Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

21

Montag, 8. September 2014, 21:11

Das Mädchen ist wirklich sehr hübsch! :good:

Soweit sieht alles gut aus, ... wenn das Schwimmverhalten des Buben nicht unkoordiniert erscheint, und er auch brav frisst, dann würde ich nichts unternehmen.

Interessant wäre, wann er die Eier übernommen hat!
Signatur von »Herbert_Wien«
Liebe Grüße aus Wien, :hut:

Herbert
--------------------------------------------------------
Zucht von H. reidi, H. barbouri, H. erectus & H. zosterae

Henning

...........

Beiträge: 16 353

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

22

Montag, 8. September 2014, 21:16

Das Mädchen ist wirklich sehr hübsch!

das letzte meine hüpsche Frau

Beide finde ich sehr schön und ohne ginge es ja auch nicht ;)
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

23

Montag, 8. September 2014, 21:17

Ja, aber das Mädchen hat so eine wunderschöne Zeichnung! :good:

Mädchen sind halt ein wenig hübscher als Burschen! :biggrin:
Signatur von »Herbert_Wien«
Liebe Grüße aus Wien, :hut:

Herbert
--------------------------------------------------------
Zucht von H. reidi, H. barbouri, H. erectus & H. zosterae

  • »schnechi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

24

Montag, 8. September 2014, 21:54

Ich hab beide gleich lieb.

Leider hab ich den genauen Termin nicht.
Aber es ist immer noch von der gleichen Paarung wie wo die beiden kleinen her sind.


Fressen und schwimmen tut er normal, jedoch verhält er sich halt wie ein schwangeres Seepferdchen.
Es versteckt sich recht viel aber kommt sofort wenns Futter gibt.
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

25

Montag, 8. September 2014, 23:04

Dann ist alles O.K.! :good:
Signatur von »Herbert_Wien«
Liebe Grüße aus Wien, :hut:

Herbert
--------------------------------------------------------
Zucht von H. reidi, H. barbouri, H. erectus & H. zosterae

  • »schnechi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 9. September 2014, 08:19

Und der ferrückte ist aber trotzdem mit der am balzen......versteh ich nicht..
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

  • »schnechi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 10. September 2014, 22:41

Also meine 2 kleinen verhalten sich langsam anders. Die halten sich Nachts immer in einer Alge auf, welche zum festhalten dient. Jedoch derv eine ist tagsüber sehr viel an der Oberfläche. jedoch schwimmt er auch mal ab und an runter. Ist das normal?
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

  • »schnechi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 11. September 2014, 19:05

Meinen 2 kleinen scheint es wirklich nicht gut zu gehen. Die taumeln nur noch herum und ich weiß nicht woran es liegt
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

Henning

...........

Beiträge: 16 353

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 11. September 2014, 19:29

Meinen 2 kleinen scheint es wirklich nicht gut zu gehen. Die taumeln nur noch herum und ich weiß nicht woran es liegt

Hast du die WW mal Angeschaut?
Ammoniak, Nitrit und Nitrat.
Hatte mit meinen ja da ein ähnliches Problem.
Wie hoch ist deine Dicht?
Wie ist die Temperatur?
Hast du da zusätzlich einen Lufteintrag?

Ich muss auch noch einen WW machen, habe noch immer Nitrit und Nitrat auf der Kiste, kommt vom Füttern und keine Abbaumöglichkeit.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 11. September 2014, 19:32

Das lässt sich über die Ferne leider nicht diagnostizieren, aber da das eine oft an der Oberfläche war, ist das kein gutes Zeichen.

Es kann vieles eingetreten sein, ... sie können Schalen der Artemia Eier gefressen haben, sie können größere Artemia Nauplien gefressen haben, dieschon einen starken Panzer haben, sie können zu wenig gefressen haben, sie können sich mit Bakterien infiziert haben, es könnten sich zu hohe Nitrat/Nitrit- bzw. Armonniak-Werte gebildet haben, es könnte die Salzdichte zu hoch sein, es könnte die Temperatur zu hoch sein, etc. ...
Sie können aber auch schon von Anfang an zu schwach gewesen sein! :sorry:

Hast du Wasser aus dem Elternbecken, oder frisches und abgestandenes Salzwasser im Aufzuchtbecken?

Nicht ein jeder Wurf ist gleich gut für die Zucht geeignet!

P.S.
Die Burschen balzen ab und zu auch mit dickem Bauch, ... sind eben Männer! :cool:
Signatur von »Herbert_Wien«
Liebe Grüße aus Wien, :hut:

Herbert
--------------------------------------------------------
Zucht von H. reidi, H. barbouri, H. erectus & H. zosterae

  • »schnechi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 11. September 2014, 19:46

Ich habe sie gestern in neues Wasser gesetzt aus dem Elternbecken. Dichte und Temperatur ist eigentlich normal.
Habe versucht durch den komplettwasserwechsel alle Artemien aus dem Becken zu bekommen. Ich denke die erholen sich auch leider nicht mehr :(
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 11. September 2014, 19:56

Zuviele Wasserwechsel hintereinander sind nicht gut, ... das stresst die Neonate total! :sorry:

Was meinst du mit Dichte und Temperatur ist normal?

Für die Neonate ist gerade am Anfang eine Dichte von 1.020-1.024 und eine Temperatur von 24-25C ratsam.
Signatur von »Herbert_Wien«
Liebe Grüße aus Wien, :hut:

Herbert
--------------------------------------------------------
Zucht von H. reidi, H. barbouri, H. erectus & H. zosterae

  • »schnechi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 11. September 2014, 20:45

Also gemessen mit Refraktometer hab ich 32 undTemperatur 25-26°C

Aber sie fressen auch nicht mehr. Ich denke morgen sind sie tot :(.

Ich werde Beim nächsten Wurf mit den Artemia anders arbeiten müssen. Es ist so schwierig die alten artemai heraus zu holen. :S
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 11. September 2014, 21:02

Kopf hoch, ... es dauert ein wenig bis man keine Fehler mehr macht.

Und selbst dann ist man nicht verschont davon, dass ab und zu Neonate über Nacht sterben! :sorry:

P.S.
Die Dichte und die Temperatur musst du beim nächsten versuch senken.

Und stresse die Tiere nicht, schöpfe sie ganz vorsichtig mit einem kleinen Becher ab!
Signatur von »Herbert_Wien«
Liebe Grüße aus Wien, :hut:

Herbert
--------------------------------------------------------
Zucht von H. reidi, H. barbouri, H. erectus & H. zosterae

Henning

...........

Beiträge: 16 353

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 11. September 2014, 21:09

Es ist so schwierig die alten artemai heraus zu holen.

Ich mache dies immer mit einem Luftschlauch.
Am Anfang Täglich wo ich die abgestorbenen absauge und mit frischem MW ersetze.
So halte ich auch immer die Schadstoffe in Grenzen.
Probiere doch noch einen WW. Habe ich auch gerade bei meinen nochmals gemacht. ;)

Ich denke morgen sind sie tot .

Mir sind diese Woche 4 Tiere Gestorben ich könnte auch ganze Tücher voll heulen.
Doch das ist in der Nachzucht leider so. Einmal geht es gut einmal eben etwas schlechter.
Aber den Kopf darf man nicht hängen lassen und aus Fehlern etwas für das nächste Mal mitnehmen.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »schnechi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 14. September 2014, 20:37

Also wie vermutet haben sie es nicht geschafft, jedoch hat mein Mann wieder 11 oder 12 Neonaten frei gelassen, welche ich wieder in Das Aufzuchtbecken (vorher natürlich neu gereinigt und neue Wassermischung rein).
Ich habe jetzt die Temperatur etwas gesunken. Die dichte ist auch ein wenig niedriger. Nun werde ich zudem versuchen wieder die erste Woche mit Brochionius zurecht zu kommen und ab der 2 ten Woche mit Copepoden zufüttern.
Artemia mache ich höchstens ab der 3ten Woche, da ich es einfach zu schwierig finde wirklich alle alten Tiere zu entfernen.

Zudem ist mit der etwas höheren Anzahl :) es auch mit dem Futter etwas einfacher, da morgen das Futter schön aufgefuttert ist :) und dann nur neues rein brauch.

Leider was ich nicht verstehe, hat mein Mann aber immer noch einen dicken Beutel....er hat auch definitiv noch Junge darin.
Will der jetzt alle 2 Wochen welche raus lassen? Mein Weibchen hat nämlich die ganze Zeit Eier und würde sie wirklich gerne los werden ;)
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 14. September 2014, 21:01

Hallo,

das freut mich, dass du wieder neue Neonate zum betüdeln hast! :cool:

Bei der Fütterung mit Artemia Nauplien geht es um die Größe der Tiere, damit sie von den sehr kleinen H. reidi Neonaten gefressen werden können.
Außerdem haben frisch geschlüpfte Nauplien einen hohen Nährwert für ein paar Tage alte Neonate.
Wenn die Neonate dann größer werden, reichen Artemia Nauplien nicht mehr aus.
Ab der 3. Woche solltest du dann Tigerpods füttern!

Der normale Wurf-Rhythmus für gesunde H. reidi Pferde ist 14 Tage.
Der Bauch bildet sich nie ganz zurück, da er ihn nach dem Wurf gleich wieder für die Eiaufnahme aufbläht! :smile:
Signatur von »Herbert_Wien«
Liebe Grüße aus Wien, :hut:

Herbert
--------------------------------------------------------
Zucht von H. reidi, H. barbouri, H. erectus & H. zosterae

  • »schnechi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 14. September 2014, 21:07

Ja aber der Bauch ist direkt nach der "Geburt" so dick geblieben.

Nun ich hab gestern Artemia angereichert. sind die jetzt bis heute noch geeignet zum verfüttern? habe die im Kühlschrank und weiß nicht ob die nun schon zu groß sind.

werde dann also auch minimal frische Artemia verfüttern. Mal gucken ob es dann dies mal klappt.

Leider bekomme ich keine Tisbe sp. Wo bekommt ihr eure den her?
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 14. September 2014, 22:00

Tisbe Cops gibt es in jedem eingefahrenen MW-AQ, ... du findest sie an Steinen und an den Grünalgen, die an der Rückwand oder den Scheiben kleben! :wink:
Signatur von »Herbert_Wien«
Liebe Grüße aus Wien, :hut:

Herbert
--------------------------------------------------------
Zucht von H. reidi, H. barbouri, H. erectus & H. zosterae

  • »schnechi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

Wohnort: 47551 Bedburg-Hau

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 14. September 2014, 22:51

Hoffe nur das ich da genug zusammen bekomme...... :)
Signatur von »schnechi« :gamer:Jeder macht mal Fehler! jedoch lernt man draus :flag of truce: : seepferd :

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Hippocampus Reidi

Counter:

Klicks gesamt: 11 464 790 Klicks heute: 801