Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 886

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 14. Dezember 2014, 14:00

Hallo Stefan

Vielen Dank für deinen Zwischenbericht. Im Moment komme ich bei meinen Algen noch ohne Dünger aus und das Wachstum ist gut.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Henning

...........

Beiträge: 16 413

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 14. Dezember 2014, 19:58

Und das Wachstum geht los. Der Büschel am Seil wächst wider und das Aufzuchtbecken ist voll!!!!

Super Stefan
Freut mich das die Post wieder abgeht. :good:
Ich habe nicht so das Algen Händchen, hoffe aber mit meinem neuen Projekt wo ich über die Weihnachtstage aufbauen werde den auch der Erfolg kommen wird.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Beiträge: 161

Wohnort: Reilingen

Beruf: Fellnasenknuddlerin

Danksagungen: 12 / 17

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 14. Dezember 2014, 20:56

Ah, ich liebe Algen ja auch sehr..... :love:
Also wir (Steffi und ich ) kennen schon jemanden aus der Meeresbiologie....mit Labor.
Also wenn Bedarf besteht stehe ich in den Startlöchern
Signatur von »Jagdschlumpf« liebe Grüße
Heidi

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 886

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 14. Dezember 2014, 21:06

Also wir (Steffi und ich ) kennen schon jemanden aus der Meeresbiologie....mit Labor.

Und warum ist er noch nicht hier. :flag of truce:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 088

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 14. Dezember 2014, 21:11

Äh, meinste mich?? wer soll das sein, den wir kennen ?(
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Beiträge: 161

Wohnort: Reilingen

Beruf: Fellnasenknuddlerin

Danksagungen: 12 / 17

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 14. Dezember 2014, 22:36

Na unsere Martina Ihr Mann ist meines Wissens Meeresbiologe und sie arbeitet auch fürs Alfred-Wegener-Institut für Polar und Meeresforschung :thumbsup:
....aber bisher haben sie nur ein Brackwasserbecken.... ich denke das ändert sich bald. Ihr Mann ist schon angefixt ;)
Signatur von »Jagdschlumpf« liebe Grüße
Heidi

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 088

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 14. Dezember 2014, 23:24

Oops, das wußte ich nicht! Weiß nur, daß sie an der Küste wohnt...

Laß uns sie anfixen :thumbsup:
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Beiträge: 161

Wohnort: Reilingen

Beruf: Fellnasenknuddlerin

Danksagungen: 12 / 17

  • Nachricht senden

48

Montag, 15. Dezember 2014, 00:13

Oops, das wußte ich nicht! Weiß nur, daß sie an der Küste wohnt...

Laß uns sie anfixen :thumbsup:

Ich bin schon mittendrin :D :thumbsup: :D
Signatur von »Jagdschlumpf« liebe Grüße
Heidi

  • »stefank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 609

Wohnort: Bad Liebenzell

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

Danksagungen: 29 / 1

  • Nachricht senden

49

Montag, 15. Dezember 2014, 09:55

Hallo :)
Es wird immer besser :D
Meine Steine sind schon recht alt. Deshalb waren die Algen der Einfahrphase schon laaaaange weck.
Aber so wie es scheint existiert mehr in den Steinen weiter als wir denken!!!
Zum einen ist eine winzige grüne Kalkalge wider aufgetaucht. Ich kenne den Namen gerade nicht aber ihr habt sie sicher schonmal gesehn. Es sind so kleine, grüne Fächer die selten über 5mm durchmesser bekommen. Von denen hab ich heute erstmals wider welche gesichtet :D

Dann is noch eine Rote Alge aufgetaucht, die ich ebenfalls nicht bestimmen kann.
Sie wächst plattenförmig zu einem Trichter (ähnlich wie Montiporas)
Es ist eine sehr weiches, glitschiges Gewebe das an Predaea sp. erinnert. Sie is aber nicht so "fleischig".
Am ähnlichsten liegt im meerwasserlexikon die Kallymenia reniformis (deren Verbreitungsgebiet aber unwahrscheinlich wäre... ich denke es ist aber hier falsch angegeben)
oder die Corallinales sp. (bei der ich glaube, das die Alge auf dem Bild falsch bestimmt ist)
Aber so ganz passen beide arten nicht. Mal schaun, was sich raus entwickelt :D
Signatur von »stefank« Liebe Grüße

Stefan

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 088

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

50

Montag, 15. Dezember 2014, 10:15

Hi Stefan,
jupp, das hatte ich auch schon mal! Z.B. war meine Halimeda schon mal total ausgerottet, sie kam aber nach Monaten irgendwann wieder, scheinbar waren dann die passenden Nährstoffe wieder da.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

  • »stefank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 609

Wohnort: Bad Liebenzell

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

Danksagungen: 29 / 1

  • Nachricht senden

51

Montag, 15. Dezember 2014, 15:16

Ich bin heute in den Köxxx Zxx gefahren und hab mir ein männlichen Tangfeilenfisch gekauft.
(siehe hier)

Dabei hab ich mir noch gleich Gelidium sp und Botryocladia botryoides mitgenommen :D
Signatur von »stefank« Liebe Grüße

Stefan

Beiträge: 161

Wohnort: Reilingen

Beruf: Fellnasenknuddlerin

Danksagungen: 12 / 17

  • Nachricht senden

52

Montag, 15. Dezember 2014, 15:52

Ah.....die Botryocladia botryoides hatte ich auch früher. Wenn nur meine Seepferdchen sich nicht allzugerne darin festgehalten hätten....ok sah einfach genial darin aus....aber die Kügelchen gehen nu auch mal leicht ab.
Laß sie bei Dir schöööööööööööööön wachsen....ich stell mich mal in die Reihe für Ableger :rolleyes: :love:
Signatur von »Jagdschlumpf« liebe Grüße
Heidi

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 088

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

53

Montag, 15. Dezember 2014, 16:04

Oh wie toll, ich stelle mich auch schon mal an ^^
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

  • »stefank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 609

Wohnort: Bad Liebenzell

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

Danksagungen: 29 / 1

  • Nachricht senden

54

Montag, 15. Dezember 2014, 16:11

Gerne :D
Ich meld mich wenn alles gut Wächst :)
Mein Doc scheint sie auch zu mögen :D

Zum Glück kenne ich seine Charaktereigenschaften :D
Er hasst die Wasseroberfläche überm Riffaufbau. Den Bereich versucht er immer zu meiden.
An Mangroven traut er sich garnicht heran. Da sind die Algen sicher :D

Kann es sein, das die Botryocladia botryoides im meerwasser-lexikon falsch beschrieben ist und es sich eigendlich um Botryocladia leptopoda handelt??
http://www.algaebase.org/search/species/…d2eb2b8d3855939
http://www.algaebase.org/search/species/…ec0a80983ccd0ab
Signatur von »stefank« Liebe Grüße

Stefan

  • »stefank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 609

Wohnort: Bad Liebenzell

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

Danksagungen: 29 / 1

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 11:14

Ich wollte euch meine neuen Algen nicht vorenthalten und dabei gleich nochwas die Algenexperten unter euch fragen.
Also...
Erstmal ein Foto von meinem Blasentang. Der hat ein neues Zuhause bekommen. Ich hab die Aqua medic eco drift (also Pumpe mit Wellensimulation)
Der Blasentang bekommt jetzt die wechselnde Strömung ab. Ich denke das sollte ihm gefallen.
Dann kommen noch die Bilder von der Botryocladia leptopoda (im meerwasserlexikon als B. botryoides geführt)
und die Gelidium sp. (ich denke der Gattungsname is aber falsch)

Und nun meine Frage :D Der Blasentang und die Gelidium sind nicht auf einem Stein festgewachsen. Von der Botryocladia leptopoda hab ich auch lose Stücke.
Wie soll ich die am besten befestigen? anbinden? Korallenkleber? (Flüssiger Sekundenkleber oder 2 komponenten kleber?)
Wie sind eure erfahrungen?
»stefank« hat folgende Bilder angehängt:
  • PC170136.JPG
  • PC170137.JPG
  • PC170139.JPG
Signatur von »stefank« Liebe Grüße

Stefan

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 886

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 14:13

(Flüssiger Sekundenkleber oder 2 komponenten kleber?)

Steffi hat mir davon abgeraten Stefan, und sie hatte Recht. Einfach nur irgendwo einklemmen ist wohl die beste Variante.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

  • »stefank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 609

Wohnort: Bad Liebenzell

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

Danksagungen: 29 / 1

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 18:54

Dann hab ichs ja richtig gemacht :D

Also langsam wirds krass.... im Filterbecken is heute noch eine Algenart aufgetaucht.
An einem Filterschwamm wächst eine andere Botryocladia sp. Da es aber bisher nur einzelne kugeln sind kann ich die Art noch nicht bestimmen.
Es ist aber definitiv nicht von meiner Botryocladia leptopoda
1. is das sie in 2 Tagen ableger bildet is seeeeeeeeeeehr unwahrscheinlich (dann auchnoch welche mit so großen Kugeln)
und 2. kann dort auch keine abgerissene Kugel hingetrieben sein. Die hätte 2 Filterschwämme durchqueren müssen und sich dann aufs 4-fache Volumen aufblasen müssen.
Also ist es definitiv noch eine neue Algenart :D
Signatur von »stefank« Liebe Grüße

Stefan

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 088

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 18:55

Ankleben oder mörteln oder sonstwas kannste knicken, das rottet schneller ab, als du gucken kannst. Kleines Loch bohren wenn natürlicherwesie nix passendes da ist und reinstecken. Der Trieb braucht aber noch etwas Luft, dann macht er sich irgendwann fest.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

  • »stefank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 609

Wohnort: Bad Liebenzell

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

Danksagungen: 29 / 1

  • Nachricht senden

59

Samstag, 20. Dezember 2014, 10:25

Dankeschön :D Hab alles an Steine gebunden.
Vor gerademal 3 Tagen hate ich ja die letzten Fotos gemacht.
Mein Blasentang ist seit dem um 1cm in die länge gewachsen!!!!
Ich hab ihn aber blöder weise liegend auf den Stein befestigt. Die Spitze hat jetzt aber soeinen auftrieb, das er bald wohl in der mitte abreißen wird.
Aber das untere Stück wächst jetzt schon als kleine Triebe hoch. Das könnte dann villeicht noch anwurzeln. Dann hätte ich 2 ableger.
Die Botryocladia leptopoda bekommt an ein par kahlen Zweigen gerade winzige kügelchen und an einem Gelidium ableger wächst am unteren ende ein neues Blatt aus dem Stamm.
Es scheint also allen in meinem Becken zu gefallen :D
Signatur von »stefank« Liebe Grüße

Stefan

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 886

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

60

Samstag, 20. Dezember 2014, 12:04

Es scheint also allen in meinem Becken zu gefallen :D

Na ist doch super. :)
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Counter:

Klicks gesamt: 11 512 967 Klicks heute: 12 504