Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Holger

nitroxatmer

  • »Holger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 501

Wohnort: Gera

Beruf: Regelungstechniker

Danksagungen: 7 / 3

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. Juni 2014, 15:16

Röhrenwürmer zufüttern - wenn ja, womit ?

Servus an alle !

Nun habe ich schon einiges versucht in Erfahrung zu bringen, doch leider ist das (wie so oft) auch widersprüchlich,
daher will ich Euch lieber mal befragen.

In meinem "Großfischbecken" (eine Sternchenmuräne, ein ausgewachsener Samtanemonenfisch und 2 ausgewachsene Demoisellen) habe ich vor einiger Zeit ein paar Röhrenwürmer in den Sand eingesetzt.
Diese habe ich von einem anderen Aquarianer bei dem sie regelrecht wie "Pilze aus dem Boden schießen".

Er gab mir also welche ab und bei mir nun werden es irgendwie nicht mehr...

In einem "normalen" Becken fällt ja eigentlich immer genug beim Füttern ab, sodass die Würmer auch was abbekommen, daher habe ich da noch nie drüber nachgedacht.
Doch in diesem Becken füttere ich nur 2x die Woche und dann recht großes Material: Stinte, Garnelen, Muschelfleisch etc.

Nun überlege ich, ob die Würmer vielleicht nicht genug zu fressen abbekommen :huh:
Trotz intensiver Beobachtungen und gezielter Fütterungsversuche kann ich beim besten willen nicht erkennen,wie die fressen :golly:
Strudeln sie kleinste Partikel aus der Krone zum Mund ?
Wenn ich mit Staubfutter und einem Schlauch gezielt die Kronenmitte versorge tut sich aber nix ?(


Habt Ihr da was an Info für mich oder womöglich einen Link wo ich was nachlesen kann ?


BG
Holger


Ach ja: größe der Kronen ist ca 3,5-5cm, also schon etwas größere Tiere.
Signatur von »Holger«
Wer ruhig leben will, der darf
nicht alles sagen, was er weiß und
nicht alles glauben, was er hört.
(aus China)

Beiträge: 113

Wohnort: Herne

Beruf: Rentner

Danksagungen: 0 / 23

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 29. Juni 2014, 16:50

Hallo Holger!
Röhrenwürmer braucht man eigentlich nicht extra Füttern.Wenn man die Fische Füttert fällt genug Microfutter ab für die Würmer.
Wenn man etwas Zufüttern möchte dann Trockenstaubfutter in geringen Mengen das haben Röhrwürmer sehr gerne.
Gruß Josef.

Edwin

User

Beiträge: 1 061

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 29. Juni 2014, 16:59

Hallo Holger,

Bierhefe aus dem Kühlregal wäre noch eine Option, sowie Erhöhung der Bakterienanzahl im Aquarium...

byebye :)
Edwin

Nuana

User

Beiträge: 306

Danksagungen: 19 / 6

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 29. Juni 2014, 17:25

Germ

man kann auch Germ geben.
Trockenhefe
Signatur von »Nuana« LG Roland

Edwin

User

Beiträge: 1 061

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 29. Juni 2014, 17:48

...na, ob die Röhris Germ noch fressen mögen, wenn sie die Bildersuche bei Google machen... ^^

Byebye :)
Edwin

Beiträge: 315

Wohnort: Darmstadt

Danksagungen: 10 / 2

  • Nachricht senden

6

Montag, 30. Juni 2014, 16:52

Huhu,
meine Röhris mögen das Staubfutter von Dennerle und Plankton ;)
Allerdings nehmen die Röhrenwürmer sehr stark überhand wenn man viel feines Futter füttert. Bei mir wachsen 3 eingetragene Arten wild durch das komplette Becken, überall wo noch Platz ist sprießt ein Würmchen, auch im Sand. Ist sehr niedlich.. so eine Röhrenwürmchenarmee O.o
Signatur von »ShaSha« Grüßelchen Jacqueline :bye:

AlexU

Miniriffhirte

Beiträge: 172

Wohnort: Bonn, Berlin, Leipzig

Beruf: Biologe (nicht aktiv)

Danksagungen: 5 / 1

  • Nachricht senden

7

Montag, 30. Juni 2014, 17:18

Hallo,

es gibt von OceanNutrition ein Frostfutter-Mikoplankton das u.a. für Schwämme und Röhrenwürmer geeigent sein soll (http://www.aquabluedistribution.com.au/p…n+Microplankton). Ich benutze es ab und zu. Aber es ist natürlich schwer zu sehen, obe sie davon was fressen.

Es gibt das futter bei meinem händler zu kaufen.

Grüße
Signatur von »AlexU« Liebe Grüße und immer stabile Wasserwerte :Ich bin so fröhlich:

Alex

Tigerente76

Acropora Wachstumsbeschleuniger

Beiträge: 531

Wohnort: Strausberg

Beruf: Beamter

Danksagungen: 9 / 3

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 1. Juli 2014, 15:29

Hallo,

die einfachste Möglichkeit solche Würmchen zu füttern, ist eine regelmäßige Reinigung seiner grünen Aquariumscheiben. Mehr muss man nicht tun. Ansonsten kann man natürlich fast alles für Geld kaufen - keine Frage.

LG
Carsten
Signatur von »Tigerente76« Icke habe kehne