Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Datura« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 319

Wohnort: Raum Böblingen

Beruf: Foristin, Networkerin, selbstständig

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. Juli 2014, 17:47

Beleuchtungsstunden LED

Habe eine neue LED Lampe und bin etwas überfordert mit der Programmierung....

Wie viele Stunden beleuchtet Ihr so täglich? In welcher Kombination Weißlicht, Blaulicht, Royalblau?
Wie lange Mondlichtphase?
Und dimmt Ihr ab?
?(
Signatur von »Datura« Die Formel meines Glücks:
ein JA,
ein NEIN,
eine gerade Linie
ein Ziel
Friedrich Nietsche
BESTE GRÜßE
MARTINA

amcc

stv. Admin und Moderator

Beiträge: 2 009

Wohnort: Weilerswist

Beruf: Informatiker

Danksagungen: 23 / 14

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. Juli 2014, 18:15

Ich fahre von halb 10 bis 10 blau hoch, von 10-11 weiß dazu; alles an bis 20:00, von 20:00 - 21:00 weiß wieder runter und von 21:00 - 22:00 blau wieder runter. Danach Mondlicht auf 0-3% über Mondphasensteuerung.
Signatur von »amcc« Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)
-------------------
Salzige Grüße
Achim

  • »Datura« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 319

Wohnort: Raum Böblingen

Beruf: Foristin, Networkerin, selbstständig

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 10. Juli 2014, 19:43

Ich fahre von halb 10 bis 10 blau hoch, von 10-11 weiß dazu; alles an bis 20:00, von 20:00 - 21:00 weiß wieder runter und von 21:00 - 22:00 blau wieder runter. Danach Mondlicht auf 0-3% über Mondphasensteuerung.

Genau, so dachte ich mir auch, 12 Std Beleuchtung. Welches blau, Royalblau 450 nm und Blau 470nm ????
Entspricht Royalblau dem Mondlicht?
Signatur von »Datura« Die Formel meines Glücks:
ein JA,
ein NEIN,
eine gerade Linie
ein Ziel
Friedrich Nietsche
BESTE GRÜßE
MARTINA

Flipper

unregistriert

4

Donnerstag, 10. Juli 2014, 19:57

Ich bevorzuge es, von drei verschiedenen Phasen zu sprechen:

Blauphase: Start der Beleuchtung morgens mit den blauen LEDs. Geschmackssache, ob man von ganz tief anfängt mit UV/Violett 400-430nm zu royalblau 450nm zu blau 470nm

Tagesphase: Alle LEDs leuchten

Blauphase abends wie morgens, nur umgekehrte Reihenfolge

Mondlicht: kleine Blautöne, sondern weiß! Auch wenn wir Menschen das dunkle blau als schwach empfinden, "sehen" die Korallen das Blau sehr intensiv. Wenn hier die Beleuchtung zu stark ist (und wir Menschen sehen das nicht, weil wir dunkles Royalblau nur so stark empfinden wie 5% Grün der gleichen Strahlungsstärke). Das bringt den Tagesrhythmus der Korallen durcheinander.

Viele LED-Lampen haben hier ein Problem, weil sie nicht so schwach dimmbar sind wie es eigentlich sein sollte für Mondlicht.

Gruß
Sandy

Henning

...........

Beiträge: 16 714

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 10. Juli 2014, 21:27

Hallo Martina
Kann mich da Sandys Ansage nur anschliessen.
Vor allem sollte die Mondphase sicher nicht Royal Blau sein, denn da können sich die Korallen gar nie zum Schlafen legen ;)
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Beiträge: 1 135

Danksagungen: 18 / 10

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. Juli 2014, 22:33

10uhr 40% violett 50% blau 20% royal 35% weiß
12uhr 60% violett 80% blau 50% royal 60% weiß
14uhr 60% violett 80% blau 50% royal 60% weiß
16uhr 50% violett 70% blau 60% royal 50% weiß
18uhr 50% violett 70% blau 60% royal 40% weiß
20uhr 40% violett 60% blau 40% royal 15% weiß
22uhr 0% violett 0% blau 0% royal 0% weiß

ich hab ca... 24W weiß , 28W blau , 24W royal blau , 18W violett

also nachts garkein licht
die wohnstube wird nicht verdunkelt und es sollte noch das ein oder andere fitzelchen licht von der straßenbeleuchtung eintreffen


in diesem standbybetrieb brauch die lampe ~2W

Beiträge: 66

Wohnort: Köln

Beruf: Biotechnologe

  • Nachricht senden

7

Freitag, 11. Juli 2014, 00:09

Mhh, ich habe ja eine Sirius X2. Sie läuft bei mir immer noch mit Standadeinstellung. Das Mondlicht ist auch blau und nicht weiß. Bin nun etwas unsicher ob ich das wirklich ändern sollte.

Gruß,
Christian

  • »Datura« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 319

Wohnort: Raum Böblingen

Beruf: Foristin, Networkerin, selbstständig

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

8

Freitag, 11. Juli 2014, 18:00

Ich bevorzuge es, von drei verschiedenen Phasen zu sprechen:

Blauphase: Start der Beleuchtung morgens mit den blauen LEDs. Geschmackssache, ob man von ganz tief anfängt mit UV/Violett 400-430nm zu royalblau 450nm zu blau 470nm

Tagesphase: Alle LEDs leuchten

Blauphase abends wie morgens, nur umgekehrte Reihenfolge

Mondlicht: kleine Blautöne, sondern weiß! Auch wenn wir Menschen das dunkle blau als schwach empfinden, "sehen" die Korallen das Blau sehr intensiv. Wenn hier die Beleuchtung zu stark ist (und wir Menschen sehen das nicht, weil wir dunkles Royalblau nur so stark empfinden wie 5% Grün der gleichen Strahlungsstärke). Das bringt den Tagesrhythmus der Korallen durcheinander.

Viele LED-Lampen haben hier ein Problem, weil sie nicht so schwach dimmbar sind wie es eigentlich sein sollte für Mondlicht.

Gruß
Sandy

Danke für Eure detaillierten Infos... heute abend gehts ans programmieren - mal sehen obs klappt.
Morgen soll Wasser marsch!!
Signatur von »Datura« Die Formel meines Glücks:
ein JA,
ein NEIN,
eine gerade Linie
ein Ziel
Friedrich Nietsche
BESTE GRÜßE
MARTINA

  • »Datura« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 319

Wohnort: Raum Böblingen

Beruf: Foristin, Networkerin, selbstständig

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

9

Freitag, 11. Juli 2014, 21:59

:yahoo: genau so hats funktioniert!!!
Dass ich auch noch programmieren kann...

So, jetzt morgen Wasser marsch!!!
Bilder folgen demnächst.
Signatur von »Datura« Die Formel meines Glücks:
ein JA,
ein NEIN,
eine gerade Linie
ein Ziel
Friedrich Nietsche
BESTE GRÜßE
MARTINA

Henning

...........

Beiträge: 16 714

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

10

Samstag, 12. Juli 2014, 07:57

genau so hats funktioniert!!!

Hallo Martina
Da freue ih mich aber :thumbup:

Bilder folgen demnächst.

Auf die bin ich gespannt :)
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Dietmar

FG-Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

Beiträge: 1 832

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

11

Samstag, 12. Juli 2014, 09:08

Hallo Datura,
Blaulicht als Mondlicht zu benutzen ist für die Tiere unnatürlich. In der Dämmerungsphase herrschen in der Natur eher die langwelligen Spektralanteile vor. Das liegt an der Brechung des Lichtes an der Wasseroberfläche abhängig vom Einstrahlwinkel. Das blaue Licht wird daher in der Mittagszeit am stärksten sein und dann ab einer bestimmten Tageszeit fast schlagartig verschwinden. Grundsätzlich kann man diese Verhältnisse aber nicht auf das Aquarium übertragen, da wir in der Regel kaum eine Änderung des Einstrahlwinkels oder anders gesagt der Position unserer Lichtquelle haben. Unter Wasser wird die Filterwirkung der Wassersäule erst ab Tiefen von 10 Metern deutlicher in Erscheinung treten. Abgesehen von der Tatsache, dass Menschen und Fische ein völlig verschiedenes Farbsehen und Wahrnehmungsvermögen haben, wird die Entscheidung wie man das Aquarium beleuchtet eher abhängig vom Geschmack des Betrachters als von den Bedürfnissen der Tiere bestimmt. Blaulicht kann von den Fischen sehr viel besser wahr genommen werden bis hin in den UV Bereich; ihre Körperzeichnung und Pigmentierung sind auf diese Wellenlänge des Lichtes besonders abgestimmt und sind ein wichtiges Mittel der Kommunikation der Tiere. Ein Aquarium Nachts blau auszuleuchten bedeutet daher für die meisten Tiere eine von der Tag- und Nacht Periode extreme und irritierende Abweichung.
LG Dietmar
Signatur von »Dietmar« FG Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

  • »Datura« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 319

Wohnort: Raum Böblingen

Beruf: Foristin, Networkerin, selbstständig

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

12

Samstag, 12. Juli 2014, 19:50

Hallo Datura,
Blaulicht als Mondlicht zu benutzen ist für die Tiere unnatürlich. In der Dämmerungsphase herrschen in der Natur eher die langwelligen Spektralanteile vor. Das liegt an der Brechung des Lichtes an der Wasseroberfläche abhängig vom Einstrahlwinkel. Das blaue Licht wird daher in der Mittagszeit am stärksten sein und dann ab einer bestimmten Tageszeit fast schlagartig verschwinden. Grundsätzlich kann man diese Verhältnisse aber nicht auf das Aquarium übertragen, da wir in der Regel kaum eine Änderung des Einstrahlwinkels oder anders gesagt der Position unserer Lichtquelle haben. Unter Wasser wird die Filterwirkung der Wassersäule erst ab Tiefen von 10 Metern deutlicher in Erscheinung treten. Abgesehen von der Tatsache, dass Menschen und Fische ein völlig verschiedenes Farbsehen und Wahrnehmungsvermögen haben, wird die Entscheidung wie man das Aquarium beleuchtet eher abhängig vom Geschmack des Betrachters als von den Bedürfnissen der Tiere bestimmt. Blaulicht kann von den Fischen sehr viel besser wahr genommen werden bis hin in den UV Bereich; ihre Körperzeichnung und Pigmentierung sind auf diese Wellenlänge des Lichtes besonders abgestimmt und sind ein wichtiges Mittel der Kommunikation der Tiere. Ein Aquarium Nachts blau auszuleuchten bedeutet daher für die meisten Tiere eine von der Tag- und Nacht Periode extreme und irritierende Abweichung.
LG Dietmar

:good: danke für die fachliche Erklärung.
ich heiße übrigens Martina ;-)
Signatur von »Datura« Die Formel meines Glücks:
ein JA,
ein NEIN,
eine gerade Linie
ein Ziel
Friedrich Nietsche
BESTE GRÜßE
MARTINA

Henning

...........

Beiträge: 16 714

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

13

Samstag, 12. Juli 2014, 20:10

ich heiße übrigens Martina ;-)

Hi Martina
Setze es doch in deine Signatur ;)
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »Datura« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 319

Wohnort: Raum Böblingen

Beruf: Foristin, Networkerin, selbstständig

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

14

Samstag, 12. Juli 2014, 20:46

ich heiße übrigens Martina ;-)

Hi Martina
Setze es doch in deine Signatur ;)

Brav erledigt - danke auch für diesen Tipp ;-)
Signatur von »Datura« Die Formel meines Glücks:
ein JA,
ein NEIN,
eine gerade Linie
ein Ziel
Friedrich Nietsche
BESTE GRÜßE
MARTINA

Counter:

Klicks gesamt: 11 890 767 Klicks heute: 12 558