23

Hi Mali,
vielen Dank, dass Du mir zutraust, so etwas zus wissen, aber ehrlich gesagt sind die Meerasseln ein extrem schwieriges und vor allem umfangreiches Gebiet,auf dem sich garantiert nur Experten wirklich annähernd auskennen. Ein paar Asselkrebse mit einem guten Wiedererkennungswert bekomme ich noch hin, aber mehr wohl bei der Auswahl kaum.Ok, ich versuche es trotzdem.
Also ich tippe bei Deinen letzten Fotos auf kleine Scherenasseln aus der Order Tanaidacea , wobei die Fotos ein bischen zu klein sind.Aber wie gesagt, das ist nur eine Vermutung von mir
http://www.usm.edu/gcrl/tanaids/
http://crustacea.net/crustace/tanaidacea/www/lepchel.htm
Können aber auch ganz andere sein.Sorry. :scratch_one-s_head:
lg von Muelly
Signatur von »Muelly«

Zitat

Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Boxerkrabbe (26.12.2014)

  • »Boxerkrabbe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

7

Freitag, 26. Dezember 2014, 21:20

Mach dich nicht zu klein Muelly, die sehen meinen Kandidaten schon verdammt ähnlich :thumbsup: ich würde fast behaupten, das sind sehr nahe Verwandte davon. Ich würde sagen, du hast bei den Kleinstlebewesen zumindest einen sehr guten Riecher, selbst wenn du kein Experte bist ;)

Inzwischen haben mehrere Krusten Kolonien nicht mehr auf gemacht und jetzt weiß ich auch wieso. Heute habe ich beim Wasser Wechsel im Nano einen kleinen Asterina Seesterne an den Krusten gesehen.da mir das komisch vor kam, das mehrerer Kolonien jetzt dicht machen habe ich einfach mal 80% Wasser gewechselt. Bei 40 Liter Gesamtvolumen ist das ja kein Beinbruch. Natürlich nicht irgend einen sondern die blaue Art, die bekannt dafür ist, an Krusten zu gehen. An allen Steinen wo die Krusten nicht auf gingen saßen welche entweder unter dem Stein oder zwischen den Krusten selber.
Das erste mal nach 2 Jahren das diese kleinen Mistviecher wieder bei mir auftauchen :cursing:
Also werde ich mich die nächsten Wochen wieder allabendlich zum absammeln bei Taschenlampenlicht vorm Becken rumtreiben.

Ich frag mich nur warum es alle Schädlinge immer auf meine Krusten abgesehen haben :dash: na ja zumindest sind dieses mal die blauen Krusten im anderen Becken und daher nicht betroffen. Sonst waren blaue Krusten immer als erste weg gefressen. :wacko: die scheinen wohl besonders gut zu schmecken.
Bin gespannt ob der WW und die absammeln Aktion etwas gebracht haben.

Weihnachtlichen Gruß
Mali

Henning

...........

Beiträge: 16 677

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

8

Samstag, 27. Dezember 2014, 08:08

Hallo Mali

Du ziehst es irgendwie schon immer an.
Denke mir aber auch, dass du diese kleine Hürde wieder schaffst und wie du ja bereits schreibst sind die blauen ja zumindest im anderen Becken.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »Boxerkrabbe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

9

Samstag, 27. Dezember 2014, 13:56

Hi Henning ich glaube nicht das ich so etwas mehr anziehe als andere. Ich gucke nur genauer hin und berichte auch darüber.
Die meistern sitzen ihre Plagen ja eine nach der anderen aus ohne davon etwas zu bemerken oder wenn es bemerkt wird schreiben da viele nicht drüber aus Angst, das man ihnen quer kommt.
Ich habe schon ein paar mal gesehen, das so manches anscheinend gut Laufende Becken das ja nie Probleme hatte auf einmal neu gestartet wird mit der Begründung es hätte demjenigen einfach nicht mehr gefallen :rolleyes:
Jeder hat immer mal wieder die ein oder andere Plage, das gehört einfach dazu. Immerhin ist in einem so kleinen System wie es unsere Becken nun einmal sind, nie alle Vertreter einer Nahrungskette enthalten, daher hakt es manchmal an der ein oder anderen Seite. Dafür sind wir dann ja da um ein Gleichgewicht, wieder ansatzweise herzustellen.

Kein Becken kommt halt ganz ohne Pflege aus. Auch wenn es bei älteren Becken immer einfacher wird. Aber wenigstens entdeckt man nach so vielen Jahren auch immer wieder neues ^^ und wenn es nur ein paar Asseln sind :whistling:

Lieben Gruß Mali

Henning

...........

Beiträge: 16 677

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

10

Samstag, 27. Dezember 2014, 17:38

Hi Mali
Laufende Becken das ja nie Probleme hatte auf einmal neu gestartet wird mit der Begründung es hätte demjenigen einfach nicht mehr gefallen

Du kennst die Szene auch schon gut genug :wink:
Ja leider werden die kleinen Probleme nicht sehr gerne auf den Tisch gebracht, obwohl sie jeder mal mehr oder weniger hat.


Jeder hat immer mal wieder die ein oder andere Plage, das gehört einfach dazu.

Dem ist so.
Ich bin da auch offen, andere können von solchen kleinen Plagen ja nur Profitieren und etwas je nach dem mitnehmen, wenn man dies Öffentlich macht.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Ähnliche Themen

Counter:

Klicks gesamt: 11 809 460 Klicks heute: 925