Würzburger Reefer 525xl

    • Würzburger Reefer 525xl

      Endlich ist es geschafft.
      Das alte Becken ist leer und das Neue voll.
      Und weil ich und meine bessere Hälfte nicht alleine davon begeistert sein wollen, stell ich es euch mal vor.

      Es handelt sich um ein Reefer 525xl das mit einer Evergrow 5012 beleuchtet wird.

      Ausserdem verbaut:
      Jebao DCP5000
      Coral Box D500
      Jebao CP40 mit T1 Controller
      Jebao CP25
      Jäger 300W Heizer
      KnePo Fließbett Intern Smart 2,5L double
      Coral Box A100 Auto Top off
      Jebao 4 Kanal Dosierpumpe

      Versorgungssystem Balling Light mit Fauna Marin Trace 1-2-3

      Hier erst mal das Alte.... RIP

      Was ich aus dem Becken geholt hab war echt übel, vom Aussehen und vom Geruch.

      Daher hab ich mich dann für einen weitaus luftigeren Aufbau entschieden und auch die Menge an Bodengrund drastisch reduziert.



      Der Umzug war etwas schwierig da das Reefer in Würzburg steht und das Alte Becken in Wiesbaden. Daher musste ich es hinbekommen beide synchron laufen zu lassen und wie man hier sieht, ging das nur mit zusammengewürfelter Technik und etwas einfallsreichtum ^__^


      Eingefahren wurde das Becken mit dem Red Sea Mature Kit und ganz wenigen Lebendgestein.
      Es gibt ja viele.....vieeeele...... SEHR viele meinungen was das Einfahren eines MW-Beckens angeht aber ich bin von der Methode wirklich positiv überrascht. Die "Algenphase" war einfach nur putzig. 5 Einsiedler und 5 Turbos waren so schnell damit fertig das ich das gefühl hatte ich müsste sie zufüttern :MALL_~12: :dh:

      Damit die Insassen nicht fliehen können haben wir einen Rahmen mit Fliegengitter selbst gebaut.



      Ausserdem habe ich im rechten Schrankabteil 2 Bretter montiert und eine Klappe davor gesetzt die als Controller-Halter dient und jegliche Netzteile versteckt.
      Es schafft auch Platz um später einen 20L Kanister mit KH Lösung unter zu bringen.



      Auf die rechte Seite neben das AQ kommt dann irgendwann noch eine Lösung für ein Wasser-Reservoir. Derzeit ist es eine blaue 60L Tonne.

      Die Weichen stehen schon echt super da.



      Hoffe mein Sorgenkind wird sich dann bald auch wieder aufraffen...


      und das wars auch fürs Erste.
      Bei Interesse gibt es natürlich auch Updates.
    • Guten Morgen Jonas

      Vielen Dank für die außergewöhnliche Vorstellung deines Würzburger Reefer. :good2:

      Und wieder mal ein sehr schönes Mischbecken. :yes:

      Dule schrieb:

      Eingefahren wurde das Becken mit dem Red Sea Mature Kit und ganz wenigen Lebendgestein.

      Vielleicht magst du über diese Methode noch etwas schreiben ggf. in einem separaten Thema.

      Ich wünsche dir weiter viel Erfolg und natürlich freuen wir uns auf weitere Updates. :wink:
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Mein Hippocampus reidi Würfel und hier die Vorgeschichte dazu.
    • Hallo Jonas

      : danke : für deine sehr ausführlichen Bericht sowie den schönen : foto :

      Harald schrieb:

      Zitat von »Dule« Eingefahren wurde das Becken mit dem Red Sea Mature Kit und ganz wenigen Lebendgestein.


      Vielleicht magst du über diese Methode noch etwas schreiben ggf. in einem separaten Thema.

      Da schliesse ich mich gleich an, kenne ich auch nicht.
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning

    • Das Becken entwickelt sich bisher gut. Auch die angeschlagene Acanthastre sieht auch aus als würde sie sich langsam erhohlen.



      Wenn man das Verhalten der Fische im neuen Becken mit dem im jetztigen
      vergleicht, sind sie soooo viel Entspannter und Neugierig. Sie schwimmen
      einem hinterher und verstecken sich nicht mal schreckartig wenn eine
      Hand ins Wasser kommt. Der Pinzetten Doc kommt sogar angeschwommen.



      Und hier mal eine Aufnahme. Leider nur mit dem Handy und etwas verwackelt.

      [video]www.youtube.com/watch?v=_67lESGZm9Q[/video]

      youtube.com/watch?v=_67lESGZm9Q
    • Morgen Jonas

      Wenn man das Verhalten der Fische im neuen Becken mit dem im jetztigen
      vergleicht, sind sie soooo viel Entspannter und Neugierig.

      Bei meiner letzten Beckenvergrösserung vor 10 Jahren habe ich sehr ähnliche Sachen festgestellt.
      Hier ging es unter anderem nochmals 20cm in die Höhe.

      : danke : fürs Video :good2:
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning

    • Morgen Jonas,

      wirklich ein schönes Becken! Mir gefällt besonders der schön ausgeglichene Aufbau :)
      Liebe Grüße
      Andreas

      120l Mini-Nordsee seit 19.04.2017
      - Tunze Turbelle NanoStream 1800l/h
      - AquaMedic Midiflotor
      - 10W/ 6500k LED Strahler
    • Ja die Gonios stehen jetzt deutlich besser. Ich nehme an da hat auch viel mit den Gammelecken und dem Rost zutun.

      Die "Gyre"s laufen ohne viel schnick schnack im konstanten Modus. Jediglich die CP40 geht ab 21Uhr auf 50% runter.
      Die breiten strömungen treffen sich in der Mitte und verwirrbeln recht schön. Mit nur einer Pumpe hat man leider auf der einen Seite zu viel Druck und auf der anderen zu wenig Zug.
    • Danke.

      Ich kann schon etwas zur Lampe sagen aber echte Ergebnisse und Messungen hab ich leider keine. Würde mich selbst stark interessieren wie das Spektrum etc ist.

      Je nachdem wie sich das Becken jetzt entwickelt wird sich zeigen ob sie was taugt ;)
      Das 300er Becken wurde ja auch damit befeuert und es gaub auch gutes Wachstum bei vielen Korallen. Gab aber auch Faktoren wie die Gammel-Ecken und Rost. Mit T5 hätte ich dann auch keine top Korallen ziehen können.

      Wie gesagt wird sich jetzt wohl Zeigen.

      Aber mal zu der Lampe ansich.
      Specifications

      1.IT5012 LED Aquarium Light

      2.Actual power: 240W

      3.Input Voltage: AC100~240V

      3.Dimension: 48"x8.5"x0.98"

      4.CE&RoHS approved





      Quick Details





      Model Number: IT5012

      Light Source: LED

      Item Type: Aquarium Lights

      Emitting Color: red,green,blue,white,uv

      LED quantity: 88pcs

      LED view angle: 90 degrees

      Input Voltage: AC100-240V

      LED Brand: Osram,Cree,SemiLED

      Brand Name: EverGrow

      Certification: CE and RoHS

      Life: 50,000 hours

      Warranty: 15 months factory

      Product size: 120*215*25mm

      Net weight: 5.8kgs/pc








      New Features

      1, Oram & Cree diodes.

      2, Wireless 6 channels to control, simulate sunrise, sunset.

      3, Full aluminum housing, excellent for heat dissipation.

      4, Delicate thin housing, only 25mm thickness.

      5, Thermostat controller.


      Bei dieser Lampe handelt es sich im grunde um eine direkte Weiterentwicklung der bekannten "Bierkiste" bei der etwas mehr auf Design und Funktionalität gesetzt wurde.
      Es wurden auch weniger LEDs verbaut aber dafür 5w bei den Weißen und Blauen. Die Lüfter wurden bei den Bierkisten oft bemängelt weil sie zu laut waren. Bei dieser sind sie jetzt temperaturabhängig geregelt. Sprich wird die Lampe zu warm, schalten die Lüfter ein.
      Je nach Raumtemperatur passiert das ab und zu mal. Hören kann man sie schon wobei die Lüfter die das Becken an heißen Tagen runterpusten diese bei weitem übertönen : venti :

      Die "UV" LEDs sind der HAMMER. Wenn man sie allein schaltet wirkt es fast so als würde das Becken ausschließlich durch die Flureszens der Korallen leuchten. Das man diesen Modus nicht dauerhaft fährt ist klar aber es ist ein cooles Gimmick und die Kinnladen fallen immer runter wenn Besuch da ist :biggrin:
      Bei der Lichtfarbe kann man natürlich spielen wie man will.



      Um die 150cm auszuleuchten reicht sie dicke aus. Es wird schließlich ein Mischbecken.
      Bei einem SPS dominierten Becken würde ich wegen der Tiefe auf 2 Einheiten setzten oder aber vorne wie hinten T5 Röhren dazuschalten.


      PS: Hat nicht jemand mal ein für den Henning zum vermessen? : haben :
    • Habe versucht jemanden zu finden der diese Lampe hat und zufällig auch in Darmstadt dabei ist. Leider habe ich niemanden gefunden und ich selbst bin gerade an dem Tag im Umzugs-chaos :(

      Im Becken gab es inzwischen einige ausfälle aber wiederum auch positive Entwicklungen.

      Der türkise Seriatopora Hystrix Stock hat es nicht geschafft und ist abgestorben und ein grüner Montipora ableger ist in irgendeiner öffnung verschwunden :pardon:
      Allgemein sehen die Montis nicht sooooo prall aus. Hingegen haben die Acropora ableger wieder an Farbe gewonnen und man kann wieder Tentakel erkennen.

      Die Euphyllia glabrescens hatte anfangs dünne lange Arme, die jetzt etwas kürzer und an den Spitzen fetter geworden sind. Jemand eine ahnung woran das liegen kann?

      Einen wirklich deutlichen schub haben alle Gonios gemacht was man auch ganz gut auf den Bildern erkennen kann.

      Das Sorgenkind Acanthastrea...... naja seht selbst :D