Neustart 500l Riffbecken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      hier noch 2 aktuelle Fotos.
      Was sagt ihr? Sieht doch stark nach N. exquisita aus ?(
      Letzendlich ist es aber egal. Sie dürfen auch weiterhin bleiben ;)

      Gruß
      Betty
      105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Rossmont M7200 + Waver - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12 - Neustart 27.09.2017
      50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
      102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017
    • BettyT schrieb:

      Was sagt ihr? Sieht doch stark nach N. exquisita aus

      Von den Fischen habe ich jetzt nicht so den Plan Betty, aber wenn du es schreibt................
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu.
    • Hallo

      Pfeil und Schwertgrundeln springen aber auch sehr gerne.
      Meine beiden Helfrichs Schwertgrundel hatten beim fliegen die falsche Richtung, und unsere Katze ein
      teueres Trockenfischfutter. :dash:
      Gruß
      Ewald : :duck:
    • Neu

      Hallo Zusammen,

      leider läuft es bei mir gerade richtig besch.....
      Der nicht so gut fressende Doktorfisch war ein höllischer Vorbote. Bei mir ist eine massive Cryptocarion/Oodinium Mischinfektion ausgebrochen und ich musste mich schon von einigen Fischen verabschieden. Unter anderem mein A. percula Mann, der schon 7 Jahre bei mir wohnt und auch der C. tominiensis Mann, auch schon seit 5 Jahren bei mir, ist am Montag leider verstorben. Das war schon ein recht tränenreicher Abschied ;( Das war natürlich schon ein recht großer Fisch.
      Da der gesamte Fischbestand betroffen war, kam leider kein Quarantäne/Behandlungsbecken in Frage. So habe ich verschiedenste Mittelchen von Aquarium Münster dosiert, deren Erfolg natürlich eher bescheiden waren. Darüber hinaus laufen seit über 2 Wochen insgesamt 3 UVC-Klärer. Eine 15 Watt DeBary, eine 18 Watt JBL und eine 9 Watt Eheim. Und ich verfüttere Sera Costapur und natürlich Knoblauch und Vitamine.
      Ich hoffe, dass ich den Mist bald wieder in den Griff bekomme. Die meisten Fische sehen schon pünktchenfrei aus und fressen alle samt. Heute Morgen hatte mein Chelmon allerdings recht trübe Augen :(
      Da möchte man am liebsten wieder alles hinschmeißen...

      Gruß
      Betty
      105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Rossmont M7200 + Waver - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12 - Neustart 27.09.2017
      50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
      102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017
    • Neu

      Hallo Betty,

      ui, dass scheint aber wirklich ein heftiger Ausbruch gewesen zu sein. :(
      Hast Du eine Ahnung warum das passiert ist?

      Mit den Mittelchen hatte ich damals auch nur mäßigen Erfolg (und der Abschäumer hat ewig gebraucht sich zu fangen).
      Ich denke Knoblauch und UV sind da auf jeden Fall mindestens ebenso hilfreich.
      Hast Du die Möglichkeit noch Ozon in geringer Dosis dazu zu geben?

      Drück die Daumen, dass es jetzt wieder besser wird.
      Das mit dem Chelmon könnte eine Sekundär-Infektion sein. Hatte bei mir nach den Pünktchen damals auch ein Fischlein.

      Grüße
      Skaarj
      LED-Calculator.de - Calculator für (DIY) LED Meerwasserbeleuchtung
    • Neu

      Hallo,

      Steffi schrieb:

      Betty, das tut mir echt leid für dich! ;(
      Danke, Steffi.


      Skaarj schrieb:


      Hast Du eine Ahnung warum das passiert ist?
      Leider nicht so recht. Es scheint aber aus dem Übergangsbecken gekommen sein. Denn die größeren Fische habe ich ja bereits nach rund 4 Wochen ins neue Becken getan, weil der große Doktor verhaltensauffällig war und nicht gefressen hat. Pünktchen habe ich an ihm aber gar keine gesehen. Eine Woche später ist mir das aber erst so richtig bei den Anemonenfischen aufgefallen. Da war es dann aber schon viel zu spät. Grundsätzlich war es wohl eine Mischung aus zu engem Raum, zu wenig Strömung und zu viel Stress mit dem Umsetzen - darüber hinaus hatte ich viel privat und beruflich um die Ohren, so dass eine kleine Vernachlässigung eingetreten ist. Das aber nach so einer kurzen Zeit, so einen massiven Ausbruch/Befall kommen kann, hätte ich im Leben nicht gedacht.
      Da ich in diesem Becken auch schon meine Seepferdchen "verloren" habe, überlege ich ernsthaft, das Teil zu verkaufen. Obwohl eigentlich für nächstes Jahr darin ein Clown-Fangschreckenkrebs geplant ist (war).


      Skaarj schrieb:


      Hast Du die Möglichkeit noch Ozon in geringer Dosis dazu zu geben?
      Mit diesem Thema habe ich mich noch gar nicht beschäftigt. Ich weiß, dass die Tunze Abschäumer einen extra Zugang dafür haben. Bei mir werkelt jedoch ein Mini Bubble King...

      Gruß
      Betty
      105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Rossmont M7200 + Waver - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12 - Neustart 27.09.2017
      50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
      102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017
    • Neu

      Hi Skaarj,

      mir fällt gerade ein, dass ich bei meinem Händler im Schaubecken einen Lippfisch gesehen habe, der mir außerordentlich gut gefällt.
      Kannst du mir sagen, welche Art das ist?

      Gruß
      Betty
      Bilder
      • IMG_0468.JPG

        1,2 MB, 2.016×1.512, 15 mal angesehen
      105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Rossmont M7200 + Waver - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12 - Neustart 27.09.2017
      50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
      102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017
    • Neu

      Guten Abend Betty

      Wahrlich keine schönen Nachrichten, tut mir sehr leid um die Fische. :(

      Hoffentlich fängt sich der Rest vom Fischbesatz.
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu.
    • Neu

      Hallo,


      Harald schrieb:


      Wahrlich keine schönen Nachrichten
      Nein, das ist wohl war.
      Der Chelmon sieht glaube ich auf einem Auge nicht mehr sehr viel. Als ich vorhin nach Hause kam und zum Aquarium gegangen bin, hat er mich erst sehr spät gesehen und sich erschrocken. Das rechte Auge ist sehr, sehr trüb und weiß belegt :( Und auch der Doktor bekommt jetzt leicht trübe Augen. Alle anderen Fische sind OK.

      Skaarj schrieb:



      Das mit dem Chelmon könnte eine Sekundär-Infektion sein.
      Kann ich da irgendwie unterstützen?


      Skaarj schrieb:



      sollte ein Cirrhilabrus solorensis sein. Die 1000 Liter im Lexikon halte ich aber für übertrieben.
      Danke. Den finde ich echt schick :rolleyes:

      Gruß
      Betty
      105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Rossmont M7200 + Waver - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12 - Neustart 27.09.2017
      50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
      102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017
    • Neu

      Hallo Betty


      Betty schrieb:

      Mit diesem Thema habe ich mich noch gar nicht beschäftigt. Ich weiß, dass die Tunze Abschäumer einen extra Zugang dafür haben. Bei mir werkelt jedoch ein Mini Bubble King...

      Du kannst Ozon über jeden Abschäumer laufen lassen.
      Gruß
      Ewald : :duck:
    • Neu

      Hallo Ewald,

      danke für deine Rückmeldung. Ich habe mich ein wenig in das Thema eingelesen.
      Es gibt ja schon recht günstige Ozon-Geräte. Aber ich habe gelesen, dass die angesaugte Luft recht trocken sein sollte und es dafür auch zusätzliche Filter gibt, die auch nicht wirklich preisgünstig sind. Außerdem hieß es in einem Artikel, dass der Abschäumer explizit für die Nutzung von Ozon geeignet sein sollte.
      In der Beschreibung meines Abschäumers steht zu Ozon leider gar nichts. Das hat mich doch sehr verunsichert.

      Das Internet bietet ja eine Fülle von Informationen. Hier der Bericht, über den ich gesprochen habe.
      aquariumwest.de/ozon-im-meerwa…rium-sinnvoll-oder-nicht/

      Wenn es da einen einfachen Weg gibt, dann immer gerne her damit. Vielleicht auch mit gezielten Produktvorschlägen. Danke.


      Gruß
      Betty
      105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Rossmont M7200 + Waver - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12 - Neustart 27.09.2017
      50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
      102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017
    • Neu

      Hallo Betty

      Wie von Ewald schon geschrieben Ozon kann über jeden Abschäumer betrieben werden. Bei mir läuft Ozon dauerhaft über einen Luftabschäumer. Den Bericht von Ozon im Meerwasseraquarium halte ich in einigen Dingen für übertrieben dargestellt.

      Wird Ozon in Maßen eingesetzt ist es weder für Mensch und Tier in diesem Fall Fisch gefährlich.
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu.
    • Neu

      Hallo Betty
      Harald hat schon recht . Die Dosierung ist wichtig.
      Nachdem ich die Probleme mit meinem Seepferdchen hatte, habe ich UV und Oconisator wieder vom Speicher geholt.
      Habe das Ozon über ein Lindenholz in einer Ecke des 130 ltr Becken eingebracht.
      Nach 2 Stunden bemerkte ich aber eine erhöhte Atmung bei den Tieren.
      Jetzt lauft der Ozonisator auf schwächste Einstellung und vor der Kohle Filterkammer aber auch nur 3 Stunden am Tag.
      Uv Lampe 36 Watt ca 4 Stunden.
      Atmung ist jetzt ganz normal. Bakterien sind raus. ( Hoffe ich )
      Möchte aber gerne auf beides verzichten.
      Im Korallenbecken läuft seit einem Jahr kein Ozon und kein UV
      Alle werte super nur der Nitratwert ( 1mg )ist etwas wenig.
      Grüße
      Heiner
    • Neu

      Hallo,

      ich danke euch für die Ausführungen. Ich habe mich jetzt aber erstmal gegen Ozon entschieden, da Marubis vom Einsatz von Ozon bei Cryptocarion und auch bei Oodinium abrät. Dort steht, dass die Dosierung, die effektiv Parasiten abtöten würde auch massiv die Schleinhäute der Fische schädigt und so eher zur Infektion beiträgt...
      Meiner Percula Dame ging es die letzten 2 Tage wieder richtig schlecht. Heute scheint es ihr wieder etwas besser zu gehen. Gefressen hat sie heute aber auch wieder nichts :(
      Statt ständig irgendwelche Mittelchen ins Becken zu kippen, die sowieso nur wenig bringen, würde ich mich jetzt lieber dem Immunsystem und den Schleimhäuten widmen. Hat jemand da einen Tipp, ausser Vitamine und Knoblauch? Was ist mit Thera P? Allerdings soll dann ja wieder die UV aus ?(
      Immerhin laufen die 3 UV-Anlagen ja schon eine ganze Weile und ich hoffe, dass ich bald gute Neuigkeiten berichten kann.

      Gruß
      Betty
      105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Rossmont M7200 + Waver - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12 - Neustart 27.09.2017
      50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
      102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017