Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »schnechi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 5. November 2014, 21:10

Boxerkrabbe frisst Borstenwurm

Kon nte heute zum ersten male meine Boxerkrabbe beobachten, wie sie quer durchs Becken ist und dann einen Borstenwurm gefressen hat. Schaut selbst. :search:
Boxerkrabbe frisst Borstenwurm:
Boxerkrabbe frisst Borstenwurm: http://youtu.be/i4ilNpnY-3o
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schnechi« (5. November 2014, 22:18)


2

Mittwoch, 5. November 2014, 21:13

Der Link funktioniert leider nicht...
"Video wurde vom Nutzer entfernt"

  • »schnechi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 5. November 2014, 22:19

So jetzt gehts
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

4

Mittwoch, 5. November 2014, 22:47

Yeah, cool!!

Nuana

User

Beiträge: 302

Danksagungen: 19 / 6

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. November 2014, 22:53

Fang

denkt ihr Boxerkrabben sind Fressfeinde von Borstis generell?
Signatur von »Nuana« LG Roland

  • »schnechi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 5. November 2014, 23:37

Ich hab es bis heute noch nie gesehen nur gehört das sie die fressen
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

Henning

...........

Beiträge: 16 128

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. November 2014, 05:19

Ich hab es bis heute noch nie gesehen nur gehört das sie die fressen

Schöner Beweis dafür :wink:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Skaarj

Moderator

Beiträge: 653

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 44 / 6

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 6. November 2014, 07:06

Hallo zusammen,

ich habe schon recht oft gesehen, wie meine Boxer sich einen Borstenwurm holen.
Es gibt auch immer mal wieder Bilder und Berichte dazu.
Auf jeden Fall interessant das so ein Tierchen sich einen Borsti immer mal wieder einverleibt. :)

Grüße
Skaarj
Signatur von »Skaarj«
Couchriff.de - mein kleines Riff im Wohnzimmer || LED-Calculator.de - Calculator für (DIY) LED Meerwasserbeleuchtung

Hecht

User

Beiträge: 257

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: ZTM

Danksagungen: 15 / 9

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 6. November 2014, 08:16

Hai,

denkt ihr Boxerkrabben sind Fressfeinde von Borstis generell?

ja auf jeden Fall, deckt sich auch mit Berichten die ich von mehreren Aquarianern bekommen habe. Boxerkrabben gehen aber auch z.B. an Reste die von den Garnelen über geblieben sind oder die sie ihnen
streitig gemacht haben ? Bin mir nicht ganz sicher da habe ich zu spät hingeschaut - sah aber so aus. 8o

Wer also keine Lippfische halten kann der ist gut beraten eine Boxerkrabbe zu pflegen, die dann die Population der Borstis in Zaum hält.
Signatur von »Hecht« LG Thomas :thumbup:

Beiträge: 31

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 6. November 2014, 15:31

Das sie Borstenwürmer gefressen haben, konnte ich auch schon mehrfach beobachten. Darüber hinaus fressen sie auch sehr gerne Ohrenschnecken und haben zu zweit auch schon ein 4 cm großes Seeohr überwältigt und verspeist. Die Ohrenschnecken haben sie bei mir ausgerottet...leider.
Allerdings ist das ein kleiner Wermutstropfen für so hübsche Pfleglinge. Auch wenn man sie wirklich selten zu Gesicht bekommt, sind sie echt interessant ^^

Gut ist außerdem das sie in jeder noch so kleinen Ritze jegliche Futterreste aufspüren und so das Becken sauber halten.


Gruß Mali

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 608

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 6. November 2014, 16:18

Die Ohrenschnecken haben sie bei mir ausgerottet...leider.

Hi Mali, und wie sieht es mit Napfschnecken aus? Hattest du da auch etwas beobachten können?
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Beiträge: 31

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 6. November 2014, 17:48

Sagen wir mal so , erwischt habe ich sie noch nicht beim futtern der Nabpfschnecken...allerdings habe ich im Becken auch keine mehr :rolleyes:
Vielleicht genau deswegen :whistling: Sollte die Schnecke irgendwie so sitzen, das sie bei Gefahr nicht richtig dicht machen kann, so das die Krabben unter die Schale an den Fuß kommen kann, wird die Krabbe es bestimmt tun. Auf jeden Fall würde ich es der Boxerkrabbe zutrauen.
Alle Schnecken die keinen Deckel haben um sich in ihrem Haus zu verschanzen könnten auf ihrer Speisekarte stehen.Da ist auch egal ob die Futtertiere doppelt so groß sind wie die Krabben selbst, oder sogar noch größer. Die kleinen Fresssäcke ^^

Gruß Mali

Beiträge: 31

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 6. November 2014, 17:50

Sagen wir mal so , erwischt habe ich sie noch nicht beim futtern der Nabpfschnecken...allerdings habe ich im Becken auch keine mehr :rolleyes:
Vielleicht genau deswegen :whistling: Sollte die Schnecke irgendwie so sitzen, das sie bei Gefahr nicht richtig dicht machen kann, so das die Krabben unter die Schale an den Fuß kommen kann, wird die Krabbe es bestimmt tun. Auf jeden Fall würde ich es der Boxerkrabbe zutrauen.
Alle Schnecken die keinen Deckel haben um sich in ihrem Haus zu verschanzen könnten auf ihrer Speisekarte stehen.Da ist auch egal ob die Futtertiere doppelt so groß sind wie die Krabben selbst, oder sogar noch größer. Die kleinen Fresssäcke ^^

Gruß Mali

P.s. Wenn jemand ein paar Ohrenschnecken übrig oder zuviel hat ich nehme die gerne :vain:

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 608

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 6. November 2014, 17:53

Vielen Dank für die Info Mali. :) Das Problem ich habe gefühlte eine Million Borstenwürmer, aber eben auch Napfschnecken.

Muss ich mir noch mal durch den Kopf gehen lassen.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Beiträge: 31

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 6. November 2014, 18:08

Das ist natürlich doof :(
Da muss man sich entscheiden, Teufel oder Beelzebub.

Aber wie gesagt, es ist nur eine Vermutung das sie auch Napfschnecken fressen...gesehen habe ich sie dabei noch nie.
Die Borstenwürmer haben sie aber auch nicht ausgerottet, nur stark dezimiert selbst im nano Becken, wo eine der Boxerkrabben lebt, finde ich immer wieder mal Borstenwürmer.

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 608

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 6. November 2014, 18:18

Die Borstenwürmer haben sie aber auch nicht ausgerottet, nur stark dezimiert selbst im nano Becken, wo eine der Boxerkrabben lebt, finde ich immer wieder mal Borstenwürmer.

Hi Mali, ausrotten wollte ich sie auch nicht, nur eben den Bestand regulieren. Klar könnte ich auch eine Falle bauen und dann ab in die Keramik. Aber das ist nicht Sinn der Sache und wiederstrebt mir ein wenig.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Counter:

Klicks gesamt: 11 079 320 Klicks heute: 22 588