Neuanfang mit Hindernissen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fellnase schrieb:

      Ansonsten habe ich mir wahrscheinlich diesen Schwamm: Carteriospongia vermifera eingehandelt.

      Ich hoffe, dass ich gestern alles mit Calziumhydroxid erwischt habe. Offensichtlich hat das aber einer Kegelfechterschnecke nicht gefallen. Sie fehlt seitdem.

      Den Tieren geht es insgesamt aber gut:
      Hallo Burkhart,

      ich finde das Becken entwickelt sich sehr schön. Die geposteten Ansichten schauen doch sehr schick aus. :)

      Wegen dem Schwamm empfehle ich Dir, unbedingt dran bleiben! Ich denke mal, dass Du sicherlich nicht alles erwischt hast.
      Da reicht leider schon ein winziges Stückchen in irgendeinem Loch und der Schwamm kommt wieder. :S

      Grüße
      Skaarj
      LED-Calculator.de - Calculator für (DIY) LED Meerwasserbeleuchtung
    • Skaarj schrieb:

      Wegen dem Schwamm empfehle ich Dir, unbedingt dran bleiben! Ich denke mal, dass Du sicherlich nicht alles erwischt hast.
      Da reicht leider schon ein winziges Stückchen in irgendeinem Loch und der Schwamm kommt wieder.
      Das ist wohl wahr Skaarj. Das Problem ist nur, dass ich verschiedene Schwämme habe. Da fällt es oft schwer, zu unterscheiden. Ich muss also erst warten, bis sich die Verästelungen bilden, bis ich mit Sicherheit sagen kann, ob es so ein Biest ist. :seufz:
      Gruß
      Burkhart

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Fellnase ()

    • Meine Nerven!!!!

      Den Schwamm bekomme ich nicht mehr raus! Jetzt heißt es, sich Gedanken über eine Neueinrichtung zu machen - und zwar über das Procedere.

      Ich habe mal bei Riffsystem (Miriam Löw) angefragt und stehe mit Norbert Dammers in Verbindung wegen seiner neuen DEKO. Letztere ist favorisiert.

      So weit so gut. Es soll also die gesamte Deko ersetzt werden. Den Sand kann ich ja drin lassen - oder? Das kommt aber fast einer Neueinrichtung gleich. Dabei möchte ich natürlich die Verluste, vor allem bei den Fischies so gering wie möglich halten. Ein zweites Becken nur zur Umstellung daneben, ist mir eigentlich zu aufwändig.
      Deshalb würde ich gerne die Fische in einer 60l-Tonne einen Tag zwischen hältern, bis die Deko wieder steht und die Korallen am Platz sind. Zur Vermeidung zu hoher Ammonium/Ammoniak-Werte würde ich eine Woche lang jeden zweiten Tag oder auch täglich 120l(=1/3) Wasserwechsel machen. Wäre das ein einigermaßen sicherer Weg? Meinungen dazu werden gerne entgegen genommen.
      Gruß
      Burkhart
    • Hallo Burkhart

      Meine ganz ehrliche Meinung, ich würde das an sich gut laufende Aquarium wegen dem Schwamm nicht neu starten.

      Hatte auch monatelang so einen Schwamm den ich immer wieder abgebrochen habe, irgendwann hat er aufgeben nach zuwachsen.
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.
    • Hallo Burkhart

      Fellnase schrieb:

      Deshalb würde ich gerne die Fische in einer 60l-Tonne einen Tag zwischen hältern, bis die Deko wieder steht und die Korallen am Platz sind.
      Da sehe ich kein Problem, solange diese Tonne auch eine Pumpefür die Umwälzung und einen Heizstab erhält.

      Geht auch 3 Tage. ;)
      Dies mussten meine beim AQ Wechsel aushalten. Ohne Verlustim Fall.

      Wirst du das alte Wasser im Becken lassen?
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning

    • Hallo Burkhart,
      ich bin da "meinungstechnisch" eher bei Harald. Wegen des Schwamms würde ich nicht das komplette Becken umreissen.
      Einmalhandschuhe an (das reicht auch bzgl. Giftigkeit; du sollst ihn ja nicht essen) und abmachen, wo du ran kommst und gucken, dass es keine Plage wird.
      Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)
      -------------------
      Salzige Grüße
      Achim
    • Hi Achim,

      also zum Hobby wird das Neu Einrichten des Beckens sicher nicht. Aber mit Abmachen ist es leider nicht getan. Der Schwamm hat eine sehr feste Konsistenz und lässt sich nicht so einfach aus der Deko lösen. Außerdem wächst er sicher zum größten Teil dort, wo man nicht von oben hinkommt. Jedes kleine Stück, das man nicht erwischt, wächst weiter. Ich muss mal abwarten, wie schnell er sich vermehrt, denn freiwillig mache ich natürlich die Umstellung nicht.
      Gruß
      Burkhart
    • Hallo Burkhart

      Dir ist aber schon bewusst das wenn du künstliches Gestein in welcher Form auch immer für einen Neustart verwendest die Biologie erst mal hin ist.

      Fische im Fass finde ich persönlich auch nicht das Gelbe vom Ei. ;(

      Fellnase schrieb:

      Der Schwamm hat eine sehr feste Konsistenz und lässt sich nicht so einfach aus der Deko lösen.
      Wie geschrieben abbrechen und den Rest vorsichtig mit Säure abspritzen. Was hinter dem Aufbau wuchert was soll der Schwamm anrichten :?: Ein gesamter Austausch wird auch keine Garantie sein das der Schwamm verschwindet.
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.
    • Hallo Burkhard,

      sorry, aber 1.ist der Name des Schwammes falsch (geistert schon ewig in Büchern und im Internet falsch herum) und 2. kann ich mir nicht vorstellen, dass der Schwamm ein ganzes Becken in Gefahr bringen kann,

      Welche Schäden genau hast du, erwartest du und was gibt es tatsächlich an nachgewiesenen Problemen ? Sind es nur deine Ängste und Befürchtungen oder gibt es was ganz konkret Schlimmes in deinem Becken?

      Stell mal hier ein paar Fotos ein und laß uns gemeinsam in Ruhe drüber reden. ;)

      Laß dich nicht verrückt machen.
      lg von Siglinde
      Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
      sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)

    • So, ich habe mal versucht, den Schwamm zu fotografieren. Das ist gar nicht so einfach mit dem Handy. Er ist bläulich und unterscheidet sich daher sehr schwer vom Gestein. Die Lichttriebe, wie im MWL beschrieben, habe ich kürzlich erst abgesaugt, sodass nur noch die Schwammkörper übrig sind. Einige habe ich mit Salzsäure dezimiert. So und nun die Bilder:


      meerwasser-lexikon.de/tiere/1555_Schwamm_unbekannt.htm

      Sehe gerade, ist im MWL nicht mehr erreichbar, dafür gibt es aber unter dem Synonym Cacospongia poculum einen Hinweis. Da scheinen sich die Gelehrten zu streiten.
      Gruß
      Burkhart
    • Hallo Burkhart,

      ja, der Schwamm ist wirklich nervig. :wacko:
      Ich hatte (und habe) diesen auch im Becken.
      Daher habe ich in den letzten Wochen die am schlimmsten betroffenen Steinaufbauten entfernt.

      Zudem habe ich nun den dritten Versuch mit den Seestern L.multiflora gestartet. Dieser soll wohl
      an den Schwamm gehen. Leider waren die ersten beiden Versuche missglückt, da die Sterne
      nach dem einsetzen verstorben sind (wohl doch recht empfindlich). Die jetzigen 3 sind dafür gut
      unterwegs. Mal schauen ob sich was hinsichtlich Schwamm tut.

      Das ganze Becken würde ich aber an Deiner Stelle nicht neu starten. Dann fängst Du wieder von
      vorne an und Du wirst definitiv wieder Stellen mit dem Schwamm (oder Sporen) mit rein bringen.

      Daher würde ich schauen, die schlimmsten Stellen raus zu bekommen. Bei mir waren es auch
      zwei besonders schlimme Stellen.



      @Siglinde: so richtig weiß wohl niemand wie der Schwamm richtig klassifiziert ist ....

      Carteriospongia foliascens

      Grüße
      Skaarj
      LED-Calculator.de - Calculator für (DIY) LED Meerwasserbeleuchtung
    • Hallo Burkhart,

      dass schlimme ist, die größere Menge vom Schwamm sieht man auf dem Bild nicht mal ....
      Das Zentrum lag im hinteren Bereich im Schatten, da war quasi der Stein komplett überwachsen.
      Von der Zeit würde ich sagen, so etwa 5 Monate, wobei ich schon immer wieder gezupft hatte.

      Daher wie geschrieben mein Tipp, raus mit dem meist betroffenen Steinen. Den Rest zupfen
      oder wegspritzen. Wenn sich die Sterne bewehren, dann melde ich mich eh nochmal dazu.

      Viel Glück.

      Grüße
      Skaarj
      LED-Calculator.de - Calculator für (DIY) LED Meerwasserbeleuchtung
    • Hallo Burkhart,

      hast du mehrere Arten von Schwämmen, oder täuscht das?

      Auf dem letzten Bild von dir ist etwa mittig auf 1 Uhr noch etwas ehr lilafarbiges.

      Gruß Guido
      Laß dir aus dem Wasser helfen, oder du wirst ertrinken, sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf den Baum.