Vorstellung meiner 450l Pfütze

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Jean-Pierre,

      Hast du deine Wasserwerte noch mal gemessen?

      Ich würde jetzt einige Einsiedler und Schnecken einsetzen. Da können gut noch 20 Einsiedler und 30 Schnecken einziehen. Die würden auch die Algen kürzen.
      Desweiteren würde ich auch noch mal Korallen einsetzen. Montiporen oder LPS, Jeh nach dem in welche Richtung du dich entwicken möchtest.
      Lieben Gruß aus Osnabrück,

      Niklas
    • dosiere jetzt etwas stärker Bakterien nach. Glaubt ihr das pendelt sich noch ein? Hier mein aktuelles Profil. Will jetzt ungern zuviel aufeinmal ändern. Würdet ihr eher an der Dauer ansetzen?
      Und würdet ihr das im Rahmen des wöchentlichen WW absaugen oder immer gleich?
      Liebe Grüße Jean-Pierre
      Bilder
      • 7C26DAA1-C745-4A60-83CD-D7F5CE80845A.jpeg

        791,76 kB, 2.224×1.629, 9 mal angesehen
      Liebe Grüße, Jean-Pierre
      -------------------------
      Red Sea Reefer 450l
      AI TwentySit HD 3x
      AquaMedic 8.1 Ecodrift Pumpen
      Filtersäule mit Zeolith, P-/Si-Absorber, Aktivkohle
      Regelmäßige Pflege mit Special Blend und Nite Out II
      Wöchentlicher Wasserwechsel 10 %
    • Hmmm also Royal Blau lieber runter oder lieber die Dauer auf 10h oder weniger reduzieren? Oder beides? womit habt ihr die besten Erfahrungen? Den Beitrag lese ich mir auch noch durch :) Vom Regen in die Traufe bei mir

      Danke für die Hilfe, Jean-Pierre
      Liebe Grüße, Jean-Pierre
      -------------------------
      Red Sea Reefer 450l
      AI TwentySit HD 3x
      AquaMedic 8.1 Ecodrift Pumpen
      Filtersäule mit Zeolith, P-/Si-Absorber, Aktivkohle
      Regelmäßige Pflege mit Special Blend und Nite Out II
      Wöchentlicher Wasserwechsel 10 %
    • Hallo Jean-Pierre

      Zitat:

      Um Konkurrenzverhältnisse zu fördern, werden gern Bakterienpräparate
      eingesetzt. Die Erfolge sind allerdings recht unterschiedlich. Dies
      dürfte wohl an der unterschiedlichen Zusammensetzung und Eignung der
      jeweiligen Bakterienmischungen liegen.
      Welche Bakterien sind hier besonders geeignet? Ich weiß es nicht
      und dies dürfte selbst für Vertreiber derartiger Produkte gelten. Man
      ist auch hier auf die Methode Versuch und Irrtum angewiesen.
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.
    • jaypi schrieb:

      dosiere jetzt etwas stärker Bakterien nach.


      Und würdet ihr das im Rahmen des wöchentlichen WW absaugen oder immer gleich?


      Ich dosiere bei mir zB. gar keine Bakterien hinzu ;)

      WW mach ich alle 4 Wochen mit 10%

      Beim Licht hälst du dich aber nicht an die Tabelle von Henning, vllt. ist das ja schon die Ursache?
      Riffbecken 350liter
      Standzeit seit Dez 2016

      Klassisch eingefahren mit Lebendgestein und geduldiger Einfahrphase
    • Moin Heinz :)

      Stimmt, habe grün etwas runter gedreht in den Angaben. Ansonsten sind sie über einen 11h Tag verteilt gewesen.

      Mein Becken ist erst 4 Monate alt und wurde Steril eingefahren, also ohne LG- komme also nicht ganz ohne aus.

      Habe jetzt mal Royal um 10 % reduziert und die Dauer um 2h weniger auf 9.

      Liebe Grüße JP
      Liebe Grüße, Jean-Pierre
      -------------------------
      Red Sea Reefer 450l
      AI TwentySit HD 3x
      AquaMedic 8.1 Ecodrift Pumpen
      Filtersäule mit Zeolith, P-/Si-Absorber, Aktivkohle
      Regelmäßige Pflege mit Special Blend und Nite Out II
      Wöchentlicher Wasserwechsel 10 %
    • Harald schrieb:

      Hallo Jean-Pierre

      Zitat:

      Um Konkurrenzverhältnisse zu fördern, werden gern Bakterienpräparate
      eingesetzt. Die Erfolge sind allerdings recht unterschiedlich. Dies
      dürfte wohl an der unterschiedlichen Zusammensetzung und Eignung der
      jeweiligen Bakterienmischungen liegen.
      Welche Bakterien sind hier besonders geeignet? Ich weiß es nicht
      und dies dürfte selbst für Vertreiber derartiger Produkte gelten. Man
      ist auch hier auf die Methode Versuch und Irrtum angewiesen.
      Hi Harald,

      da hast du natürlich recht. Grundsätzlich befindet sich ein funktionierendes System in einem gewissen Equilibrium. Gleichzeitig führen veränderte Umweltfaktoren immer zu einer Verschiebung von Lebensgemeinschaften. So kann die intensivere Lichtsituation einen Teil der Bakteriencommunity zum Verhängnis geworden sein, weil sie auf meine Schwachlichtsituation der letzten Monate adaptiert war. Mit den neuen Kulturen wollte ich einfach neue Organismen ins System bringen die dann sich erneut adaptieren, eventuell sogar besser als die bereits vorhanden.

      Es ist halt alles nicht so tricky. Natürlich ist mir bewusst, wesentlich einfacher hätte ich es mit Lebendgestein gehabt, aber die Gründe wieso ich es diesmal anders machen wollte kennt ihr ja :) Jetzt muss ich da durch bis es passt.

      Liebe Grüße, Jean-Pierre
      Liebe Grüße, Jean-Pierre
      -------------------------
      Red Sea Reefer 450l
      AI TwentySit HD 3x
      AquaMedic 8.1 Ecodrift Pumpen
      Filtersäule mit Zeolith, P-/Si-Absorber, Aktivkohle
      Regelmäßige Pflege mit Special Blend und Nite Out II
      Wöchentlicher Wasserwechsel 10 %