Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Meerwasser Forum Interessengemeinschaft-Meeresaquaristik, sowie unabhängige Vereinigung für Marine Nachzuchten.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »nero1712« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 15. März 2015, 17:56

Hippocampus Hippocampus

Hallo ich wollte euch mal ein Highlight in der Seepferdchenaquaristik vorstellen. Meine hippocampus hippocampus. Es handelt sich hierbei um die seltenen Nordsee Seepferdchen. Es sind Nachzucht und kaum erhältlich. Mal sehen was ihr zu den Pferden sagt.
»nero1712« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20150315_162314.jpg
  • 20150315_162258.jpg
Signatur von »nero1712« Sascha

Henning

...........

Beiträge: 16 756

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 15. März 2015, 18:13

:hi: Nero ?(

Da hast du wunderschöne H. hippocampus.
kannst du uns noch etwas über die Pflege deine Tiere Berichten.
Elterntier, respektive alter und Aufzucht deiner Nachzuchten.
AQ Grösse, Vergesellschaftung, Temperatur und und und

PS. Würde dich auch gerne mit deinem Realen Namen anschreiben.
Kannst in deiner Signatur ergänzen, dann muss man es nicht jedes Mal wiederholen. :wink:
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Herbert_Wien

Seepferdchenfan

Beiträge: 1 366

Wohnort: Wien

Beruf: IT Manager

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 15. März 2015, 19:25

Das sind wunderschöne Tiere, deine kurzschnäuzigen H. Hippocampus. :good:

Woher hast du sie denn?
Signatur von »Herbert_Wien«
Liebe Grüße aus Wien, :hut:

Herbert
--------------------------------------------------------
Zucht von H. reidi, H. barbouri, H. erectus & H. zosterae

Harald

Technischer Ansprechpartner

Beiträge: 17 185

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Danksagungen: 1 / 8

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 15. März 2015, 19:26

Da hast du wunderschöne H. hippocampus.
kannst du uns noch etwas über die Pflege deine Tiere Berichten.
Elterntier, respektive alter und Aufzucht deiner Nachzuchten.
AQ Grösse, Vergesellschaftung, Temperatur und und und

Das würde mich auch sehr interessieren. :thumbup:
Beste Grüße
Harald

Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
Ich entscheide mich für den Mut.


: seepferd : Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu. : seepferd :

  • »nero1712« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 15. März 2015, 19:52

Hi also die seepferde sind Nachzuchten von einem Kollegen. Der arbeitet im Zoo und hatte einen über Bestand,sodass ich sie angeboten bekommen habe. Die seepferde werden im temperierten Becken mit kühl Aggregat gehalten.sie fressen frostsicher und sind sehr unkompliziert. Wahrscheinlich habe ich 3 Böcke und ein Weib. Sind noch juvenil.
Signatur von »nero1712« Sascha

coffeebox

hippofan

Beiträge: 213

Danksagungen: 1 / 5

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 24. Mai 2015, 11:13

Hallo Sascha,

kannst du uns vielleicht ein kleine Update zu den 4 Pferdchen geben :)

Wäre echt klasse, weil diese Art ist ja nicht alltäglich.

Welche Zoos haben eigentlich dieses Seepferdchenart?
Signatur von »coffeebox« langsam ist sicher + sicher ist schnell :good2:

  • »nero1712« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

  • Nachricht senden

7

Samstag, 8. August 2015, 13:15

Abgabe

Hallo
Ich löse meine aquarien auf hierbei sind auch die Pferde. Falls jemand interesse hat kann er sich gerne melden.
Signatur von »nero1712« Sascha

Dietmar

FG-Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

Beiträge: 1 834

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

8

Samstag, 9. Juli 2016, 17:35

Hallo Ihr Lieben,
ich habe heute etwas für Euch und ganz besonders für die Schweizer Freunde und vielleicht ist das etwas, was Euch neue Impulse gibt. Insbesondere die in der SDAT organisierten Aquarianer! Dieser Beitrag ist von Hans Bell veröffentlicht worden. Hans Bell wohnte damals in Luzern und war in dem Biologischen Verein Luzern Mitglied.
Die Artbeschreibung im Artikel ist die im Forum benannte!
Viel Vergnügen zu dieser Zeitreise ins Jahr 1940,
LG Dietmar


Signatur von »Dietmar« FG Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

Henning

...........

Beiträge: 16 756

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 10. Juli 2016, 06:17

Morgen Dietmar

Insbesondere die in der SDAT organisierten Aquarianer!

Da ist man schon am Diskutieren ob es überhaupt noch eine Zeitschrift geben soll. :S

Habe den Beitrag nochmals in ein pdf gepackt.
Seepferdchen im Liebhaberbecken.pdf
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


Dietmar

FG-Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

Beiträge: 1 834

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 10. Juli 2016, 10:53

Hallo Henning,
vielen Dank für Deine Mühe.
Das mit dem Mitgliederschwund und der Ausgabenreduzierung verstehe ich gut! Leider ist es bei uns auch so. Immerhin sind bei Euch noch die Süsswasserfritzen vertreten, das hatten wir nie.
Online Veröffentlichungen als Magazin könnte eine Lösung sein- finanziell auf jeden Fall. Aber das muss sehr straff organisiert sein und wenn derjenige der die Daten online stellt das nicht mehr machen kann, habt Ihr ein Problem. Und wenn keiner Beiträge schreibt, hat sich das ganz schnell erledigt. Die Veröffentlichungen in Broschürenform waren damals sehr begehrt und schnell vergriffen- und vergessen. Diese Publikationen unserer ehemaligen Dachorganisation habe ich in Verwaltung und kann daher immer mal wieder einen kleinen Bericht online stellen. Wenn ich mal umfalle ist das wahrscheinlich auch Geschichte.
@all, habe gerade auf der Seite von SDAT geschaut, Protokolle der Sitzung. Da sind die Sorgen des Vorstandes benannt... Mit solchen Analogien haben wir schon lange zu kämpfen.
Ich kann es nur immer wiederholen, Internet Aktivität kann Aktivität durch Mitglieder nicht ersetzen und ist keine Alternative für die Aquaristik.
LG Dietmar
Signatur von »Dietmar« FG Meeresaquaristik Berlin-Brandenburg

Henning

...........

Beiträge: 16 756

Wohnort: Seltisberg

Beruf: Bau Ing.

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 10. Juli 2016, 11:06

Hallo Dietmar

Hatte gestern erst wieder einen Freund, ist im Vorstand vom SDAT, bei mir. Wir haben uns da auch Unterhalten.
Für mich ist unter anderem Erschütternd wie die Mitgliederzahlen in den letzten Jahren runter gegangen sind. Ob dies am Medium EDV liegt oder generell an der viel Fallt von Hobby Möglichkeiten, weiss ich nicht. Es muss da auf jeden Fall etwas geschehen, ansonsten haben die Verbände es noch viel schwerer.

Ich nehme an das ihr bei euch im Verein auch schon die eine oder andere Analyse erstellt habt. Hierauf auch schon Versuche Mitglieder wieder zu gewinnen. Du selber merkst ja wie schwer das dieses bereits an der Basis ist.
Signatur von »Henning« ><((((º> <º)))) ><

Salzige Grüsse
Henning


efyzz

Elektroangler

Beiträge: 1 553

Wohnort: Langlingen bei Celle

Beruf: Hardwareentwickler

Danksagungen: 17 / 5

  • Nachricht senden

12

Montag, 11. Juli 2016, 09:55

Hallo Dietmar,

vielen Dank für diesen tollen Bericht! Aber ist schon erschreckend, wie wenig sich doch eigentlich in den vergangenen 76 Jahren geändert hat. Im Großen und Ganzen stimmt das Geschriebene ja heute auch noch. Außer, dass man heute keine H. hippocampus mehr kaufen kann ... ;(

Bei der Gelegenheit: Ich suche noch immer Weibchen für meine 3 verbliebenden Männchen!

Aber auf dem Foto scheinen eher H. guttulatus abgebildet zu sein?! Und Artemia sind sicherlich nicht die natürliche Nahrung der Seepferdchen :D Wobei dies wohl auf die Unwissenheit des Autors zurückzuführen ist und nicht auf den wissenschaftlichen Wissensstand der damaligen Zeit.
Signatur von »efyzz« Gruß, Robert
__________________________________________________________________________
I) 460l Miniriff
Algenrefugium, 180W LED (DIY), Mondphasen- und Strömungssimulation, DIY-Wavebox, Balling, DIY-Aquariencomputer
II) 240l Nord-/ Ostsee / Mittelmeer - Anemonenaquarium
35g/l Salz, je nach Jahreszeit 10...20°C, gekühlt über Erdleitung, 30W LED
III) 200l Nord-/ Ostsee - Röhrenmäuler
60W LED, Wasserkreislauf verbunden mit II)

Ähnliche Themen

Counter:

Klicks gesamt: 11 917 118 Klicks heute: 2 188