Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Holger

nitroxatmer

  • »Holger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 501

Wohnort: Gera

Beruf: Regelungstechniker

Danksagungen: 7 / 3

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. August 2014, 20:19

Gammaridenfreies Becken -wie ?

Hai.

Mal ein Frage in die Runde: wie bekomme ich ein Gammaridenfreies Becken hin ?

Zum Hintergrund:
schon wiederholt habe ich versucht, ein Becken frei von Gammariden zu halten um dort die kleinen Mysis zu züchten.
Da aber das Becken (notgedrungen wegen der Ernährung der Larven) mit am großen Becken hängt habe ich früher oder später immer wieder die Gammariden "an der Backe".

Hat die vielleicht ein nettes Tier zum fressen gern ?
Wenn ja- welches ?

Oder kann man die Larven der G. mit Tricks aussen vor halten ohne das Plankton fern zu halten ?


BG
Holger
Signatur von »Holger«
Wer ruhig leben will, der darf
nicht alles sagen, was er weiß und
nicht alles glauben, was er hört.
(aus China)

Caren

Anemonensüchtige

Beiträge: 2 043

Wohnort: Elsdorf/Niedersachsen

Beruf: Tontechnikerin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. August 2014, 20:49

Moin Holger,

ich fürchte wer Gammarieden frißt mag auch Mysis.

Als einziges fällt mir ein Netz/Sieb ein, aber das wird schnell verstopfen.

LG
Caren
Signatur von »Caren«

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 190

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. August 2014, 20:56

ich fürchte wer Gammarieden frißt mag auch Mysis.

Wollte ich gerade schreiben, Caren war schneller.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

MarcoBO

Filtriererfreund

Beiträge: 461

Wohnort: Zürich

Beruf: Biologe

Danksagungen: 5 / 0

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. August 2014, 23:18

Hallo Holger

So lange du das Becken in Kreislauf mit einem anderen, nicht Gammariden freien hast, wird das wohl nichts. Die sind sehr erfolgreich was die Ausbreitung betrifft. Die Linda Winkelhöfer hat es für ihre H. zostera Zucht geschafft ein Gammariden freies Becken zu etablieren. Das war dann keineswegs eines dieser sterilen Pferdebecken. Ihre Beiträge findest du im .at Forum oder mit Google ihre HP.

Lg Marco