Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »stefank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 605

Wohnort: Bad Liebenzell

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

Danksagungen: 29 / 1

  • Nachricht senden

81

Sonntag, 16. November 2014, 19:23

Wie viel würdest du denn empfehlen?
Eher 24? oder 26?
Signatur von »stefank« Liebe Grüße

Stefan

Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

82

Sonntag, 16. November 2014, 19:59

Ich denke, dass bei Neonaten bis zur 8. Woche 24C, danach 25C, und bei adulten Tieren ca. 25-26C ideal sind!
Signatur von »Herbert_Wien«
Liebe Grüße aus Wien, :hut:

Herbert
--------------------------------------------------------
Zucht von H. reidi, H. barbouri, H. erectus & H. zosterae

Henning

...........

Beiträge: 15 892

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

83

Montag, 17. November 2014, 18:22

Hallo Herbert
Ich habe meine Neonaten immer bei ca. 23-24° und einer etwas Tieferen Dichte.
Habe so guter Erfahrungen gemacht und bis Dato noch keine Nachteile feststellen können.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

84

Dienstag, 18. November 2014, 10:25

Ich habe meine Neonaten immer bei ca. 23-24° und einer etwas Tieferen Dichte.

Habe so guter Erfahrungen gemacht und bis Dato noch keine Nachteile feststellen können.

23-24C ist eh O.K., ... 22C ist ein wenig tief! :good:
Signatur von »Herbert_Wien«
Liebe Grüße aus Wien, :hut:

Herbert
--------------------------------------------------------
Zucht von H. reidi, H. barbouri, H. erectus & H. zosterae

  • »stefank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 605

Wohnort: Bad Liebenzell

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

Danksagungen: 29 / 1

  • Nachricht senden

85

Mittwoch, 26. November 2014, 22:04

Hallo
Meinem kleineren Pferdchen gehts doch wider schlechter.
Heute abend hat es noch normal gefressen. Nur eine Stunde später hing es verkrampft an einem Korallenast.
Es bewegt die Flossen nicht, atmet schnell und hat einen geschwollenen Kopf.
Mal schaun, wie es morgen aussieht....... :(
Signatur von »stefank« Liebe Grüße

Stefan

Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

86

Mittwoch, 26. November 2014, 22:10

Es bewegt die Flossen nicht, atmet schnell und hat einen geschwollenen Kopf.

Die Anzeichen sind nicht gut, ... ich kann dir da leider keine großen Hoffnungen machen! :sorry:

Wie sieht denn der Kot des Pferdchens aus?
Signatur von »Herbert_Wien«
Liebe Grüße aus Wien, :hut:

Herbert
--------------------------------------------------------
Zucht von H. reidi, H. barbouri, H. erectus & H. zosterae

  • »stefank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 605

Wohnort: Bad Liebenzell

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

Danksagungen: 29 / 1

  • Nachricht senden

87

Mittwoch, 26. November 2014, 22:28

Damit hab ich schon gerechnet.......
Ich werde wohl abwarten müssen.

Den Kot hab ich noch nie gesehn. Der is schneller weck als man schauen kann. Die 'Palaemons fressen alles auf.
Signatur von »stefank« Liebe Grüße

Stefan

Beiträge: 161

Wohnort: Reilingen

Beruf: Fellnasenknuddlerin

Danksagungen: 12 / 17

  • Nachricht senden

88

Donnerstag, 27. November 2014, 07:43

Leider hatte ich vor 6 Jahren bei meiner Haltung und Zucht immer wieder Probleme mit der Verdauung. Selbst ein Biologe, der seine Tiere erfolgreich gezüchtet hat bekam sie einfach nicht hoch. Das letzte Pferdchen starb mit 4 Monaten. Es war mehr als traurig und man verzweifelte schier.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen.....
Signatur von »Jagdschlumpf« liebe Grüße
Heidi

Henning

...........

Beiträge: 15 892

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

89

Donnerstag, 27. November 2014, 19:49

Hallo Stefan

Hoffe du kannst uns hier etwas Positives berichten.
Hoffe das es nochmals die Kurve bekommen hat. Doch leider ist es in der Regel nicht der Fall.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »stefank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 605

Wohnort: Bad Liebenzell

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

Danksagungen: 29 / 1

  • Nachricht senden

90

Donnerstag, 27. November 2014, 20:59

Hallo
Der Kopf ist immernoch geschwollen. es hat sich nichts verbessert.
Ich hab heute noch eine Glasrose gefunden. (ich dachte ich hätte alle erwischt)
Villeicht is es ja da rein gekommen?!

Ich hab mal was ausprobiert. Ich hab das Pferdchen in eine kleine Schale ins Becken gehängt und
ein "Arnica kügelchen" dadrinnen aufgelöst. Ich hab bei einigen Tieren damit schon gute erfahrungen gemacht.
Ein versuch ist es wert, da die Changen wohl eh eher schlecht sind.

Ich berichte weiter.
Signatur von »stefank« Liebe Grüße

Stefan

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 16 386

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 7

  • Nachricht senden

91

Donnerstag, 27. November 2014, 21:05

Ein versuch ist es wert, da die Changen wohl eh eher schlecht sind.

Ein Versuch ist es immer wert Stefan. :)
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

Henning

...........

Beiträge: 15 892

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

92

Donnerstag, 27. November 2014, 21:39

Hi Stefan
Drücke dir die Daumen.
Gebe dem Tier noch irgendeine Halt Möglichkeit im Becken. Ist dadurch weniger gestresst.

Habe bei meinen auch gerade ein paar kleine Glasrosen gesehen. ;(
Muss ich Morgen unbedingt weg machen, sind an einer künstlichen Seegraswiese.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »stefank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 605

Wohnort: Bad Liebenzell

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

Danksagungen: 29 / 1

  • Nachricht senden

93

Freitag, 28. November 2014, 16:28

Es hat nicht überlebt :(

Ich denke es war eine Glasrose schuld. Ich finde gerade immer mehr!!!!
Die müssen sofort raus!!!!

Ich werde es mit der Seepferdchen aufzucht nochmal versuchen. Ich kann mein großes nich ganz alleine im Becken lassen ;)
Signatur von »stefank« Liebe Grüße

Stefan

Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

94

Freitag, 28. November 2014, 17:01

Das tut mir wirklich leid! :sorry:

Du solltest unbedingt mit der Seepferdchenzucht weiter machen, es stellt sich über kurz oder lang der Erfolg ein, ... das war noch bei jedem so!

Und ich kann es nur immer wieder erwähnen: "Es gibt gute Würfe, mit Neonaten die eine große Abwehrkraft habe, und es gibt leider auch "nicht so gute" Würfe, mit Neonaten die nicht sehr lange leben.

Ich drücke dir für den nächsten Versuch beide Daumen! :good2:
Signatur von »Herbert_Wien«
Liebe Grüße aus Wien, :hut:

Herbert
--------------------------------------------------------
Zucht von H. reidi, H. barbouri, H. erectus & H. zosterae

Henning

...........

Beiträge: 15 892

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

95

Freitag, 28. November 2014, 18:22

Hallo Stefan
Beileid, leider gehört es zur Aufzucht.
Die müssen sofort raus!!!!

Dies ist einer der GÖSSTEN Gefahren für die Seepferdchen.
Bitte schaue das die alle Raus kommen. Hilft den Tieren.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


  • »stefank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 605

Wohnort: Bad Liebenzell

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

Danksagungen: 29 / 1

  • Nachricht senden

96

Freitag, 28. November 2014, 19:11

Also... nachschub bekomme ich :)
Das is schon organisiert. Nur wann wird sich zeigen.

Glasrosen.... ich hasse sie.... in meinem Hauptbecken absolut außer kontrolle geraten.
Lysmata boggesi, Lysmata seticaudata und mein Feilenfisch haben eines gemeinsam. Sie wollen meine Glasrosen nicht fressen :D
Ich hoffe in sindelfingen gibt es dies jahr wider schnecken....
Im Pferdchenbecken DACHTE ich alle vernichtet zu haben. Aber irgendwo sind doch noch neue hergekommen....
Also... morgen Steine raus und nochmal alles anzünden :D
Signatur von »stefank« Liebe Grüße

Stefan

Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

97

Freitag, 28. November 2014, 21:01

Hmmmm, ... es müssen aber nicht die Glasrosen gewesen sein, ... :scratch_one-s_head:

... zumal das Pferdchen ja auch keine Vernesselungen (weiße Flecken) hat, und sich mit dem Schwanz gut festhält!

*grübel*
Signatur von »Herbert_Wien«
Liebe Grüße aus Wien, :hut:

Herbert
--------------------------------------------------------
Zucht von H. reidi, H. barbouri, H. erectus & H. zosterae

  • »stefank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 605

Wohnort: Bad Liebenzell

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

Danksagungen: 29 / 1

  • Nachricht senden

98

Freitag, 28. November 2014, 22:04

Müssen nich....
Bei so kleinen tieren is das auch wahrscheinlich schwer es entgültig zu sagen.
Aber gefährlich sind die Glasrosen für sie sicher.

Das Problem scheint auch am Kopf gewesen zu sein. Es war bis zuletzt nur der stark geschwollen. Der restliche Körper war volkommen normal.
Signatur von »stefank« Liebe Grüße

Stefan

Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

99

Freitag, 28. November 2014, 22:40

Aber gefährlich sind die Glasrosen für sie sicher.

Das stimmt absolut, ... die Glasrosen gehören aus der "Pferdekoppel" entfernt! :good:
Signatur von »Herbert_Wien«
Liebe Grüße aus Wien, :hut:

Herbert
--------------------------------------------------------
Zucht von H. reidi, H. barbouri, H. erectus & H. zosterae

  • »stefank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 605

Wohnort: Bad Liebenzell

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

Danksagungen: 29 / 1

  • Nachricht senden

100

Sonntag, 30. November 2014, 15:38

Also ich glaube langsam ich werde meine Seepferdchen alle ungemeldet haben. Es is jetz einen Monat her, das das Regierungspräsidium meine meldeformulare per Mail bekommen hat.
Darauf gab es keine Reaktion. Auch auf die mehrfache nachfrage ob alles so richtig ist kam nichts.
Die Mail adresse war richtig. Immerhin hatte der zuständige mir darüber die Formulare zugeschickt gehabt.
Signatur von »stefank« Liebe Grüße

Stefan

Counter:

Klicks gesamt: 10 787 530 Klicks heute: 3 546