Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 477

Wohnort: CH-6244 Nebikon

Beruf: Audit Manager Flugaufsichtsbehörde

Danksagungen: 0 / 11

  • Nachricht senden

21

Montag, 18. August 2014, 15:03

5-10% tastverhältniss bestehen bleibt


Hi

Das versteh ich nicht... kannst Du mir dies bitte so beschreiben dass ich das Umsetzen kann?
Signatur von »Hypocampo« Best Fishes! 8)
Dani

Beiträge: 477

Wohnort: CH-6244 Nebikon

Beruf: Audit Manager Flugaufsichtsbehörde

Danksagungen: 0 / 11

  • Nachricht senden

22

Montag, 18. August 2014, 16:19

Auf der AI Homepage steht folgendes

Zitat

The current generation Sol light fixtures use Cree XP series LEDs which run between 2 and 3 watts each. More specifically, the XP-G cool white LEDs run at 2.65 watts each and the XP-E blue and royal blue run at 2.3 watts each. This means that at full power, each module pulls less than 75 watts of electricity.
According to Cree, the manufacturer of the LEDs, the LEDs will produce up to 50,000 hours of usable light. Our products follow the strict guidelines provided by Cree to work to achieve this life span. Assuming a 10 hour per day photoperiod, your AI System will last well over 5-7 years. (According to Cree’s calculation, with a 10 hour photoperiod each LED will last over 13 years!)


Ich habe mal um Erklärung gebeten... :help:
Signatur von »Hypocampo« Best Fishes! 8)
Dani

Beiträge: 1 135

Danksagungen: 18 / 10

  • Nachricht senden

23

Montag, 18. August 2014, 19:26

Das versteh ich nicht... kannst Du mir dies bitte so beschreiben dass ich das Umsetzen kann?


DIe leds werdne zwar mit konstantstrom betrieben .. aber die helligkeit wird oft durch PWM gesteuert.
meist zwischen 200 und 1000Hz
quasi ein ganz schnelles AN/AUS ...
0% -- immer AUS
100% -- immer AN


100% - kein tastverhältnis also der Strom ist konstant an
50% 50% der zeit ist die LED aus und 50% der zeit ist die LED an also auch 50% energiebedarf
10% 90% der zeit Aus und 10% der zeit an

wenn man nun davon ausgeht das bei 100% leistung die LEDs kein tastverhältniss haben ... ist es also besser die LEDs mit max 90% hellgkeit zu fahren
dabei bleiben immer 10% lso resttastverhältnis übrig wo die LED stomlos ist
»saddevil« hat folgende Bilder angehängt:
  • atmega168a_pwm_02_lrg.jpg
  • PWM.png
  • PWM.gif
  • pwm_.gif

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hypocampo (18.08.2014)

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 427

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

24

Montag, 18. August 2014, 20:24

wenn man nun davon ausgeht das bei 100% leistung die LEDs kein tastverhältniss haben ... ist es also besser die LEDs mit max 90% hellgkeit zu fahren

Muss ich den bei allen Herstellern als erstes Erfragen wo ihr Modul am besten Läuft?

Wen ich ein Auto kaufe mit 6 Gängen, möchte ich ja auch nicht nur bis in den 5 Gang schalten können :wink:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Beiträge: 477

Wohnort: CH-6244 Nebikon

Beruf: Audit Manager Flugaufsichtsbehörde

Danksagungen: 0 / 11

  • Nachricht senden

25

Montag, 18. August 2014, 20:43

Das versteh ich nicht... kannst Du mir dies bitte so beschreiben dass ich das Umsetzen kann?


DIe leds werdne zwar mit konstantstrom betrieben .. aber die helligkeit wird oft durch PWM gesteuert.
meist zwischen 200 und 1000Hz
quasi ein ganz schnelles AN/AUS ...
0% -- immer AUS
100% -- immer AN


100% - kein tastverhältnis also der Strom ist konstant an
50% 50% der zeit ist die LED aus und 50% der zeit ist die LED an also auch 50% energiebedarf
10% 90% der zeit Aus und 10% der zeit an

wenn man nun davon ausgeht das bei 100% leistung die LEDs kein tastverhältniss haben ... ist es also besser die LEDs mit max 90% hellgkeit zu fahren
dabei bleiben immer 10% lso resttastverhältnis übrig wo die LED stomlos ist


Danke! Jetzt habe ich das kapiert. :search:
Signatur von »Hypocampo« Best Fishes! 8)
Dani

Beiträge: 477

Wohnort: CH-6244 Nebikon

Beruf: Audit Manager Flugaufsichtsbehörde

Danksagungen: 0 / 11

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 19. August 2014, 09:43

Ich habe mal um Erklärung gebeten...

Hier die Antwort von AI

Zitat

Hi Dani
You are correct that they do have a possible life expectancy of up to 50K hours. However, this is simply a rating they provide. Many of our users have had the LEDs for 5+ years with little replacements, however every situation differs. Without seeing the LEDs and testing them, it's hard to tell why these would have given out however.
Of course, the Cree LEDs we use are for aquarium lights vs. fixtures that other companies use the LEDs for. Rigors of the aquarium world (salt creep, power outages/surges etc) can play a dramatic decrease in the longevity as well. Not to say this the case here of course.


Damit kann ich gar nichts Anfangen... :wayne:
So nach dem Moto: Im Labor mit den Hochrechnungen sind die 50'000 Std. machbar...aber...! :nono: :grumble: :dash:
Signatur von »Hypocampo« Best Fishes! 8)
Dani

Beiträge: 1 135

Danksagungen: 18 / 10

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 19. August 2014, 11:22

joar ..
schaut so aus
das ist aber normal das die sich auf CREEs 50000h berufen..

wobei auch die 50000h sind so gesehen bescheuert .. weil die LEDs dort maximal noch 50% ihrer ursprünglichen helligkeit haben 8|


bei 2,x W sind das auch nur ~850mA ... also nicht sooo viel wie gedacht


MAXSPECT ist da krasser .. die bestomen die LEDs mit 1,3A ...
die LEDs haben dabei nur noch eine effizienz von 80-90 Lm/W

Bei meiner DIY funzel hab ich ein paar LEDs mehr drin und hab "nur" 700mA ...
ist effizienter und nochmal mehr leistung :-)

Beiträge: 477

Wohnort: CH-6244 Nebikon

Beruf: Audit Manager Flugaufsichtsbehörde

Danksagungen: 0 / 11

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 19. August 2014, 11:40

Bei meiner DIY funzel hab ich ein paar LEDs mehr drin und hab "nur" 700mA ...
ist effizienter und nochmal mehr leistung :-)


Hast Du einen Bausatz genommen? Ich habe leider weder die Kenntnisse, noch die Zeit und schon gar nicht das Geschick hier selber etwas zu löten...
Aber Du könntest dies für mich doch tun oder? :dance2: :hi: :biggrin: :yahoo: :yes:
Signatur von »Hypocampo« Best Fishes! 8)
Dani

Beiträge: 1 135

Danksagungen: 18 / 10

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 19. August 2014, 13:23

keinen Bausatz ..
LEDs von led-tech.de und ledgroupby.com
KSQ von meanwell
Steuerung DIY ( da gibts bald ein update :-) )
Gehäuse DIY ( bosch profile , fischer kühlkörper , plexiglas )

MarcoBO

Filtriererfreund

Beiträge: 461

Wohnort: Zürich

Beruf: Biologe

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

30

Montag, 1. September 2014, 23:01

Hallo Zusammen

Hab heute festgestellt, dass bei meiner AI Sol sämtliche blauen LED's ausgefallen sind ?( :shout::mad: :aggressive: . Die Lampe habe ich im März 2012 gekauft und sie lief max auf 60%. Kann ja irgendwie nicht sein! Hab jetzt wieder meine Maxspect Razor 120W installiert. Mal schauen, vielleicht wird's eine zweite Sirius X2 oder ich installiere wieder meine 6x24W T5 ....

Lg Marco

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 427

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 2. September 2014, 04:56

Hallo Marco
Hab heute festgestellt, dass bei meiner AI Sol sämtliche blauen LED's ausgefallen sind

Das hört sich aber auch nicht gut an.
Hast du da nur ein Modul?
Könnte es nachdem auch an ein Stromzuführung liegen oder das der Kanal falsch angesteuert wird.
Erscheint mir jetzt etwas komisch, das gerade alle nicht mehr gehen.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


MarcoBO

Filtriererfreund

Beiträge: 461

Wohnort: Zürich

Beruf: Biologe

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 2. September 2014, 06:49

Hallo Henning
Ja, das scheint mir auch komisch. Konnte gestern Abend aber nix anderes mehr machen als die Lampe wechseln. Muss mal schauen obs nicht ein Fehler in der Stromzufuhr ist. Steuerung hab ich eigentlich nichts angepasst
Lg marco


Sent from my iPhone using Tapatalk 2

Holger

nitroxatmer

Beiträge: 501

Wohnort: Gera

Beruf: Regelungstechniker

Danksagungen: 7 / 3

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 2. September 2014, 08:17

Das klingt ja nicht so toll, nach 3 Jahren alles tauschen zu müssen.
Allerdings würde ich von einem Fall nicht verallgemeinern wollen.

Da Dani aber vor dem selben Problem steht- wenn auch nicht so extrem- ist auf jeden Fall klar, dass es nicht zu Ende durchdacht ist.


Die Trägerplatine der LEDs verteilt ja die Wärme schon sehr gut, doch dort ergibt sich ohne Wärmeleitpaste ganz sicher ein hoher Wärmeübergangswiderstand.
Interessant wäre eine Vergleichsmessung der Betriebstemp. zwischen Trägeplatine und Kühlfläche...

Das vom Werk her keine Paste drunter ist, kann ich mir gut vorstellen, da nach 1...2 Jahren Betrieb die Paste hart wird und dann eine so große Platine regelrecht fest anklebt. Mit selber wechseln wird das bei einem Laien dann wohl eher nix, da man ohne Erfahrung denkt, man mache was kaputt.

@Henning:
Kannst Du mal Bilder der Vorschaltgeräte hier einstellen ?

Meine Erfahrung bzgl. defekter LED-Lampen: zu 90% liegt es am Steuergerät. Der Rest ist schlechte Verarbeitung = schlechte Lötstellen.
Würde mich nicht wundern, wenn bei Euren defekten Modulen immer "nur" 1 LED defekt ist oder gar nur eine Lötstelle kalt ist.

Darum nehme ich beim Bau auch keine Crees mehr -die (Wärme-)Übergabefläche ist extrem klein und
die (Strom-)Anschlüsse klein/knapp bemessen.
Wenn die LED in Betrieb geht und erwärmt führt das zu einer großen mechanischen Belastung der Verklebung und
der Lötstellen (wenn es überhaupt noch gelötet ist und nicht nur geklebt :crazy: ) -zumindest ist das meine Auffassung.
Signatur von »Holger«
Wer ruhig leben will, der darf
nicht alles sagen, was er weiß und
nicht alles glauben, was er hört.
(aus China)

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 427

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 2. September 2014, 18:29

Kannst Du mal Bilder der Vorschaltgeräte hier einstellen ?

Mach ich dir noch Holger.
Aber bitte nicht erstaunt sein, ist ein .......
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Holger

nitroxatmer

Beiträge: 501

Wohnort: Gera

Beruf: Regelungstechniker

Danksagungen: 7 / 3

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 2. September 2014, 19:51

Spannung... :golly:
Signatur von »Holger«
Wer ruhig leben will, der darf
nicht alles sagen, was er weiß und
nicht alles glauben, was er hört.
(aus China)

Henning

...........

  • »Henning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 427

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 2. September 2014, 19:55

Hi Robert

Und in welche Kategorie würdest du dieses Einteilen?

Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Holger

nitroxatmer

Beiträge: 501

Wohnort: Gera

Beruf: Regelungstechniker

Danksagungen: 7 / 3

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 2. September 2014, 22:34

Ist das alles ?

Da ist noch eine Steuerung in der Lampe, oder ?

Das Ding ist ein simples Netzteil.
Signatur von »Holger«
Wer ruhig leben will, der darf
nicht alles sagen, was er weiß und
nicht alles glauben, was er hört.
(aus China)

Beiträge: 477

Wohnort: CH-6244 Nebikon

Beruf: Audit Manager Flugaufsichtsbehörde

Danksagungen: 0 / 11

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 2. September 2014, 22:58

Meine Erfahrung bzgl. defekter LED-Lampen: zu 90% liegt es am Steuergerät. Der Rest ist schlechte Verarbeitung = schlechte Lötstellen.
Würde mich nicht wundern, wenn bei Euren defekten Modulen immer "nur" 1 LED defekt ist oder gar nur eine Lötstelle kalt

Hallo Holger
Das Steuergerät ist relative sinpel uns unspektakulär.. auch gibt es in dem Sinn kein Vorschaltgerät.

Dass alle Blauen nun nicht mehr funktionieren könnte am Motherboard liegen... das befindet sich in der Lampe und ist relative einfach zugänglich.
AI bietet Ersatz online an..
Signatur von »Hypocampo« Best Fishes! 8)
Dani

Beiträge: 477

Wohnort: CH-6244 Nebikon

Beruf: Audit Manager Flugaufsichtsbehörde

Danksagungen: 0 / 11

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 2. September 2014, 23:00

Ist das alles ?
Da ist noch eine Steuerung in der Lampe, oder ?
Das Ding ist ein simples Netzteil.
Yep.. so ist es.
Die Steuerung macht dieses Gerät..
Signatur von »Hypocampo« Best Fishes! 8)
Dani

Holger

nitroxatmer

Beiträge: 501

Wohnort: Gera

Beruf: Regelungstechniker

Danksagungen: 7 / 3

  • Nachricht senden

40

Montag, 22. September 2014, 20:45

Soo,

der Dani war so nett, mir ein paar
seiner defekten PUKs zu schicken.






Nach eingehender Untersuchung kann ich
folgendes feststellen:


  1. nur die Hälfte der 8 PUKs ist
    kaputt


  2. die defekten LEDs erzeugen einen
    Kurzschluß, wodurch die anderen PUKs "nur scheinbar" auch ausgefallen
    sind (vermutlich)


  3. die PUKs sind groß genug, um die
    Wärme auch ohne Wärmeleitpaste genügend abzuleiten



Aaaber:

zum einen


sind die PUKs nicht alle plan (liegen
also nicht komplett auf)


und zum anderen


erhitzen die LED-Chips sich trotz
ordentlicher Montage auf der Platine immens.


Die LEDs weisen direkt am "Gehäuse" innerhalb von Sekunden
eine Temperatur von über 70° auf, während der komplette PUK total
kalt ist.


Was darauf schließen lässt, dass der
LED-Chip im Dauerbetrieb mit (zu) hoher Temp. kämpfen muß.


Somit sinkt der theoret. tolle
Wirkungsgrad und die Lebensdauer der LED deutlich.


Liegt dann noch der PUK nicht richtig
auf...
Signatur von »Holger«
Wer ruhig leben will, der darf
nicht alles sagen, was er weiß und
nicht alles glauben, was er hört.
(aus China)

Ähnliche Themen

Counter:

Klicks gesamt: 11 529 812 Klicks heute: 2 013