De Bary UVC Lampe

    • Mein Becken läuft jetzt fast ein Jahr, bisher nahezu ohne Krankheiten oder Verlust an Fischen.

      Ich hatte zweimal die Weisspünktchenkranheit durch neu gekaufte Fische. Habe mein Frostfutter mit frisch gepresstem Knoblauch angereichert und nach 3 Tagen war der Spuk vorbei.

      Von daher konnte ich mich bislang noch nicht dazu durchringen eine solche Anlage anzuschaffen.
      Riffbecken 350liter
      Standzeit seit Dez 2016

      Klassisch eingefahren mit Lebendgestein und geduldiger Einfahrphase
    • Man kann einen UVC-Klärer natürlich auch über einen Bypass betreiben, falls vorhanden.

      Mein Becken läuft ohne UVC-Anlage, im Unterschrank ist zwar eine vorhanden und jederzeit einsetzbar, aber zurzeit kann ich keine negativen Auswirkungen feststellen die es rechtfertigen würden 24 Stunden am Tag 50Watt zu verbrennen.

      In einem eingefahrenen Riffbecken mit festem Besatz halte ich eine UVC sogar für bedenklich, so wie der übertriebene Einsatz von Desinfektionsmitteln in unseren Wohnbereichen.

      Irgendwann kommt dann nämlich der Hammer und das Immunsystem ist überlastet weil nie gefordert.

      Ich halte den Einsatz von Putzerlippfisch, Putzergarnelen und Co. für natürlicher und sinnvoller.

      Das ist aber nur meine Meinung und keine Empfehlung.

      Gruß Guido
      Laß dir aus dem Wasser helfen, oder du wirst ertrinken, sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf den Baum.
    • Guido schrieb:

      Man kann einen UVC-Klärer natürlich auch über einen Bypass betreiben, falls vorhanden.
      Ist so Guido. Kann sie aber mit einer direkten Pumpe besser Kontrollieren.

      HeinzT schrieb:

      Sind diese UVC Klärer eigentlich grundsätzlich ein Muss?
      Nein.
      In meiner Grossen Anlage ist auch nie eine gelaufen.
      Nur bei den Pferden/Nachzuchten habe ich UVC-Klärer im Einsatz.
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning

    • Moin Moin,

      Eine UV-Anlage ist nicht immer notwendig. Wenn z.B. unempfindliche Fische im Becken sind und alles ruhig und harmonisch ist, dann ist es nicht unbedingt notwendig.
      Bei Pferden oder empfindlichen Fischen wie dem RotmeerDoc oder dem Weißkehl, kommt man wohl auch nicht um eine gute UV drum rum!

      Dann lieber eine UV Anlage angeschlossen haben und nur 12h betreiben oder gar nur auf Standby zu haben als von jetzt auf gleich große Verluste durch Bakterien und co ;)


      Am Pferdebecken hatte ich immer eine UV. Beim Riff nur am anfang kurz. So würde ich es auch wieder machen.

      Und lieber die UV eine Nummer größer wählen und geringer durchfluss.
      Im Bypass-System finde ich den Durchfluss übrigens zu schnell/hoch.
      Lieben Gruß aus Osnabrück,

      Niklas
    • Eine Reserve UV Anlage zu haben kann nie schaden aber 24Std würde ich auch nicht machen
      außer bei einem Problem. Der Durchlauf sollte schon langsam sein um richtig zu wirken.

      Bis jetzt konnte ich darauf immer verzichten und hoffe das es weiter bleibt.