Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 2

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 29. Mai 2014, 16:48

Hey,

hab mal nach den verbauten Lüftern gegoogelt und einen in meinen Augen aquivalenten Lüfter mit Datenblatt gefunden (Stromaufnahme, Spannung, Baugröße und Design sind gleich ). Ich denke es ist nen normaler Chinalüfter da dürfte sich nicht viel tun egal welche Marke drauf steht.

Der von dir vorgeschlagene Lüfter ist zwar sehr leise aber hat auch nur einen Luftdurchsatz von 24m^3/h. Der verbaute Chinalüfter hingegen hat etwa einen Luftdurchsatz von 67m^3/h also mehr als doppelt so viel.

Ich weiß nicht ob die verbauten Lüfter noch geregelt sind oder ob sie generell gedrosselt laufen aber diese durch 3 Lüfter mit über 50% weniger Luftdurchsatz zu ersetzen wäre mir zu riskant. Es könnte passieren, dass die Lampe sich zu stark erhitzt und Schaden nimmt. Beim Austausch würde ich auf Nummer sicher gehen und einen Lüfter wählen der einen ähnlichen Luftdurchsatz bietet aber trotzdem leiser ist.

MfG:
Alex

amcc

stv. Admin und Moderator

Beiträge: 2 009

Wohnort: Weilerswist

Beruf: Informatiker

Danksagungen: 23 / 14

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 29. Mai 2014, 16:52

nimm lieber den: Noiseblocker
Unwesentlich lauter, aber doppelter Luftdurchsatz.
Den von dir geposteten kannst du auch nehmen; der kühlt halt weniger.
Beide würde ich allerdings bei dem von mir geposteten Link bestellen; da sind sie nämlich preiswerter als bei ebay ;)
Signatur von »amcc« Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)
-------------------
Salzige Grüße
Achim

Beiträge: 1 135

Danksagungen: 18 / 10

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 29. Mai 2014, 17:19

alternativ sollte ich doch nochmal drüber nachdenken meinen kram zu veröffentlichen

Bitte mach doch :thumbup:


hi

naja ist eben auch proprietäres zeug ^^

ich stell grad auf nen anderen µC um der einen USB bootloader enthält
damit man auch einfach die Firmware tauschen kann
die module sind so auch total autonom ... quatschen aber eben auch miteinander ^^

Zeitsync kommt zB nur vom LAN-Modul ... damit ist alles über diverse webseiten konfigurierbar
ggf wirds da ne app geben ... weil man per APP die werte besser darstellen kann ... bin leider kein HTML profi :-P

Holger

nitroxatmer

Beiträge: 501

Wohnort: Gera

Beruf: Regelungstechniker

Danksagungen: 7 / 3

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 29. Mai 2014, 17:37

Hallo Bastler,

an dieser Stelle möchte ich etwas grundsätzliches zu diesen Lüftern schreiben:
Der Lärm den sie machen hängt außer vom Luftdurchsatz/Drehzahl auch sehr von der Bauweise ab.
Die an sich "korrekte" Einbaulage dieser Lüfter ist eigentlich vertikal und nicht horizontal.
Steht der Lüfter nämlich aufrecht, wird der Rotor auf der Achse durch das Magnetfeld der
Erregerspulen zentriert und sie laufen so entsprechend leise und lange.
Werden sie jedoch liegend verbaut, drückt bzw. zieht der Rotor sich durch sein Eigengewicht unter Umständen (Modellabhängig) aus dem Magnetfeld und läuft dann auf einer Seite der Achse auf- und das macht dann mächtig Lärm.

Solch "Normale" billige (PC-) Lüfter machen früher oder später also immer Krach, wenn sie liegend verbaut sind.

Abhilfe bringen hier Kugel- bzw. Buchsengelagerte Lüfter, welche den Rotor im Betrieb in Position halten, bzw. Modelle geringer Baugröße bis ca. 50mm Durchmesser.
Leider steht in den Beschreibunen der Lüfter nur selten etwas zur Einbaulage, sodass man i.d.R. auf Glück vertrauen muß.
Bei Papst findet man aber meist Beschreibungen.
Oder man probiert die umgekehrte Einbaulage, was leider nicht immer geht bzw.hilft...

BG
Holger
Signatur von »Holger«
Wer ruhig leben will, der darf
nicht alles sagen, was er weiß und
nicht alles glauben, was er hört.
(aus China)

  • »Heizung« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 483

Danksagungen: 22 / 8

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 29. Mai 2014, 17:44

Hallo zusammen.
nimm lieber den: Noiseblocker
Ich habe mich jetzt entschieden und den Noiseblocker 3 mal bestellt.ich denke und hoffe das die Lüfter auf jeden Fall leiser als die jetzigen sind.

Nochmal vielen dank an alle die hier Zeit investiert haben um zu helfen. :drinks:
Signatur von »Heizung« LG Tommy

  • »Heizung« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 483

Danksagungen: 22 / 8

  • Nachricht senden

26

Samstag, 31. Mai 2014, 08:07

hallo zusammen.

Habe ja Donnerstag die 3 Lüfter bestellt und gestern wurden sie verschickt,also kann es sein das sie heute ankommen.
Hoffendlich bekomme ich das auch hin die problemlos auszutauschen.
Nun Hab ich noch ne Frage. Wenn ich die neuen Lüfter einbaue bringt es dann was wenn ich unter den Jeweiligen 4 verschraubungspunkten etwas dünnen Filterschwamm oder Schaumgummi drunter mache? oder sollte ich die Lüfter ohne was unterzulegen am Gehäuse festschrauben?
Signatur von »Heizung« LG Tommy

Holger

nitroxatmer

Beiträge: 501

Wohnort: Gera

Beruf: Regelungstechniker

Danksagungen: 7 / 3

  • Nachricht senden

27

Samstag, 31. Mai 2014, 11:51

Moins.

Wenn Du sie feststschrauben mußt, macht der Schwamm eher Schaden als Nutzen:
1. die Vibration überträgt sich eh über die Schrauben
2. durch die ggf auftretende Spannung/Biegung am Lüfter kann er mehr brummen.

Bewährt hat sich bei mir folgendes:
den Lüfter und die Montagefläche entfetten, dann den Lüfter aussen an der Auflagefläche mit einer Silikonraupe versehen.
Dort wo die Schrauben rein geschraubt werden kleine O-Ringe unterlegen und den Lüfter leicht anschrauben.
(Die O-Ringe sollen verhindern, dass das Lüftergehäuse an der Montageplatte anliegt)
Dabei drauf achten, dass kein Silikon innen am Lüfterrad übersteht.
Nach spät. 2 Tagen (je nach Größe des Lüfters und der Kleberaupe) ist das Silikon durchgehärtet und man kann die Schrauben wieder raus drehen...
Fertig ist eine super schwingungsdämpfende Befestigung.
Da zu Beginn die Schrauben drin sind kann der Lüfter natürlich sofort seine Arbeit aufnehmen...

BG
Signatur von »Holger«
Wer ruhig leben will, der darf
nicht alles sagen, was er weiß und
nicht alles glauben, was er hört.
(aus China)

  • »Heizung« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 483

Danksagungen: 22 / 8

  • Nachricht senden

28

Samstag, 31. Mai 2014, 17:57

Hallo zusammen.

@Holger Danke.

Die Lüfter sind heute angekommen.
Die Steckverbindungsanschlüße der neuen Lüfter passen leider nicht mit den vorhandenen Anschlüßen überein.
Aber das sollte kein all zu großes Problem darstellen.
Ich hab die Stecker von den alten Lüftern abgeknipst und das Kabel der neuen Lüfter abisoliert.
Da ich die isolierten kabel nicht nur so zusammendrehen wollte habe ich die Kabelenden erst ordentlich verlötet und dann ich die Stecker gesteckt und so konnte ich die neuen Lüfter ordentlich anschließen.
Die neuen Lüfter sind absolut mega Klasse,die sind wirklich kaum hörbar.

An der Stelle nochmal danke an alle die hier geholfen haben.
»Heizung« hat folgende Bilder angehängt:
  • 003.JPG
  • 007.JPG
  • 012.JPG
  • 014.JPG
  • 018.JPG
  • 025.JPG
Signatur von »Heizung« LG Tommy

Holger

nitroxatmer

Beiträge: 501

Wohnort: Gera

Beruf: Regelungstechniker

Danksagungen: 7 / 3

  • Nachricht senden

29

Samstag, 31. Mai 2014, 18:43

Das ist ja ne krasse Verkabelung/Verschrauberei im Inneren :fie:
Wenigstens sind die Schutzleiteranschlüsse am Gehäuse dran- das ist ja schon mal was :)


Prima wenns jetzt leiser ist. Machen die Neuen auch die selbe Luftleistung ?
Signatur von »Holger«
Wer ruhig leben will, der darf
nicht alles sagen, was er weiß und
nicht alles glauben, was er hört.
(aus China)

Beiträge: 315

Wohnort: Darmstadt

Danksagungen: 10 / 2

  • Nachricht senden

30

Samstag, 31. Mai 2014, 20:54

Sieht sehr solide aus!
Hoffentlich ist deine Frau jetzt glücklicher :D
Signatur von »ShaSha« Grüßelchen Jacqueline :bye:

  • »Heizung« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 483

Danksagungen: 22 / 8

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 1. Juni 2014, 05:13

Prima wenns jetzt leiser ist. Machen die Neuen auch die selbe Luftleistung ?
so ganz genau kann ich das gar nicht sagen da ich nicht weis was die anderen für eine genaue Leistung hatten.
Der erzeugte Wind den man spührt ist meiner Einschätzung nach aber fast der selbe.

Hoffentlich ist deine Frau jetzt glücklicher
OH ja,das ist sie,denn denn man hört wirklich fast gar nichts.(Nur wenn man nah ran geht und genau drauf achtet)
Wenn man sich unterhällt und das Fernseh noch an ist hört man gar nix.
Signatur von »Heizung« LG Tommy

Beiträge: 1 362

Wohnort: Monschau

Beruf: Rentner

Danksagungen: 31 / 0

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 1. Juni 2014, 11:44

Hallo Tommy

Es freuen sich alle und das aquarium wird wieder geliebt
Signatur von »DSB 05« Schöne Grüsse
Rolf :thumbsup: :drinks:

Henning

...........

Beiträge: 16 695

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 1. Juni 2014, 17:48

Hallo Tommy
Super :ok:
Dann hast du ja wieder ein schönes Licht über deinem Becken.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Ähnliche Themen

Counter:

Klicks gesamt: 11 836 656 Klicks heute: 5 032