Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Enra89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 583

Wohnort: Göttingen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 3. Juli 2014, 22:37

Bessere Fotos

Hey,
ich möchte auch gerne mal bessere Fotos von meinem Becken machen können.
Ich kenne mich mit der Materie aber so gut wie garnicht aus^^
Eins kann ich mir aber denken, die Fotos werden, wenn sie durch mein Galaxy s2 erzeugt werden, nicht gerade besser :)
Nun muss es aber ja auch nicht gleich das Beste vom Besten sein.
Habe nun bei mir inner Stadt diese Kamera fürn fuffi gefunden:
Digitalkamera Fujifilm FINEPIX S2950

Was sagt ihr Profis dazu?
Meint ihr die ist brauchbar um auch nur annähernd so gute Bilder machen zu können wie ihr sie macht?^^
Lg,
Arne
Signatur von »Enra89« Liebe Grüße,
Arne

efyzz

Elektroangler

Beiträge: 1 547

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 3. Juli 2014, 22:51

Hi Arne,

ich stehe immer vor demselben Problem, da ich auch nur eine Kompaktkamera besitze und mich wenig in diesem Gebiet auskenne.
Hier ein paar einfache Tipps, die mir helfen, mit meiner Cam brauchbare Fotos hinzukriegen:
- wenn möglich, auf manuellen Fokus stellen. Ansonsten zumindest auf Nahaufnahme
- ohne Blitz fotografieren. Wenn's doch unbedingt sein muss, immer schräg zur Aquarienscheibe, da man sonst nur die Reflexion des Blitzes fotografiert
- Cam wackelfrei auf einen stabilen Untergrund legen. Selbst mit zwei Händen an der Cam und abgestützten Ellbogen/Handgelenken wird's niemals scharf!

So bekomme ich mit meiner 50€-Cam einigermaßen brauchbare Bilder :-)
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Flipper

unregistriert

3

Freitag, 4. Juli 2014, 07:59

Das kommt auch viel auf den Anspruch und die Motive an. Wenn Du Fische durch einen halben Meter Wasser fotografieren möchtest, dann brauchst Du schon ein gutes Makroobjektiv. Bei kleineren Aquarien und nicht so flinken Motiven recht es auch, wenn eine Nahlinse auf das Objektiv geschraubt werden kann.

Ich muss gestehen, dass ich ziemilch viel Geld da reingesteckt habe und mir teure Kamera mit Makroobjektiv geleistet habe. Das sieht man dann auch bei den Fotos. Da kann ich teilweise auch ohne Blitz noch Fische fotografieren.


Ansonsten sind allgemeine Tipps:
- Objektiv wenn möglich einfach ans Glas aufsetzen.
Das verhindert, dass Du Dich darin spiegelst und gibt gleichzeitig auch Halt gegen Verwackeln. Außerdem sorgt es dafür, dass Du schön gerade ins Wasser fotografierst und Dir keine Verzerrungen durch schräges Reinfotografieren einfängst.

- die Verschlußzeit sollte für bewegliche Motive höchstens eine 1/60 Sekunde sein, besser sogar noch weniger, sonst sieht man nur einen verschwommenen Schatten auf dem Foto.

- ISO wenn möglich so weit hochsetzen wie die Kamera noch vernünftige Bilder macht

Gruß
Sandy

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flipper« (4. Juli 2014, 12:26)


  • »Enra89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 583

Wohnort: Göttingen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Freitag, 4. Juli 2014, 11:36

Hey,
danke schonmal für die Tips..werde ich mal mitm Handy versuchen oder mit der cam von meiner Freundin testen.
Das bild sieht echt top aus :)
Lg,
Arne
Signatur von »Enra89« Liebe Grüße,
Arne

Flipper

unregistriert

5

Freitag, 4. Juli 2014, 11:59

Hallo Arne,

danke für das Lob. Sei aber bitte nicht enttäuscht, wenn es mit dem Handy einfach nicht so klappt. Die Stichwörter hier sind Lichtstärke und Vergrößerung. Auf meinem Foto sind die Exifdaten abrufbar. Wenn Du diese Daten alles zusammenträgst ergibt sich ein ziemlich deutlicher Hinweis, welhalb es bei meiner Kamera so aussieht:
- Kamera: Canon 6D
- Objektiv: Makroobjektiv 100mm mit eingebautem Bildstabilisator
Einstellungen:
- ISO 3200
- kein Blitz
- Belichtung 1/60s
- Blende 6,3

Was heisst das nun in der Praxis? Zum einen, dass ich mit ISO 3200 mindestens so gute bilder machen kann wie ein Handy bei ISO 100, nur braucht das Handy dafür 32 mal mehr Licht. Also direkt bitte einstellen, dass der LED-Blitz aktiv ist! Ohne wird es ziemlich kritisch.
Übersichtsfotos gehen mit dem Handy meist auch ganz gut, denn es hat kein Makroobjektiv, sondern ein Weitwinkel. Detailaufnahmen mit dem Handy könnte ein Problem werden.

Versuche es ruhig, halte die Erwartungen aber im Rahmen.

Gruß
Sandy

Caren

Anemonensüchtige

Beiträge: 2 043

Wohnort: Elsdorf/Niedersachsen

Beruf: Tontechnikerin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

6

Freitag, 4. Juli 2014, 12:08

Hi,

ich habe ein Macro-Objektiv für mein Handy :vain:
Mein Freund hat eine Linse aus nem alten CD Laufwerk ausgebaut, das klappt super, solane das Objekt nur nah genug an der Scheibe ist.

LG
Caren
Signatur von »Caren«

Flipper

unregistriert

7

Freitag, 4. Juli 2014, 12:24

Hallo Caren,

So eine zusätzliche Linse wirkt manchmal Wunder, das stimmt schon. Aber wie Du schon richtig bemerkt hast klappt das nur einigermaßen zufriedenstellend, wenn das Motiv schön nah ist. Das gilt natürlich auch für Nahlinsen, die man günstig auf ein Objektiv schrauben kann. Mein Aquarium hat 70cm Beckentiefe und die Fische nutzen das gerne, wenn ich mit dem häßlichen dicken Fotoapparat anrücke. Grmbl!!

Gruß
Sandy (der gerade gesehen hat, warum da dieses Bedankomat-Teil bei mir aufgetaucht war...) jetzt isser weg. (^-^)

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 119

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

8

Freitag, 4. Juli 2014, 12:27

Man kann auch mit Kompakten halbwegs Fotos machen. Für Details kann man noch eine achomatische Nahlinse verwenden.

Nikon P7700 mit Achromat:

Olympus Stylus1


Ich würde zu einer gebrauchten höherwertigen Kompakten raten, bei der kann man auch einen manuellen Weißabgleich machen.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Flipper

unregistriert

9

Freitag, 4. Juli 2014, 12:48

Hallo Steffie,

ja, ich habe auch schon erstaunlich gute Fotos gesehen, die mit Handys gemacht wurden, aber der Schwierigkeitsgrad ist doch schon einiges höher. Mit anderen Worten: man muss wirklich etwas vom Fotografieren verstehen, um damit gute Fotos machen zu können. (^-^)
Teilweise muss man halt viel Geduld mitbringen und warten, bis das Motiv mal so gnädig ist, etwas näher zu kommen.

Was Du aus Deiner Kamera rausholst ist der reine Wahnsinn, das würde ich nicht so schaffen!

Gruß
Sandy

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 119

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

10

Freitag, 4. Juli 2014, 12:58

Mit den neueren Kompaktkameras, die ein mittlerweile echt gutes Rauschverhalten haben, kann man schon gute Fotos machen.
ISO 800 kann man mit denen noch echt gut verwenden und bei Blende 2,8 wird auch recht viel scharf.
Nur muß man dann auch 200-300€ investieren.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Flipper

unregistriert

11

Freitag, 4. Juli 2014, 13:09

Hallo Steffi,

vor etwa drei Jahren hatte ich mir eine Panasonic Lumix G3 geholt, da war mit ISO400 schon das Limit erreicht, wo die Bilder noch genießbar waren. Die Nahlinsen dafür haben das auch nicht mehr gerettet, meine Motive hatten meist mehr als 30cm Wasser dazwischen. Ich werde mir den Spaß machen und die Kamera am Wochenende noch mal rausholen für ein paar Vergleichsfotos. Man mag es ja nicht gerne sagen, aber manchmal steckt das Problem ja vor der Kamera. Hi hi!!
Dann kann ich mal testen:
- Canon D6 mit Festbrennweite
- Panasonic Lumix mit Standard-Zoom (und eventuell Nahlinse)
- Handy Samsung Galaxy SII (auch schon etwas älter)

Das könnte tatsächlich ganz interessant sein herauszuarbeiten für welche Einsatzzwecke welche Kamera möglich ist.

Gruß
Sandy

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 119

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

12

Freitag, 4. Juli 2014, 13:28

ich hatte bis vor kurzem noch die Panasonic G1 mit den beiden Standard-Objektiven. dazu ein manueller Blitz für 30€ :D





Aktuell habe ich die Panasonic G6 und die Olympus OMD-EM5, die funktionieren sehr gut, dazu allerdings aber auch bessere Objektive, die es damals für die Systemkameras noch nicht gab.

Bei Kompaktkameras gibt es auch welche mit Blitzschuh, die habe ich bisher immer bevorzugt. Damit kann man einen älteren manuellen Blitz am Kabel steuern, gibt auch prima Fotos.

Allerdings ist es wurscht, welche Kamera man hat, man MUSS sich mit ihr auseinandersetzen, nur dann kann man die Möglichkeiten nutzen.
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Guido

Moderator

Beiträge: 1 696

Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

13

Freitag, 4. Juli 2014, 19:20

Ohne Worte :love:

Gruß Guido
Signatur von »Guido« Laß dir aus dem Wasser helfen, oder du wirst ertrinken, sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf den Baum.

Henning

...........

Beiträge: 16 682

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

14

Freitag, 4. Juli 2014, 20:59

Ohne Worte

Hi Guido
Da möchte ich mich anschliessen.

Stehe im Moment auch vor der Wahl einer neuen UW Kamera.
Nur muss man beim Tauchen etwas im Normal Bereich, sprich schwimmenden Fisch, oder die kleine Nacktschnecke aber dann wieder einen Kuhmaulrochen in der Verne aufnehmen.

Gibt es hier eine Kamera die das ohne Objektivwechsel (unter Wasser leider nicht möglich) und mit einer schnellen Auslösung, sowie einer TTL Unterstützung im Manuellen Bereich hat ?(
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Beiträge: 453

Wohnort: Bruchsal

Danksagungen: 0 / 4

  • Nachricht senden

15

Freitag, 4. Juli 2014, 21:47

Hallo Henning



Mach dazu doch mal nen eigenen Thread auf. Unterwasserfotografie ist doch nochmal ne andere Sache als Aquarienfotografie.

Dann kann man dort mal ausführlicher auf deine Frage eingehen, ist nämlich ein interessantes Thema.



MFG Torsten

  • »Enra89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 583

Wohnort: Göttingen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 14:19

Huhu,
hab mir nun eine Fujifilm finepix hs20exr auf ebay geschossen. Schon ein wenig älter, aber wohl besser als ein Handy...
Komme damit allerdings noch garnicht zurecht xD
Kennt sich jemand mit dem Model aus und kann mir ein paar tipps zum Makro geben?

Weil zb. im Supermakromodus und voll ausgefahrenem Objektiev (Soll man so machen? ) bekomm ich das bild nicht scharf gestellt...

Lg,
Arne
Signatur von »Enra89« Liebe Grüße,
Arne

Beiträge: 1 362

Wohnort: Monschau

Beruf: Rentner

Danksagungen: 31 / 0

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 14:56

Hallo Henning

Eine frage an den profi was ist von dieser kamera zu halten kann man damit unterwasser auch etwas anfangen.
GoPro Actionkamera Hero3 WHITE (Slim Edition), 3660-024
Signatur von »DSB 05« Schöne Grüsse
Rolf :thumbsup: :drinks:

Henning

...........

Beiträge: 16 682

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 23:35

Guten Morgen Rolf
Man sieht sie sehr oft Unterwasser.
Selber habe ich mich noch nie damit auseinander gesetzt.
Werd mal nachfragen :wink:
Wie die mit der Qualität zu Frieden sind.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Henning

...........

Beiträge: 16 682

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 06:58

Hallo Rolf
Die Drei Befragten gaben an das Video Aufnahmen gut sind.
Sobald man aber ins Detail will sie nicht unbedingt geeignet ist.
Haben ein Weitwinkelobjektiv.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Beiträge: 1 362

Wohnort: Monschau

Beruf: Rentner

Danksagungen: 31 / 0

  • Nachricht senden

20

Freitag, 17. Oktober 2014, 11:18

Hallo Henning

Danke für deine hilfe.
Signatur von »DSB 05« Schöne Grüsse
Rolf :thumbsup: :drinks:

Counter:

Klicks gesamt: 11 822 743 Klicks heute: 2 780