Doryrhamphus dactyliophorus - Zucht

    • Doryrhamphus dactyliophorus - Zucht

      Hallo
      ich bin neu hier und hab gleich mal ein paar Fragen :)
      Ich habe ein Pärchen Zebraseenadeln, superschön und harmonieren perfekt, sie leben in meinem Seepferdchenbecken mit Leierfischen, einem Pärchen Korallengrundeln, einem Kardinal und einem Pyjamabarsch zusammen, ach ja ein altes Pärchen Clowns ist auch noch drin....
      Mein Zebramann trägt ständig Eier, ich habe mich bis jetzt nicht getraut, aber ich würde nun gerne versuchen einen Wurf aufzuziehen....
      Ich habe Copepoden schon angesetzt, einen Nauplienreaktor und habe heute einen Kreisel bestellt.

      Was brauche ich noch ? Hat schon jemand Erfahrung mit der Zucht und kann mir helfen ?
      Vielen Dank schon mal
      Grüßli
      Heike
    • Hallo Heike,
      herzlich Willkommen im Forum! :Willkommen1:
      Wie schön, dass du so ein harmonisierendes Paar hast! ^^
      Meiner Erfahrung nach lassen Zebra Seenadeln am besten ohne Kreisel aufziehen. Ich hatte meine zusammen mit Fridmani Larven in einem rechteckigen Becken mit Luftheber.
      Was für Copepoden hast du denn angesetzt? Größer als Tisben dürften sie nämlich nicht sein...
      Hast du das Männchen schon genau beobachtet? Wie lange trägt er, wann entlässt er die Jungen?

      Ich wünsche dir jedenfalls ganz viel Glück bei deinem schönen Vorhaben! :)
      Viele Grüße,
      Vanessa
    • Hallo Heike, zunächst

      :Willkommen1:

      Seenadeln habe ich selber noch keine gezüchtet, aber ein sehr guter Bekannter züchtet sie erfolgreich schon seit Jahren.

      Hier kannst du ein paar Bilder von seinem Keller sehen.

      Vielleicht meldet sich Josef ja noch zu Wort.
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.
    • Hallo Heike,

      auch von mir erstmal :Willkommen1:

      Denn Keller von Josef kenne ich auch, aber nicht erschrecken, der große Pott in der Mitte ist für deine Pläne nicht zwingend erforderlich.

      Gruß Guido
      Laß dir aus dem Wasser helfen, oder du wirst ertrinken, sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf den Baum.
    • Hallo an alle,
      vielen Dank für die nette Aufnahme :) ich freu mich und werde euch bestimmt fürchterlich löchern, ich entschuldige mich schon Mal dafür....
      @Vanessa, ja mein Pärchen ist supersüß ich habe sie aus einer Auflösung, sie fressen alles an Frost und er trägt ständig.....
      Also wohl die große Liebe...; am Sonntag hat er wohl das letzte Mal entlassen, ich habe bis jetzt nicht wirklich darauf geachtet, weil ich nicht
      sehen wollte, wie die Kleinen gefressen werden....
      Ich schätze, er wird spätestens am Wochenende wieder Eier tragen, ich könnte auch ein kleines Becken aufstellen, wollte sie aber lieber
      im Hauptbecken einhängen, ich hätte auch noch ein ziemlich großes Einhänge-Aufzuchtbecken.
      cops habe ich Tigerponds für später und Nitokra lacustris, da diese sehr klein sind

      @Harald und Guido, wow das sind Becken.... da muss ich noch viiiiel lernen, meine Familie hält mich schon für verrückt, mit 2 Meerwasser Becken und er hat einen Keller... Respekt !

      Grüßli
      Heike
    • Hallo Heike !
      Ein Kreiselbecken ist schon nicht schlecht. Im laufe der Jahre habe ich mit Kreiselbecken die besten Erfahrungen gesammelt. Zebraseenadeln Züchte ich schon seit knapp 10 Jahren. Die ersten 3 Tage brauch man eine kleinere Copepodensorte danach geht es Hautsächlich mit Salinenkrebsen ( Artemia ) .
      Wenn du etwas bestimmtes wissen willst kannst du mich gerne befragen. Ich hoffe das ich dir genügend helfe kann.
      Gruß Josef.
      :Willkommen1:
    • Hallo Josef
      vielen Dank für deine Hilfe, 10 Jahre... sind doch schon einige Nachzuchten...
      Noch trägt er nicht wieder... meinst Du Nitokra lacustris sind noch zu gross ?
      Ich habe den Kreisel auch noch nicht, ich hoffe er kommt bald... er ist zu Einhängen, ich denke dann habe ich mehr Sicherheit bzgl. der Werte.
      Wie fängst du die Babies ein, ich habe gedacht, ich setzte den Zebramann in den Kreisel zum Entlassen
      damit keines verloren geht....oder ?

      Grüßli

      Heike
    • Hallo Heike !
      Nitokra lacustris ist sehr gut haben eine größe von 0,04-0,7mm. Die meisten Zebraseenadelmännchen fressen die eigenen Jungen sofort auf. Es giebt natürlich auch ausnahmen. Ich habe dieses gelöst indem ich das Männchen in eine Blackbox einsetze. Blackbox heist nichts anderes wie absolute Dunkelheit. Dafür habe ich ein 30 und ein 60 Liter Becken. Diese Becken habe ich in eine Holzkiste ( Spanplatten )
      mit einem verschliesbaren Guckloch. Abends um ca. 23 Uhr sehe ich durch das Guckloch ob die Jungen schon da sind. Wenn ja setze ich das Männchen wieder zurück ins Aquarium. An dem morgen wenn das Männchen die Eier am Bauch hat schlüpfen diese am 10. Tag abends. Bei einem Jungen Männchen ist es manchmal schon am 9. Tag teilweise und am 10. Tag der Rest.
      Wenn du nicht zu weit entfernt wohnst kannst du dir die Zuchtanlage gerne einmal ansehen.Ich wohne in Herne ( Wanne-Eickel ).
      Gruß Josef.
    • Hallo Josef

      Bei mir herrscht heute Staatstrauer :( Mein Zebramann ist heute gestorben.... er war schon älter, ich hatte beide aus einer Auflösung und mir war klar, dass sie schon
      etwas älter sind, auch deswegen wollte ich nun endlich versuchen ein paar Kleine aufzuziehen...
      So ein Mist, hätte ich mich nur früher mal rangetraut :(:(:(
      Ich werde versuchen, ihr einen neuen Mann zu besorgen, kannst du mir dabei helfen ? Natürlich wohnen wir auch noch am Ende der
      Welt( an der Grenze zur Schweiz um genau zu sein...)
      Grüssli
      Heike
    • Hallo Heike !
      Das tut mir aber Leid. Einen Zebraseenadelmann zu bekommen ist nicht so einfach. Es gibt keine Unterscheidungsmerkmale zwischen Mann und Weib. Man muß auf sein Glück vertrauen und eine neue Zebraseenadel zu deiner vorhandenen einsetzen und beobachten ob sie sich vertragen. Wenn nicht sollte man versuchen ob man sie beim Händler gegen eine andere tauschen kann. Noch sicherer ist es wenn man die alte und die neue Seenadel mit einer durchsichtigen Trennscheibe 3-4 Tage von einander Trennt weil sie sich vom 1. Tag an gleich anfangen zu Streiten und es fliegen die Fetzen was auch den Tot von einer bedeuten kann. Durch eine Trennscheibe wird dieses verhindert. Wenn man sieht das sie ruhiger geworden sind kann man die Trennscheibe entfernen und sehen ob sie sich vertragen, dann können sie wieder zurück ins Aquarium.
      Gruß Josef.
    • Hallo Josef
      ja ich bin total unglücklich... so schade, die Beiden waren ein Herz und eine Seele...
      Ich habe beim verstorbenen Tier die Brutrinne gesehen, deswegen ging ich davon aus, dass es der Mann ist...?
      Hier unten haben wir keine Händler... :( deswegen muss ich mir ein Tier schicken lassen... ich werde bei Elena Theys anfragen, oder kannst du mir noch jemand empfehlen.?
      Ich werde sie dann trennen, wie du geschrieben hast.... und hoffen, das es klappt
      Vielen Dank
      Grüssli
      Heike
    • Guten Morgen Heike

      Mein Beileid. ;(

      Meine Wenigkeit wohnt ja gleich hinter der Grenz in der Schweiz, Raum Basel. ;)

      Ich habe da noch eine Nadel, habe da mal ein paar von Josef aufgezogen. Leider ist in einer Nacht dann "remi demi" gewesen und am nächsten Tag leider nur noch diese eine Seenadel. Nun kann ich dir aber nicht sagen ob es ein Männchen ist.
      Evtl. kann sich Josef dazu nochmals äussern.
      Älter ist sie auf jeden Fall.

      Wo Wohnst du an der Grenze zur Schweiz?
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning