Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Skaarj

Moderator

  • »Skaarj« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 683

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 48 / 6

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. November 2014, 13:26

Bericht: Tunze Care Magnet long

Hallo zusammen,

ich wollte hier mal kurz einen kleinen Bericht zum Tunze Care Magnet long schreiben. :)

Bisher habe ich für die 'kleine' Säuberung der Scheiben immer den JBL Floaty II M verwendet.
Für die größere Reinigung kam dann der Tetra Scheibenreiniger GS 45 zum Einsatz. Damit ließen sich dann auch die
hartnäckigen Kalkalgen und teils festere Grünalgen gut entfernen.

Leider kamen durch den JBL-Reiniger einige kleine Kratzer bei mir in die Seitenscheiben rein.
Dies ist wohl der größte Nachteil des Floaty, da dieser ja immer mit der kompletten Fläche an der Scheibe anliegt
und zwischen Reinigungspad und Scheibe schon mal kleine Sandkörnchen kommen können.

Im Gegensatz dazu kann das beim Tunze Care durch die Bauweise schon mal nicht passieren. Bei diesem liegen lediglich
die beiden Klingen, welche aus Plastik sind, an der Scheibe an. Der restliche Körper ist einige Millimeter von der Scheibe entfernt.
Ein wirklich großer Pluspunkt!

Da zudem die Klingen aus Plastik sind, kann der Reiniger immer im Becken verbleiben. Dort fällt dieser auch durch
die schlanke Form kaum auf. Wie lange die Plastikklingen durchhalten muss sich aber erst noch zeigen.

Der Tunze Care hat zwei verschieden große Klingenflächen. Bei der kleineren Fläche entsteht dadurch ein größerer Anpressdruck und
damit eine wesentlich besserer Wirkungsgrad. Gerade festere Belege lassen sich nun mit der kleinen Seite lösen.
Für ganz schwere Fälle kann man die große Seite der Reinigers auch noch um eine metallische Klinge durch einfaches aufstecken erweitern.
Allerdings sollte diese dann nicht im Wasser verbleiben.

Verschiedene Versuche haben bei mir gezeigt, dass die Reinigungswirkung der Plasteklingen durchaus sehr gut ist.
Lediglich bei sehr festen Kalkalgen kommt der Care an seine Grenzen. Da hilft nur noch der Einsatz einer 'echten' Klinge.

Ein kleiner Minuspunkt ist für mich das Handling. Zum einen ist die Bauform des äußeren Teils zwar schön dezent, was jedoch die
Handhabung beim fassen und bewegen des Körpers teils erschwert. Da hätten vielleicht 2 Mulden viel bewirkt.

Zudem ist es ein wenig schade, dass das Innenteil nicht schwimmfähig ist. Da dieses auch noch sehr schwer ist, kann es
schon mal passieren, dass wenn man das Außenteil nur leicht abhebt, der Innenmagnet die Haftung verliert und zu Boden sinkt.



Also zusammen gefasst:

Pro:
- dezente Optik
- Plastikklingen, kann dadurch im Becken bleiben
- keine Kratzer durch 'schweben' an der Scheibe

Neutral:
- Haltbarkeit der Klingen noch unklar
- erweiterbar um 'echte' Klinge (mit allen Vor- und Nachteilen)

Contra:
- schlechte Handhabung am Außenteil
- nicht schwimmfähiges Innenteil

Fazit:
Ich würde mir den Care auf jeden Fall wieder holen. Auf jeden Fall ein deutlicher Fortschritt zu normalen Reinigern mit flächiger Auflage.
Einen Reiniger in Form eines z.B. Tetra GS 45 braucht es aber für schwere Fälle und für die große Reinigung nach wie vor.

Grüße

Skaarj
Signatur von »Skaarj«
Couchriff.de - mein kleines Riff im Wohnzimmer || LED-Calculator.de - Calculator für (DIY) LED Meerwasserbeleuchtung

Beiträge: 477

Wohnort: CH-6244 Nebikon

Beruf: Audit Manager Flugaufsichtsbehörde

Danksagungen: 0 / 11

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. November 2014, 14:11

Hallo Skaarj

So wie ich den Aufbau interpretiere ist dieser Schaber nur für gerafe Scheiben geeignet?

Ja der GS 45 von Tetra - ist mein Hauptteil beim Reinigen.. verbrauch pro Reinigung sind 3-4 Klingen... (6-8 Klingen Seiten).

Wenn es also etwas anderes gäbe.. anytime!
Signatur von »Hypocampo« Best Fishes! 8)
Dani

Henning

...........

Beiträge: 16 337

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. November 2014, 15:46

Hallo Skaarj
Danke für deinen Ausführlichen Bericht. :good2:
Bis zu welche Scheibendicke geht den dieser Reiniger?
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


efyzz

Elektroangler

Beiträge: 1 540

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. November 2014, 15:56

Prima Bericht, danke!

Wenn ich die vielen Kratzer auf meiner Scheibe sehe, wäre so ein Teil wohl ratsam für's neue Becken :)

Bin gespannt auf Deine Langzeit-Erfahrung mit den Plastik-Klingen!
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 825

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. November 2014, 16:29

Hallo Andre´

Sehr gelungen dein Bericht. :good:

Scheint es aber noch nicht überall zu geben. Zu mindestens habe ich den Reiniger noch nicht bei uns im Handel gesehen.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

6

Mittwoch, 12. November 2014, 16:38

Hi Andre,
auch ich sage Danke!
Gibt es das Teil in verschiedenen Größen, und wie sieht es preislich aus?

amcc

stv. Admin und Moderator

Beiträge: 1 978

Wohnort: Weilerswist

Beruf: Informatiker

Danksagungen: 23 / 14

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 12. November 2014, 17:16

Zu mindestens habe ich den Reiniger noch nicht bei uns im Handel gesehen.

Harald,
z.B. bei Mrutzek oder Bartelt zu bestellen.

Gibt es das Teil in verschiedenen Größen, und wie sieht es preislich aus?

der long so um die 25 Euro
Signatur von »amcc« Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)
-------------------
Salzige Grüße
Achim

8

Mittwoch, 12. November 2014, 17:22

Zitat

der long so um die 25 Euro

Danke, Achim!
Da ist ja gegenüber den anderen Anbietern nix gegen einzuwenden... ^^

Skaarj

Moderator

  • »Skaarj« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 683

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 48 / 6

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 13. November 2014, 09:21

Hallo zusammen,

So wie ich den Aufbau interpretiere ist dieser Schaber nur für gerafe Scheiben geeignet?

Eigentlich könnte man den Reiniger auch für gebogene Scheiben verwenden.
Da nur die Klingen aufliegen und der Magnet recht stark ist, sollte man den Care zumindest
horizontal laufend auch an gebogenen Scheiben verwenden können. ||===|



Bis zu welche Scheibendicke geht den dieser Reiniger?

Care Magnet nano
Für 6 bis max. 10mm Glasstärke

Care Magnet long
Für 10 bis max. 15mm Glasstärke

Care Magnet strong
Für 15 bis max. 20mm Glasstärke

Also für jeden was dabei. :)

Grüße
Skaarj
Signatur von »Skaarj«
Couchriff.de - mein kleines Riff im Wohnzimmer || LED-Calculator.de - Calculator für (DIY) LED Meerwasserbeleuchtung

Caren

Anemonensüchtige

Beiträge: 2 043

Wohnort: Elsdorf/Niedersachsen

Beruf: Tontechnikerin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 13. November 2014, 09:28

Nicht nur eigentlich.
Mit dem Nano Care habe ich endlich einen Scheibenreiniger für mein Mittelmeer, das Becken hat eine gebogene Frontscheibe.
Klappt echt super.

LG
Caren
Signatur von »Caren«

Henning

...........

Beiträge: 16 337

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 13. November 2014, 10:53

Also für jeden was dabei.

:D
Danke Andre
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Nuana

User

Beiträge: 302

Danksagungen: 19 / 6

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 13. November 2014, 12:48

toll

hab den Nano und der geht sehr gut. Magnet is sehr stark.
Signatur von »Nuana« LG Roland

Kiru

User

Beiträge: 138

Wohnort: Essen

Beruf: Gesundheits und Krankenpfleger

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 18:59

Ahoi,

Hab seit gestern den Nano Care, und bin ebenfalls sehr zufrieden mit dem Scrapper.
Hab direkt noch 2 Ersatz Klingen dazu bestellt, nur für die Filzplätchen würde ich die Möberlfilzplätchen nehmen.
Signatur von »Kiru« Gruß
Torsten

Form follows function

Beiträge: 582

Wohnort: Göttingen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

14

Montag, 20. Juli 2015, 16:57

Huhu,
habe nun einige Zeit auch den Nano-care-magneten im Einsatz und muss sagen, es lohnt sich sehr !

Nicht nur, dass das Risiko, Kratzer durch evtl. Sand unter dem Magnet nahezu ausgeschlossen ist,
er reinigt auch wesentlich schneller und besser.

Vorher musste ich bei einigen festen Algen immer einige male mit dem normalen Magneten drüber gehen,
der Care-Magnet schabt die beim ersten Mal weg

Eine sehr lohnende Investition :ok:
Signatur von »Enra89« Liebe Grüße,
Arne

Ähnliche Themen

Counter:

Klicks gesamt: 11 449 547 Klicks heute: 8 209