Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »BettyT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 677

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 6 / 0

  • Nachricht senden

1

Montag, 23. Juni 2014, 19:18

Leoparden Strudelwurm

Hallo Zusammen,

gerade eben bin ich fast vom Glauben abgefallen - habe in meinem 500l Becken einen Leoparden Strudelwurm entdeckt. Er kroch gerade unter einen Brocken Lebendgestein. Ich glaube, ich habe etwa die Hälfte des Tieres gesehen und würde die Größe auf etwa 5x2cm schätzen.
Nun habe ich im MeWaLex gesehen, dass es eine räuberische und eine nicht räuberische Art gibt. Pericelis sp. 01(http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/1…icelis_sp01.htm) und Pseudoceros sp. 01 (http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/2…oceros_sp01.htm). Beide sehen sich sehr ähnlich und heißen auch noch gleich. Und die Fotos im MeWaLex sind sicher auch noch vermischt. Na super :( . Meiner ist jedenfalls in der Grundfarbe grau.
Nun pflege ich ja bereits seit Anfang an, also seit ca. 2 Jahren, auch ein paar Muscheln. Aktuell habe ich 4, wobei die Kleinste etwa 8-9 cm misst. Übergriffe auf Korallen oder auch auf die Muscheln konnte ich bisher nicht feststellen. Zwar finde ich immer mal wieder leere Schneckenhäuser, diese können aber auch meinem Fangi G. viridis geschuldet sein.
Nun bin ich echt unsicher, ob ich nicht doch das räuberische Exemplar beherberge. Machen kann ich ja aber gerade eh nix, da das Tier sich ja scheinbar sehr gut verstecken kann.
Ich bin gerade absolut ratlos :scratch_one-s_head:

Gruß
Betty
Signatur von »BettyT« 105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Rossmont M7200 + Waver - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12 - Neustart 27.09.2017
50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 148

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

2

Montag, 23. Juni 2014, 20:07

Hallo Betty

Ohne selbst Erfahrung mit dem Wurm zu haben, weiß ich von Bekannten, dass dieses Tier nach sehr langer Unsichtbarkeit Muscheln ausgesaugt hat.

Ich würde ihn wenn du Muscheln hast entfernen. Hier noch ein Artikel.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Henning

...........

Beiträge: 16 706

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

3

Montag, 23. Juni 2014, 21:32

Hallo Betty
Ich gehöre zu denen, die keine Negativen Erlebnisse mit diesem Strudelwurm hatte.
Welche das ich habe kann ich dir nicht sagen.
Finde aber immer wieder in meinen Nachzuchtbecken von diesen Exemplare in deiner genannten Grösse.
Wie du siehst gibt es hier auch wieder leider verschiedene Meinungen. Daher kann ich dir auch abschliessend keinen Tipp abgeben.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 148

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

4

Montag, 23. Juni 2014, 21:48

@Henning

Geht ja um die Muscheln. ;)
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Henning

...........

Beiträge: 16 706

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

5

Montag, 23. Juni 2014, 21:53

Geht ja um die Muscheln.

Ich weis mein Freund
Habe aber auch Muscheln im Ablegerbecken und konnte da noch nie einen Verlust verzeichnen.
Holz anfassen ;)
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »BettyT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 677

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 6 / 0

  • Nachricht senden

6

Montag, 23. Juni 2014, 22:31

Hallo ihr Zwei,

hätte ich mir ja denken können. 2 Aquarianer - 3 Meinungen :smile:
Da meine Muscheln zur Zeit eh auf dem Beckenboden stehen, werde ich mal in nächster Zeit häufiger spät abends oder nachts drunter schauen.
Wenn ich den Kerl mal erwischen sollte, kann er ja auch in mein Ableger- oder Technikbecken umziehen.
Vielen Dank erst einmal.

Gruß
Betty
Signatur von »BettyT« 105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Rossmont M7200 + Waver - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12 - Neustart 27.09.2017
50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017

Beiträge: 66

Wohnort: Köln

Beruf: Biotechnologe

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 24. Juni 2014, 12:27

Ich habe auch ein Exemplar in meinem Becken. Ich habe ihn auch im Verdacht die eine oder andere Schnecke aufgefressen zu haben. Fangen kann man ihn eigentlich nicht, man muß schon Glück haben ihn überhaupt mal zu sehen...

Gruß,
Christian

Beiträge: 583

Wohnort: Göttingen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Freitag, 7. Juli 2017, 09:10

Hallo,
ich dachte gestern Abend, ich sehe nicht richtig als son Viech die Scheibe meines 140 Liter Beckens hochkroch..und das nach zwei Jahren o.O
Im Schlepptau hatte es zwei calendrium Schnecken die es wohl gerade verspeißt hatte.

Konnte ihn gottseidank direkt mit dem Kescher fangen und habe ihn dann entsorgt.

Nun weiß ich warum meine kleinen Schnecken nie lange da waren...

Lg,
Arne
Signatur von »Enra89« Liebe Grüße,
Arne

  • »BettyT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 677

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 6 / 0

  • Nachricht senden

9

Freitag, 7. Juli 2017, 10:51

Hallo Arne,

ich hoffe, dass das bei dir der einzige Strudelwurm ist.
Meine Muscheln sind alle dahin. Und ich habe insgesamt 4 Kawenzmänner aus meinem Becken entfernt. Muscheln einsetzen traue ich mich gar nicht mehr :(

Gruß
Betty
Signatur von »BettyT« 105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Rossmont M7200 + Waver - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12 - Neustart 27.09.2017
50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 148

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

10

Freitag, 7. Juli 2017, 16:09

Hallo Arne

Konnte ihn gottseidank direkt mit dem Kescher fangen

Den bist du dann ja wohl los, hoffentlich war es der einzige. Konntest du noch ein Bild machen?
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Henning

...........

Beiträge: 16 706

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

11

Samstag, 8. Juli 2017, 19:55

Hallo Betty

Muscheln einsetzen traue ich mich gar nicht mehr

Wäre doch ein optimales Futter : duckundweg :
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Beiträge: 648

Wohnort: Schkopau

Beruf: Diplom Ing.Ökonom

Danksagungen: 45 / 2

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 9. Juli 2017, 11:11

Hallo Arne
Im Schlepptau hatte es zwei calendrium Schnecken die es wohl gerade verspeißt hatte.


Kannst Du mir das etwas näher beschreiben? Ich kann mir optisch nicht vorstellen ....im Schlepptau hatte es die Schnecken... Habe ich so noch nie gehört oder gesehen. Strudelwürmer sind unbestritten oft räuberisch lebende Tiere (je nach Art), die sich von Kleinstlebenwesen oder auch größeren Tieren wie Muscheln und Schnecken ernähren können.

lg von Siglinde
Signatur von »Muelly«

Zitat

Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)


Beiträge: 583

Wohnort: Göttingen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 9. Juli 2017, 15:04

Hey,

Den bist du dann ja wohl los, hoffentlich war es der einzige. Konntest du noch ein Bild machen?


Leider nein..das Viech war sogar dabei aus dem Kescher zu Kriechen (hatte den Kescher so halb im Wasser hängen, damit der Wurm im Wasser bleiben konnte), da war ich so im Halbschlaf ein wenig in Panik ;)


Kannst Du mir das etwas näher beschreiben? Ich kann mir optisch nicht vorstellen ....im Schlepptau hatte es die Schnecken... Habe ich so noch nie gehört oder gesehen. Strudelwürmer sind unbestritten oft räuberisch lebende Tiere (je nach Art), die sich von Kleinstlebenwesen oder auch größeren Tieren wie Muscheln und Schnecken ernähren können.



Klar:
Ich sah den Wurm langsam die Scheibe hochkriechen, beim näherbetrachten sah ich dass er über den Sand diese zwei Schnecken mitgeschlurft hat. Als er die Scheibe höher kletterte, hat er die Schnecken auch die Scheibe mit hochgezogen. Sie hingen ungefähr im letzten drittel des Wurms. Dort konnte ich auch einen Schwarzen Punkt oder sowas sehen der an der Öffnung des Schneckengehäuses war. In dem Moment hab ich das für den Mund des Strudelwurms gehalten.
Als ich mit dem Kescher den Wurm versucht hab von der Scheibe zu lösen, hingen die Schnecken auch erst fest an ihm, dann scheint er sie aber losgelassen zu haben. Beide sind auch nicht mehr am leben.

Hmm, erklärt das das Ganze ein wenig? :)

Lg,
Arne
Signatur von »Enra89« Liebe Grüße,
Arne

Beiträge: 648

Wohnort: Schkopau

Beruf: Diplom Ing.Ökonom

Danksagungen: 45 / 2

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 9. Juli 2017, 15:14

Danke Dir Arne für die interesssante Beschreibung. Davon habe ich echt noch nie vorher was gehört.
lg von Siglinde
Signatur von »Muelly«

Zitat

Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)


  • »BettyT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 677

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 6 / 0

  • Nachricht senden

15

Samstag, 22. Juli 2017, 09:17

Hallo,

heute Morgen habe ich mal wieder unter meiner berühmt-berüchtigten Muschelhälfte geschaut, um zu gucken, ob ich meine Leopard-Strüdelwürmer endlich los bin. NEIN, bin ich nicht :fie:
Ich habe insgesamt 3 Stück gefunden und entfernt. Es scheint sich bei mir um eine Großfamilie zu handeln. Insgesamt wäre ich dann jetzt bei 7. Und ich denke, ein Ende ist nicht in Sicht. Es gibt ja auch noch 70 kg Lebendgestein mit sehr vielen Verstecken...

Muscheln einsetzen traue ich mich gar nicht mehr
Wäre doch ein optimales Futter
@ Henning: Futterspenden nehme ich gerne entgegen :biggrin:


Gruß
Betty
»BettyT« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0336.JPG
Signatur von »BettyT« 105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Rossmont M7200 + Waver - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12 - Neustart 27.09.2017
50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 148

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

16

Samstag, 22. Juli 2017, 17:11

Hallo Betty

Es scheint sich bei mir um eine Großfamilie zu handeln

:S

Vielleicht mal abends wenn das Licht aus ist mit der Taschenlampe auf die Lauer legen, wüsste jetzt auch keinen Fressfeind.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

  • »BettyT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 677

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 6 / 0

  • Nachricht senden

17

Samstag, 22. Juli 2017, 17:20

Hallo Harald,

mal abends wenn das Licht aus ist mit der Taschenlampe auf die Lauer legen
Das habe ich schon mal gemacht. Aber wenn die auf den Steinen unterwegs sind, bekomme ich sie von da nicht runter. Den letzten den ich in der Nacht erwischt habe, habe ich eingemörtelt. Die Kleb-/Saugkraft dieser Strudelwürmer ist echt enorm. Heute hatte ich einen von denen am Finger kleben und habe ihn nur schwerlich entfernen können.

wüsste jetzt auch keinen Fressfeind
Fressfeind wäre schön. Es ist dann aber wohl wieder ein Nahrungsspezialist. Frisst denn vielleicht Halichoeres chrysus die Babys von denen?

Alles nicht schön. Ich werde heute mal Borstenwurmfallen (Worm-X) mit Muschelfleisch auslegen. Bin gespannt, ob jemand rein geht. Und vor allem, ob er sich ggf. daraus wieder befreien kann...

Gruß
Betty
Signatur von »BettyT« 105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Rossmont M7200 + Waver - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12 - Neustart 27.09.2017
50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 148

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

18

Samstag, 22. Juli 2017, 17:28

Ich werde heute mal Borstenwurmfallen (Worm-X) mit Muschelfleisch auslegen.

Auch eine gute Idee Betty. Bin gespannt ob es funktioniert.
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Steffi

Garnelensüchtling mit Algentick

Beiträge: 5 121

Wohnort: Nähe Emden

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

19

Samstag, 22. Juli 2017, 18:47

Puh, nicht schön :fie:
Echt ein Grund, kein LG mehr zu verbauen.

Ich drücke dir die Daumen, dass dein Plan klappt!
Signatur von »Steffi« Viele Grüße,
Steffi

Tropisches Nano
Aquarium für Caprella und andere kleine Critter (Nordsee)

Beiträge: 457

Wohnort: Zwickau

Danksagungen: 4 / 2

  • Nachricht senden

20

Samstag, 22. Juli 2017, 21:15

Ich drück die Daumen, dass es mit der Falle klappt :)
Signatur von »Ausloggen89« Liebe Grüße
Andreas

120l Mini-Nordsee seit 19.04.2017
- Tunze Turbelle NanoStream 1800l/h
- AquaMedic Midiflotor
- 10W/ 6500k LED Strahler