Blue Marine Reef 200

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Hendrik

      Ich denke du hast bereits mehr als genug Gestein im Becken, da wird kein weiteres vom Händler mehr gebraucht.

      Wie schon angesprochen wurde ,solltest du versuchen ein wenig mehr Tiefenwirkung ins Riff zu bekommen.
      Vor allem mehr Horizontale schaffen .Es wir sehr schwierig Korallen an steilen Steinen zu befestigen.

      Weniger ist mehr vergiss bitte nicht das auch noch Korallen einziehen ,und wachsen sollen.

      LG Andreas
    • Macht das wirklich Sinn mit den Lichtrasterplatten unter den Steinen? Da sind doch anaerobe Zonen vor programmiert!?
      Liebe Grüße
      Andreas

      120l Mini-Nordsee seit 19.04.2017
      - Tunze Turbelle NanoStream 1800l/h
      - AquaMedic Midiflotor
      - 10W/ 6500k LED Strahler
    • : hallo all :

      Da hat Ausloggen89 nicht ganz unrecht, vor allen dann wenn du das Gestein nach dem Sand ins Aquarium geben würdest.
      Die Lichtrasterplatten weren voll mit Sand der alle Stoffe speichert, nur kommt keiner mehr so recht rann, stehen ja Steine darauf :thumbdown: .
      Was man da so liest das die Glasbodennplatte reisen oder brechen könnte durch das Gewicht vom Gestein halte ich für sehr unwahrscheinlich, sie verkratzt , da aber nicht tragisch ist :wacko: .
      Wenn du aber bedenken hast , einfach eine 1 bis 2 mm Plexiglasscheibe auf den Boden kleben, darauf achten das nichts zwischen Bodenplatte und Scheibe kommt verkleben fertig :whistling:
      : fisch :
      : seepferd : Wer die Gelegenheit im vorbeigehen ergreift, braucht keine glücklichen Träume : seepferd :

      Mit besten Grüßen Stefan

    • Hallo.
      Ne ich wollte auch nicht mehr alles rausnehmen um das einzusetzen. Das die Platte reißt halte ich auch für unwahrscheinlich.
      Ich wollte nur mal gucken wie ich denn Aufbau vielleicht noch was verändere

      Gruß Hendrik
    • Hallo Hendrik,

      ich habe meinen ersten Aufbau auch sehr "massiv" gestaltet. Und ich kann dir sagen, dass es bei diesem Aufbau fast unmöglich ist die Steine komplett zu umspülen. Das bringt später wirklich doofe Probleme.
      Persönlich finde ich es aber auch sehr wichtig, den Fischen Versteckmöglichkeiten zu bieten. Das wird bei einigen sehr "luftigen" Aufbauten aus meiner Sicht oft nicht berücksichtigt.
      Wünsche dir aber schon mal ein aufregenden Start :)

      Gruß
      Betty
      105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Rossmont M7200 + Waver - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12 - Neustart 27.09.2017
      50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
      102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017
    • Hallo Betty
      Ja ich sehe auch so das es sehr wichtig ist viele Verstecke zu bieten.
      Und ich persönlich liebe es sich vor das Becken zu setzen und zu sehen wie ein Fisch im Riff verschwindet und sich dann zu fragen wo er wohl wieder auftaucht.
      Danke für deine lieben Wünsche. Wie ich heute gesehen habe bildet sich langsam eine Schicht von Algen auf dem Boden und dem.obersten Stein.

      Gruß Hendrik
    • Ausloggen89 schrieb:

      Macht das wirklich Sinn mit den Lichtrasterplatten unter den Steinen? Da sind doch anaerobe Zonen vor programmiert!?


      Hallo zusammen,

      also ich selbst bin auch kein Fan von Lichterraster unter dem Aufbau.
      Das mit den anaeroben Zonen ist da natürlich ein Thema.
      Daher würde ich, wenn ich die Platten verwenden würde, diese nicht auf
      den Boden legen sondern noch ein paar kleine Füße darunter bauen.

      Das mit dem Plexi hatte ich auch im alten Becken. Allerdings hat es den
      Nachteil, dass wenn die Fläche zu groß ist, dass unter den Platten dann
      (da diese ja nicht ganz plan abschließen) sich ebenfalls feines Material
      ablagern kann.

      Daher bin ich inzwischen dazu übergegangen, mir immer kleine Podeste
      aus Lebendgestein zu bauen, welche schön durchspült werden.
      Unter den Füßen können dann kleine Plexistücke liegen und es
      entstehen keine Druckpunkte und es gibt keine Ablagerungen.

      Grüße
      Skaarj
      LED-Calculator.de - Calculator für (DIY) LED Meerwasserbeleuchtung
    • Hallo
      Normalerweise verwende ich die Test von red sea aber bei nh3 von Colombo. Also die Wasser Werte müssten eigentlich OK sein und auf keinen Fall toxisch, denk diese Nacht konnte ich hunderte von kleinen Krebschen beobachten die durch das Becken schwirren

      Gruß Hendrik
    • Hallo Hendrik,

      ok, die 0,25 klingen schon mal nicht so unglaublich ^^
      Allerdings sind selbst die 0,25mg noch deutlich zu viel. Die Einfahrphase sollte eigentlich zumindest hinsichtlich NHx weiter fortgeschritten sein.
      NHx sollte schon in Richtung 0 gehen, 0,1 ist durchaus mal für kurze Zeit noch ok.

      Hast Du den eigentlich irgendwelche Starter-Bacs verwendet?

      Der Start in einem Becken sollte eigentlich so ausschauen:

      ig-meeresaquaristik.de/index.p…fe6a3397944d084aedc1dcfc3


      Grüße
      Skaarj
      LED-Calculator.de - Calculator für (DIY) LED Meerwasserbeleuchtung
    • Hallo Leute
      Bei meinem Händler sind zwei sehr kleine Centropye Argi die es mir sehr angetan haben. Und dir passen ja auch ins Becken. Jetzt die Frage da die in zwei unterschiedlichen Becken sind und nicht als Pärchen gehalten werden. Kann man das Risiko eingehen und beide gleichzeitig einsetzen und sie bilden ein pärchen und besser nur einen nehmen warten bis der groß ist und dann nen kleinen nach setzten? Ich schätze die sind beide so 3 cm

      Gruß Hendrik :)
    • wenn Sie beide noch so klein sind sollte das gehen.
      Die meisten Zwergkaiser sind protogyne Hermaphroditen; aus Weibchen können Männchen werden; dieser Vorgang ist aber nicht reversibel.
      Bei 3cm Größe kannst du aber meiner Meinung nach davon ausgehen, dass beide Tiere noch weiblich sind.
      Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)
      -------------------
      Salzige Grüße
      Achim